Sichtungsmeldungen

  • Hallo,


    gestern waren auf der U4 wieder sämtliche 10 Kurse (HVZ) ausschließlich mit U5-50-Wagen bestückt. Damit konnten die U5-25-Wagen des BB Ost komplett auf der U7 eingesetzt werden und die U2-Züge entbehrlich machen.
    Allerdings sind im AB Eckenheim immer noch 6 U5-50-Einheiten abgestellt. Gestern waren sie übrigens während meiner Sichtung sämtlich aufgerüstet und voll beleuchtet (außen und innen), obwohl die Tore zu den betreffenden Hallengleisen 15-18 geschlossen und keine Mitarbeiter der VGF oder einer Fremdfirma beim Prüfen o.ä. zu sehen waren.
    Diese 6 Züge sind:
    837 vermutlich mit 838
    844 vermutlich mit 843
    857 vermutlich mit 858
    862 vermutlich mit 861.
    Die 2 weiteren Züge könnten 847/848 oder 859/860 sein, die ich seit Beginn des technischen Problems nicht mehr im Einsatz gesehen habe, oder Züge des BH Heddernheim.
    Darüber hinaus gibt es im BB Ost z. Z. folgende "wilde" U5-50-Kombinationen:
    853/856, 855/854, 863/866, 865/864, 867/846. Offenbar sind somit auch 845 und 868 z. Z. in Prüfung/Reparatur.

    JürgenK

    2 Mal editiert, zuletzt von JürgenK ()


  • Darüber hinaus gibt es im BB Ost z. Z. folgende "wilde" U5-50-Kombinationen:
    853/856, 855/854, 863/866, 865/864, 867/846. Offenbar sind somit auch 845 und 868 z. Z. in Prüfung/Reparatur.


    863/864 ("Épinay-sur-Seine") sowie 865/866 ("Eckenheim") sind wieder in normaler Reihenfolge gekuppelt und heute als 4-Wagen-Zug auf der U4 im Einsatz gewesen.


    Weiterhin wurden heute mindestens zwei U5-50-Wagen von Eckenheim in den Betriebshof Ost überführt.

    Rück' stets zur Wagenmitte rein, noch andre steigen nach dir ein!

  • Also während meiner heutigen Fototour in Frankfurt konnte ich folgendes beobachten:


    - Im BB Ost stehen vermutlich alle erst letzte Woche reaktivierten U2-Wagen plus der Museumszug. Die U7 fuhr Typenrein mit U5-Wagen, fast immer mit 3x U5-25
    - An der Glauburgstraße konnte ich eine Doppeltraktion U2e-Wagen gen Eckenheim (?) davon fahren sehen. Es handelte sich um Wagen Nr. 387 und 400.


    Da ich beide Sichtungen auch per Foto habe, stelle ich diese alsbald hier rein.

  • Heute morgen in Heddernheim gesehen: 831 und 832 (die blau-weiße Sportvereinswerbung) sind getrennt. Einer von beiden (ich glaube, 832) fährt mit einem anderen (ich glaube, 826) heute auf der Linie U8.

    831/832 sind wieder vereint. Heute auf der U1 unterwegs.

    Gruß Tommy

  • Warum nutzt die VGF für BB Ost - Eckenheim nicht die Betriebsstrecke Glauburgstrasse für diese Fahrten, abgesehen von der fehlenden Weichenverbindung?

    Weil Gleismittelabstände nicht überall im Straßenbahnnetz für die breiten Ux-Wagen ausgelegt sind.

    Gruß Tommy

  • Also während meiner heutigen Fototour in Frankfurt konnte ich folgendes beobachten:


    - Im BB Ost stehen vermutlich alle erst letzte Woche reaktivierten U2-Wagen plus der Museumszug. (...)


    Die Wagen 402 und 404 standen dort gestern bereits nicht mehr, weil sie vormittags nach Eckenheim gefahren wurden.


    Gruß
    Spirit

    Beide schaden sich selbst: der zuviel verspricht und der zuviel erwartet. (Lessing)

  • Warum nutzt die VGF für BB Ost - Eckenheim nicht die Betriebsstrecke Glauburgstrasse für diese Fahrten, abgesehen von der fehlenden Weichenverbindung?

    Du hast dir die Frage doch schon selber beantwortet... (abgesehen von den von Tommy genannten Gleismittenabständen und Kurvenradien)

  • 831/832 sind wieder vereint. Heute auf der U1 unterwegs.


    Waren sie gestern Abend schon, hab ich am Südbahnhof auf der U2 gesichtet (hatte in dem Moment nur mein Handy parat):


    Allerdings, am Vormittag gestern sind die beiden noch getrennt voneinander unterwegs gewesen.

  • Da die entsprechenden Weichen recht neu sind, muss ja einen Grund haben, diese Möglichkeit nicht eingeplant zu haben. Die nächsten Gleisarbeiten kommen bestimmt.

    Der Umbau der Kreuzung war im Sommer 2010, damals fuhr für mehrere Wochen die Linie 12 von Schwanheim zum Zoo und von Fechenheim bis Burgstraße, außerdem wurde die Linie 30 westlich und östlich an der Baustelle vorbeigeführt und es fuhren zwischen Börneplatz und Münzenberger Straße als Ersatzverkehr zusätzliche Busse als Linie 30.


    Diese Bauarbeiten wurden nötig, um die neue Strecke in der nördlichen Friedberger Landstr. ab Ende 2011 für die neue Linie 18 an das Bestandsnetz anzuschließen. - Eine zusätzliche Gleiskreuzung von Rohrbachstraße in die Glauburgstraße wurde damals aus technischen und finanziellen Gründen verworfen.


    Weitere Infos zu den damaligen Bauarbeiten finden sich dort: Linie 18 (Bauthread) und dort inkl. Bildern.
    Am 16.07.2010 wurde damals eine kleine Sonderfahrt mit Befahrung der alten Gleisverbindung Rohrbachstraße <> Glauburgstraße gemacht, tags drauf war dies bereits nicht mehr möglich; ein weiteres Highlight der damaligen Sonderfahrt war auch die Befahrung der Kletterweiche an der Honsellstraße, denn die Bauarbeiten am Ostbahnhof fanden damals gleichzeitig mit denen im Nordend statt und führten zu Änderungen der Linien 11 + 12, beide Linien wendeten aus Höchst/Schwanheim kommend am Zoo.

    10.02.01-10.02.20: 19 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.20: Fünfter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von bernem ()

  • Die vorübergehend im AB Eckenheim abgestellten und untersuchten U5-50-Wagen sind dort wieder verschwunden und vermutlich (einsatzfähig?) zum BH Ost zurückgekehrt. Dafür wurden die U2e-Wagen 371, 373, 387, 390, 393, 400, 402 und 404 wieder in Eckenheim abgestellt. Im BH Ost als Reserve verblieben sind somit nur noch die Wagen 387, 385 und 406 (wie vor dem U5-50-Problem) und die Museumswagen 303, 304 und 305.
    Auf der A-Strecke habe ich heute keine "wilden" Kombinationen von U5-50-Teilwagen mehr entdeckt. Von den 4 nach Heddernheim "ausgeliehenen" U5-25-Wagen waren heute nachmittag 655, 660 und 684 im Einsatz.

    JürgenK

  • Mal eine Sichtungsmeldung,welche nichts mit Fahrzeugen zu tun hat. Im Oberurseler alten Güterbahnhof, im Bereich der vier "VGF"-Abstellgleise wurden einige große Stapel Betonschwellen angeliefert und gestapelt. Ich konnte die letzten 2 - 2 Wochen auf dem Weg zur S-Bahn mit Betonschwellen beladene Sattelzüge beobachten,welche in diese Richtung fuhren. Vom U-Bahnbahnsteig Richtung Frankfurt kann man die Stapel sehen.

    HHS

  • Eher eine "Hörung" denn eine "Sichtung. Heute fiel mir ein neues, angenehmes Geräusch in einem Zug U-5 Wagen Zug der Linie U7 auf. Der Hinweis auf die S-Tunnelsperrung wurde mit einem angenehmen Gong eingeleitet. Zumindest für mich neu.
    Leider war der anschließende Text dank der Fahrgeräusche kaum verständlich.

  • Der Text lautet so etwa "Bitte beachten Sie die Sperrung des S-Bahn-Tunnels zwischen Hauptbahnhof, Hauptwache, Südbahnhof und Müllberg". Geht einem, wenn man den im der 16 auf dem Weg von Oberrad zum Hbf gleich dreimal hört, tierisch auf den Senkel. Aber ein großes Lob gebührt den fleißigen Händen der vgf, die die Ansagen in Nachtschichten flächendeckend ausgerollt haben.
    Die neue Ansage wird übrigens nicht von Ingrid Metz-Neun gesprochen, sondern von einer anderen Dame.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Ich hab jetzt gar nicht darauf geachtet, ob es auch als Laufschrift durch die Stationsanzeige in den Wagen läuft.
    Mir ging es in erster Linie um den einleitenden, angenehmen Gong. Sonst ist man nur das nervige Gepiepe gewöhnt.


    Colaholiker:

    Zitat

    ...Oberrad zum Hbf gleich dreimal hört, tierisch auf den Senkel.


    Eine Runde Mitleid. Hör dir mal an JEDER Station in der 6 die nervige Stufenansage an. ;)


    Colaholiker:

    Zitat

    Aber ein großes Lob gebührt den fleißigen Händen der vgf, die die Ansagen in Nachtschichten flächendeckend ausgerollt haben.


    Mit einem modernen Softwareverteilungs Tool sollte das doch kein Problem sein. Ein Mausklick. :D
    Keine Ahnung in welcher Zeit die VGF lebt um zentral SW zu verteilen. ;)

  • Der Text lautet so etwa "Bitte beachten Sie die Sperrung des S-Bahn-Tunnels zwischen Hauptbahnhof, Hauptwache, Südbahnhof und Müllberg"

    Der Wortlaut ist so: „Bitte beachten Sie die Sperrung des Frankfurter S-Bahn-Tunnels zwischen Hauptbahnhof, Hauptwache, Südbahnhof und Mühlberg.“


    Die Ansage läuft auf allen Linien an Haltestellen bzw. Stationen, an denen normalerweise auf S-Bahnen umgestiegen werden kann, die Ansage läuft aber auch auf den Außenästen, wo die Linien normal unterwegs sind, man verzichtet generell auf die Nennung von S-Bahn-Liniennummern.


    Teilweise hört man die Sonderansage während einer Fahrt gleich mehrmals, so z. B. auf U6/U7 an beiden Zeil-Stationen oder auf der 17 zwischen Hauptbahnhof und Louisa gleich dreimal...


    Ich hab jetzt gar nicht darauf geachtet, ob es auch als Laufschrift durch die Stationsanzeige in den Wagen läuft.

    Auf den Anzeigen stehen nur die üblichen Stationsnamen, Hinweise zu Umsteigelinien werden auf den Laufschriften nicht dargestellt.

    10.02.01-10.02.20: 19 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.20: Fünfter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • K-Wagen : Die Sprachspeicher in etlichen Wagen lassen sich nur lokal mit Kabel bespielen... Da steckt noch recht alte Technik drin. IIRC können nur S- und U5-Wagen per WLAN aktualisiert werden, da müßte ich aber nochmal nachfragen. Ein paar Details kann ich Dir gerne bei einem prickelnden Kaltgetränk bei Gelegenheit verraten. ;)

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.