Ab 20.08. mehr Takt auf der SL 3 & Zusatzfahrten SL 1

  • Hallo zusammen,


    wie ihr unten stehendem Link entnehmen könnt gibt es Neuigkeiten auf der SL 3.


    Die HEAG scheint wohl endlich zu begreifen das Ausrückfahrten aus den Depots zu ihrem Bestimmungsort gut zu vermarkten sind wenn sie im Fahrplan angegeben sind.


    Pressemeldung

  • Kommen die anderen Kurse vom Böllenfalltor?
    Von welcher Linie kommt die fahrt der Linie 1 Abfahrt um 19.30 am Hauptbahnhof?
    Woher kommt der Einsatzwagen um 7.16 ab Gleisschleife Merck?
    Gibt es irgendwo eine Liste aller Einsatzwagen in Darmstadt und warum stehen die meisten nicht im Fahrplan?

    Einmal editiert, zuletzt von 7601 ()

  • Zitat

    Original von 7601
    Von welcher Linie kommt die fahrt der Linie 1 Abfahrt um 19.30 am Hauptbahnhof?


    Das dürfte die Linie 5 ab Kranichstein 19.09 an Hbf 19.30 sein. Da findet in dieser Fahrtrichtung der Übergang 7,5- nach 15-Min.-Takt statt.


    Der 7,5-Min.-Takt auf der 3 (hier eigentlich ein 5/10-Min.-Takt) ist wohl auch der Tatsache geschuldet, dass ein ST13/ST14 weniger Fahrgäste aufnehmen kann als ein ST10+Bw.

  • Eigentlich müsste gar keine ausgebaut werden. Eventuell die Goethestraße aus Richtung Stadtmitte, aber sonst gabs erfahrungsgemäß keine Längenprobleme.

    Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
    ________ _ _ _ _ _ _


    Freundliche Grüße!

  • Neben der Haltestelle Goethestraße kommt es an den Haltestellen Weinbergstraße Ludwigshöhstraße, Kasinostraße und Willy-Brandt-Platz. zu Problemen. Diese können und dürfen ohne Sondergenehmigung nicht angefahren werden. Die Taktverdichtung wird notwendig, weil die ST 10 mit Beiwagen nicht mehr eingesetzt werden. Außerdem ist das Einstellen von Einsatzwagen in den Fahrplan die einzige Möglichkeit für diese Züge Geld zu bekommen. Alle nicht bestellten Einsatzwagen und Ersatzverkehre gehen zu Lasten der Unternehmen.

  • Aller Wahrscheinlicjkeit nach wird mit 7 Kursen gefahren. Die Taktverdichtung wird in den Zeiten von 07.00 Uhr bis 09.00 Uhr und von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr angeboten. Sollte es zu Problemen mit dem späteren Schulende an einigen Tagen kommen, ist jetzt schoin der Fall, soll evtl. nachgebessert werden

  • Zitat

    Original von ET 403
    Das stimmt allerdings. Welche Haltestellen müßten denn ausgebaut werden damit es immer passt mit dem Tw + Bw?


    Ist es denn geplant mit Beiwagen zu fahren? Außerdem gäbe es dann am Luisenplatz auch zu Problemen...


    Edit:

    Zitat

    Original von Gleisbeschauer


    Das dürfte die Linie 5 ab Kranichstein 19.09 an Hbf 19.30 sein. Da findet in dieser Fahrtrichtung der Übergang 7,5- nach 15-Min.-Takt statt.


    Dann kommen auf derr 5 also 3 Kurse aus Eberstadt? Wann rückt der aus?

    Einmal editiert, zuletzt von 7601 ()

  • Zitat

    Original von 7601


    Ist es denn geplant mit Beiwagen zu fahren? Außerdem gäbe es dann am Luisenplatz auch zu Problemen...


    Edit:


    Dann kommen auf derr 5 also 3 Kurse aus Eberstadt? Wann rückt der aus?


    Die Linie 1 besteht im Grunde nur aus zwei Fahrzeugen, die im Halbstunden-Takt fahren. Der erwähnte Kurs gegen 19:30 stammt von der Linie 3 (Umstellung auf 30-Minuten Abent-Takt). Die Linie 5 wird nach meinen Beobachtungen vom Böllenfalltor aus gefahren. Nur an Schultagen, wenn auch die Linie 4 fährt, tauchen ein oder zwei "Eberstädter" auf der Liniengruppe 2/4/5/9, die dann mit insgesamt 16 Kursen anstatt den 11 Kursen auf den Linien 5 und 9 fahren, auf. Im Fahrplan wird bei der Linie 1 aber bei den letzten Fahrten der Zusatz "nur an Schultagen" gebracht, was den Fahrzeugbedarf aus Eberstadt für die genannte Gruppe (Linien 2, 4, 5 und 9) dann erklärt.

    Viele Grüße aus Darmstadt - Jörg "Baertram" D.
    RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.
    Der Bergstraße gibt man 4 Minuten - der Heimstättensiedlung werden sie genommen. Waren das noch Zeiten, als der "H-Bus" von der (Fach-)Hochschule zur Berliner Allee nur 2 Minuten brauchte.

  • Ich bin schon der Meinung das man eher mal die Haltestellen umrüsten sollte.


    Beim Willy Brandt Platz soll ja demnächst sowieso eine Umgestaltung kommen.


    Die Kasinostraße hätte es sicher auch mal dringend nötig da dort ja regelmäßig planmäßig als auch unplanmäßig mit Tw & Bw gefahren wird. Selbst bei den ST 10 & Bw wird es sehr eng.


    Und die Haltestellen in Bessungen dürften auch schnell umgebaut sein.


    Ist ja schön das mehrere Kurse hintereinander fahren aber erklär mal einem Schüler du bleibst draußen weil die nächste kommt doch gleich. Die stehen trotzdem nach Schulschluß in den Türen. Da könnte man auch entweder ausnahmsweise einen ST 12 & Bw zulassen oder einen ST 10 mit Bw beibehalten. Auch die Fahrgäste an den nachfolgenden Stationen sind dann ganz schön arm drann.

  • Nur mal so kurz nebenbei. Der Umbau einer Haltestelle liegt bei 150 000 Euro pro Seite. Die Haltestelle Kasinostraße steht unter Denkmalschutz und die Haltestelle Goethestraße in Bessungen kann man nicht einfach verlängern, da sonst die Ausfahrt auf die Klappacher Straße entfallen würde. Es ist schon merkwürdig, dass in anderen Städten Fahrgäste eine Taktverdichtung annehmen und sich damit arrangieren können, in Darmstadt aber jedesmal das Rad neu erfunden werden muss. Ich kenne die letzte Taktverdichtung der Linie 3, die der DADINA dann aber zu teuer wurde. Damals hat es auch sehr gut funktioniert. Es heißt einfach abwarten. Der Einsatz von 8xTW mit Beiwagen ist übertrieben, da außer zu den genannten Zeiten, der Bedarf nicht vorhanden ist.

  • Zitat

    Original von Disponent
    Es ist schon merkwürdig, dass in anderen Städten Fahrgäste eine Taktverdichtung annehmen und sich damit arrangieren können, in Darmstadt aber jedesmal das Rad neu erfunden werden muss. Ich kenne die letzte Taktverdichtung der Linie 3, die der DADINA dann aber zu teuer wurde.


    Der L bzw. jetzt der K ist doch dahingehend auch eine Dauerbaustelle.
    Ich kann mich noch an Zusatzfahrten des L TH-Lichtwiese <-> Luisenplatz erinnern die so plötzlich wie sie da waren irgendwann auch wieder weg waren.
    Auch die Verstärkungen auf der 9 (heute isses 2 bzw. 4) waren "Erbmasse" von der ehemaligen Schnelllinie 10, die ja wegen des unheimlichen Erfolges dann auch wieder in die Binsen gegangen ist.


    Taktverdichtungen haben in Darmstadt schon eine gewisse Tradition irgendwie ... aber auf der anderen Seite auch eine sehr langsame Eingewöhnung bis Chaos pur. (Wie oft war das Geschnatter groß, als der Luisenplatz L alle Fahrgöste am Luisenplatz rausschmiss und richtung Heinheimer Straße nix mehr einsammelte)

  • Zitat

    Original von Mirco_B
    Ich kann mich noch an Zusatzfahrten des L TH-Lichtwiese <-> Luisenplatz erinnern die so plötzlich wie sie da waren irgendwann auch wieder weg waren.


    Die Linie L wurde ursprünglich mit Standardbussen gefahren. Als dann die Studententickets eingeführt wurden, führte das natürlich zu *leichter* Überfüllung in den Fahrzeugen. Die einzige, kurzfristige Abhilfe bestand darin, Zusatzkurse zwischen Innenstadt und Lichtwiese aufzuziehen, bis genügend Gelenkbusse für die normale Linie zur Verfügung standen. Damit wurden dann die Zusatzkurse wieder eingestellt.

  • Zitat

    Original von Disponent
    Nur mal so kurz nebenbei. Der Umbau einer Haltestelle liegt bei 150 000 Euro pro Seite. Die Haltestelle Kasinostraße steht unter Denkmalschutz und die Haltestelle Goethestraße in Bessungen kann man nicht einfach verlängern, da sonst die Ausfahrt auf die Klappacher Straße entfallen würde. Es ist schon merkwürdig, dass in anderen Städten Fahrgäste eine Taktverdichtung annehmen und sich damit arrangieren können, in Darmstadt aber jedesmal das Rad neu erfunden werden muss. Ich kenne die letzte Taktverdichtung der Linie 3, die der DADINA dann aber zu teuer wurde. Damals hat es auch sehr gut funktioniert. Es heißt einfach abwarten. Der Einsatz von 8xTW mit Beiwagen ist übertrieben, da außer zu den genannten Zeiten, der Bedarf nicht vorhanden ist.


    Nun zum einen möchte ich nicht das Rad neu erfinden ich gehe einfach davon aus das dies zur normalen Modernisierung in einer Stadt gehört. Das die Hst Kasinostraße unter Denkmalschutz steht wußte ich nicht, sehe es aber auch nicht als Hinderungsgrund an. Warum steht die denn unter Denkmalschutz?


    Die Haltestelle Kasinostraße ist mehr als ungeeignet und für den dortigen Verkehr total veraltet. Auch die Sicherheit läßt dort teilweise zu wünschen übrig. Außerdem müßte man dann Konsequent sein und die Kasinostraße nicht mit ST 11,12,13,14 & Bw anfahren wenn Betriebsstörungen bzw. Bauarbeiten sind.


    Meiner Meinung nach war es in meinem Thread auch eindeutig das die Kapazität in der Regel sonst ausreicht aber nur für diese Spitzenzeiten halt ein Fahrzeug mit Bw nicht schlecht wäre. Warum soll die DADINA für eine veraltete Infrastruktur bezahlen? Mit dem Geld könnte man z.B. den Abendverkehr auf bestimmten Linien erhöhen was schon sinnvoll wäre.

    Einmal editiert, zuletzt von ET 403 ()

  • Zitat

    Original von Baertram
    [...]
    Der erwähnte Kurs gegen 19:30 stammt von der Linie 3 (Umstellung auf 30-Minuten Abent-Takt). [...]


    Seit wann findet der Montag - Freitag um 19:30 statt? Könnte es sich um den 4.Kurs auf der 3 in der HVZ handeln, der um 12:18 ausrückt?
    Wie ist das eigentlich morgens auf der 1 am Hbf? Dort geht die 1 anscheinend(bis 5:27) auf die 3 über. Die erste (Ankunft 4:17 am Hbf) hat 20 Minuten Zeit bis die 3(Abfahrt 4:37) abfährt. Steht die dann dort 20 Minuten?

  • Zitat

    Original von 7601
    Wie ist das eigentlich morgens auf der 1 am Hbf? Dort geht die 1 anscheinend(bis 5:27) auf die 3 über. Die erste (Ankunft 4:17 am Hbf) hat 20 Minuten Zeit bis die 3(Abfahrt 4:37) abfährt. Steht die dann dort 20 Minuten?


    Gleichzeitig hat die HEAG mobilo auf der Linie 1 die Frühfahrt um 4.04 Uhr ab Eberstadt Frankenstein auf 3.54 Uhr vorverlegt. Damit erreichen die Eberstädter Fahrgäste den vielfach gewünschten Anschluss an den AirLiner am Hauptbahnhof. <-- sagt die Dadina


    somit ist genau dies anzunehmen, da weder 2 noch 5 um diese urzeit irgendwelche übernahmen am hbf haben können

  • Zitat

    Original von ET 403
    Ist ja schön das mehrere Kurse hintereinander fahren aber erklär mal einem Schüler du bleibst draußen weil die nächste kommt doch gleich. Die stehen trotzdem nach Schulschluß in den Türen.



    Meiner Meinung nach ist das kaum ein Problem. Ich war früher auf der Lichtenberg und wir hatten zum Schulschluss immer zwei Bahnen an der Haltestelle stehen. Das hat ohne Probleme funktioniert. Da die Edith-Stein-Schule (Hst. Orangerie/Freiberger Platz) andere Schulzeiten hat, können die dortigen Schüler bereits einen Kurs früher nutzen; somit kommen sich da die Massen kaum ins Gehege. Und dass es dennoch mal eng wird ist wohl nicht verwunderlich (LuO: 1600 Schüler) und mit einem ST 12/3/4 mit Bw auch nicht zu beheben.

    Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
    ________ _ _ _ _ _ _


    Freundliche Grüße!