Wann wird S3 mit ET423 fahren?

  • Tatrafan , hätte ich jetzt nicht gedacht, dass leichtere Fahrzeuge schlechter beschleunigen.


    Ansonsten denke ich auch, dass die neuen 423er nach einigen Monaten Betrieb sich aufgrund Benutzung (im Freien) an die anderen angleichen. Kann man wirklich hoffen, dass wir keine bayrischen 423er bekommen, die klingen grausam quietschig von außen.


    Witzig, dass nichts vom Komfort erwähnt würde - sind ja auch irgendwie unbequemer als die 420 für mein Sitzempfinden;)

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Zitat

    Original von SoundofN1
    Tatrafan , hätte ich jetzt nicht gedacht, dass leichtere Fahrzeuge schlechter beschleunigen.


    Das - oder sagen wir allgemeiner, die Effektivität der Kraftübertragung - hängt letztlich von mehreren Faktoren ab, nicht allein vom Gewicht. Auch Details wie Getriebeabstimmung, Gewichtsverteilung, Drehgestellanlenkung, Drehmoment und die Beschaffenheit der Radlaufflächen spielen hier eine Rolle - sehr glatte Laufflächen sind zwar geräuschärmer, aber bei nasser Witterung anfälliger für Schlupf, um mal ein Beispiel zu nennen.

    Fág an Bealach!

  • Zitat

    Original von SoundofN1
    Tatrafan , hätte ich jetzt nicht gedacht, dass leichtere Fahrzeuge schlechter beschleunigen.



    der 420er wiegt zwar mehr, kann aber aufgrund des mehrgewichtes und mehr angetriebenen achsen die leistung besser auf die schiene bringen, als ein leichterer triebwagen mit weniger gewicht und weniger angetriebenen achsen.


    420: 12 angetriebene achsen, 2400kW=200kW pro achse bei 144t
    423: 8 angetriebene achsen, 2350kW=293,75kW pro (angetriebener) achse bei 125t.


    wenn man das mal ausrechnet, kommt der 420er auf eine achslast von 12t, der 423er auf 12,5, wobei man bedenken muss, dass nur 8 achsen angetrieben sind, 2 laufen ohne antrieb mit. der 423er muss also mehr leistung über weniger achsen auf die schiene bringen bei etwa gleicher achslast, das dies physikalisch gesehen nicht geht, sollte jedem logischdenkenden menschen klar sein, denn schon der 420er fährt an der physikalischen grenze des reibwertes von stahl auf stahl.
    der 423er fängt ja schon bei leichter luftfeuchtigkeit an zu rutschen, den 420er dagegen interessiert das herzlich wenig, denn dort werden die kräfte nunmal besser über mehrere achsen verteilt als beim 423. daher sind beim 420 die motoren nicht so leistungsstark wie beim 423, was aber auch nicht nötig ist.


    Luna-D.

    Lunatic-Driver/Luna Dorian
    "Das Leben ist ein Schatten und der wandert,
    ein armer Spieler nur, der seine Stunde auf einer Bühne auf- und abgeht und sich quält,
    und dann ist er verscholln.

    2 Mal editiert, zuletzt von Lunatic-Driver ()

  • Besser hätt ich's auch nicht erklären können ;)


    War nur zu faul, das alles aus- und aufzuschreiben ;)

    Hinweis: Sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, spiegeln meine Beiträge nur meine persönliche Meinung. Diese muß nicht zwangsläufig der meines Arbeitgebers, irgendwelcher Institutionen oder von sonstwem entsprechen, sie muß auch nicht unbedingt jedem gefallen, ich lasse sie mir aber auch nicht verbieten oder madig machen und werde mich im Normalfall auch nicht dafür, daß ich eben eine eigene Sicht der Dinge habe, entschuldigen.

  • Morgen zusammen! Heute habe ich mir die ganze Geschichte nochmal in Darmstadt Hbf angesehen. Sowohl Betriebsablauf als auch Fahrzeugeinsatz...


    Langzug FD an 8:25 bestand aus 423 449, 374 und 455
    Langzug FD an 8:55 bestand aus 423 446, 387 und 454
    Langzug FD an 9:25 bestand aus 423 451, 431 und 450
    Langzug FD an 9:55 bestand aus 423 443, 452 und 456
    Langzug FD an 10:25 bestand aus 423 439, 417 und 447


    Es waren also wieder 9 der im Moment 11 neuen ET's auf der S3. Das nenne ich mal ein Versprechen, welches zur Zeit (noch) wirklich gehalten wird.


    Nun noch ein wenig zum Betriebsablauf. Beim 6317, welcher FD um 8:25 erreicht verblieb der südliche Zugteil in Form von 449 in Darmstadt. Was jetzt ganz klasse ist, sind die Anzeigen beim 423er. Dieser Zugteil zeigte natürlich "Nicht Einsteigen", während die anderen beiden ganz normal "Bad Soden (Taunus)" anzeigten. Eine sehr gute Fahrgastinformation meiner Ansicht nach. Der 449 fuhr nach der Abfahrt in die Abstellanlage.
    Der 6319 mit Ankunft um 8:55 wurde geteilt. Auch hier zeigte der vordere Triebwagen wunderbar "Nicht Einsteigen". Die beiden anderen fuhren nach Bad Soden zurück. 446 verblieb am Bahnsteig bis zur Abfahrt um 9:35.
    Der 6321 mit Ankunft auf Gleis 4 um 9:25 wurde ebenfalls geteilt. 450 ging in die Abstellung, während heute 451 und 431 die Leerfahrt nach FFAU bildeten. Hier zeigten alle ZZA "Nicht Einsteigen". Nach kurzer Zeit zeigten zwei ET's eine "Leerfahrt". Nachdem die Leerfahrt FD verlassen hat, wurde kurze Zeit später der 450 auf Gleis 3 bereitgestellt.
    Der 6323 kam auch wunderbar pünktlich um 9:55 auf Gleis 4 an. Dieser fuhr dann komplett in die Abstellanlage. Nachdem der 450 um 10:05 abgefahren war, wurde sogleich die nächste S3 mit Abfahrt 10:35 (423 443) bereitgestellt.
    Zum Schluss erreicht der 6325 auch pünktlich auf die Minute Darmstadt Hbf. Auch hier gingen wieder alle 3 ET's in die Abstellung. Auf Gleis 3 stand ja schon der nächste bereit.


    Ja... Was hat man hier? Dreimal eine überschlagende Wende in Darmstadt Hbf. Sehr schön, um Verspätungen zu vermindern.


    Und was sind nun die kundendienstlichen Gründe? Ganz einfach: Wenn von Lang auf Voll geschwächt wird, müssen die Fahrgäste schon ein wenig laufen, da ja der erste ET aus Richtung Treppe in Darmstadt verbleibt. Von Lang auf Kurz war es die ganzen letzten Monate noch extremer, hier verblieben ja sogar die ersten zwei Zugteile aus Richtung Treppe am Bahnsteig. Das hat man nun behoben, indem einmal von der Teilung des zweiten ankommenden Langzugs noch ein Zugteil bereit steht (was ja schon länger praktiziert wird) und bei den beiden letzten ankommenden Langzügen ist es nun so, dass schon ein ET auf Gleis 3 bereit steht, während auf Gleis 4 der jeweilige Langzug endet.


    Und wieder ein weiterer Punkt, welcher die Betriebsqualität auf der S3 verbessert. Es sei übrigens nochmal gesagt: 4 von 5 Langzügen kamen pünktlich in FD an. Einer hatte vier Minuten Verspätung.


    Und eine kleine Sache hab ich bei meinem kleinen Ausflug heute morgen noch entdeckt. Der 420 359, welcher in Darmstadt abgestellt ist, zeigt "S5 Hanau" in seiner Zugzielanzeige. Das hat doch bestimmt einer eingedreht, der sich auf die nordmainische S-Bahn freut... :D

    "Ob Ihr wirklich richtig steht, seht Ihr, wenn die Tür zu geht."
    (S-Bahn München & S-Bahn Stuttgart)
    "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können."
    (S-Bahn Rhein Main)

    Einmal editiert, zuletzt von manuel ()

  • jetzt müsste man in den neuen Bahnen nur noch die Ansagen ordendlich hin bekommen. Die bleiben von Da aus immer in Arheilgen hängen. In Wixhausen wird noch einmal Arheilgen angesagt und in Erzhausen wird Wixhausen gemeldet. Bisher, jeden Tag seit der Umstellung.


    Mich stört es nicht, aber wenn sich jemand nicht auskennt, ist das ein richtiges Problem.

  • Du kannst doch nicht erwarten, daß alle Ansagebugs schon nach 8 Jahren
    423 schon behoben sind.... ;)

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • Jaja, das gute 423er-FIS. Heute ist es mir auch zweimal aufgefallen. Es scheint tatsächlich immer zu haken an dieser Stelle. Ich habe es heute zweimal erlebt, allerdings ein wenig anders als beschrieben: Darmstadt-Arheilgen wird noch korrekt angesagt. Nach dem Halt in Arheilgen bleibt die Anzeige hängen auf "Nächster Halt: Arheilgen". Für Wixhausen erfolgte keine Ansage. Vor Erzhausen erfolgte dann die Ansage für Wixhausen und immer ein paar Sekunden später die richtige für Erzhausen. Aber das muss der Tf dann wohl manuell machen...


    Noch ein kleiner Bericht zum heutigen Fahrzeugeinsatz auf der S3. Wie schon bereits in einem anderen Thema berichtet, werden es jetzt weniger der nagelneuen 423er auf der S3.


    FD ab 13:05 393 und 429
    FD ab 13:35 449 und 456
    FD ab 14:05 448 und 391
    FD ab 14:35 417 und 455
    FD ab 15:05 406 und 451


    In der Abstellanlage standen 442, 387 und 452.


    Der 444 war auf der S4 unterwegs, der 454 nachmittags auf der S1.


    446, 447 und 450 habe ich heute nicht gesichtet. Also nur noch ca. die Hälfte der Neulinge auf der S3...

    "Ob Ihr wirklich richtig steht, seht Ihr, wenn die Tür zu geht."
    (S-Bahn München & S-Bahn Stuttgart)
    "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können."
    (S-Bahn Rhein Main)

  • Mit Schwalbach kann sich der RMV / DB auch nicht entscheiden. Die Station ist mit "Schwalbach Limes" beschildert, auf den Schnellbahnplänen steht Schwalbach und der 423 zeigt "Schwalbach-Limes". ?(

    Einmal editiert, zuletzt von F.-Fighter ()

  • der 423 453 ist heute morgen als neu zugang in die ET Halle eingefahren und wird nun auf seinen Dienst in Frankfurt vorbreitet.

  • *freu*


    Jetzt fehlt wirklich nur noch 423 445! Möchte mal wissen, wo der sich rumtreibt, wo er doch Anfang des Jahres schon in Berlin im Einsatz war...

    "Ob Ihr wirklich richtig steht, seht Ihr, wenn die Tür zu geht."
    (S-Bahn München & S-Bahn Stuttgart)
    "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können."
    (S-Bahn Rhein Main)

  • Zitat

    Original von S-Wagen 201
    Ich bin der Meinung das ich den schon gesehen hab.


    Dann mach mal ein Beweisbild, wenn du ihn wieder siehst! :D


    Laut den Sichtungen hier im Forum wurde dieser noch von niemanden gesichtet. Aber vielleicht warst du ja der Erste.


    Heute war der 453 übrigens auf der S3 unterwegs. Er hatte Gesellschaft vom 446, welcher ebenfalls zwischen Darmstadt und Bad Soden unterwegs war. Die restlichen Neuen sind nun schön verteilt im ganzen Netz unterwegs. Einige habe ich z.B. auf der S1 gesichtet. Auch auf der S2, S4, S5 und S6 waren welche unterwegs. So kommen jetzt wieder alle Fahrgäste in den Genuß der noch sehr sauberen und neuen Züge...

    "Ob Ihr wirklich richtig steht, seht Ihr, wenn die Tür zu geht."
    (S-Bahn München & S-Bahn Stuttgart)
    "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können."
    (S-Bahn Rhein Main)

  • Warum werden die neuen 423er eigentlich nicht exklusiv auf der S3 eingesetzt? Die 420er waren doch auch nur auf der S3. Sprich der Umlaufplan der S3 müsste doch ohne Überschneidungen zu den anderen S-Bahn Linien sein.

  • Zitat

    Original von LJL
    Warum werden die neuen 423er eigentlich nicht exklusiv auf der S3 eingesetzt? Die 420er waren doch auch nur auf der S3. Sprich der Umlaufplan der S3 müsste doch ohne Überschneidungen zu den anderen S-Bahn Linien sein.


    Auf den Linien nach Wiesbaden Hbf, außer der S1, werden ebenfalls 420er eingesetzt. Anfangs waren die neuen 423er ja auch scheinbar exklusiv auf der S3 "zu erleben", wie hier geschrieben steht.

  • Zitat

    Original von LJL
    Warum werden die neuen 423er eigentlich nicht exklusiv auf der S3 eingesetzt?


    Welchen Mehrwert sollte das bringen.
    Vollkommen überschneidungsfrei war/ist der Umlaufplan der S3 meines Wissens auch nicht. Ich kann mich erinnern, dass z. B. an Wochenenden auch die S4 mit 420ern bedient wurde.

    Gruß, 420 281-8
    Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
    Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
    Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

  • Zitat

    Original von LJL
    Warum werden die neuen 423er eigentlich nicht exklusiv auf der S3 eingesetzt?


    Warum sollten die das denn überhaupt?