Einsatz von Museumswagen

  • Heute mittag schaute ich auf gut Glück mal nach dem 7608.



    Hmmmm?????
    (Ich wette, Philip und Marius sehen das sofort.)


    Tja, das kommt davon, wenn man nur einmal das Ziel wechselt. Der ST10 und 11 braucht ja noch die Eingabe auf dem Nummern-Feld über den Fahrerplatz, damit die Bänder das neue Ziel anzeigen. Wenn man halt "nur noch" mit ST12 aufwärts unterwegs ist...

    Viele Grüße aus Darmstadt - Jörg "Baertram" D.
    RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.
    Der Bergstraße gibt man 4 Minuten - der Heimstättensiedlung werden sie genommen. Waren das noch Zeiten, als der "H-Bus" von der (Fach-)Hochschule zur Berliner Allee nur 2 Minuten brauchte.

  • Tja, das kommt davon, wenn man nur einmal das Ziel wechselt. Der ST10 und 11 braucht ja noch die Eingabe auf dem Nummern-Feld über den Fahrerplatz, damit die Bänder das neue Ziel anzeigen. Wenn man halt "nur noch" mit ST12 aufwärts unterwegs ist...

    Wie war das eigentlich als auch noch die Beiwagen über Rollbänder verfügten? Wurden die Rollbänder der SB9 durch das IBIS angesteuert oder hat das Steuergerät der Anzeigen auch die Anzeigen der Beiwagen mitbedient?


  • Wie war das eigentlich als auch noch die Beiwagen über Rollbänder verfügten? Wurden die Rollbänder der SB9 durch das IBIS angesteuert oder hat das Steuergerät der Anzeigen auch die Anzeigen der Beiwagen mitbedient?


    Ja, so war das. Das IBIS wurde ja seinerzeit für die Komunikation mit den SB 9 eingebaut (Die ST 12 hatten eine solche Technik bereits mitgebracht, sie wurde halt nur noch den dann herschenden Gegebenheiten angepasst). Bis dahin war ein soches FIS nicht vorhanden. Bei den SB 7 und 8 wurde nur die Liniennummern angezeigt (welche mit einer Leier vor Ort eingestellt wurde, das war auch der Grund, warum man die Ziele seit den 70er des letzten Jahrhunderts nicht mehr angegeben hatte). Die Ansteuerung der Anzeigen in den Tw 7601 - 8214 wurde nie geändert und so mußte der FahrerIn dann an den jeweiligen Endstationen mit einem ST 10 und 11 zweimal die Route eingeben. Seit nunmehr 5 Jahren sind sie halt eben nicht mehr offiziel im Dienst und der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier...

    Viele Grüße aus Darmstadt - Jörg "Baertram" D.
    RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.
    Der Bergstraße gibt man 4 Minuten - der Heimstättensiedlung werden sie genommen. Waren das noch Zeiten, als der "H-Bus" von der (Fach-)Hochschule zur Berliner Allee nur 2 Minuten brauchte.

    Einmal editiert, zuletzt von Baertram ()

  • Vielen Dank für deine Antwort.

    Die Ansteuerung der Anzeigen in den Tw 7601 - 8214 wurde nie geändert und so mußte der FahrerIn dann an den jeweiligen Endstationen mit einem ST 10 und 11 zweimal die Route eingeben.

    Ich nehme an, dass geplant ist, auch die Museumsfahrzeuge mittelfristig mit dem IBISplus auszurüsten. Das häufige Schlüsseln für die Vorrangschaltung bzw. ein zweiter Mann/Frau für diese Aufgabe ist ja sicherlich nicht dauerhaft vorgesehen.


    Aber hoffentlich bleiben uns die Rollbänder erhalten. Man wird ja nicht die ST7, 10 und 11 mit LED-Anzeigern ausstatten wollen.

  • Das ist so nur bedingt richtig,

    Zitat

    Ja, so war das. Das IBIS wurde ja seinerzeit für die Komunikation mit den SB 9 eingebaut (Die ST 12 hatten eine solche Technik bereits mitgebracht, sie wurde halt nur noch den dann herschenden Gegebenheiten angepasst). Bis dahin war ein soches FIS nicht vorhanden.


    Nicht ganz. Das IBIS war Pflicht für die Signalsteuerung auf der SL6 und damit ab 1991 in den ST10/11/12 eingebaut. Bei den ST11 war im Pult Platz, also müsste davor was gewesen sein. bleibt die Frage, was. Meines Wissens wurden nur die ST6 und ST9 nicht damit ausgestattet.

    Zitat


    Bei den SB 7 und 8 wurde nur die Liniennummern angezeigt (welche mit einer Leier vor Ort eingestellt wurde, das war auch der Grund, warum man die Ziele seit den 70er des letzten Jahrhunderts nicht mehr angegeben hatte). Die Ansteuerung der Anzeigen in den Tw 7601 - 8214 wurde nie geändert und so mußte der FahrerIn dann an den jeweiligen Endstationen mit einem ST 10 und 11 zweimal die Route eingeben


    Fast. Tw8210 und Tw8214 wurden auf "ST12/SB9-Rollbänder" umgebaut, die vom IBIS-Gerät gesteuert werden. Hier kommt noch ein relativ sportliches Projekt auf die ARGE zu, wenn mal ein IBIS+ da rein getüddelt werden soll. Ich hoffe, dass da gemeinsam eine sinnvolle Lösung gefunden werden kann. Die Anzeigen der ST7 und des 7608 sind ja IBIS-Unabhängig, damit sollte ein LED-Umbau zu befürchten sein.

    Zitat

    Seit nunmehr 5 Jahren sind sie halt eben nicht mehr offiziel im Dienst und der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier...


    Das stimmt. Ich würde da deswegen auch keinem nen Strick draus drehen wollen.


    Btw: Der B-Motor des ST10 schleift.

  • Heute fuhr der ST10 auf einem Verstärkerkurs der Linien 5 und 6 mit planmäßiger Abfahrt um 7:52 ab Luisenplatz nach Eberstadt.


  • Nicht ganz. Das IBIS war Pflicht für die Signalsteuerung auf der SL6 und damit ab 1991 in den ST10/11/12 eingebaut. Bei den ST11 war im Pult Platz, also müsste davor was gewesen sein. bleibt die Frage, was. Meines Wissens wurden nur die ST6 und ST9 nicht damit ausgestattet.


    Aber ST 9 (und so mancher ST 6) fuhren noch eine Zeitlang auf der Linie 1, obwohl Tw 9115 mit Bw 178 auf der Schnellinie 6 unterwegs waren. und es hatte auch funktioniert. Damals war es mein Heimfahrt: Mit der Linie 6 (ST 12) von der Rhein-/Neckarstraße zur Wartehalle, dann mit der Linie 1 (ST 9) zur Von-Ketteler-Straße zurück. Das war ich immer noch eine Minute schneller als mit der Linie 7/8 aus der Stadt direkt. Das leistet die Linie 6 heute nicht mehr (Sie hat in den letzten 22 Jahren ihres Bestehens extrem viel verloren). Aber wie erwähnt: Die ST 9 wurden erst im Laufe des Jahres 1991 von den freigewordenen ST 7/8 von der Linie 1 verdrängt. Von den ST 6 - 12 fuhr also alles nach Eberstadt und jeder konnte seine Linie an den Ampeln anfordern. Vielleicht wurden die ST 6/9 nicht mehr in dem Maße wie die ST 7/8/10/11 umgebaut, aber "hängengeblieben" sind sie deswegen auch nicht.

    Viele Grüße aus Darmstadt - Jörg "Baertram" D.
    RMV senkt die Preise? - Eher fährt unser Tw 37 aus eigener Kraft von Wixhausen nach Leimen.
    Der Bergstraße gibt man 4 Minuten - der Heimstättensiedlung werden sie genommen. Waren das noch Zeiten, als der "H-Bus" von der (Fach-)Hochschule zur Berliner Allee nur 2 Minuten brauchte.

  • Hier etwas vom Dienstag Morgen:



    ST10-Tw7608 am Nordbad nach Ablieferung der Schülerschaft :D

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.


    Und wieder ist ein Tag vollbracht, und wieder ist nur Mist gemacht.
    Und morgen mit dem selben Fleiße wieder an die selbe Schei**.
    Nun lebt wohl ihr Sorgen, leckt mich am Ar*** und bis morgen

  • Wo die "2" alles herumkommt …
    Gibt es eigentlich die Variante "E"?


    Wie wärs mit "E Schloß" ? ;)


    Gibts das auch? Ich dachte, es gibt nur E Luisenplatz.


    Warum war mir diese Frage klar 8)


    Pallaswiese : Mir ist keine Anzeige mit E Böllenfalltor bekannt (einen Nachweis für diese Anzeige gibt es auch nicht).


    9122_DA : Wieso "E Schloß", look here:



    Mehr muss ich wohl nicht sagen ;)


    re482 : Doch E Schloß existiert auch (Bildbeweis dank 9122_DA)


    Gruß
    Tobias243

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.


    Und wieder ist ein Tag vollbracht, und wieder ist nur Mist gemacht.
    Und morgen mit dem selben Fleiße wieder an die selbe Schei**.
    Nun lebt wohl ihr Sorgen, leckt mich am Ar*** und bis morgen


  • Am besten wäre ja wohl das hier:




    Hier noch eine Aufzählung von E-Zielen:


    -E Hauptbahnhof
    -E Lichtenbergschule
    -E Luisenplatz
    -E Schloß
    -E Merck
    -E Arheilgen


    Gruß
    Tobias243

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.


    Und wieder ist ein Tag vollbracht, und wieder ist nur Mist gemacht.
    Und morgen mit dem selben Fleiße wieder an die selbe Schei**.
    Nun lebt wohl ihr Sorgen, leckt mich am Ar*** und bis morgen

    Einmal editiert, zuletzt von Tobias243 () aus folgendem Grund: Texterweiterung

  • Es wäre aber weniger interessant gewesen. E Böllenfalltor kann ja Jeder. Vollkommen richtig wäre gewesen 5 Luisenplatz und von dort 2 Böllenfalltor. Aber das will doch Keiner wirklich sehen oder?

  • Zumindest der 8214 besitzt (EDIT: besaß...) folgende E-Ziele:






    Also ist kein "E Bölle" mehr dabei. Allerdings hat der 8214 einen Umbau auf IBIS-Ansteuerung hinter sich gehabt, den der 7608 nicht besitzt. Es ist also möglich, dass sich auf dem 7608 ein "E Böllenfalltor" findet, ich vermute aber eher, dass es unter den Tisch gefallen ist.

    Einmal editiert, zuletzt von 4nti4sin4 ()

  • Ich ergebe mich vor Holger. :whistling:
    Mit "es gibt keinen Nachweis" war das auch eher auf mein Archiv bezogen. :thumbsup:


    Holger - Ein Mann für alle Fälle ;)

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.


    Und wieder ist ein Tag vollbracht, und wieder ist nur Mist gemacht.
    Und morgen mit dem selben Fleiße wieder an die selbe Schei**.
    Nun lebt wohl ihr Sorgen, leckt mich am Ar*** und bis morgen