Sommerferien 2011: Bauarbeiten auf der Main-Weser-Bahn

  • Zitat

    Original von F.-Fighter


    Zufällig genau seit der Umstellung auf das neue Design? Vielleicht gingen da die Abonierungen verloren?



    Also ich habe an genau dem Tag an dem die Website umgestellt worden ist eine E-Mail bekommen, dass ich mich "bei weiterem Interesse an dem Newsletter" neu anmelden müsse..

  • Auch ich habe mich sofort "neu angemeldet". Aber erst am letzten Mittwoch trudelte nach langer Pause wieder ein Newsletter in meinen PC.


    Dieser Newsletter war recht inhaltsfrei: Werbung für die WM und für's Handyticket. Na doll. :evil:

  • So nun fahren die RE's des Mittelhessen-Express Umleitung über Hanau.
    Dadurch halten sie bis Friedberg zusätzlich in Frankfurt Süd und Hanau Hbf. Dadurch entfallen die Halte Frankfurt West und ggfs. Bad Vilbel.


    Obwohl ich ja von den Bauarbeiten wusste, habe ich trotzdem gestaunt, als ich gestern abend einen 425er in Hanau Hbf sah.
    Ist halt ein ungewöhnlcher anblick, da es dort sonst keine Quietschies gibt. (Der 423er kommt auch nur einmal täglich vorbei, Sonntags allerdings später/ sehr spät).


    Schade, der 425er nach Frankfurt fuhr genau in dem Moment ab (Gleis 101), als ich aus der VIAS (aus Richtung Odenwald) Gleis 106 ausstieg. Die VIAS war sogar 1-2 Minuten zu früh. Aber der Mittelhessenexpress musste natürlich pünktlich abfahren. Die Trassen zwischen Frankfurt und Hanau dürften nunmehr etrem knapp und ausgereizt sein.

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Ferner scheint die S6 mindestens zur HVZ mit (zusätzlichen) Langzügen zu fahren; einen solchen sah ich heute morgen in Frankfurt West.

    Fág an Bealach!

  • Die HLB um 7:36 in Bad Nauheim war die Krönung. Überfüllt bis zum geht nicht mehr... Wie ich per Mail erfuhr konnte wegen eines Triebfahrzeugschadens wohl nur die geringe Kapazität angeboten werden.

  • Zitat

    Die HLB um 7:36 in Bad Nauheim war die Krönung. Überfüllt bis zum geht nicht mehr... Wie ich per Mail erfuhr konnte wegen eines Triebfahrzeugschadens wohl nur die geringe Kapazität angeboten werden


    Was ist daran "Dir Krönung" es soll passieren, dass ein Tfz kaputt gehen kann. Anstatt froh zu sein, dass ein Zug kommt wird nur rumgenörgelt...

    2 Mal editiert, zuletzt von S-Wagen 253 ()

  • Moinsen,


    die HLB kann erst mal garnichts dafür, wenn andere Züge ersatzlos
    gestrichen werden!


    Es waren nämlich die Kunden aus Grossen Linden, Kirchgöns, Langgöns,
    Butzbach und Ostheim, die gemeinsam mit den Kunden aus Richtung Siegen
    und Giessen den Zug prall gefüllt hatten.


    Das in den hessischen Sommerferien reichlich gebaut wird, ist ja nun auch
    nicht erst seit gestern bekannt.


    Diese "wunderbaren" Zustände werden uns nun also 6 Wochen beschäftigen;
    richtet Euch doch einfach schon mal drauf ein...


    Zumal 10 Minuten hinter der HLB noch ein RE mit Halten in Butzbach
    und Bad Nauheim verkehrt!


    MfG Hartmut

  • Zitat

    Original von S-Wagen 253


    Was ist daran "Dir Krönung" es soll passieren, dass ein Tfz kaputt gehen kann. Anstatt froh zu sein, dass ein Zug kommt wird nur rumgenörgelt...


    Ich bezahle genug Geld dafür um zu erwarten, dass ein Zug kommt, den man auch benutzen kann.

  • Dann kennst du ja auch deine Rechte, also was du für das Geld erwarten kannst, und wo du dich an der richtigen Stelle beschweren und ggf. Ersatz einfordern kannst.

  • Zitat

    Original von ET 403
    Sehe ich nicht so. Die Linie nach Österreich fährt ja auch noch. Will ja auch nicht jeder nach Frankfurt! Da kann man auch die RB nutzen.


    Nur ist aus Anschlussgründen in Frankfurt in der Regel nämlich genau der IC statt der RB der Zubringer bzw der Abholer nach/aus Frankfurt


    wer regelmäßig in diverse Richtungen fährt (oder fahren will) merkt es recht schnell, wenn wieder die Karlsruher IC-Linie komplett (oder auch nur einzelne Züge wegen Streichung) fehlen

  • Zitat

    Original von Dodo
    Ich bezahle genug Geld dafür um zu erwarten, dass ein Zug kommt, den man auch benutzen kann.


    Das stimmt so nicht. Du erkaufst Dir höchstens das Anrecht, von A nach B fahren zu können. Wie das passiert. ob in einer Sardinendose oder in einem Abteil für Dich allein, ist in den Beförderungsbedingungen nicht festgeschrieben.

    Gruß, 420 281-8
    Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
    Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
    Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

  • Aber gerade die HLB hat ja ständig Probleme mit Ihren Fahrzeugen...Innerhalb 14 Tagen ist 2 mal ein Zug morgens ( 7:19 Uhr ab Haiger ) ausgefallen, da steht man dann erst mal ne Stunde rum bis evtl-. der nächste kommt. Die oftmals mangelnde Kapazität bei der HLB- Strecke Siegen-Frankfurt ist ja auch nichts neues....
    Ein 5 und ein 3-teiler reichen nicht immer aus...wenn dann noch nur ein 3-teiler kommt wirds verdammt eng .....

  • Tag 1 der Baustellenfahrplanbenutzung:


    Hinfahrt: Bereits um 5:25 aufgestanden um noch die "frühere" Alternative zu erwischen. Trotz 6 Minuten Verspätung in Niederdorfelden kommen wir mit nur leichter Verspätung in Bad Vilbel an. Hauptsächlich haben uns wohl die 2 Minuten Verspätung des RE30 Richtung FFM gerettet.
    Da der Zug auf Gleis 8 abfahren sollte, bin ich zielstrebig dort hin marschiert und wunderte mich dann, dass fast alle anderen am gegenüberliegenden Bahnsteig standen. Hier war jedoch tatsächlich der RE30 angeschlagen. Kaum hatte ich mich in Bewegung gesetzt, doch wieder rüber zu gehen, folgte ein weißes Band in der Anzeige "fährt heute auf Gleis 8" ab. Spitze!
    Der folgende Zug war dann *hüstel* gut gefüllt - außerhalb der Ferien wären niemals alle mitgekommen.


    Rückfahrt: Es kam wie es kommen musste, die S6 kroch im Schneckentempo durch die Baustelle, in Frankfurter Berg folgte noch eine motivierende Durchsage "Wegen Gleisbauarbeiten...verzögert sich die Weiterfahrt...wenige Minuten...". Um 16:48 erreichten wir dann mit Acht Minuten Verspätung Bad Vilbel, wo sich ca. 100 Leute dann den grade ausfahrenden RE Richtung Stockheim ansehen konnten. Sorry, aber wenn mir so eine Verbindung schon im Baustellenfahrplan aufgezeigt wird, erwarte ich, dass der RE zumindest bis zu 5 Minuten auf seinen Zubringer wartet! Zumal dieser sich die Strecke nicht mal mit anderen Linien teilen muss. So fuhr der Zug halt leer nach Stockheim, dafür war der nächste umso voller.


    Es ist mal wieder ein Glanzstück, das die Bahn da abliefert. Aber was interessiert es die? Es gibt ja faktisch keine Konkurrenz.

  • Zitat

    Original von Kastelruther
    Aber gerade die HLB hat ja ständig Probleme mit Ihren Fahrzeugen...Innerhalb 14 Tagen ist 2 mal ein Zug morgens ( 7:19 Uhr ab Haiger ) ausgefallen


    Auf den normalen Betrieb hochgerechnet ist das in der Tat ständig :rolleyes:



    Zitat

    Original von Kastelruther
    Die oftmals mangelnde Kapazität bei der HLB- Strecke Siegen-Frankfurt ist ja auch nichts neues....


    Was hat die HLB mit der bestellten Kapazität zu tun?

  • Dass ich kein Anrecht darauf habe, wie ich befördert werde, ist schon klar. Ich wollte es auch nur mal in Relation setzen, dass ich nicht jemand bin, der gerade mal eine Karte nach Frankfurt gekauft hat und sich "beschwert", was ein Unterschied zu Nörgeln ist - wohl bemerkt!


    Es ist mir uach völlig klar dass nicht immer alles reibungslos abläuft, aber es gibt halt Dinge, die einfach nicht sein müssen. Für die geringere Kapazität heute Morgen wegen Ausfall habe ich ja noch Verständnis, aber was heute Abend - und leider traf es adann halt wieder die HLB - passiert ist schlug dem Fass ja echt den Boden aus.


    Ich war in der HLB nach "Siegen" (eigentlich auch schon falsch, aber gut) 18:21 Uhr ab Frankfurt Hbf. Der Zug war leider ebenfallls nicht sehr kapazitätsstark, weswegen es schon knapp 10 Minuten vor Abfahrtszeit etwas eng wurde. Ich dachte mir noch, dass die Klimaanlage wohl noch angeschalten wird, wenn der Zug erst mal in Bewegung ist, dem war allerdings leider nicht so.


    Ein Fahrgast versuchte dann am Frankfurter Berg über die Gegensprechanlage den Zugführer zu kontaktieren, was dann beim dritten Anlauf auch gelang. Auf die Frage, warum die Klimaanlage nicht an sei, kam nur eine äußerst knappe Rückantwort "Die ist an". Das konnte der Zug gut mithören und deshalb lachten auch einige, da dem unmöglich der Wahrheit entsprechen konnte. Der Fahrgast sagte dann noch, dass er sich doch bitte davon überzeugen soll, dass die Anlage korrekt funktioniert, wenn auf der Fahrt nicht reihenweise die Leute umkippen sollen. Die Hitze war mittlerweile unerträglich und es schwitzte eigentlich so ziemlich alles, was schwitzen konnte. Eine Antwort bekamen wir nicht.


    Irgendwann kam dann ein weiterer Fahrgast vorbei und hat mir einem Schlüssel die abgeschlossenen(!) Fenster entriegelt, die dann mit zwei Personen gleichzeitig geöffnet wurden. Erst zu diesem Zeitpunkt (ungefähr zwischen Bad Vilbel und Groß Karben) kam wieder etwas Sauerstoff in den Zug und der Fahrgast wurde für seinen Einfall und Handeln applaudiert.


    Ich will jetzt wirklich nicht den Eindruck erwecken, dass ich alles schlecht finde - das ist wirklich nicht so. Aber ist es normal, dass die Fenster abgeschlossen bzw. verriegelt sind?

  • Zitat

    Original von Dodo
    Aber ist es normal, dass die Fenster abgeschlossen bzw. verriegelt sind?


    Und als nächstes fragt jemand, ob es normal ist, dass man die Türen während der Fahrt nicht öffnen kann...



    Nur mal so, eine einzelne möglicherweise ausgefallene Klimaanlage reißt nicht gleich die anderen über den Zug verteilten mit in den Tot. Sauerstoff aus dem Nichts erzeugen kann ebenfalls keine, aber das macht auch kein offenes Fenster. Und ein Zug ist kein Gefrierschrank, wer also bei sommerlichen Außentemperaturen im Zug eine Eisschicht erwartet, hat vorher wohl zu viel Hitze abbekommen.

    Einmal editiert, zuletzt von MdE ()

  • Zitat

    Original von MdE


    Und als nächstes fragt jemand, ob es normal ist, dass man die Türen während der Fahrt nicht öffnen kann...


    Diese Antwort hätten Sie sich wirklich sparen können... Das war eine ernst gemeinte Frage. Wenn man keine Fenster öffnen darf frage ich mich, wofür es pberhaupt welche gibt.


    Aus Ihrer "indirekten" Antwort schließe ich darauf, dass es sich hierbei anscheinend um eine Sicherheitsproblem handelt? Dass man Türen nicht bei der Fahrt öffnen kann dürfte sich ja wohl von selbst erklären... :rolleyes:


    Edit: Wenn Sie mir nicht antworten wollen, dann lassen Sie es doch bitte. Aber Beleidigung muss ich mir nicht wirklich bieten lassen.

    Einmal editiert, zuletzt von Dodo ()

  • Die Frage auch... denn mit ein ganz klein wenig Nachdenken kann man auch selbst auf die Antwort kommen. Es geht ja nur um das "ist es normal?". Stell dir doch mal die Gegenfrage: wozu haben die Fenster ein Schloss, wenn sie nicht abgeschlossen werden müssen?



    OT: Beleidigungen sind unnötig und unfreundlich, deshalb gehören sie auch nicht zu meiner Kommunikationsart.

    Einmal editiert, zuletzt von MdE ()

  • Mit solchen Antworten tragen Sie nicht wirklich dazu bei, dass sich neue Benutzer hier im Forum mit ernst gemeinten Fragen wohl fühlen... Erklären Sie es doch ganz einfach oder lassen Sie es bleiben, danke schön.