Auslieferung/Inbetriebnahme U5-Wagen

  • Habe am Donnerstag einen u5-Wagen - ich denke, es war der 603 - als Fahrschule auf der U 3 zwischen Nieder- und Oberursel gesehen. Leider keine Zeit für Foto. :(


    Ich denke, es macht durchaus Sinn, dass die VGF die neuen Wagen einzeln erprobt als auch die Fahrer auf den neuen Fahrzeugen schult. So sind die Fahrer mit den Zügen und die Züge mit den Strecken :D vertraut. Und uns als Fahrgästen bleiben die üblichen ärgerlichen Erfahrungen, die wir beim Unternehmen DB mit neuen Zügen sammeln, erspart ! ;)


    Dass sie den u5-Wagen schon im Mai vorgestellt haben, macht auch Sinn:
    Was meint Ihr, was wir hier herumspekuliert hätten, wenn monatelang irgendwelche "Erlkönige" die U 3 hinauf- und hinunterjagen, und niemand weiß etwas Genaus ! :P :P :P

  • Es macht nicht nur Sinn die Fahrer auf die neuen Wagen zu schulen, es ist auch absolute Vorschrift. Ohne entsprechende Ausbildung und den dazu passenden Nachweis darf man bei der VGF noch nicht mal einen Bleistift benutzen.

  • Zitat

    Original von BEKU
    Es macht nicht nur Sinn die Fahrer auf die neuen Wagen zu schulen, es ist auch absolute Vorschrift. Ohne entsprechende Ausbildung und den dazu passenden Nachweis darf man bei der VGF noch nicht mal einen Bleistift benutzen.


    Und wie haben die Mitarbeiter dann damals den Arbeitsvertrag unterschrieben? :D

  • Zitat

    Original von MainTower


    Und wie haben die Mitarbeiter dann damals den Arbeitsvertrag unterschrieben? :D



    Von Kugelschreibern hat ja niemand etwas gesagt. :D

    Der Börsengang der Deutschen Bahn, das ist stark zu vermuten, verzögert sich voraussichtlich um 5-10 Minuten!

  • Zitat

    Original von MainTower


    Und wie haben die Mitarbeiter dann damals den Arbeitsvertrag unterschrieben? :D


    Ganz einfach: Mit einem Kugelschreiber von der VGF :D :D :D


    Gruß
    S-Wagen 201

    2 Mal editiert, zuletzt von S-Wagen 201 ()

  • Zitat

    Original von Alf_H
    Also, daß U3-Wagen auf die Linie U6 kommen, halte ich für sehr sehr unwahrscheinlich. Die sind für die U4 bestimmt. [...]


    Reine Spekulation: Ich könnte es mir wiederum ganz gut vorstellen, dass die U3-Wagen, falls sie langfristig in Frankfurt bleiben, langfristig auf die U6 kommen. Grund: Sobald die U4 bis nach Enkheim fährt, werden U4 und U6 die beiden Linien mit den wenigsten, nämlich fünf bzw. sechs, oberirdischen Stationen sein, also prädestiniert für Fahrzeuge ohne Klimaanlagen.


    Die U4-Wagen bekommen vielleicht Klimaanlagen, vielleicht auch nicht, die U3-Wagen bekommen sicher keine. Selbst wenn auch die U4-Wagen keine bekommen, dürften 27 U3- und ca. 36 bis 39 (?) U4-Wagen, ganz grob überschlagen, ungefähr passen, um die beiden Linien zu bestücken. Also 50:50, welche Fahrzeuge auf welche Linie kommen.


    Allerdings hat die U4 als gut ausgelastete Durchmesserlinie mit touristisch interessanten Halten an Festhalle/Messe und Römer die "prestigeträchtigere" Route als die U6 mit ihrer kaum genutzten Endstation Ostbahnhof, also vielleicht eher prädestiniert, mit den etwas neueren Fahrzeugen gefahren zu werden.


  • Wer weiß ob die U4-Wagen überhaupt Heddernheim verlassen, die ganzen Werkstattgeräte müssten dann doppelt vorgehalten werden, es ist auch einer der Gründe warum R-Wagen nicht in Ost stationiert werden.


    In einer PM gab die VGF neulich bekannt, dass aus technischen Gründen die U4-Wagen keine Klimaanlage bekommen, zumindest was die Fahrgasträume angeht.

  • "Aus technischen Gründen" heißt alles und nichts.
    Ich erinnere mich noch an Aussagen der VGF das der U4 explizit für den Einbau einer Klimaanlage vorbereitet sei. Dies zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht finanzierbar war. Oder bilde ich mir das nur ein?


    Und ganz nebenbei: Der U2 fährt seit 30 Jahren mit Klimanlage...


    MfG, Setha

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Zitat

    Original von sethaphopes
    Und ganz nebenbei: Der U2 fährt seit 30 Jahren mit Klimanlage...


    MfG, Setha


    Du meinst sicher die wartungsfreie Klimaanlage, auch unter dem Namen Klappfenster bekannt ;)

    in "jungen Jahren" mal Straßenbahnfahrer in Frankfurt gewesen. Heimweh und Erinnerungen treiben mich hier her.:(

  • Zitat

    Original von ffmcowboy


    Du meinst sicher die wartungsfreie Klimaanlage, auch unter dem Namen Klappfenster bekannt ;)


    Nein, meint er nicht. Oder wurden die Klappfenster erst vor 30 Jahren eingebaut??


    Ich nehme an, er meint diese U2-Wagen.


    edit: MainTower war ein paar Sekunden schneller...

    Einmal editiert, zuletzt von Torben ()

  • Zitat

    Original von sethaphopes
    "Aus technischen Gründen" heißt alles und nichts.
    Ich erinnere mich noch an Aussagen der VGF das der U4 explizit für den Einbau einer Klimaanlage vorbereitet sei. Dies zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht finanzierbar war. Oder bilde ich mir das nur ein?


    Und ganz nebenbei: Der U2 fährt seit 30 Jahren mit Klimanlage...


    MfG, Setha


    Vorbereitet sind sie, jedoch müssten alle Achsen ausgetauscht werden, da die aktuellen das zusätzliche Gewicht der Klimaanlagen (einer pro Wagenteil) nicht tragen könnten. Dies ist zumindest mein Kenntnisstand.


    Jetzt fragt sich einer bestimmt, warum man nicht damals schon die "stabileren" Achsen genommen hat, dürfte ganz einfach sein: Kosten bei der Anschaffung und bei der Unterhaltung, selbes gilt ja auch für die Klimaanlage, damals war es ja nicht nötig...

  • Zitat

    Original von Charles
    Jetzt fragt sich einer bestimmt, warum man nicht damals schon die "stabileren" Achsen genommen hat, dürfte ganz einfach sein: Kosten bei der Anschaffung und bei der Unterhaltung, selbes gilt ja auch für die Klimaanlage, damals war es ja nicht nötig...


    In welchem Umfang unterscheiden sich "Kosten bei der Unterhaltung" gegenüber bisher vorhandenen Achsen?


    Neben dem Preis dürfte das zusätzliche Gewicht, welches entsprechend 15 Jahre lang "aus Spaß" mitgeführt worden wäre, nicht ganz unwichtig gewesen sein.

    X
    X
    X

  • Im September 2006 hieß es noch:

    Zitat

    Original von http://www.vgf-ffm.de/vgf/3767.jsp
    Die VGF hat auch den nachträglichen Einbau von Klimaanlagen in die älteren Straßenbahn-Fahrzeuge der Baureihen „R“ und „P“ geprüft, konnte diese Verbesserung aber [...] nicht verwirklichen: [...] Im Gegensatz dazu wird die VGF die 39 zwischen 1994 und 1995 angeschafften U-Bahn-Wagen des Typs „U4“ sehr wohl mit Klimaanlagen nachrüsten, da dies bei dieser Baureihe möglich ist.


    Seit September 2008 heißt es:

    Zitat

    Original von http://www.vgf-ffm.de/vgf/5917.jsp
    Budig verwies [...] auch darauf, dass die 37 älteren Bahnen des Typs „U4“ in den kommenden Jahren für fast 18 Millionen € rekonstruiert und modernisiert werden [...]. „Klimaanlagen, wie sie der ‚U5‘-Typ zum Standard machen wird, sind leider aufgrund der Fahrzeugstatik nicht nachzurüsten“, so Budig weiter.


    Combino-Qualität? :rolleyes:

  • Zitat

    Original von Condor
    .........denn (fast) jeder popelige Bus hat eine Klimaanlage.


    Aber bestimmt nicht aus dem Baujahr. Und nachgerüstet wird da auch nix.

  • Also ich kenne mich ja mit der Tram nicht so aus, aber die Teile, die in Mannheim rumfahren, sind doch aus den 80ern? Und ich meine, die wären dafür vorbereitet ausgeliefert und dann mit Klimaanlagen nachgerüstet worden. Sind die U4 nicht auch vorbereitet? ?(