Neue Zielbeschilderungen

  • Zitat

    Original von dawson
    Ist ja genau das Gleiche, wie man in der U3 in Heddernheim zum Umsteigen in die U8 zur Weiterfahrt in Richtung Riedberg aufgefordert wird, obwohl die U9 in Niederursel praktisch immer besser ist. Antwort der traffiq auf eine Anfrage dazu: Das war schon immer so, dass in Heddernheim angesagt wurde. Naja.


    Hierzu ein großes Dankeschön an die traffiQ, die entgegen der Antwort auf meine Anfrage im Frühjahr letzten Jahres, hier doch umgestellt hat.


    Nachdem nun in immer mehr Wagen die neuen Ansagen zu hören sind, durfte ich gestern zum ersten Mal feststellen, dass die Umsteigeansagen mit dem Update zum Fahrplanwechsel nun genau auf die sinnvollen letzten gemeinsamen Haltestellen verlegt wurden.


    Daumen hoch!

  • Eine Frage, die ich mich schon seit längerem stelle - kann der Fahrer selbst das Ziel eingeben? Ich habe auf der A-Strecke teilweise komplette Züge mit "Frankfurt Südbahnhof", "Sachsenhausen Südbahnhof" oder nur "Südbahnhof" gesehen. Teilweise waren bei einem 3-Wagen Zug einzelne Wagen unterschiedlich - wie geht das denn eigentlich?


    Gruß & Happy New Year


    U2-Fahrer

  • Zitat

    Original von U2-Fahrer
    Teilweise waren bei einem 3-Wagen Zug einzelne Wagen unterschiedlich - wie geht das denn eigentlich?


    Das ist eigenartig. So viel ich weiß steuert das führende Fahrzeug über den verbauten Systembus alle Anzeigen des Zugverbands direkt an. Die Ansagen werden ebenfalls vom führenden Fahrzeug aus übertragen.


    Es kann daher sein, dass ein Zug je nach Fahrtrichtung unterschiedliche Texte und Ansagen aufweist, wenn nicht beide Systeme denselben Stand aufweisen.


    Der Fahrer gibt lediglich eine Nummer ein, die anzuzeigenden Texte und die Ansagen kommen dann vom Speicher des Systems. Bei der Straßenbahn übernimmt dieses System dann auch das Stellen der Weichen und die Anmeldung an die Signalanlagen.

  • Zitat

    Original von zip-drive
    Bei der Straßenbahn übernimmt dieses System dann auch das Stellen der Weichen und die Anmeldung an die Signalanlagen.


    Bei der U-Bahn auch...

  • Zitat

    Original von zip-drive:
    Das ist eigenartig. So viel ich weiß steuert das führende Fahrzeug über den verbauten Systembus alle Anzeigen des Zugverbands direkt an. Die Ansagen werden ebenfalls vom führenden Fahrzeug aus übertragen.

    Es kann daher sein, dass ein Zug je nach Fahrtrichtung unterschiedliche Texte und Ansagen aufweist, wenn nicht beide Systeme denselben Stand aufweisen.

    Der Fahrer gibt lediglich eine Nummer ein, die anzuzeigenden Texte und die Ansagen kommen dann vom Speicher des Systems. Bei der Straßenbahn übernimmt dieses System dann auch das Stellen der Weichen und die Anmeldung an die Signalanlagen.


    Kann es vielleicht sein, dass bei den 3 Wagen unterschiedliche Ziele für diese Nummer eingestellt sind?
    Der Fahrer gibt z. B. am führenden Fahrzeug die Nummer "201" ein.
    Beim 1. Wagen ist das dann hinterlegt mit "Frankfurt Südbahnhof",
    beim 2. Wagen mit "Sachsenhausen Südbahnhof" und beim 3. Wagen "Südbahnhof".
    Ursache hierfür wären dann wahrscheinlich unterschiedliche Softwareversionen der einzelnen Fahrzeuge.

    Viele Grüße, vöv2000

  • Zitat

    Original von vöv2000
    Kann es vielleicht sein, dass bei den 3 Wagen unterschiedliche Ziele für diese Nummer eingestellt sind?
    Der Fahrer gibt z. B. am führenden Fahrzeug die Nummer "201" ein.
    Beim 1. Wagen ist das dann hinterlegt mit "Frankfurt Südbahnhof",
    beim 2. Wagen mit "Sachsenhausen Südbahnhof" und beim 3. Wagen "Südbahnhof".
    Ursache hierfür wären dann wahrscheinlich unterschiedliche Softwareversionen der einzelnen Fahrzeuge.


    Wie bereits oben geschrieben, wäre das eigenartig. Ich kannte das bisher so, dass das führende Fahrzeug nicht nur die eingegebene Nummer überträgt sondern tatsächlich die anzuzeigenden Texte usw.


    Vielleicht gibt es hier Ausnahmen oder die Übertragung war beispielsweise gestört. Denkbar wäre Vieles.


    S-Wagen 253 :


    Ja beim Fahren auf Sicht schon, aber doch nicht im Tunnel wo mit Zugsicherung gefahren wird, oder?

  • Bei einem U4 oder U5 Wagen konnte ich vor ein paar Wochen sogar beobachten, dass ein Wagen U8 Riedberg und ein anderer U3 Oberursel Hohemark anzeigte. Ich dachte zuerst, dass das Flügelzugkonzept jetzt wirklich eingeführt wurde, aber weil dann der 3. Wagen wieder U8 Riedberg angezeigt hat, sah es eher nach einer Störung aus...

  • Zitat

    Original von zip-drive
    Ja beim Fahren auf Sicht schon, aber doch nicht im Tunnel wo mit Zugsicherung gefahren wird, oder?


    Aber sischer datt... :D
    Oder was meinst du, welches System die Informationen vom Fahrzeug an die Strecke und umgekehrt sendet?


    Ganz genau: Das IBIS (I ntegriertes B ord I formations S ystem),
    welches über Linien-/Kursnummer und "Route" die Fahrstraße anwählt und die "Route" steuert außerdem die Zielanzeigen und Ansagen des IFIS (I ntegriertes F ahrgast I nformations S ystem).


    Bei den Anzeigen ist es in der Tat so, daß da verschiedene Softwareversionen im Spiel sind. Das führende Fahrzeug gibt nur die Info "Ziel 704" (nur Beispiel) an die geführten Wagen weiter. Die anderen Wagen zeigen dann das Ziel an, welches jeweils unter der Nummer 704 hinterlegt ist.


    Bei verschiedenen Liniennummern in einem Zug liegt eine Störung bei der Übertragung, oder wahrscheinlicher, eine Störung an der Anzeige selber vor.

  • Zitat

    Original von tamperer
    Oder was meinst du, welches System die Informationen vom Fahrzeug an die Strecke und umgekehrt sendet?


    Ich glaube, wir haben uns missverstanden. Natürlich werden dort auch Informationen ausgetauscht. Beispielsweise muss ja auch auf den Anzeigern am Bahnsteig das Richtige stehen usw.


    Ich meinte eher, dass dort die einzelnen Weichen, Signale usw. von einem Stellwerk bedient werden, welches weitere Bedingungen prüft und fahrstraßenbasiert ist und nicht einzelne Weichen quasi vom fahrenden Fahrzeug aus umgestellt werden.

  • Zitat

    Original von zip-drive
    Ich meinte eher, dass dort die einzelnen Weichen, Signale usw. von einem Stellwerk bedient werden, welches weitere Bedingungen prüft und fahrstraßenbasiert ist und nicht einzelne Weichen quasi vom fahrenden Fahrzeug aus umgestellt werden.


    Das Konzept ist dort wo auf Zugsicherung gefahren wird im Hintergrund sicher ein anderes als im Bereich wo auf Sicht gefahren wird. Die Interaktion zwischen Zug und Infrastruktur ist jedoch vergleichbar.


    Auf Sicht: Zug fordert von der nächsten Weiche an, sie möge sich auf abzweigend stellen, Weiche prüft ob nicht gerade ein Zug im Sperrbreich steht, läuft um, Fahrer sieht das und fährt weiter.


    Mit Zugsicherung: Zug fordert an "ich brauche eine Fahrstraße von A nach B" (nehmen wir mal an von Heddernheim zum Zeilweg, wo ja einiges an Weichen dazwischen liegt). Stellwerk prüft sämtliche direkt in der Fahrstraße liegenden Weichen ob sie frei sind, prüft alle Flankenschutzweichen, ob sie frei sind, wenn alle frei sind, läuft die Fahrstraße ein, wird (elektrisch) verriegelt, und das Signal geht auf Fahrt. Fahrer sieht das und fährt weiter.


    Daß ein Fahrdienstleiter eingreift ist eher der Ausnahmefall.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Ich hätte noch ein Vorschlag für den Südbahnhof.


    Da die Eisenbahn hier fährt und es bei ihr Frankfurt Süd heißt,
    würde ich das einfach übernehmen. und
    es Bhf. Frankfurt Süd nennen.


    Das Bhf. könnte auch ein Symbol sein, wenn es ein halbwegs genormtes gibt.

  • Gestern konnte ich am Hauptbahnhof folgendes sehen: Eine Bahn kam von Süden und wollte in Richtung BB Gutleut fahren. Das Ziel war mit Gutleut Heilbronner Straße angegeben und es war keine Liniennummer davor sondern ein Tram-Symbol. Ist das auch neu?

  • Zitat

    Original von audifan:
    Gestern konnte ich am Hauptbahnhof folgendes sehen: Eine Bahn kam von Süden und wollte in Richtung BB Gutleut fahren. Das Ziel war mit Gutleut Heilbronner Straße angegeben und es war keine Liniennummer davor sondern ein Tram-Symbol. Ist das auch neu?


    Das habe ich schon vor Jahren mal gesehen, ist also nicht neu.


    Ich kenne auch noch die Varianten:


    - VGF-Logo Gutleut Heilbronner Str.
    - Gutleut Heilbronner Str. ohne irgendeine Linienangabe (bei S Tw steht das über die komplette Anzeigenbreite; beim R ist das Feld für die Liniennummer aus/ dunkel)
    - beim S habe ich auch mal gesehen: "Liniennr." Heilbronner Str. ohne den Zusatz "Gutleut"


    Welche von diesen Varianten es heute nach dem letzten Update noch gibt, weiß ich nicht.
    Was angezeigt wird, hängt offenbar auch davon ab, was der Fahrer für eine Route eingibt - anscheinend kann er da zwischen verschiedenen Varianten wählen

    Viele Grüße, vöv2000

  • Der Merianplatz ist zwar kein Linienziel, aber dieser Artikel in der FNP gehört in den Themenkomplex hier: Leute Im Nordend (bzw ein CDU-Ortsbeirat und eine Grünen-OBrätin) wollen, dass der Merianplatz "Nordend Merianplatz" heißt, weil die bösen Leute immer denken, der wäre in Bornheim.


    Schnüff. Die armen Nordendler. Ich hol' mal die Taschentücher, ist ja sooo traurig.


    Edit sieht noch, dass da auch die Grünen mitmischen.

    Einmal editiert, zuletzt von baeuchle ()

  • Zitat

    Original von baeuchle
    Der Merianplatz ist zwar kein Linienziel, aber dieser Artikel in der FNP gehört in den Themenkomplex hier: Leute Im Nordend (bzw ein CDU-Ortsbeirat und eine Grünen-OBrätin) wollen, dass der Merianplatz "Nordend Merianplatz" heißt, weil die bösen Leute immer denken, der wäre in Bornheim.


    Oh Mann, die im OB3 haben echt nicht mehr alle Latten am Zaun! Zu viel Freizeit und nicht genügend richtige Probleme im Stadtteil führen wohl dazu, sich jahrelang mit den U5-Bahnsteigen zu beschäftigen, ohne zu einem Ergebnis zu kommen und jetzt solch ein Blödsinn. Es ist scheint nichts zu blöd, als das man es nicht fordern könnte.

    Einmal editiert, zuletzt von penultimo ()


  • Bei dem Thema leider doch noch nicht alles ganz gut. In der U3 fehlt in Niederursel nach dem Hinweis auf die Umsteigemöglichkeit in Richtung Riedberg mir der Linie U8 noch das wesentlich häufiger passende „oder in Richtung Nieder-Eschbach mit der Linie U9“. An der Wiesenau wird noch auf die Richtung Ginnheim hingewiesen wie überall anders sonst inzwischen auch, nur dann fehlt der wichtige, da fahrplanmäßig vorgesehene Anschluss.

  • Aufgrund eines Feuerwehr-Einsatzes in der Münchener Straße war die Altstadtstrecke gestern Nachmittag für den Straßenbahnverkehr vorübergehend gesperrt. - Einige Züge fuhren mit der Umleitungsroute, so habe ich gestern das erste Mal die Beschilderung "11 Fechenheim via Sachsenh." gesehen.


    Bisher wurde die Beschilderung bei Umleitungen so nicht angezeigt, sondern die übliche Zielbeschilderung, also um beim akt. Beispiel zu bleiben "11 FECHENHEIM Schießhüttenstr."

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Zitat

    Original von bernem
    Aufgrund eines Feuerwehr-Einsatzes in der Münchener Straße war die Altstadtstrecke gestern Nachmittag für den Straßenbahnverkehr vorübergehend gesperrt. - Einige Züge fuhren mit der Umleitungsroute, so habe ich gestern das erste Mal die Beschilderung "11 Fechenheim via Sachsenh." gesehen.


    Bisher wurde die Beschilderung bei Umleitungen so nicht angezeigt, sondern die übliche Zielbeschilderung, also um beim akt. Beispiel zu bleiben "11 FECHENHEIM Schießhüttenstr."


    Die R-Wagen zeigen übrigens das Umleitunsziel so an:


    11 "Fechenheim
    Umleitung"


    11 "Fechenheim
    via Sachsenhausen"


    Auf der 16 gibt es:


    "Ginnheim
    Umleitung"
    ->
    "Ginnheim
    via Altstadt"
    ->
    "Ginnheim
    via Hbf., Messe"


    als ein Ziel, dessen unteren Zeile drei Mal wechselt.
    Das ganze gib's natürlich auf für die Gegenrichtung.

  • Hallo,


    beim gestrigen Abtransport der Stadionbesucher gipfelte die noch nicht umgestellte Zielanzeige "Sachsenhausen Stadion" an einem Zug der Linie 21 damit, dass Fahrgäste in die Linie 21 in der Annahme einstiegen, dass diese Bahn nach Sachsenhausen (und damit ins Ebbelwei-Viertel) fährt.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()