Wetterverhältnisse behindern Schienenverkehr in Frankfurt am Main

  • Frage zur 11: Reicht in Nied die Kapazität der Busse der Linien 51 und 54 zum Umsteigen nach Höchst aus, oder wird die 53 nach Nied Kirche verlängert?


    Heute mit Sicherheit, zumal kaum einer mit der Tram mehr gerechnet hat.
    Könnte aber am Mittwoch gerade im Schülerverkehr kritischer werden. Da könnte eine Verlängerung durchaus nötig sein.

    Die 16 fährt derzeit zwischen Ginnheim und Südbahnhof über die Altstadt.


    Die Bereiche sind (im Vergleich) eigentlich recht gut mit U-Bahn + Bus versorgt. Aber durch die Innenstadtlage vermutlich etwas wärmer als Außenstrecken in freieren lagen.

  • Auf die Gefahr hin, in der Luft zerrissen zu werden, weil vielleicht nicht alles stimmt: Ich habe mal zusammen getragen, warum die Straßenbahn so Probleme hat - in meinem Blog (hoffentlich ist die Eigenwerbung OK, hat aber massiv mit dem Thema zu tun und hat auch ein paar Bilder... ;-)) Lokalbahnhof: Warum Straßenbahnen vereiste Oberleitungen nicht mögen

    Finde ich ebenfalls gut! :thumbup: Ich hege ja stets die Hoffnung, auf diese Weise doch auch zumindest manche weniger bahnaffine Internauten erreichen zu können.

    Fág an Bealach!

  • Heute vormittag um 11 quälte sich K-Wagen 107 funkenschlagend, aber offenbar noch ohne großen Erfolg, die Strecke der 12 in Bornheim frei zu fahren. 110 stand unterdessen mindestens eine halbe Stunde verlassen am Rebstockbad. Was dort abging weiß ich nicht, hatte keine Zeit das weiter zu beobachten. Der wird doch bei dem Versuch keinen Schaden genommen haben?

  • Auch in der STZW gab es heute schöne Oberleitungslichtblitze zu sehen. Ein auf den Abstellgleisen geparkter Ptb wurde bewegt, allerdings kam er offenbar nicht weit und steht jetzt abgebügelt ein paar Meter weiter. Wenn ich es richtig gesehen habe, ist der Fahrdraht dabei heruntergekommen und auch die noch intakte Oberleitung auf dem Testring wurde mittels dieser Erdungsstangen zum Gleis geerdet. Weiß jemand, ob nun die gesamte Oberleitung abgeschaltet und damit die STZW abgehängt ist? Oder gibt es mehrere "Stromkreise"?

  • Wie es aussieht, sind vereiste Fahrleitungen kein Schicksal. In Bremen bereits im Einsatz ist eine Fahrdrahtenteisungsanlage. Ich schätze, dass nach den Erfahrungen dieser Tage eine solche Anlage auf der VGF-Beschaffungsliste stehen könnte. Sieht nicht besonders aufwendig und teuer aus.

    Einmal editiert, zuletzt von tunnelklick () aus folgendem Grund: Wort fehlt

  • Falls es heute keiner gemerkt hat: Die U7 fuhr heute teilweise sogar mit Vier-Wagen-Zügen (dafür gab es auch wieder Ptb-Wagen-Kurse), die U4 fuhr gestern ja schon zumindest als Drei-Wagen-Züge dank der Veranstaltung in der Festhalle am Sonntag, teilweise waren sogar Vier-Wagen-Züge drauf und heute war auch die Behängung normal.
    Und auch die U6 fuhr wieder mit ihrer normalen Länge.

  • In Bremen bereits im Einsatz ist eine Fahrdrahtenteisungsanlage. [...]

    Im Norden kommt es weitaus häufiger zu Blitzeis, Eisregen usw. als in Frankfurt. Daher lohnt sich eine solche Anlage in Bremen allemal.


    Ich selbst kann mich auch noch ein eine "Eisfahrt" in Bremen vor ca. 20 Jahren erinnern, als ich in einem funkenstiebenden und knatternden "Wegmann" zum Hauptbahnhof wollte. Der Busverkehr war zu diesem Zeitpunkt bereits zum großen Teil eingestellt und per Auto waren nur noch die üblichen Unverbesserlichen unterwegs.

    Gruß, 420 281-8
    Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
    Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
    Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

  • Es ist schon bitter. Heute ist der 4. Tag, an dem die Straßenbahnen zumindest zu großen Teilen stillstehen. Die Wettervorhersage verheißt keine Abhilfe: Bis Sonntag wird aller Voraussicht nach die Null-Grad-Marke nicht erreicht. Im Rhein-Neckar-Bereich fahren die Straßenbahnen schon lange wieder - da kamen kurzzeitige Plusgrade zur Hilfe. In Darmstadt herrscht offenbar auch wieder Normalbetrieb - da können es nicht die Temperaturen gewesen sein. In Frankfurt dagegen: Stillstand in großen Teilen des Netzes. Für die VGF scheint das - zumindest auf der Webseite - auch kein Thema mehr zu sein: Da titelt man mit einem kaputten Aufzug und einer Fundsachenversteigerung, die Infos zur Tram hat man unter "Fahrplanabweichungen - Anzahl: 1 (ha, ha)" versteckt. Beim RMV hat man weiterhin die schönsten Faschingsumzüge als Blickfang. Wieder einmal am besten informiert ist man bei faz.net.


    Am 3. Tag (sic!) des Stillstands wurde endlich wenigstens für Oberrad ein Busverkehr eingerichtet. Ist dem VGF eigentlich klar, wie es andernorts aussieht? Für Neu-Isenburg-Stadtgrenze scheint man der Meinung zu sein, dass der im Hauptverkehr halbstündlich, sonst stündlich fahrende 653er Bus ausreichend ist. Der 653 um 7:37 trug heute morgen schon bei der Einfahrt die Aufschrift "Bus ist voll, kein Einstieg möglich" - so dass 50 Fahrgäste in der Kälte stehen gelassen wurden und sehen konnten wie sie weiterkamen. Ein ähnliches Bild in Niederrad. Es gibt auch in dieser Stadt viele Leute, die auf die Straßenbahn angewiesen sind.


    Natürlich kann man gegen das Wetter nichts ausrichten. Aber man kann eine Krise managen. Und das klappt - bei allen anerkennenswerten Bemühungen, mir ist klar, dass hier Leute im Dauereinsatz sind - nicht wirklich gut. Die Informationen sind dürftig. Und wäre es nicht möglich, ein paar eher schwach frequentierte Buslinien vorübergehend einzustellen (45, 47 z. B.) und wenigstens teilweise einen SEV einzurichten?

  • sdni :
    Auf der Startseite der VGF finde ich momentan (Mittwoch, 10:11) als allererstes einen Link mit dem Text Eingefrorene Oberleitung – weiterhin Ausfälle auf den Straßenbahnlinien. Dieser führt, wie auch hier, zur Pressemitteilung mit den aktuellen Infos. Ich finde, zumindest darüber kann man sich nicht beschweren.


    Auf facebook schreibt die VGF

    Wir haben auf Facebook und Twitter, in Mails und Anrufen viel Kritik bekommen, zum Teil fundiert und berechtigt - vielen Dank dafür, das muß so sein - zum Teil überzogen und offensichtlich ohne jede Kenntnis der Situation und unserer Möglichkeiten.

    Überlege sich jede selbst, in welche Kategorie sie gehört. (Der Post ist sehr lesenswert und ziemlich ehrlich, ich möchte ihn aber ob des Volltextzitatverbotes im Forum lieber nicht komplett zitieren.)


    Ich kann gut verstehen, dass der ein- oder andere keine Lust auf fb und twitter hat, aber zumindest der Twitter-Feed der VGF ist öffentlich lesbar, auch vom Smartphone ohne Anmeldung. Man darf halt nicht die Twitter-App benutzen, sondern muss in seinem Browser https://twitter.com/vgf_ffm eingeben und kann lesen. Die Infos dort sind so gut es in dem Moment nur geht und meistens ziemlich aktuell.

  • So, in meinen 4.000 Beitrag, den ich in diesem Forum in nun knapp neun Jahren schreibe, beschäftige ich mich mit der Situation, die ich gestern am frühen Abend im Straßenbahnnetz angetroffen habe:


    Als ich mit der U9 nach Ginnheim gefahren bin, stand gegen 16:55 Uhr ein R-Wagen in der dortigen WA und ein weiterer R war in der Einsteigehaltestelle mit der Beschilderung "Probewagen Nicht einsteigen", der Nichteinsteigehinweis lief als Lauftext.


    Nachdem ich dann mit dem 64er-Bus zum Hauptbahnhof gefahren bin, um mir die Situation dort anzuschauen, fuhr dort gerade eine kleine R-Wagen Parade vor, dreimal 16 Richtung Ginnheim direkt hintereinander. Kurz darauf folgte ein weiterer R-Wagen als 11 Richtung Nied Kirche und dann kam noch ein Ebbel-Ex.


    Anschließend bin ich dann im R-013 eine Rundfahrt über Altstadt, Südbahnhof und wieder zurück Richtung Ginnheim mitgefahren. Da es sich noch nicht so richtig herumgesprochen hatte, dass die Straßenbahnen auf Teilabschnitten wieder fahren, war es sehr schon leer in der Bahn; später in der U4 war es aber gegen 19:30 Uhr auch erstaunlich leer...
    Dafür war die U4 heute wieder voller, nicht so sehr wie an "normalen Tagen", aber doch ganz ordentlich.


    Noch kurz zum SEV/B:
    Am Südbahnhof standen mehrere Citaro-G (370er-Nummern) mit der Beschilderung "16 Schienen-Ersatzverkehr", was auf dem Ersatzverkehr in Fechenheim fährt, weiß ich (noch) nicht, da aber von der Linie 32 Busse abgezogen wurden, sind Einsätze mit neueren Gelenkbussen wahrscheinlich.

    10.02.01-10.02.21: 20 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.21: Sechster Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Falls es heute keiner gemerkt hat: Die U7 fuhr heute teilweise sogar mit Vier-Wagen-Zügen (dafür gab es auch wieder Ptb-Wagen-Kurse), die U4 fuhr gestern ja schon zumindest als Drei-Wagen-Züge dank der Veranstaltung in der Festhalle am Sonntag, teilweise waren sogar Vier-Wagen-Züge drauf und heute war auch die Behängung normal.
    Und auch die U6 fuhr wieder mit ihrer normalen Länge.

    Die VGF verzichtet bei solchen Wetterlagen auf das An-/Abhängen von Wagen, um nicht Gefahr zu laufen, wegen vereister Kupplungen einen bis dahin funktionierenden Zugverband schachmatt zu setzen. Außerdem werden Züge vermehrt in unterirdischen Tunnelabschnitten abgestellt, z. B. übernachtete je ein Zug der Linien U6/U7 im Verbindungstunnel C-/D-Strecke an der Bockenheimer Warte.

  • Zur Dokumentation über die Herstellung des Fahrbetriebs hier noch mal aktuelle Pressemitteilung :


    Gruß Tommy

  • Heute um 13:23 habe ich am Südbahnhof ein S-Wagen mit der Beschilderung 14 Sachsenhausen Südbahnhof und ist von richtung (wahrscheinlich BB Gutleut) zum Südbahnhof in die Wendeanlagen gefahren

  • Hallo,


    wie die VGF auf Facebook mitteilt, verkehren Züge der Linie 14 wieder - allerdings nur zwischen Neu-Isenburg und Südbahnhof.


    Grüße ins Forum
    Helmut


    Edit: Facebook-Meldung VGF: Jetzt auch nach N-I

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Aktualisierte Pressemitteilung der VGF:

    Gruß Tommy

  • Hallo,


    die VGF arbeitet weiter: Die Linie 18 verkehrt wieder auf ganzer Länge zwischen Lokalbahnhof und Gravensteiner-Platz. Quelle: VGF-FB


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Aktualisierte Pressemitteilung der VGF


    Gruß Tommy