Gleisnetz Straßenbahn Frankfurt

  • Hi,


    nachdem ich so super-gute Reaktionen auf den U-Bahn-Gleisplan bekommen habe, habe ich was ähnliches für das Frankfurter Straßenbahn-Netz gemacht.


    Das ist immernoch eine recht neue Version - sagen wir, 0.2, es gibt noch kein Text, BB Gutleut fehlt noch, aber das ist ja keine Ausrede, nicht mal nach Feedback zu fragen. Das Ziel ist natürlich auch diesmal Wikipedia, aber das hat noch Zeit, denke ich.


    Eine Erklärung vielleicht ist angebracht: "H" ist eine Bahnsteigslose Halteposition. Das ist mit Sicherheit noch an manchen Stellen falsch, ich hoffe auf eure Hilfe.


    Schreibt einfach mal alles, was euch auffällt.

  • Dann fange ich mal an mit dem was mir spontan auffällt:


    Ast Fechenheim: Haltestelle Mainkur Bahnhof hat Bahnsteige (letzte Haltestelle vor dem Knick nach Süden)
    Östliche Mainquerung: Die Haltestelle Hospital Heiligen Geist und Frankensteiner Platz haben ebenfalls Bahnsteige
    Ast Nordend: Rohrbachstraße/Friedberger Landstraße hat (noch) keine Bahnsteige


    EDIT meint noch: Wenn der BB Gutleut und die davor liegenden Haltestellen eingezeichnet sind, sollte auch die Tram Haltestelle Johanna-Tesch-Platz sowie der BB Ost dargestellt werden.

    Einmal editiert, zuletzt von audifan ()

  • Zitat

    Original von audifan
    Dann fange ich mal an mit dem was mir spontan auffällt:


    Ast Fechenheim: Haltestelle Mainkur Bahnhof hat Bahnsteige (letzte Haltestelle vor dem Knick nach Süden)
    Östliche Mainquerung: Die Haltestelle Hospital Heiligen Geist und Frankensteiner Platz haben ebenfalls Bahnsteige
    Ast Nordend: Rohrbachstraße/Friedberger Landstraße hat (noch) keine Bahnsteige


    EDIT meint noch: Wenn der BB Gutleut und die davor liegenden Haltestellen eingezeichnet sind, sollte auch die Tram Haltestelle Johanna-Tesch-Platz sowie der BB Ost dargestellt werden.


    Rohrbachstraße ist tatsächlich schon vorweggenommen, die anderen Haltestellen habe ich korrigiert. Bei Gutleut bin ich aber anderer Meinung: Gutleut und die Strecke zur Heilbronner Straße gehören definitiv zum Straßenbahnnetz, genauso wie die Gleiswerkstatt, aber Johanna-Tesch-Platz und der Weg nach BB Ost gehören zum U-Bahn-Netz.

  • Zitat

    Original von baeuchle


    Rohrbachstraße ist tatsächlich schon vorweggenommen, die anderen Haltestellen habe ich korrigiert. Bei Gutleut bin ich aber anderer Meinung: Gutleut und die Strecke zur Heilbronner Straße gehören definitiv zum Straßenbahnnetz, genauso wie die Gleiswerkstatt, aber Johanna-Tesch-Platz und der Weg nach BB Ost gehören zum U-Bahn-Netz.


    Aber der BB Ost ist nunmal auch ein Straßenbahndepot und die Haltestelle Johanna-Tesch-Platz ist nunmal auch eindeutig als Tramhaltestelle ausgeführt (westlich von der U-Bahn Station), mit Haltestellenmast und den Linien, die dort halten. Somit ist dies meiner Meinung nach auch Teil des Tram-Netzes.

  • Wie definierst du "bahnsteiglos"? Ebenerdiger Einstieg oder nur "auf der Straße"?


    Per Definitin würde ich die Zuckschwerdstraße durchaus als "mit Bahnsteig" einordnen, nur ist der Halt "0 cm" hoch...

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Zitat

    Original von sethaphopes
    Per Definitin würde ich die Zuckschwerdstraße durchaus als "mit Bahnsteig" einordnen, nur ist der Halt "0 cm" hoch...


    Ich möchte da jetzt nicht mit dem Zollstock hinfahren, aber darf es auch etwas mehr sein? :)

  • Zitat

    Original von audifan
    Aber der BB Ost ist nunmal auch ein Straßenbahndepot und die Haltestelle Johanna-Tesch-Platz ist nunmal auch eindeutig als Tramhaltestelle ausgeführt (westlich von der U-Bahn Station), mit Haltestellenmast und den Linien, die dort halten. Somit ist dies meiner Meinung nach auch Teil des Tram-Netzes.


    Vielleicht könnte man ja auch beide Gleispläne (U-und StraB ) kombinieren, und um die Übersicht nicht zu verlieren analoge Animationen rein wie in den U-Bahn-Plan mit der Wahlmöglichkeit: Gleisplan U + StraB / Nur U / nur StraB.


    Basislayout könnte sich ja am Netzplan von traffiQ (http://www.traffiq.de/fm/20/traffiQ_Liniennetzplan_2012.pdf) orientieren, allerdings ohne die S-Bahnen (das wäre dann die Kür: Gleisplan Liniennetz Frankfurt mit S U StraB ;) )


    MfG
    der Musterschüler

  • -> Nibelungenplatz/ FH. Gleiswechsel ist anders herum ausgerichtet, jeweils gegen die Fahrtrichtung befahrbar.


    -> Rheinlandstraße - Rangiergleise fehlen und die Haltestelle zum Aussteigen.


    -> Waldschmidtstraße - Tiefeinstieg ohne Bahnsteige.


    -> Neu-Isenburg Stadtgrenze - Der Ausstieg ist, glaube ich, vor der Schleife an einem Haltestellenkap ggü. des Ausfädelgleises.


    -> Rennbahn hat richtige Niederflurbahnsteige für Bus & Bahn.


    -> Pforzheimer Straße - bin mir nicht sicher, aber ich glaube da ist der Ausstieg in Fahrtrichtung links.


    -> Nauheimer Straße - normale Niederflurbahnsteige.


    -> An der Dammheide - Bahnsteige über Fahrbahn "Wiener Modell", genauso wie an der Kuhwaldstraße (richtig eingezeichnet).


    Soviel für den Moment.


    Abschließend möchte ich noch sagen, vielen Dank für die Mühe, toll dass Du das machst. :]

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Zitat

    Original von sethaphopes
    wenn man den von mir unterschlagenen Bordstein mit einrechnet: JA... :D


    Du unterschlägst Bordsteine 8o? Na, immer noch besser, als Kupferleitungen zu klauen... :D

  • Zitat

    Original von bernem
    -> Nibelungenplatz/ FH. Gleiswechsel ist anders herum ausgerichtet, jeweils gegen die Fahrtrichtung befahrbar.
    -> Waldschmidtstraße - Tiefeinstieg ohne Bahnsteige.
    -> Nauheimer Straße - normale Niederflurbahnsteige.
    -> An der Dammheide - Bahnsteige über Fahrbahn "Wiener Modell", genauso wie an der Kuhwaldstraße (richtig eingezeichnet).


    Done. Die Wiener-Modell-Haltestellen sind einfach eins nach rechts gerückt gewesen.

    Zitat

    Rheinlandstraße - Rangiergleise fehlen und die Haltestelle zum Aussteigen.


    Sind die alle noch genauso, wenn das Museum umgebaut wurde? Wann wird das eigentlich der Fall sein?


    Zitat

    Rennbahn hat richtige Niederflurbahnsteige für Bus & Bahn.

    Echt? Mitten auf der Straße oder ist da ein Trick?


    Zitat

    Neu-Isenburg Stadtgrenze - Der Ausstieg ist, glaube ich, vor der Schleife an einem Haltestellenkap ggü. des Ausfädelgleises.
    Pforzheimer Straße - bin mir nicht sicher, aber ich glaube da ist der Ausstieg in Fahrtrichtung links.


    Kann da jemand was mit Sicherheit sagen?


    Was @Musterschüler's Idee angeht: Ich will beide Gleispläne NICHT kombinieren. Es kann sich gerne jemand darum kümmern, aber ich bin der Meinung, dass das zu große Kompromisse bei den Einzelkarten fordern würde.


    Der Weg nach Sausee kommt ebenfalls nicht in meine Version rein, aber wahrscheinlich werde ich die Straßenbahnhaltestellen in den U-Bahn-Plan aufnehmen.


    Zu Bahnsteig/kein Bahnsteig: Eine Fläche, die hauptsächlich zum Ein/Aussteigen oder sonst für Fußgänger gedacht ist, ist (für die Zwecke dieser Karte) ein Bahnsteig (ich glaube, diese Ansicht habe ich während dem Zeichnen mal geändert, daher ist das nicht unbedingt konsistent). Hoch (30cm) und Niedrig (0cm) werde ich wieder mit Farben anzeigen - bei ein paar Stationen, wo ich mir recht sicher bin, habe ich schon was rotes hingemalt. Vielleicht wäre noch eine Unterscheidung zwischen "0", "barrierefrei(30)" und "nicht 0, aber auch nicht barrierefrei" sinnvoll.


    Das hinterlässt natürlich die Frage nach dem Wiener Modell, das habe ich so gelöst, dass es als Haltestelle gekennzeichnet ist, aber auch als Barrierefrei durch den grünen Bahnsteig. Ich bin noch nicht ganz glücklich damit, also offen für Vorschläge.


    Hab ich noch was vergessen? Ich hoffe nicht.

  • Rennbahn hat wirklich Bahnsteige. Ist doch alles in Seitenlage dort. Ich weiß nicht mehr, ob die Autos noch immer in einer Richtung durch die Haltestelle fahren, nordwärts war es immer schon außen rum.


    Seit wann heißen die Jenaer Bahnsteige eigentlich Wiener Modell? :D

    fork handles

  • Zitat

    Original von baeuchle


    Sind die alle noch genauso, wenn das Museum umgebaut wurde? Wann wird das eigentlich der Fall sein?


    Die Gleisanlagen werden angerührt, außer für die neuen Mittelbahnsteig im Vereich der neuen Endhaltestelle. Umbau Museum leider nicht vor 2013. Aber nagel mich da bitte nicht drauf fest.


    Zitat

    Echt? Mitten auf der Straße oder ist da ein Trick?


    Bahnsteig Richtung Stadion ist ein auf Niederflurbahnsteigniveau erhöhter Bürgersteig. Richtung Triftstraße ist es eine Mittelinsel.


    Zitat


    Kann da jemand was mit Sicherheit sagen?


    Neu-Isenburg: Aussteigshaltestelle vor der Einfahrt in die Schleife wird nur bedient, wenn in der Einstiegshaltestelle ein Zug steht. Ansonsten wird durchgefahren.


    Pforzheimer Straße: Die Linie 17 befährt planmäßig das linke Gleis. Aussteig also in Fahrtrichtung links. ;)


    Zitat

    Der Weg nach Sausee kommt ebenfalls nicht in meine Version rein, aber wahrscheinlich werde ich die Straßenbahnhaltestellen in den U-Bahn-Plan aufnehmen.


    Ich würde zumindest bis zur Strab-Haltestelle "Johanna-Tesch-Platz" der Vollständigkeit halber es mit in den Straßenbahnplan einfügen.


    Ansonsten muss ich mir den Plan erst einmal genau anschauen. Aber von meiner Seite mal ein Lob für diese Arbeit, die du dir machst. "Gefällt mir"

  • Ist schon mal super geworden. Auch ich finde Deinen Plan übersichtlicher als den kombinierten. Noch zwei Verbesserungsvorschläge:


    1. Jede VGF-Schienenstrecke sollte mindestens auf einem Deiner beiden Pläne erscheinen. Ganz fehlen sollte keine Strecke. Und bei Betrachtung Deiner beiden Pläne zusammen sollten die Übergangsstellen absolut klar werden. Konkret fehlt völlig die Betriebsstrecke von Adalbert-Schlossstraße zum Industriehof.


    2. Durch die Beschränkung auf senkrechte und waagerechte Strecken (gegen die grundsätzlich gar nichts einzuwenden ist und die den Plan sehr übersichtlich macht) ist der Bereich der Linien 12/14 Saalburg/Wittelsbacherallee etwas problematisch.


    Ich würde die 14 am Zoo Richtung Osten abknicken. Dadurch würde der haltestellenlose Bereich der 12 zwischen Eissporthalle und Hanauer Landstraße viel kürzer. Ferner könntest Du die 18 ein wenig nach Osten verschieben und die Haltestellen auf der 12 und auf der Altstadtstrecke gleichmäßiger verteilen. Der lange haltestellenlose Bereich zwischen Börneplatz/Stoltzestraße und Allerheiligentor würde sich verkürzen. Außerdem entsteht so Platz für die geplante Ringstraßenbahn zwischen den Strecken der nördlichen 16 und 18.

  • Sehr schön! :]


    Ist wirklich einfach eine ecke abstrakter und damit viel übersichtlicher, als der hier bereits verlinkte Plan.


    Was mir auf die Schnelle einfällt:


    - die Haltestellen zwischen Oberrad und Lokalbahnhof, die einen Bahnsteig haben, sind zwar erhöht, aber nicht barrierefrei.
    - die Haltestelle der 14 am Lokalbahnhof Richtung Norden ist nicht barrierefrei (Höhe=0cm)
    - die Haltestellen auf der 12 nach Schwanheim sind soweit ich weiß alle zwar erhöht, aber nicht barrierefrei
    - die Haltestellen "Frankensteiner Platz" und "Hospital zum Heiligen Geist" sind ebenfalls nicht barrierefrei und nur ein kleinwenig erhöht...
    - Hessendenkmal ist ebenfalls nicht barrierefrei erhöht
    - bei der Konstablerwache bin ich mir unsicher, wie das da ist?
    - Breslauer- und Beuthener Straße ebenfalls nicht erhöht


    Soweit erstmal, ich schaue in einer späteren Version nochmal drüber :-)

  • Zitat

    Original von FipsSchneider
    - die Haltestellen zwischen Oberrad und Lokalbahnhof, die einen Bahnsteig haben, sind zwar erhöht, aber nicht barrierefrei.


    Nur "Mühlberg" und "Buchrainplatz" sind barrierefrei. Letztere wieder, wenn der Umbau des Buchrainplatz abgeschlossen ist.


    Zitat

    - bei der Konstablerwache bin ich mir unsicher, wie das da ist?


    Ist barrierefrei.

  • Zitat

    Original von V44020001
    1. Jede VGF-Schienenstrecke sollte mindestens auf einem Deiner beiden Pläne erscheinen. Ganz fehlen sollte keine Strecke. Und bei Betrachtung Deiner beiden Pläne zusammen sollten die Übergangsstellen absolut klar werden. Konkret fehlt völlig die Betriebsstrecke von Adalbert-Schlossstraße zum Industriehof.


    Also bei mir ist sie da:


    Schräge Linien wären in der Tat nett, kommen aber frühestens in Version 0.9 :)


    Der Rest - die nichtbarrierefreien Bahnsteige - kommen gleich.