• Hallo zusammen,


    ich suche eine Auflistung über die am Flughafen FfM verkehrenden "Vorfeld-"Busse der Fraport, bzw. der früheren FAG. Hat jemand darüber irgendwelche Informationen/Listen/....??


    Evtl. könnten wir hier unsere Sichtungen sammeln.


    Greets


    Peter

  • Zitat

    Original von Peter_Ruesselsheim
    Evtl. könnten wir hier unsere Sichtungen sammeln.


    Na, das wäre aber sportlich, denn einige Fahrzeuge haben gar kein Kennzeichen, d.h. die bekommt man nur zu Gesicht, wenn man eine Flugreise macht und dabei den Shuttlebusservice zum Vorfeld genießen darf. Nicht immer gelingen gute Fotos, aber es geht schon irgendwie (das Bildermachen).

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Ein großer Teil der Busse (die ganzen Cobus3000) dürften vermutlich selbst wenn man es wollte, keine Straßenzulassung kriegen - die sind definitiv zu breit.
    Es dürfte wirklich schwer werden, da an gute Informationen zu kommen.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Also ich fliege nicht mehr so häufig, aber gerade in Frankfurt überwiegen bei weitem die Standard-Linienbusse (MB/MAN). Mir ist nicht bekannt, dass die Fraport noch spezielle nicht straßentaugliche Vorfeld-Flughafenbusse (Cobus xxx) einsetzt. Diese werden m.W. nur vereinzelt von anderen "Dienstleistern" eingesetzt. Kennzeichen-technisch muss doch auch jedes Fahrzeug auf dem Vorfeld eindeutig gekennzeichnet sein?!? - Kein offizielles Kennzeichen für den Straßenverkehr, aber eine Nummer ist doch immer angeschrieben.
    Dürfte interessant sein, mehr über den Fuhrpark (und Verbleib) zu erfahren. Stimme aber durchaus zu: So einfach mal ablichten is nicht :-(

  • Zitat

    Original von stefan73
    Mir ist nicht bekannt, dass die Fraport noch spezielle nicht straßentaugliche Vorfeld-Flughafenbusse (Cobus xxx) einsetzt. Diese werden m.W. nur vereinzelt von anderen "Dienstleistern" eingesetzt.


    Vereinzelt ist übertrieben. Bei zwei von zwei Abflügen in diesem Jahr gab es eine Runde Cobus, und bei einer Ankunft ebenfalls. Eine Ankunft ging mit einem Mercedes-Gelenkbus.
    Auf den Bussen steht in der Tat nicht Fraport, aber ich hielt den Namen der da draufsteht (und schwer zu merken ist) für irgendeinen Busunternehmer, der für Fraport fährt.


    In der Tat haben die Fahrzeuge eindeutige Kennzeichen in Form einer Nummer, die aufgeklebt ist. Alternativ sind auch Kennungen mit drie vorgestellten Buchstaben zu finden - wo genau da der Unterschied ist, ist mir nicht bekannt, obwohl ich selbst mal dort gearbeitet habe...

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Zitat

    Original von Bundesbahner
    Auch wenn ich mit Bussen so garnichts am Hut habe: Stell dich einfach mal zu den Spottern an die Hurenschneise. (Heißt wirklich so!)


    [url=http://maps.google.de/maps?q=hurenschneise&hl=de&ll=50.039364,8.596823&spn=0.006388,0.016512&oe=utf-8&client=firefox-a&t=h&z=17&vpsrc=6]http://maps.google.de/maps?q=h…irefox-a&t=h&z=17&vpsrc=6[/url]


    Dort fahren auch viele Busse lang.


    Die Busse stehen auch zu Hauf in der nordöstlichen Ecke des Flughafens - von außen einsehbar ;)


    Ich meine, es gibt auch Unternehmen, die im Auftrag der Fraport in deren Hauslackeirung fahren oder fuhren. Die KVK war meine ich so ein Unternehmen - bin mir aber unsicher. Könnte auch nur so sein, dass die KVK Busse der Fraport gekauft hatte.

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Interessantes Projekt - aber gerade rückblickend bräuchte man da jemand, der schon fleißig gesammelt hat. Naja, jedenfalls ein paar Punkte schon mal:


    - Der Dienstleister mit den Cobussen ist Acciona. Allerdings haben die - glaube ich - keine Cobus 3000 wie an den meisten Flughäfen, sondern Cobus 2700. Die sind 2,70 breit, mehr dürfte bei den schmalen Durchfahrten zu den Busankünften nicht gehen. Mein Eindruck ist, dass die in letzter Zeit deutlich mehr bekommen haben. Dadurch gibt es ziemlich viele Varianten.


    - Das Kennzeichensystem: Drei Buchstaben + Nummer müssten Fahrzeuge sein, die Fraport gehören. Also z.B. KKO 0336. Fahrzeuge anderer Unternehmer bekommen das im Stil 97-123.


    - Fraport selbst hat für den normalen Verkehr nur normale Linienbusse. Das waren lange fast nur Mercedes (O305/G, O405/G, O405N/GN, Citaro/G). Ein paar O405N2 und GN2 sind noch da, da freue ich mich immer, wenn so einer kommt. Ansonsten viele Citaro, ein paar auch in der recht seltenen längeren MÜ-Variante (Zweiachser). Von denen haben einige auch Straßenzulassung, damit werden z.B. Crewtransfers zu Hotels gefahren. In den letzten Jahren kamen etliche MAN Lion's City und Lion's City G, zuletzt dann wieder Citaro 2. Nicht mehr im Einsatz, aber als mobiles Infofahrzeug für Mitarbeiter oder sowas gibt es noch einen alten Setra, müsste ein S130S oder S140ES sein.


    - Auftragsunternehmer gibt es viele, die wohl für Fraport wie auch Acciona fahren. Veolia ist mit diversen Citaro G ex VGF, zwei merkwürdigen/seltenen Hess-/Volvo-Gelenkbussen aus der Schweiz und zwei MAN A23 dabei. Sippel sieht man kaum noch. Daneben ist Müller Riedstadt mit vielen unterschiedlichen Citaro 2 G unterwegs (darunter ein von der Hamburger Hochbahn nicht übernommener in Originalfarben). Schulmeyer gibt es auch noch, meine ich (Citaro G und vielleicht immer noch der olle MAN NG 272-Vorführwagen, wo oben seitlich groß "Niederflur" draufsteht - der hatte sogar noch ne Klimaanlage bekommen).


    Liste hab ich aber keine, nie irgendwelche Kennzeichen notiert.

  • in wikipedia steht das im normalbetrieb 5 gelenkbusse von veolia rhein main aufm flughafenvorfeld verkehren. fahren diese gelenkbusse die ganze nacht durch oda gibt es bestimmte einsatzzeiten (z.b. von 3:00-24:00uhr) ?
    fraportbusse konnte ich mitternachts schonmal sichten, andere unternehmen sind mir nicht so aufgefallen :S ob die nachts fahren oder nicht.

  • Ich hab gerade gestern zufällig einen Alpina-Flughafenbus Am Erlenbruch gesehen. Es schien ein alter VGF-Citaro Gelenkbus zu sein, er war zumindest in SVB lackiert und hatte noch einen Stern vorne drauf. Hinter der Frontscheibe war ein Schild vom Flughafen und er war mit Alpina-Aufklebern beklebt. Kann es sein, dass Alpina ausgemusterte VGF-Citaros am Flughafen einsetzt?

  • Zitat

    Kann es sein, dass Alpina ausgemusterte VGF-Citaros am Flughafen einsetzt?


    Das ist nicht neu, ist schon seit 1 Jahr so.


    Die Veola-Busse fahrn auch nicht durch die ganze nacht. Manchmal bis 23 Uhr, mal bis Miternacht und mal auch nur bis 18 Uhr. Hängt das davon ab wie die Fraport sie braucht.

  • Zitat

    Original von Peter_Ruesselsheim
    ich suche eine Auflistung über die am Flughafen FfM verkehrenden "Vorfeld-"Busse der Fraport, bzw. der früheren FAG.


    Fallen unter "Vorfeld-Busse" auch die Personalbuslinien? In diesem Fall müsstest du mal zum Stichwort Frabus recherchieren. Das ist wohl eine Arbeitsgemeinschaft von Busunternehmen, die im Auftrag von Fraport einen Linienverkehr mit mehreren Linien für Fraport- und Airline-Mitarbeiter auf dem gesamten Flughafengelände betreiben.


    Ich bin über diese Seite darauf gekommen.


    Vielleicht hilfts dir/euch ja weiter.

  • Ich habe auch schon MB-Citaro Solowagen von Fraport in blau/weißer Lackierung am Frankfurter Hof gesehen. Da gibt es vermutlich einen Pendeldienst.

    25 Jahre Durchmesserlinie 11 Höchst/Zuckschwerdtstraße - Hauptbahnhof - Fechenheim/Schießhüttenstraße ab dem Sommerfahrplan 1991. -- Zehn Jahre Verkehrskreisel am Höchster Dalbergplatz 2007 - 2017 an der Königsteiner Straße. -- Bahnhof Frankfurt-Höchst seit 2016 barrierefrei mit fünf Aufzügen für neun Gleise : zweitgrößter Bahnhof in Frankfurt vor dem Südbahnhof.

  • Hallo,


    ich bin gerade auf http://www.tang8.de über die Liste von FraBus / Sack gestolpert und habe hierzu Fragen.


    1. Wurde der 2011 verunfallte Citaro wieder repariert ?
    2. Anfangs hatten die 15 neuen Citaro ein HG-Kennzeichen. Ist dort die Zuordnung hier bekannt?
    3. Laut deren Homepage sind seit 2012 auch 2 Iveco-Kleinbusse unterwegs.
    4. Gibt es generell jemanden der Daten zu den Fahrzeugen notiert hat, d.h. VIN / SP etc. ?

  • Der Citaro, der 2011 in den Unfall verwickelt war, wurde umgehend repariert. Das war F-RA 1259. Auch der Fahrer durfte seine Arbeit fortsetzen.


    Die beiden Iveco Kleinbusse sind für eine weitere interne Linie. Das sind F-RA 1275 und 1276. Die Busse kann man auch am Terminal sehen.


    Den in der Liste erscheinenden Neoplan F-RA 1271 habe ich noch nie gesehen, es fährt aber einer mit HG-Kennzeichen, ebenso wie der Citaro F-RA 1272, als Reservewagen herum. Eventuell handelt es sich, dabei um den gleichen Wagen.

    Einmal editiert, zuletzt von Gerald F ()

  • Da fehlt noch was: Dia alten Kennzeichen waren HG-YQ 156 bis 170. Ich bin mir nicht sicher, aber der derzeitige Neoplan dürfte HG-YQ 171 sein.