Umbau Busbahnhof Höchst

  • Hallo.


    Am gestrigen Dienstag habe ich mir die Situation am Busbahnhof angesehen und ausprobiert.


    Die erste Fahrt war mit der Linie 50 in Richtung Zuckschwerdtstraße / Bockenheimer Warte. Hierbei fiel mir auf, das der Bus Probleme hatte, aufgrund des starken stadtauswärtigen Verkehrs in den Busbahnhof einzufahren. Bei der Ausfahrt das gleiche - wieder muss der Individualverkehr gekreuzt werden. Zusätzlich müssen die Fahrer auf die Fußgänger am neuen Überweg zwischen Bahnhof und Busbahnhof achten.
    Ich fand mich sehr schnell auch ohne die DFI zurecht. An der Haltestelle in der Leverkuser Straße drohte ein wartender Fahrgast mit seinem Gehstock, weil der Bus nicht mehr dort hielt. Der Fahrer gab eindeutige Zeichen, wo der Halt seit Montag erfolgt.


    Die zweite Fahrt mit der Linie 253 gestaltet sich in Richtung Industriepark (die neue Endstation der Linie) recht einfach, da der Bus die Fahrgäste am Busbahnhof aussteigen lässt, und über die Adolf-Haeuser-Straße und über die Leunastraße direkt zum Tor Ost fahren kann.
    In der Gegenrichtung fährt der Bus, aus der Adolf-Haeuser-Straße kommend, einmal im Uhrzeigersinn Karussell bis zur Haltestelle, und auf der gleichen Seite wieder hinaus, wie er her kam.


    Ähnliche Karussellfahrten gibt es bei den Linien 51 Richtung IPH und 59 Richtung Griesheim, hier kommen die Busse aus der Dalbergstraße, drehen im Busbahnhof eine Runde, und verlassen den Busbahnhof in Richtung Leverkuser Straße.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Ja, stimmt, man kann sich dran gewöhnen :)


    Heute hatte sogar der Fahrer der Linie 59 nochmal an alter Stelle bei den Taxen gehalten, bevor er in den neuen Busbahnhof gefahren ist.
    So konnte ich etwas schneller zum Zug. ;)


    Ich bin gespannt, wenn die DFI´s auch richtig funktionieren. :thumbsup:

  • Die neue Endstelle scheint sich beim 253 noch nicht ganz eingestochen zu haben. Vorhin jedenfalls stand ein 253 so ungeschickt am Bussteig (vorne zweite Hälfte), das er restlichen Teil gar nicht richtig angefahren werden konnte.


    Warum es nicht geschafft hat, den Weg vom Bahnhofseingang zum Busbahnhof innerhalb von drei Monaten vernünftig auszuführen, erschließt sich mir nicht.


    IV Lenker haben sich den Platz bzw die Fahrbahnen schon als erweiterte Parkmöglichkeiten auserkoren.

  • Ich finde den neuen Busbahnhof in Höchst für gelungen. Die Mittelinsel des Busbahnhofs ist recht großzügig bemessen. Leider fällt beim Aufenthalt am Busbahnhof die recht unansehnliche Westseite des Empfangsgebäudes des Höchster Bahnhofes auf. Gut finde ich auch, dass die Buslinien 58 und 253 jetzt am Industriepark Höchst Tor Ost die Endstation haben.

    25 Jahre Durchmesserlinie 11 Höchst/Zuckschwerdtstraße - Hauptbahnhof - Fechenheim/Schießhüttenstraße ab dem Sommerfahrplan 1991. -- Zehn Jahre Verkehrskreisel am Höchster Dalbergplatz 2007 - 2017 an der Königsteiner Straße. -- Bahnhof Frankfurt-Höchst seit 2016 barrierefrei mit fünf Aufzügen für neun Gleise : zweitgrößter Bahnhof in Frankfurt vor dem Südbahnhof.

  • Nachdem der ZOB Frankfurt-Höchst am 17. Dezember 2018 seinen Betrieb aufgenommen hat, fehlten bis vor Kurzem noch zwei DFI-Anzeigen an den Bushaltestellen. - Letzte Woche wurde DFI drei und vier installiert und direkt in Betrieb genommen.


    Bisher wurden nur folgende Abfahrten beauskunftet:


    51 > Ruhestein bzw. Triftstraße
    53, 54, 55 und n8 > jeweils beide Richtungen


    Durch die beiden weiteren DFIs werden nun auch folgende Linien beauskunftet:


    50 > beide Richtungen
    51 > jetzt beide Richtungen, also auch Richtung Industriepark Tor Ost
    58 und 59 > jeweils beide Richtungen und
    n1 > Industriehof bzw. Konstablerwache - nachtbuszentralstation


    Außerdem fahren an der Haltestelle, an der u. a. die 51 zum Industriepark fährt auch noch die Linien 253 und 804 ebenfalls Richtung Industriepark (beschildert sind sie aber nur mit Höchst), in der Gegenrichtung halten die Busse an der Haltestelle der Linien 50 (> Unterliederbach West), 58 (> Eschborn), 59 (> Unterliederbach Cheruskerweg) und n1 (> Industriehof bzw. Konstabler). - Die Linien 253 und 804 werden auf der DFI (wie alle anderen Regionalbusse) nicht beauskunftet, aktuelle Abfahrtsdaten kann man beim RMV bzw. in der Öffi-App abrufen.


    Nun zu den Fahrkartenautomaten im ZOB Frankfurt-Höchst:
    Mit der Betriebsaufnahme am 17. Dez. wurden vier Automaten in der Verantwortung der VGF aufgestallt - anfangs ging keine Kartenzahlung, inzwischen funktioniert der Anzeige zufolge die Kartenzahlung an drei von vier Automaten und zwei davon können auch die neue Funktion mit Kontaktlosem Zahlen, ähnliche Anfangsschwierigkeiten hatten auch die neuaufgestellten Automaten im Gallus am Gustavsburgplatz und entlang der Kleyerstraße, diese kamen mit der neuen Linienführung der Straßenbahnlinie 14.
    Auf Nachfrage erfuhr ich, dass zu den neuen Automaten noch Verbindungen zum Rechenzentrum fehlten, durch die Mainova wurden die Verbindungen zwischenzeitlich hergestellt.

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Hallo.


    die Linien 253 und 804 ebenfalls Richtung Industriepark (beschildert sind sie aber nur mit Höchst)


    Die Beschilderung beim 253 ist Absicht, denn an Sonn- und Feiertagen endet und beginnt die Linie 253 am Bahnhof Höchst, und das bekannte Ziel wird angezeigt. Bei Fahrten zum Industriepark kam es in der Anfangsphase vor, dass Fahrgäste am Bahnhof Höchst weiter fuhren, mit dem Ziel, am Bahnhof Nordseite oder in der Gotenstraße auszusteigen. Die waren sehr verwundert, am IPH Tor Ost aus dem Bus gewiesen zu werden.


    Dass die DFI diese beiden Regionalbuslinien nicht anzeigt, ist mir wenig verständlich.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Das an der Stresemannallee ist aber reiner Software-/Betonkopffehler.
    Die Regionalbusse können mit dem derzeitigen System gar nicht angezeigt werden da diese Informationen dem System der VGF schlicht nicht vorliegen. Schnittstellen kann man sicherlich erstellen und einbauen, aber hat bisher halt noch keiner gemacht...

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Es gibt auch nicht so viele Haltestellen mit Regionalbus. Für Höchst ist es die einzigste mit DFI.
    Ist dann relativ hoher Aufwand für relativ geringen Nutzen. Allerdings könnten die Soll-Zeiten angezeigt werden, damit wenigstens die Halteposition einfacher zu finden ist.


    Optimal wäre eine Leistung von fallweisen Sonder- oder SEV Verkehren.

  • Um auch Sollzeiten anzuzeigen, müssten die Linien 253 und 804 ebenfalls mit Fahrplan im Frankfurter ITCs dargestellt und eingepflegt werden. Klar ginge das, aber wer bezahlt es der VGF? Da fließen Fördergelder in die DFI's was eine "eigenmächtige" Nutzung seitens der VGF nicht immer möglich ist. Ich finde es auch nicht zufriedenstellend aber zumindest müsste die HLB, DB Regiobus Mitte oder wer auch immer die Busse fährt bei der VGF/ TraffIQ Anfragen.


    Es kommt noch eine fünfte, große DFI ähnlich wie an der Stresemannallee/ Gartenstraße.

  • Bei den Bestellerverträgen im RMV Gebiet liegt die Verantwortung nicht beim EVU/VU sondern beim Besteller. Dieser definiert, was wo angezeigt wird. Im Gegensatz zu Höchst, werden im MTV Gebiet alle Busse auf den dortigen DFI angezeigt. Da aber verschiedene Systeme verwendet werden, ist ein Austausch nicht so einfach.

  • Traffiq meldet, zum sog. kleinen Fahrplanwechsel am kommenden Sonntag (9.6.2019) werde es Verbesserungen im Busfahrplan der Linien geben, die den Busbahnhof am Höchster Bahnhof ansteuern:


    Zitat

    Sichere Anschlüsse zwischen den Buslinien am Bahnhof Höchst gerade dann, wenn’s darauf ankommt: Abends ab etwa 21 Uhr, samstags bis ungefähr 9 Uhr sowie sonn-und feiertags bis etwa 12 Uhr werden Fahrgäste ab Sonntag, 9. Juni 2019, am neuen Busbahnhof bequemer umsteigen können. Der so genannte Sternanschluss bedeutet, dass die Buslinien dort zur gleichen Zeit und nach einer kurzen Wartezeit gleichzeitig wieder abfahren. Diese Fahrplanänderung kommt den Nutzern der Buslinien 50, 53, 54, 55, 58 und 59 zugute.

    Der neue Fahrplan sei bestmöglich auf die S-Bahn abgestimmt worden.


    Quelle

    Einmal editiert, zuletzt von tunnelklick () aus folgendem Grund: Rechtschreibung