Regionaltangente Ost

  • In wie weit bringt das Treffen der RTW und Tram in Neu Isenburg Ärger? Abgesehen davon, das beide Projekte mehr oder weniger abgelehnt werden.

    Die RTW in Neu-Isenburg bis zur Haltestelle Birkengewann ist beschlossen.

    Diese Haltestelle wurde auch deswegen ausgewählt damit sie später hier auf die RTO trifft.

    Von einer FTO-S-Bahn über Sachsenhausen war nie die Rede. Vermutlich nur innerhalb Frankfurts.


    Das Projekt Verlängerung der Tram 17 bis nach Sprendlingen ist in der Machbarkeitsstudie, Auftraggeber sind FFM, Isenburg und Dreieich.

  • Beitrag von Logos ()

    Dieser Beitrag wurde von Tommy gelöscht ().
  • Mir erscheint dieser Thread nicht der richtige Ort, um die schlechte Anbindung eines einzelnen Gewerbegebiet an den ÖV zu diskutieren, oder? Mach dafür doch besser ggf. einen eigenen Thread auf.

    Das ist eine Umkehrung der Zielsetzung. Die RTO soll nicht dafür sorgen, dass die Sachsenhausener schneller zum Flughafen kommen sondern den Gemeinden nordöstlich von FFM sowie den Gemeinden in MKK und OFF zugute kommen.


    Aber hier in diesem Forum geschieht das Gegenteil. Aus der RTO wird eine FTO gemacht.

  • ...nur dass das Forum keine Planungsgesellschaft der Gemeinden ist, sondern eine

    Diskussionsplattform.....mit Einzelmeinungen/-ideen


    (wobei sich Planer/Entscheider wohl auch hier Inspiration holen wie ich bei einigen

    Dingen vermute)

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

    Einmal editiert, zuletzt von Darkside ()

  • Das ist eine Umkehrung der Zielsetzung. Die RTO soll nicht dafür sorgen, dass die Sachsenhausener schneller zum Flughafen kommen sondern den Gemeinden nordöstlich von FFM sowie den Gemeinden in MKK und OFF zugute kommen.


    Aber hier in diesem Forum geschieht das Gegenteil. Aus der RTO wird eine FTO gemacht.

    Hier wird gar nichts gemacht. Insiderkenntnisse vom RMV oder sonstwelchen Planunggremien sind hier auch äußerst selten.


    Eine S-Bahnähnliche Linienführung im Mischbetrieb auf vorhandenen Gleisen (Flughafen - F Süd - OF - ?Hanau - ? - ?Bad Vilbel ist in der Tat nicht das gelbe vom Ei. Mindestens müssten Zubringer dazu erheblich attraktiver werden. Neuerschließung an Fahrgästen ist auch begrenzt, dafür relativ leicht realisierbar (wenn ohne eigene Neubaustrecken ausgenommen werden soll)

  • (irgendwie will mein Tablet nicht so wie ich)


    Kreisquerverbidungen sind damit nicht gut abgedeckt, stimmt. Die RTO/FTO schließt aber weitere Maßnahmen nicht kategorisch aus, Gemeinden und Landkreise können auch Eigeninitiative ergreifen. Zum Thema RTW und/oder Tram in Neu-Isenburg bzw Sprendlingen höre ich mehr Kontra als "Gute Idee, lasst uns über das Wie diskutieren"

    - Warum nicht eine Verlängerung der RTW Richtung Osten, eventuell mit Verknüpfung zur S2/S1?

    - Eigenständige Regionalbahnstrecken? Wie eine Integration in die Siedlungsgebiete und Überlandabschnitte dazwischen gelingen könnte, gibt es mittlerweile einige Beispiele.

  • Du, Logos , ich hatte am 23. September noch überhaupt keine Meinung zur RTO. Dann kamst du hier an und … nun. Deine Argumente sind so wenig überzeugend, dass ich mir denke: wenn das die Argumente dagegen sind, kann das Projekt bzw die Idee gar nicht so schlecht sein.


    Zunächst mal aber was anderes: wenn da du Probleme mit dem Zitieren etc. hast, kannst du mal bei Rund ums Forum stöbern und eventuell dort fragen, wie es sinnvoll geht.


    Ich möchte sehr klar stellen: ich versuche aufrichtig, deine Argumentation nachzuvollziehen und zu verstehen. Was bei mir ankommt, ist etwa Folgendes:

    • Die Anbindung des Niddertals an Frankfurts Osten, Süden und den Flughafen ignorierst du völlig. Wieder und wieder redest du davon, dass das ein rein Frankfurter Projekt sei, obwohl die einzige Infrastruktur, die dafür gebaut werden soll (T3 ist ja Nullfall für dieses Projekt) an der Grenze von oder sogar außerhalb Frankfurts liegt – nämlich zwischen Main und Nidda/Nidder.
    • Wir haben einfach keine Ahnung.
    • Wären wir täglich vor Ort, bräuchten wir gar nicht fragen – du kannst uns aber leider als jemand, der scheinbar täglich vor Ort ist, nicht erklären, was es denn braucht.
    • Wir erfahren, dass die Menschen in Sprendlingen – scheinbar aus ideologischen Gründen? – die S-Bahn nicht benutzen wollten, auch wenn sie damit beim Pendeln nach Maintal täglich etwa zwei Stunden sparen könnten.
    • Menschen, die im Gewerbegebiet Sprendlingen Nord arbeiten, würden extra für die letzten 3 Kilometer ein Auto nach Birkengewann stellen, aber eine gute Busverbindung von Neu-Isenburg Bahnhof nicht benutzen.
    • Die RTO ist scheinbar nur dann ok, wenn sie nach Neu-Isenburg führt. Ich weiß allerdings gar nicht, welche anderen Attribute deiner Meinung nach erfüllt sein müssten.
    • Der RMV sitzt scheinbar in Frankfurt.

    Ich bin mir sicher, dass nicht jeder dieser Punkte deine Intention korrekt wiedergibt, deswegen lade ich dich dazu ein, doch nochmal ordentlich aufzuschreiben, welche Verkehrsprobleme eine RTO deiner Meinung nach lösen soll, warum da die Verbindung ins Birkengewann unersetzlich ist, warum (und/oder ob) eine Verbindung, die aus dem Niddertal an den Main führt, für dich reinen innerstädtischen Nutzen hat. Gerne kannst du dabei davon ausgehen, dass die genaue Linienführung der Busse nicht allen geläufig ist und bitte beachte, dass die nordmainische S-Bahn lange vor der RTO (egal, welche) in Betrieb sein wird.

  • Wenn Neu-Isenburg und Dreieich Bedarf für Direktverbindungen nach Offenbach/Bad Vilbel/Maintal sehen, werden sie diese sicher aktuell in der Beteiligung zum Regionalen Nahverkehrsplan anmerken. Dass der RMV den Entwurf aber erarbeitet hat, ohne einen dort möglichen Bedarf zu berücksichtigen, halte ich für wenig wahrscheinlich.


    Zur Erinnerung die zusätzlichen Verbindungen, die der RMV für die Zeit nach 2030 vorsieht (alle im (30'-Takt), dadurch Überlagerungen zu engerem Takt im Kernbereich zwischen Groß-Gerau, Gronau-Süd und OF-Ost):

    • RTS Höchst > Niederrad > F-Süd > OF-Ost
    • RTS Groß-Gerau > Flughafen T3 > F-Stadion > F-Süd > OF-Ost > Rodgau-Dudenhofen
    • S2 Verlängerung Dietzenbach-Mitte > Ober-Roden > Dieburg > Darmstadt Hbf
    • RTO Flughafen T3 > F-Stadion > F-Süd > F-Ost > Fechenheim/Gronau-Süd > Bad Vilbel
    • S7 Worms > Groß-Gerau > Flughafen T3 > F-Stadion > F-Niederrad > F-Citytunnel > F-Ost > Fechenheim/Gronau-Süd > Niddertal