Heinerfestumleitungen

  • Zitat

    In 2011 soll die Straßenbahnlinie 3 wieder durch das Festgeschehen fahren.


    Der Netzplan für das Heinerfest 2011 ist online und entgegen der Versprechungen der DADINA von 2010 fährt die 3 zw. Lui und Lichtenbergschule wieder als Bus. Die 2 fährt als Tram mit Halt am Schloss.

  • Zum Heinerfest 2011 vom 30. Juni bis 04. Juli werden während der Heinerfestumleitung folgende Tramverbindungen angeboten:


    Linie 2: Hbf - Lui - Schloss - Böllenfalltor
    Linie 3: Hbf - Rheinstr. - Lui - Bismarckstr. - Hbf (Ringverkehr im 15- Min.-Takt)
    Linie 4: Griesheim - Lui - Kranichstein
    Linie 7/8: Alsbach - Eberstadt - Lui - Merck


    Quelle: DADINA. Die Busfahrpläne sind noch nicht online.

  • Zitat

    Original von B80C


    Der Netzplan für das Heinerfest 2011 ist online und entgegen der Versprechungen der DADINA von 2010 fährt die 3 zw. Lui und Lichtenbergschule wieder als Bus. Die 2 fährt als Tram mit Halt am Schloss.


    Das wird dann aber eher was mit den Kanalbauarbeiten zu tun haben, oder?

  • Am Schloß sind Zettel aufgetaucht, wonach wegen der Auf- und Abbauarbeiten (und natürlich am Heinerfest selbst) die Buslinie L ab Schloß nur alle 30 Minuten fährt.
    In den Seiten der DADINA ist (noch) nichts zu finden. Bei der RMV bin ich noch nicht durchgestiegen und bei der HEAG würde nur der Halt am Schloß bei den Spätfahrten entfallen (wobei ich mir die Frage stelle, warum soll die Busliinie K von der TU-Lichtwiese da vorbeifahren?).
    Nun gibt es zwei Möglichkeiten:
    1. Die Busse wenden auf dem Luisenplatz (möglicherweise Ausstieg vor der Sparkasse).
    2. Auf der kompletten Linie wird nur noch alle 30 Minuten gefahren (Worst Case).
    Weiß jemand was genaueres?

    Viele Grüße aus Darmstadt - Jörg "Baertram" D.
    RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.
    Der Bergstraße gibt man 4 Minuten - der Heimstättensiedlung werden sie genommen. Waren das noch Zeiten, als der "H-Bus" von der (Fach-)Hochschule zur Berliner Allee nur 2 Minuten brauchte.

  • Zitat

    Original von Baertram
    2. Auf der kompletten Linie wird nur noch alle 30 Minuten gefahren (Worst Case).
    Weiß jemand was genaueres?


    Ist doch während der Umleitung (zur Freude von Tu und Woogsviertel) immer der Fall.


    und 30 Minuten-Takt ab Schloss gibts sowieso.
    Das mit den Spätfahrten habe ich auch nicht verstanden.
    in den Spätfahrten gehts eh weiter ins Woogsviertel oder zum Böllenfalltor


    Was die Wende angeht würde ich auf Schleifenfahrt rund ums Landgericht tippen also Bleichstraße - Grafenstraße zum Luisenplatz.


    die Verstärkker 6er fahren ja auch in Lastrichtung die große Schleife übern Hauptbahnhof und Bismarkstraße


    Und während der Umleitung fährt sowieso wieder alles anders und der L ist auf dem Restabschnitt sowieso wie immer H

    Einmal editiert, zuletzt von Mirco_B ()

  • Straßenbahn von Kranichstein ab 13 Uhr als Linie 4 alle 7 1/2 Minuten nach Griesheim und das in den Ferien...
    Dafür fährt die 2 nur alle 15 Minuten zum Hbf statt normal die 5 alle 7 1/2...
    Macht das Sinn :D

  • Zitat

    Original von masterb04
    Straßenbahn von Kranichstein ab 13 Uhr als Linie 4 alle 7 1/2 Minuten nach Griesheim und das in den Ferien...
    Dafür fährt die 2 nur alle 15 Minuten zum Hbf statt normal die 5 alle 7 1/2...
    Macht das Sinn :D


    ja ... weil 4 mit hänger und 2 aus sicherheitsgründen wohl ohne


    und weil es vom hbf letztes jahr zu knapp wurde hat man die kreisel 3 ins leben gerufen ...


    hat jemand in den fahrplänen geschaut, ob die 3 wirklich non-stop fährt oder könnte ein übergang auf die 2 am hauptbahnhof passen

  • Die 3 hätte einen theoretischen Aufenthalt von 14 Minuten am Hauptbahnhof. Ich dachte eigentlich, dass sie die Zeit dort abwarten würde. Aber ein Linienwechsel mit der 2 ergibt natürlich viel eher Sinn, zumal diese nur zwei Minuten Wendezeit hätte und die 3 überholen müsste(bzw. diese eine Runde durch die Wendeschleife drehen müsste).

  • Bei der DADINA ist der Link nicht korekt: Wenn man diesen (Linie 1 Heinerfest) anklickt, erhält man den den Plan für die 5 letzten Ferienwochen (Baustelle wegen Raseneinbau in Eberstadt). Nun gibt es noch zwei Möglichkeiten:
    1. Es gilt der falsch verlinkte Plan (15-Minuten-Takt in der HVZ) oder
    2. Der Plan, der in der Woche davor gilt.
    Letztere würde eher Sinn machen, da die Linie 6 ja auch noch fährt.
    Weiß jemand genaueres?
    RMV- und HEAG-Webseiten zeigen keine Pläne (bzw. der DAU hat diese nicht gefunden).

    Viele Grüße aus Darmstadt - Jörg "Baertram" D.
    RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.
    Der Bergstraße gibt man 4 Minuten - der Heimstättensiedlung werden sie genommen. Waren das noch Zeiten, als der "H-Bus" von der (Fach-)Hochschule zur Berliner Allee nur 2 Minuten brauchte.

  • Weiss wer von euch warum die 8 um 2:45 Uhr nochmal nach Arheilgen fährt? (3:15 Uhr nach Eberstadt) jeweils ab Lui...
    Das gibt es doch normal nie!


    Blöd ist es auch wenn es ein Zusatzangebot gibt die letzte Straßenbahn nach Griesheim um 2:08 Uhr und somit eher als sonst (2:15 Uhr) fahren zu lassen...

  • Ist heute keine Uni?
    Mich wundert es wieso auf einen 30 Minuten Takt ausgedünnt ist ab 13 Uhr bezüglich des Heinerfestes. Reicht dies denn?

  • Zitat

    Original von masterb04
    Ist heute keine Uni?
    Mich wundert es wieso auf einen 30 Minuten Takt ausgedünnt ist ab 13 Uhr bezüglich des Heinerfestes. Reicht dies denn?


    Meine Erfahrungen von heute: es hat bei weitem nicht gereicht! Normalerweise fährt der K-Bus im 6/9er Takt nachmittags ab 12:30 bis abends 17:30 Uhr. Diesen Takt auf 30 Min. auszudünnen ist eine regelrechte Frechheit. Dazu kommt noch, dass zwischen 12:47 und 13:28 Uhr kein einziger Bus an der Lichtwiese abgefahren ist (Umstellung auf Festbetrieb). Es standen ca. 100 ratlose Studenten an der Haltestelle, weil sie nicht von der Lichtwiese weg kamen.

    "Ob Ihr wirklich richtig steht, seht Ihr, wenn die Tür zu geht."
    (S-Bahn München & S-Bahn Stuttgart)
    "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können."
    (S-Bahn Rhein Main)

  • Zitat

    Original von manuel
    Dazu kommt noch, dass zwischen 12:47 und 13:28 Uhr kein einziger Bus an der Lichtwiese abgefahren ist (Umstellung auf Festbetrieb). Es standen ca. 100 ratlose Studenten an der Haltestelle, weil sie nicht von der Lichtwiese weg kamen.


    Ein Zug ist aber sicherlich wenige hundert Meter weiter in Richtung Darmstadt gefahren...

  • Zitat

    Original von zip-drive


    Ein Zug ist aber sicherlich wenige hundert Meter weiter in Richtung Darmstadt gefahren...


    Ja klar 13:06 Uhr zum Hbf. Aber auf diese Idee kommen die wenigsten. Genauso wie zur 2 hinter zu laufen. Die Meisten konnten nicht mal die beiden Ersatzfahrpläne lesen, die dort aushingen.


    Wenigstens war es ein Gelenkbus, der zwischen Ostbahnhof und Lichtwiese gependelt ist. Wobei es hier auch schon für manche Fahrgäste im Woogsviertel kritisch wurde, mitgenommen zu werden...

    "Ob Ihr wirklich richtig steht, seht Ihr, wenn die Tür zu geht."
    (S-Bahn München & S-Bahn Stuttgart)
    "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können."
    (S-Bahn Rhein Main)

    Einmal editiert, zuletzt von manuel ()

  • Zitat

    Original von B80C
    Zum Heinerfest 2011 vom 30. Juni bis 04. Juli werden während der Heinerfestumleitung folgende Tramverbindungen angeboten:


    Linie 2: Hbf - Lui - Schloss - Böllenfalltor
    Linie 3: Hbf - Rheinstr. - Lui - Bismarckstr. - Hbf (Ringverkehr im 15- Min.-Takt)
    Linie 4: Griesheim - Lui - Kranichstein
    Linie 7/8: Alsbach - Eberstadt - Lui - Merck


    Meine Erfahrungen zum Heinerfest-Tramverkehr: Der T7/8 zwischen Hbf und Lui macht Sinn, die von mir am Do, Fr + Mo Abend im auslaufenden Berufsverkehr gesichtet Bahnen der Linien 2 und 3 - ohne Bw - waren teils sehr gut gefüllt, ebenso am Sa Nachmittag.
    Das Gegenteil zu den Einschränkungen beim K-Bus ist die Taktverdichtung auf T7/8 auf der SL 4 ab/bis Griesheim am Mo zwischen 13 und 19 Uhr - in den Ferien ist dort T15 normal.

  • Was denkt man sich dabei einfach von einem 7er Takt auf T30 umzustellen vor allem auch mittags mit ner noch größeren Lücke?
    Man hätte ja wenigstens 15er anbieten können und jeder zweite Bus nur Roßdörfer Platz - TU Lichtwiese

  • Feuerwerk vom Darmstadtium aus - zwangsläufig standen die Massen in der Kurve an der Krone. Gegen 22.30 Uhr musste die HEAG dann kapitulieren und den Verkehr auf der 2 in diesem Abschnitt bis zum Ende des Feuerwerks einstellen. Ein Zug strandete (fast) mitten zwischen den Massen.


    Dadurch kam es zwangsläufig zu Verspätungen auf der 2 und dieses DADINA-Versprechen


    Zitat

    Die DADINA-Mitarbeiter werden mit den Verkehrsunternehmen während der Festtage im Kontakt stehen, um bei Engpässen spontan reagieren und weitere Fahrzeuge bestellen zu können.


    war dann auch hinfällig. Denn die nach Ende des Feuerwerks Richtung Böllenfalltor fahrenden 2er waren wegen des fehlenden Beiwagens und aufgrund der Betriebspause völlig überfüllt. Und Zusatz 2er habe ich bis gegen 23.30 Uhr keine gesichtet.


    Dafür war aber das Feuerwerk sehr schön :]

  • Zitat

    Original von manuel
    Meine Erfahrungen von heute: es hat bei weitem nicht gereicht! Normalerweise fährt der K-Bus im 6/9er Takt nachmittags ab 12:30 bis abends 17:30 Uhr. Diesen Takt auf 30 Min. auszudünnen ist eine regelrechte Frechheit. Dazu kommt noch, dass zwischen 12:47 und 13:28 Uhr kein einziger Bus an der Lichtwiese abgefahren ist (Umstellung auf Festbetrieb). Es standen ca. 100 ratlose Studenten an der Haltestelle, weil sie nicht von der Lichtwiese weg kamen.


    Ist auch die letzten Jahre so gewesen ... aber immerhin eine Steigerung ... letztes Jahr pendelte erbarmungslos auch am Montag ganztägig ein Solobus auf L/K


    Vielleicht kommt man nächstes Jahr ja endlich auf die Idee zumindest am Montag den K über Martinsviertel in die Stadt und über Hügelstraße aus der Stadt zu schicken