Vandalismus und die Folgen

  • Aha und wenn ich jetzt im Zug bin und es kommen - sagen wir mal - fünf "Ich-bin-voll-kraß-Typen", steigen ein und fangen an zu randalieren. Ich bin alleine im Wagen, weswegen sie das machen.
    Jetzt stell dir vor, ich ziehe die Notbremse.... was passiert dann mit mir als nächstes ? Gibt's vielleicht von den voll krassen Typen auf die Mütze oder so ? Ich glaube, daß ich alleine gegen solche Typen total machtlos bin. Mit fünf oder sechs Leuten hier aus dem Forum sieht das anders aus... :D

    Am Zug bitte zurückbleiben, der Bahnsteig fährt gleich ab !

  • Willst Du jetzt etwa eine Anti -Vandalismus-Truppe aufstellen und diesen " Eiä Alter bin isch voll kraßes Gangster, Boah heäi!" auf Maul hauen, wenn sie wieder einen Zug massakrieren wollen? :D

  • Nee, ich glaube das ist nicht meine Aufgabe. Ich würde es aber begrüßen, wenn der Bundesgrenzschutz zivile Mitarbeiter gelegentlich zu den "beliebten" Zeiten mitfahren lassen würde (am besten weiter hinten oder in den Mittelwagen, die ja beliebte Ziele zu sein scheinen).


    Ich denke aber auch mal, wenn hier einige von uns mal als Gruppe bei sowas dabei wären, würde mal ein Randalierer der Polizei übergeben werden :D

    Am Zug bitte zurückbleiben, der Bahnsteig fährt gleich ab !

  • Sehe ich änlich, das sollte man dem BGS überlassen, aber man könnte ja mal hier oder da ein paar Tips rüberwachsen lassen.

    Einmal editiert, zuletzt von Maxi ()

  • Gar nicht so abwegig !
    Ich habe tatsächlich letzte Woche zwei sehr kräftig gebaute Herren mit Handschellen hinten am Gürtel in Zivil in der S-Bahn gesehen.
    Die fielen mir auf, weil die an der Hauptwache Richtung Offenbach einstiegen, als ich ausstieg. Eine halbe Stunde später sah ich die gleichen Herren wieder an der HW in Richtung OF einsteigen. Anscheinend sind die den ganzen Nachmittag
    HW - KW - Ostendstr. - Offenbach und zurück gefahren.
    Die waren auf jeden Fall von der Kripo. Sahen für mich aber eher aus wie Soko oder Drogenfahnder.

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Zitat

    Original von Alf_H
    ren. Durch den Tunnel hätte er die S-Bahn wahrscheinlich nicht mehr erreicht.
    Also kurzerhand über die Gleise (Sehr gefährlich, weil auch ICE-Verkehr = 200km/h) und genau vor die (ziehende) Lok (BR143) der S-Bahn.


    Wieso erinnert mich das an eine Szene, die ich am Freitag irgendwo auf einem kleinen Bahnhof sah...


    Zwischen Bahnsteig und Straße lag noch ein Gleis, mit einigen wohl mittlerweile festgerosteten Güterwagen drauf, vorne und hinten abgetrennt, also kein fahrender Verkehr mehr - allerdings ein Schild "betreten Verboten". Regnerisches Wetter, Typische Schüler-haben-Feierabend-Zeit. Ein paar Kids mußten natürlich die Abkürzung über die Schienen nehmen - allerdings haben die wohl nicht bedacht, daß Schienenköpfe ziemlich rutschig sein können, wenn's regnet. Dem Anblick nach muß es BÖSE wehgetan haben... :D

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Das ist doch eine absolute Schweinerei!


    und dass das in Höchst passiert, wundert mich ganz und gar nicht, denn dort wundert mich gar nichts mehr!
    Ich hatte dort schon abends eine Auseindersetzung mit 4 jungen Südlandern türkischer Herkunft, die einen alten Herrn belästigt haben. Das war in der S2. Wenigstens waren 2 Passanten so nett mir zur Hilfe zu kommen, alleine hätte ich nix machen können. Ich finde es schon schlimm, wie viele bei Vandalismus oder Gewalttaten in der S-Bahn usw. hinwegsehen. Bei Vandalismus geht es schließlich auch um unser Geld, um das Geld der Steuerzahler und das in jeden Bereich. Mir kann keiner erzählen, dass das keinem Auffällt. Das der Tf nix merkt, is wohl klar, aber Passanten und Fahrgäste? Und erst Recht im ET 423, da kann man doch durch den ganzen Zug gucken!
    Man muss ja nicht sein leben gefährden, aber man doch etwas tun! BGS oder Polizei anrufen, Fahrer informieren!
    Vandalismus beginnt bei Füßen auf den Sitzen und geht über Grafitti bis zur kaputten Scheibe. Und jeder, der in Bus und Bahn Nothämmer klaut, bringt sich selbst und andere in Gefahr! Aber die schnallen das erst, wenn Sie nen Hammer brauchen um raus zu kommen und es ist keiner da!

    Nahverkehrsforum Südwest

    Die Community zum Thema Bus & Bahn im Saarland, Rheinland-Pfalz sowie den angrenzenden Regionen von BaWü, Frankreich und Luxemburg

  • Ja, ich denke mal, daß es im 423er, wenn man durch den Zug gehen kann, kein Problem sein sollte. Wenn man nicht alleine ist, vielleicht auch nicht, aber wenn man echt auf sich allein gestellt ist ??
    Auch wenn es nicht einfach ist in der Situation und der Blutdruck Höchstwerte erreicht, halte ich aus "Sicherheitsgründen" dann lieber meinen Mund.


    Achja und wenn man nicht alleine im Zug ist, könnte es vorkommen, daß man alleine Aussteigen muß oder so.... was dann passiert, hatten wir ja erst in Frankfurt in der U-Bahn :(

    Am Zug bitte zurückbleiben, der Bahnsteig fährt gleich ab !

  • Zitat

    Original von Thomas
    ... Wenn man nicht alleine ist, vielleicht auch nicht, aber wenn man echt auf sich allein gestellt ist ??
    Auch wenn es nicht einfach ist in der Situation und der Blutdruck Höchstwerte erreicht, halte ich aus "Sicherheitsgründen" dann lieber meinen Mund....


    und was sollen wir lokführer dazu sagen? wir müssen auf jeden fall zu diesen personen gehen und zurechtweisen, was auch nicht grad gesundheitsfördernd ist, weder für uns, noch für den anderen, denn verteidigen dürfen wir uns, und dass könnte unter umständen schmerzhaft werden.


    Luna-D.

    Lunatic-Driver/Luna Dorian
    "Das Leben ist ein Schatten und der wandert,
    ein armer Spieler nur, der seine Stunde auf einer Bühne auf- und abgeht und sich quält,
    und dann ist er verscholln.

  • Die Bahn macht doch überall werbung das man 500 Euro oder so bekommt wenn man Hinweise auf Vandalismus oder so gibt. Wieviel Hinweise muss man da geben.

  • Zitat

    Original von Lunatic-Driver
    ..., was auch nicht grad gesundheitsfördernd ist, weder für uns, noch für den anderen, denn verteidigen dürfen wir uns, und dass könnte unter umständen schmerzhaft werden.


    Luna-D.


    Was mir dazu gerade einfällt: Gibt es Selbstverteidigungskurse für Lokführer?

  • Ja, das habe ich auch schon überlegt. Gar nicht so schlecht die Idee, oder ?


    oert : du mußt wahrscheinlich Hinweise gebe, die zur Ergreifung der Täter führen...

    Am Zug bitte zurückbleiben, der Bahnsteig fährt gleich ab !

  • Vorhin in FFT sah ich 420 241 als S2 nach FNSD mit fehlender Türscheibe im gesperrten Mittelwagen. Falls einer hier eine Strichliste führt, kann er sie also wieder mal ergänzen :( X( :rolleyes: ...

    where the road takes him through / the city of sleep / the thinking that does not end is within him / then he dreams / the road takes him / this man who is searching / it brings him / in silence through the night
    - eithne ní bhraonáin: water shows the hidden heart

  • Hallo.


    Es wird immer schlimmer. Beim 421 236 waren heute Vormittag eine Türscheibe komplett "entfernt" und mehrere Klappfensterscheiben demoliert. Natürlich war der Mittelteil abgesperrt.


    Der Zug war um 8:40 im HP Farbwerke auf der S1 Richtung Hochheim unterwegs.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.