S-Bahn-Aufsichtsraum wird Kiosk

  • Die Bahn in Gestalt ihrer Tochter DB Station & Service AG hat beim EBA beantragt, den vormaligen Aufsichtsraum in der S-Bahn-Station Hauptwache in einen Verkaufsladen umzubauen.


    Vielleicht werden ja alle früheren Aufsichtsräume zu Kiosken.

  • Hallo,


    als Ergänzung habe ich [URL=http://www.eba.bund.de/cln_015/SharedDocs/Publikationen/DE/Infothek/PF/Screening/HE/HE83,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/HE83.pdf]hier[/URL] das offizielle Anschreiben des Eisenbahn-Bundesamts zum Thema vom 20.05.2009.


    Die mobilen Verkaufswagen sind am Hauptbahnhof jetzt auch schon Geschichte, da am Querbahnsteig (Nähe Gleis 9 / 10), sowie auf den Bahnsteigen Gleis 6 / 7 und 8 / 9 nun auch feste Kioske aufgebaut, und in Betrieb genommen wurden.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Irgendwann hat man den Hauptbahnhof/ Querbahnsteig so zugebaut, daß man zwangsläufig gegen einen Kiosk rennt, aber keinen Zugang mehr zu den Zügen hat... X(

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Alles ist besser als vor sich hin gammelnde, verstaubende und den Eindruck, dass Bahnanlagen zunehmend vor die Hunde gehen, bestätigende Aufsichtsräume. Auch gegen Bouletten- und Hotdog-Verkauf nach dem Vorbild Berliner U-Bahn-Stationen ist nichts einzuwenden.

  • Vielleicht sollte man sich auf kalte Speisen beschränken. Wenn da unten neben dem Mief von wochenlang ungewaschenen Fahrgästen auch noch der Mief von altem Frittenfett oder in ebensolchem gebratenen Frikadellen rumwabert, wird es doch extrem widerlich.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Ich hätte da unten nix gegen 'n kleines Subways einzuwenden. Die Sandwiches sind gut, die brauchen nicht viel Platz und vom Namen passt es auch! :D

    Der Börsengang der Deutschen Bahn, das ist stark zu vermuten, verzögert sich voraussichtlich um 5-10 Minuten!

  • Lieber der Geruch von Fritten-Fett als der Gestank von Fäkalien wie im Hbf oder der von verwesenden Schweinehälften wie an der Hauptwache auf den Bahnsteigen der A-Strecke.


    Und eigentlich riecht von den Fahrgästen nur einer extrem streng...Bei Klamotten würde man sagen, dass sie vor Dreck stehen.