Neue Zielbeschilderungen

  • Nun haben die U4-Wagen auch wieder das "Südbahnhof" ohne Sachsenhausen bekommen.
    Diesjahr scheint das Update wohl zu funktionieren.

  • Das wundert mich nicht. Jeder Ortsunkundige verbindet "Sachsenhausen" mit "Kneipenviertel" (würde ich auch machen). Ich hatte (wie viele andere User hier in diesem Thread) von Anfang an Bedenken wegen dieser Beschilderung und fände es besser, wenn wieder nur "Stadion" angezeigt würde.


    Am RMV-Automaten (DB und jetzt wohl auch VGF) muß man über Sachsenhausen gehen, wenn man Anschlußfahrscheine bis Stadion lösen will.


    Gruß, ULF

  • Da ich mich als Bernemer gerade an neue Zielbeschilderungen gewöhnen darf, ist bei mir die Frage aufgekommen: Wieso ist Praunheim wichtiger als Gallus?


    Denn: Auf der U7 wird der Stadtteil in Versalien angezeigt (="PRAUNHEIM Heerstraße"), an der 14 aber nicht (="Gallus Gustavsburgplatz"). Ich trau jetzt kaum, die Logik zu hinterfragen, aber weiß jemand ...?

  • Das hat weniger was mit wichtig und unwichtig zu tun. Mittelweile ist es nur noch eine Softwaregeschichte. Sobald die U5-Wagen in Ost mit ITCS ausgerüstet sind, wird auch dort die Groß-/Kleinschreibung in der 1. Zeile Einzug halten.

    Dann endet auch endlich der Unsinn mit U4 BOCKENHEIMER Warte, stattdessen kann dann U4 Bockenheimer Warte angezeigt werden.


    Bisher können die Groß-Kleinschreibung nur die Busse und R-/S-Wagen, bei den U4-/U5-Wagen ist es erst mit der neuen Technik möglich, aktuell werden die Fahrzeuge in Heddernheim umgestellt, der Osten soll bis Frühjahr an der Reihe sein. - Gleiches gilt für alle S-Wagen, die in Ost „zu Hause“ sind...


    Aber Apropos Anzeigen:
    Gesten war auf der 21 ein Zug mit Stadion via Uni-Klinikum unterwegs, dass ist wohl auch neu eingespielt worden und auf den R-Wagen wurden die Anzeigetexte auch überarbeitet, neben dem neuen Ziel Gallus Gustavsburgplatz wurden auch weitere Anpassungen vorgenommen, so z. B. Bitte [Zeilenumbruch] nicht einsteigen, bisher hatten die R-Wagen als letzte Wagen noch Bitte nicht [Zeilenumbruch] einsteigen. - Nun fehlt nur noch ein Anzeigeupdate auf den Bussen der DB Regio Bus Mitte (RBM), hier fährt man seit Dez. 2014 außen mit fehlerhaften Anzeigen, beim Update 2016 wurden nur die Innenanzeigen angepasst, auf den Außenanzeigen sind die Fehler nicht weg, ein absolutes Novum in Frankfurt - kurioserweise haben die Busse der RBM, die schon seit Dez. 2013 fahren, diese Fehler nicht... ?(

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Ist bekannt, warum, entgegen dem sinnvollen Wechsel zu normaler Schreibung außen, manche U5-Wagen jetzt innen die nächsten Haltestellen nur noch in Großbuchstaben anzeigen? Das ist gerade bei langen Namen echt schwierig zu lesen als Laufschrift. Die unterschiedlichen Höhen der Buchstaben in normaler Schreibung erhöhen die Lesbarkeit doch enorm. Außerdem gibt es so wunderschöne (wenn auch bei Großschreibung korrekte) Stilblüten wie HOLZHAUSENSTRAßE.

  • Das ß zwischen den Großbuchstaben.
    Wie gesagt, ich weiß, dass das inzwischen laut Duden korrekt ist und man nicht mehr zwingend SS schreibt, aber es sieht trotzdem mehr als seltsam aus.


    Insgesamt ist komplette Großschreibung allerdings unglücklich und meines Wissens auch bis auf Ausnahmen laut Duden nicht vorgesehen. In Puncto Lesbarkeit für mich schlichtweg nachvollziehbar.


    Im Internetzeitalter mag sich mancher zudem angeschrien vorkommen. :P

  • Ich kenne das Ding, hab ich ja geschrieben, aber das ist ziemlich sicher kein großes ß in den Anzeigen. Es ist das ganz normale der Optik nach.


    Das ist technisch auch ziemlich logisch zu erklären. Es sieht aus, als wären die Stationen weiterhin normal im System hinterlegt, aber die Anzeige irgendwie auf “groß“ eingestellt. Dadurch wird dann per Codeshift aus definierten Zeichen (vermutlich a-z+äöü) Großbuchstaben gemacht, der Rest bleibt einfach gleich, z. B. Bindestrich und vermutlich auch ß.


    Aber das ist ein Nebenschauplatz, also zurück zum eigentlichen Thema. Ist das schlechte Absicht mit allem in Großbuchstaben oder ein Fehler im System?

  • Hallo.


    Bei Fahrten auf der Altstadtstrecke gibt es folgendes Phänomen:


    Auf den DFI wird sowohl


    12 Eissporthalle


    als auch


    14 Eissporthalle


    korrekt angezeigt.



    Da es sich um unterschiedliche Strecken handelt, steht bei den Fahrzeugen der Linie 12 - wie bisher -


    12 Eissporthalle
    Festplatz


    und bei der 14 - neu -


    14 Eissporthalle
    via Zoo



    Gut gelöst!


    Das ist neu, da vor Jahren, als die Linie 14 auch schon vom BB Ost gefahren wurde, das Ziel der Fahrten immer der "Johanna-Tesch-Platz" war.



    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Ist bekannt, warum, entgegen dem sinnvollen Wechsel zu normaler Schreibung außen, manche U5-Wagen jetzt innen die nächsten Haltestellen nur noch in Großbuchstaben anzeigen?

    Dürfte ein Bug in der Software sein. Wenn ich das richtig beobachtet habe, betrifft es immer nur die 2. und 3. ITCS-Wagen im Zugverband und nur den Durchlauf der nächsten drei Haltestellen und die Haltestelle selbst. "Nächste Station"/"Nächste Stationen" sowie das Ziel wird weiterhin korrekt in Groß-/Kleinschreibung angezeigt.

  • Ich habe neulich bei einem bereits auf die neue Zielanzeigen-Software umgestellten S-Wagen das Ziel
    Zoo
    über S Ostendstraße
    entdeckt, gab es bei der alten Software meines Wissens nicht.

    JürgenK

  • In Versalien werden seit einigen Tagen die nächsten Station in den Innenanzeigen von einigen Wagen auf der U4 angezeigt. Natürlich inklusive des dabei üblichen Rechtschreibfehlers: ß statt SS, was dann aussieht wie B, Beispiel: HÖHENSTRABE.


    Weiß jemand, was der Anlass für diese Veränderung ist? Die Worte sind zwar physisch größer, aber nicht besser lesbar als die normale Schrift - im Besonderen, weil diese ja im Laufband von rechts nach läuft.

  • In Versalien werden seit einigen Tagen die nächsten Station in den Innenanzeigen von einigen Wagen auf der U4 angezeigt. Natürlich inklusive des dabei üblichen Rechtschreibfehlers: ß statt SS, was dann aussieht wie B, Beispiel: HÖHENSTRABE.


    Weiß jemand, was der Anlass für diese Veränderung ist? Die Worte sind zwar physisch größer, aber nicht besser lesbar als die normale Schrift - im Besonderen, weil diese ja im Laufband von rechts nach läuft.

    Siehe dazu ein paar Beiträge über dir. Da habe ich es versucht zu erkären: Neue Zielbeschilderungen

  • Hallo.

    In Versalien werden seit einigen Tagen die nächsten Station in den Innenanzeigen von einigen Wagen auf der U4 angezeigt. Natürlich inklusive des dabei üblichen Rechtschreibfehlers: ß statt SS, was dann aussieht wie B, Beispiel: HÖHENSTRABE.


    Seit dem 29. Juni 2017 ist das ẞ in GROßBUCHSTABEN Bestandteil der amtlichen deutschen Rechtschreibung, also ist alles korrekt.

    Quelle: Rat für deutsche Rechtschreibung

    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Eine Ligatur ohne die die Welt zu Grunde ginge.... :rolleyes:


    Besser wäre es solche Sonderzeichen zu reduzieren, um das Lesen der Wörter

    den Nutzern von lateinischen Alphabeten ohne das Zeichen zu vereinfachen.


    Das Zeichen gibt es nur im deutschen Alphabet - ausländische Besucher die

    andere Schriftzeichen als die lateinischen haben, haben meist nur englisch

    gelernt und dort gibt es nur 26 Zeichen. (ä/ö/ü können die noch erkennen und

    interpretieren das meist als a/o/u)

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • Wegen eines abweichenden Buchstabens hat sich noch niemand verirrt.