O 305 im Angebot ....

  • Hallo,


    das Zitat von "F-ZZ" aus dem historischen Unterforum


    Zitat

    ist denn bekannt, ob ausser dem 434 noch ein Fahrzeug O305 der Stadtwerke Frankfurt überlebt hat? (VÖV oder StÜL)


    hat mich bewogen, auf eine Anzeige in Mobile.de hinzuweisen.


    http://suchen.mobile.de/fahrze…iceVehicleBus&tabNumber=2


    Ich meine, es handelt sich bei den Bus um Wagen 220. (Bin im Moment nicht ganz sicher)


    Wäre eigentlich wirklich was fürs Museum. Aber die HSF hat schon zu viele "Baustellen".


    Gruß Matthias

    Hier ist Walter, wer ruft?

  • Matti,


    vielen Dank!


    Warum kommen wir denn auf Nummer 220?


    Lasst mal überlegen, welche Bus-Baustellen da sind:


    -434 weiter fahrbereit erhalten


    -ein Fahrschul 0405 in Lauerstellung (Schaltfahrzeug?)


    -den O305G in Arbeit


    -ein Fremd-Körper-Büssing als Party-Joker


    -ein Büssing BS 110 ganz arg him Hinterkopf


    -mit dem O305 VÖV sähe es doch schon gut aus.



    Strassenbahnen hat man ja wirklich nahezu vorbildlich gesichert.


    Warum wird bei Ausschreibungen von Linienündeln den Gewinnern nicht ein Pflichtbeitrag auferlegt, der die Sicherung bzw. Erhaltungen von Fahrzeugen dient. Oder die Gestellung eines Bündelfahrzeugs nach Leistungsauftragsende?


    Na denn


    Hört die Verkehrsgeschichte mit dem Jahr 2000 denn auf?!?

  • Zitat

    Original von f-zz
    Hört die Verkehrsgeschichte mit dem Jahr 2000 denn auf?!?


    Glaubst du wirklich, ein Citaro überlebt 30 Jahre? ;)

  • Zitat

    Original von f-zz
    Warum wird bei Ausschreibungen von Linienündeln den Gewinnern nicht ein Pflichtbeitrag auferlegt, der die Sicherung bzw. Erhaltungen von Fahrzeugen dient. Oder die Gestellung eines Bündelfahrzeugs nach Leistungsauftragsende?


    Na denn


    Hört die Verkehrsgeschichte mit dem Jahr 2000 denn auf?!?


    Naja manche schwedische Hersteller die Polen Fahrzeuge fertigen lassen, halten nicht mal auf Linie stand, dann sollen die noch im Museum instand gehalten werden? :P

  • Zitat

    Original von Charles


    Naja manche schwedische Hersteller die Polen Fahrzeuge fertigen lassen, halten nicht mal auf Linie stand, dann sollen die noch im Museum instand gehalten werden? :P


    Abgesehen von der materiellen Qualität, mache mir viel mehr Sorgen wegen der ganzen Software, die heute in so einem Fahrzeug steckt und ohne die das Fahrzeug seinen Dienst verweigert.


    Die heute 30 Jahre alten Fahrzeuge sind rein mechanisch, d.h. zur Wartung und Reperatur reicht ein Automechaniker und wer so noch ein paar handwerkliche Fähigkeiten hat oder sich als Hobby damit beschäftigt, wird auch dran schrauben können.


    Aber was passiert, wenn in 30 Jahren ein Fahrzeug aus der heutigen Zeit (egal ob aus Schweden, Polen oder Deutschland) ein Softwareproblem hat? Man stelle sich vor, man müsste heute mit Lochkarten einen Computer bedienen. So etwa wird man vermutlich in 30 Jahren vor einem Softwareproblem eines Citaro-Omnibus Baujahr 2009 sitzen und verzweifeln. Das fängt bei den fehlenden Übertragungsmedien an und endet bei der Programmiersprache, die dann vielleicht keiner mehr verstehen wird. Ob es in 30 Jahren überhaupt noch "Support" für Fahrzeuge von Mercedes geben wird, die nach drei weiteren Finanzkrisen dann vielleicht pleite sind. Im Jahre 2039 werden Autos vielleicht nur von Google, Apple und Microsoft gebaut...? :rolleyes:

    2 Mal editiert, zuletzt von Torben ()


  • Naja wenn die Software zu Linieneinsatzzeiten funktioniert hatte, sollte es kein Problem geben, es sei denn man hat aus dem 2000er Problem nicht gelernt, kritisch könnte es aber in der tat werden, wenn ein betroffenes Steuergerät hinüber ist. Mechanisches könnte man ggf. noch irgendwie nachbauen, aber komplexe Steuergeräte...


    Microsoft-Autos? Irgendwie hätte ich vor sowas angst, wenns bei voller Fahrt passiert:

    Klassischer "Blue Screen" an einem OVB MAN A23 :D

  • Ach du liebe Zeit. 8o Na gut, gehen wir`s an.


    Zitat

    Original von f-zz
    -434 weiter fahrbereit erhalten


    Kein Problem, da die VGF dahinter steht.


    Zitat

    -ein Fahrschul 0405 in Lauerstellung (Schaltfahrzeug?)


    Nein, kein Schaltwagen. Verbleib derzeit ungewiss.


    Zitat

    -den O305G in Arbeit


    Nein, schwer vorstellbar. Zustand äußerst bedenklich und finanziell kaum zu schultern.


    Zitat

    -ein Fremd-Körper-Büssing als Party-Joker


    Hierzu darf ich mich eher nicht äußern (nicht befugt).


    Zitat

    -ein Büssing BS 110 ganz arg him Hinterkopf


    Am besten sofort wieder vergessen, da unrealistisch.


    Zitat

    -mit dem O305 VÖV sähe es doch schon gut aus.


    Siehe oben.

  • Lieber BEKU,


    dann lass mich mal offen antworten bzw. appellieren:


    434, sehr o.k.


    Fahrschul 405, dann ist man ja blöd, wenn man das Fahrzeug wenigstens nicht spendet, oder zum 1 Euro Erinnerungswert durchfüttert. Ausserdem ist das ein Geld- und Imagebringer, Thema: Hobbyführerschein. (Querverweis zum alten StrassenbahnFahrschulWagen).


    Den 305G neben den Büssing in die Ausstellung, Owatrol und Hammerite sollte sich doch organisieren lassen...


    Der Party Joker sticht sich höchstens selbst ;)


    Den Büssing, tja, gibt es denn noch Stühle etc. in der Werkstatt?
    Das wäre ebenso ein schöner Eventbus geworden, und sagt nicht, der VG 6666 hätte viel weniger gekostet...


    Und mal ehrlich: Alle jemals werbenden Firmen auf einem VÖV O305 angeschrieben, und Symbolische Schrauben verkauft, mit Werberecht bis zur nächsten Generalinstandsetzung z.B., da sollten doch 3000 Euro plus Mehrwertsteuer als erster Betrag rumkommen ....


    Wo ein Willi ist, ist auch ein Weg.

  • Ich durfte kürzlich an einer Führung durch Magazin-Hallen eines Museumsvereins teilnehmen. Da wurde gerade die Sache mit der Software / Elektronik bei modernen Fahrzeugen angesprochen.
    So Fahrzeuge im fahrfähigen Zustand erhalten werden sollen, wird hierin in der Tat das größte Problem gesehen.

  • Hallo,


    da ich mich aus beruflichen Gründen momentan in Mannheim aufhalte, habe ich mich über den Bus 227, der neben dem 220 steht, sehr gefreut, und hätte gerne ein Foto von der "Mannheimer" in Schönschrift. Werbung in lateinischer Ausgangsschrift hatten wir hier in Frankfurt nicht allzu oft.


    Danke sehr.


    Grüße ins Foto
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.


  • Hallo (allgemein und Matti ),


    was wurde denn aus Fahrzeug 220? Inseriert ist er wohl nicht mehr....


    MfG f-zz

  • Zitat

    Original von BEKU


    Wie aus den Reihen der FAG zu hören war, wird man demnächst dieses und weitere Fahrzeuge "etwas" besser zu sehen bekommen. ;)


    Hallo,


    im FAG Busbereich gab es ja wieder Updates zu anderen Fahrzeugen, gerne bedankt!


    Wo ist denn hier (Fahrzeug 220 etc.) die "Quelle" zu suchen?


    MfG f-zz



    [SIZE=7]PS: Nikolaus meinte, ich wäre gar nicht so unbrav gewesen...[/SIZE]