Kein Spätdienstbetrieb vorm Feiertag

  • Völlig wahllos wurden von Gründonnerstag auf Karfreitag die Fahrgäste im Spätverkehr stehen gelassen denn der Wochenend bzw. vor Feiertagsspätverkehr fährt einfach nicht. Selbiges von Ostersonntag auf Ostermontag.


    Vorm 03. Oktober und vor den Feiertagen im Mai / Juni wird komischerweise gefahren...


    Was soll dieser Quatsch und welcher Fahrgast soll das nachvollziehen können?

  • Diese Tage legt die dadina mit Fahrplanwechsel fest. Es ist tatsächlich verwunderlich wenn am Donnerstag vor Karfreitag nicht länger gefahren wird, aber am Karfreitag der Nachtverkehr geboten wird, obwohl auf Grund des Tanzverbots nicht unbedingt die Hölle los sein wird. Ostersonntag auf Ostermonatg ist der Nachtverkehr erfahrungsgemäß nicht notwendig. Dies hängt damit zusammen, dass doch sehr viele Menschen die Osterfeiertage zu Hause verbringen. Richtig wäre hier ein klar erkenbares System einzuführen. Dies liegt aber nicht an den Unternehemen, sondern am Besteller. Ich weiß das klingt immer sehr nach Ausrede, es ist aber so. Wenn die dafür verantwortliche Organisation so bestellt, wird so gefahren.

  • Disponent : In der Nacht von Ostersonntag auf Ostermontag wird doch nur der normale Abend bzw. Nachtverkehr gefahren, oder? So ist auf dem O die letzte Abfahrt um 00.01 ab Böllenfalltor und auch nur bis Ernsthofen. Die Fahrt um 01.01 Uhr bis Brandau fährt nicht. Und auf dem 678 fährt nur die 01.12 Uhr Abfahrt ab Darmstadt Hbf - und die fährt ja täglich. Die 02.12 Uhr Abfahrt entfällt. Auch auf Linie H laut Fahrplan nur der normale Abendverkehr.

  • Derzeit lässt sich folgende Regel für den Spätverkehr ableiten:


    Nächte Freitag auf Samstag
    Nächte Samstag auf Sonntag, inklusive Nacht Heiligabend auf 1. Weihnachtsfeiertag
    Nächte vor Feiertagen an Di, Mi, Do und Fr, außer Nacht Gründonnerstag auf Karfreitag


    Nacht Sonntag auf Rosenmontag
    Nacht Rosenmontag auf Faschingsdienstag
    Nacht Faschingsdienstag auf Aschermittwoch


    Sonderfahrplan bzw. Sonderlinien in der Nacht Silvester auf Neujahr

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Auch in diesem Jahr hat sich hierüber niemand Gedanken gemacht...
    Sowohl am Gründonnerstag als auch am Ostersonntag und Pfingstsonntag jeweils in die Nacht des Folgetages fahren mal wieder keine Nightliner...

  • Der Aufgabenträger hat sich bei der Planung Gedanken gemacht und wie in den Jahren davor keine Notwendigkeit gesehen länger zu fahren. Zum Einen kostet das ganze Paket Geld, und zum Anderen muss man auch mal sehen wie hoch der Bedarf ist. Erfahrungsgemäß ist der Bedarf an den Osterfeiertagen gering. Wenn kein Verkehr bestellt wird, gibt es eben auch keinen.

    Einmal editiert, zuletzt von Disponent ()

  • Da ist der RMV wirklich rückständig. In allen vielen Verkehrsverbünden gelten die Nachtfahrten in der Nacht von Freitag auf Samstag sowie Samstag auf Sonntag und vor arbeitsfreien Tagen. Nur eben nicht im RMV. Da kann man eigentlich nur mit dem Kopf schütteln.

  • Für die Angebotsplanung ist aber nicht der RMV, sondern im Raum Darmstadt die Dadina zuständig. Bitte nicht immer auf dem RMV rumhacken, für alles schlechte ist er auch nicht zuständig...

  • Der Aufgabenträger hat sich bei der Planung Gedanken gemacht und wie in den Jahren davor keine Notwendigkeit gesehen länger zu fahren. Zum Einen kostet das ganze Paket Geld, und zum Anderen muss man auch mal sehen wie hoch der Bedarf ist. Erfahrungsgemäß ist der Bedarf an den Osterfeiertagen gering. Wenn kein Verkehr bestellt wird, gibt es eben auch keinen.


    Die Geldfrage ist hier entscheidend, nicht der Bedarf.
    Ich habe keine Erfahrung mit dem Bedarf an den Ostertagen. Vielleicht sitzt ganz Deutschland mangels alternativen, weil meist aus verstaubt-klerikalen Gründen auch noch verbotenen Angebots zu Ostern abends vor der Glotze und schaut die blödsinnigsten Filme des Jahrhunderts, um ruhig gestellt zu werden. Vielleicht gibt es auch einfach nur keinen Bedarf, weil es kein Angebot gibt. So wie einstens an Heiligabend und Silvester. Wenn ich das richtig sehe, wurde dann doch ein Abendverkehr eingerichtet. Offenkundig gab es Bedarf. Was ich damit sagen will: ohne belastbare Zahlen ist eine Aussage, es gebe keinen Bedarf, wenig sinnvoll. Belsatbare Zahlen gibt es aber nur dann, wenn das Angebot geschaffen und dafür geworben worden ist. Dann und nur dann können wir eine qualifizierte Aussage treffen.

  • Allein auf Grund der momentanen Osterferien würde ich von einem Bedarf ausgehen, der Nachtfahrten rechtfertigen dürfte. Aber wie gesagt, ohne Angebot gibt's auch keine belegbare Nachfrage.

    Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
    ________ _ _ _ _ _ _


    Freundliche Grüße!

  • Hallo,


    vielleicht richtet sich die DADINA genau nach dem Hessischen Feiertagsgesetz, wonach am Karfreitag ab 0:00 h viele öffentliche Veranstaltungen verboten sind, und somit kein Bedarf für die Nightliner-Fahrten besteht ;) .
    In Frankfurt sieht man es wohl etwas lockerer, denn am frühen Karfreitag verkehren alle Wochenend-Nachtbusse, so auch der n71 vom Luisenplatz zur Frankfurter Konstablerwache.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Hallo,


    vielleicht richtet sich die DADINA genau nach dem Hessischen Feiertagsgesetz, wonach am Karfreitag ab 0:00 h viele öffentliche Veranstaltungen verboten sind, und somit kein Bedarf für die Nightliner-Fahrten besteht ;) .
    In Frankfurt sieht man es wohl etwas lockerer, denn am frühen Karfreitag verkehren alle Wochenend-Nachtbusse, so auch der n71 vom Luisenplatz zur Frankfurter Konstablerwache.


    Grüße ins Forum
    Helmut


    Nun, schaut man auf die Seite der "FeierAbendKultur" in Darmstadt sieht man ausreichend viele Veranstaltungen, von denen auszugehen ist, dass sie länger als Mitternacht dauern. Daher gehe ich persönlich weiterhin davon aus, dass trotz den Osterfeiertagen einiges an ÖPNV-relevantem Jungvolk auf den Straßen sein wird.

    Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
    ________ _ _ _ _ _ _


    Freundliche Grüße!

  • Da ist der RMV wirklich rückständig. In allen vielen Verkehrsverbünden gelten die Nachtfahrten in der Nacht von Freitag auf Samstag sowie Samstag auf Sonntag und vor arbeitsfreien Tagen. Nur eben nicht im RMV. Da kann man eigentlich nur mit dem Kopf schütteln.


    ?( In den drei von Dir genannten Nächten gibt es das Nachtangebot, Ausnahme im Raum Darmstadt: Die Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag.

    Vollkommen Großartiges Forum

    2 Mal editiert, zuletzt von SoundofN1 ()


  • ?( In den drei von Dir genannten Nächten gibt es das Nachtangebot, Ausnahme im Raum Darmstadt: Die Nacht von Gründonnerstag auf Karfreitag.


    Jetzt wo du's sagst: wenn ich die Fahrplanauskunft bemühe, kommt raus, dass der Nachtverkehr am WE normal läuft. Am Karsamstag als auch Ostersonntag fahren frühmorgens die Busse.

    Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
    ________ _ _ _ _ _ _


    Freundliche Grüße!