Westbahnhof wird barrierefrei

  • Der barrierefreie Ausbau des Westbahnhofs wird das nächste Projekt in Sachen Bahnhofsumbau, wie die FR heute in ihrer Online-Ausgabe vermeldet:
    http://www.fr-online.de/frankf…2798/4582756/-/index.html

    Gruß, 420 281-8
    Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
    Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
    Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

  • Vor fast 10 Jahren (nicht zu fassen...!) war der barrierefrei Umbau des Frankfurter Westbahnhofs - auch in diesem Forum - angekündigt worden.


    Jetzt hat das Projekt das Stadium der bloßen Ankündigung verlassen und ist ins Planfeststellungsverfahren gekommen. Das RP Darmstadt stellt seit heute die Planunterlagen für den barrierefreien Umbau online,


    Zitat

    Kernpunkt der Planung ist die Errichtung dreier neuer Aufzugsanlagen für die barrierefreie Erschließung des Westbahnhofs. Ein zentraler Aufzug soll künftig die Personenunterführung mit dem Empfangsgebäude sowie mit dem Bahnstieg Gleis 3 und dem Bahnsteig Gleise 1und 2 verbinden. Zwei weitere Aufzüge sollen die Verbindung von der Personenunterführung zum Ausgang Solmsstraße sowie dem Bahnsteig Gleise 4 und 5 herstellen.

    Die Eingangshalle im Empfangsgebäude soll vergrößert und mit Automatik-Türen versehen werden. Daneben ist vorgesehen, eine neue WC-Anlage herzurichten. Zwei Treppenanlagen von der Personenunterführung zum Empfangsgebäude sollen zu einer breiten Treppe zusammengelegt werden. Darüber hinaus ist die Errichtung weiterer Zugänge zur Verkehrsstation geplant.

    Zu den weiteren Ausbaumaßnahmen gehört die Aufweitung der Personenunterführung in Richtung Ausgang Solmsstraße. Hierfür ist die Errichtung eines Zugangsbauwerks mit zwei Treppenläufen und Fahrradschieberinne vorgesehen. Decken und Wände der Personenunterführung sollen neugestaltet werden. Die Bahnsteige erhalten ein taktiles Leitsystem für Blinde und Schwerbehinderte.


    Quelle: RP Darmstadt vom 22.1.2020


    Auf dieser Seite stehen alle Unterlagen zur Ansicht und zum download bereit.


    Zum Einstieg empfohlen wie immer der Erläuterungsbericht

  • Wirklich barrierefrei wird das aber auch mal wieder nicht. Der von den stadteinwärtsfahrenden S6 genutzte Bahnsteig an Gleis 3 bleibt unsinnigerweise bei 76cm...

    Ansonsten ist es zwar gut, dass es einen zusätzichen Abgang vom Hochbahnsteig zur Hamburger Allee geben wird, allerdings liegt dieser doch ziemlich abseits und wird daher kaum die sich mühevoll um den leider komplett dämlich gelegenen Haupttreppenabgang quetschenden Fahrgastströme vermindern können. Hier bräuchte man dann doch eher noch einen zusätzlichen Abgang ins Empfangsgebäude.

  • ^ Einspruch Rohne : Der Abgang zur Hamburger Allee wird das Geknäuel sicherlich etwas entzerren. Denn mit dem Zugang bindet man die Tram an und in Richtung der Büros entlang der Voltastraße kommt man dann auf kürzerem Weg und ohne durch die Unterführung zu müssen. Auch die Wohnhäuser entlang Nauheimer und R-Mayer-Str profitieren. Also ich finde es gelungen. Wobei Du in Bezug auf die S6 > Süd Recht hast.