[MZ] Ausschreibung zur Instandsetzung der DUEWAG M8C

  • Es wurde jetzt eine Ausschreibung zur Instandsetzung für weitere 15 Jahre veröffentlicht: [ted.europa.eu ] Die MVG Mainz möchte ihre 6 M 8 C Umbauen lassen / erneuern lassen .

    3 Mal editiert, zuletzt von 420 281-8 () aus folgendem Grund: Link zum Ausschreibungstext ergänzt

  • Soll wie in Mülheim, Nürnberg und aktuell in Heidelberg auch das Mittelteil durch ein NF-Mittelteil ersetzt werden ? Wird leider in der Ausschreibung nicht konkret thematisiert, würde sich aber anbieten, wenn die Kosten im Rahmen bleiben.

    Viele Grüße, vöv2000

  • Die Ausschreibung vom März 2013 scheint nicht zu einem Auftrag geführt zu haben, denn derselbe Auftrag wurde jetzt erneut ausgeschrieben :

    Zitat

    Die Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH (MVG) verfügt über Straßenbahnfahrzeuge des Typs M8C, Baujahr 1984 des Herstellers Düwag.

    Die Fahrzeuge sollen eine neue Antriebssteuerung mit den dazugehörigen Komponenten z.B. Chopper erhalten. Es ist eine Nutzung der Straßenbahnen für weitere 16 Jahre vorgesehen. Die Instandsetzungsmaßnahme sieht einen Austausch der eingesetzten Fahr-, Bremselektronik mit den dazugehörigen Chopper vor, so dass eine Ersatzteilversorgung für die verbleibende Lebensdauer sowie eine erhöhte Verfügbarkeit sichergestellt ist. Weiterhin ist eine Umrüstung des Fahrzeuges im gesamten auf eine Fahrleitungsspannung von 750 Volt Gleichspannung zu berücksichtigen.

    Optional ist die Erneuerung des vorhandenen DBU anzubieten.

    (Was ist DBU?)


    Zum Vergleich, im Jahr 2013 war der Auftrag von beschrieben worden:

    Zitat

    Die Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH (MVG) verfügt über sechs (6) Straßenbahnfahrzeuge des Typs M8C aus dem Baujahr 1986 des Herstellers Düwag.
    Die angefragten Leistungen umfassen eine grundlegende technisch Instandsetzung der Fahrzeuge, sodass eine Nutzung der Straßenbahnen für weitere 15 Jahre sichergestellt wird.
    Die Instandsetzungsmaßnahmen sehen insbesondere den Austausch der eingesetzten Elektronik vor, welcher eine Ersatzteilversorgung für die verbleibende Lebensdauer sowie eine erhöhte Verfügbarkeit sicherstellt. Dabei sollen der Fahrgastkomfort verbessert und der Fahrerarbeitsplatz aufgewertet werden. Weiterhin sind bedarfsabhängig Modernisierungen und Aufarbeitungen verschiedener weiterer Fahrzeugkomponenten, unter Berücksichtigung des wirtschaftlichen Rahmens geplant. Weitere Ziele sind die Verringerung des Energieverbrauchs sowie eine Eingliederung in das einheitliche Innen- und Außendesigne der MVG.
    Die Maßnahme soll entsprechend der einschlägigen Normen und anerkannten technischen Regeln erfolgen. Die entsprechenden Nachweise und Bauunterlagen werden mit den Bahnen geliefert.

  • (Was ist DBU?)

    Das müsste der Umrichter für das Bordnetz sein. Die Beleuchtung usw. hängt ja nicht direkt an der Fahrdrahtspannung.


    Früher wurden dazu rotierende Umformersätze (Motor mit angeflanschtem Generator) verwendet, heute sind es statische Umrichter (vereinfacht gesagt so etwas wie das Schaltnetzteil um das Handy zu laden - nur größer).

  • Es freut mich sehr, daß diese formschönen und bequemen* Wagen (M8 ) in Mainz noch eine ganze Weile erhalten bleiben.
    (* bequem, wenn man drin ist. Ich weiß - für Gehbehinderte ist der Einstieg sehr schwierig),

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

    Einmal editiert, zuletzt von Alf_H ()

  • Bei Facebook steht etwas von einem minimalistischen Aufwand für 230.000€ pro Bahn.
    Das klingt nicht nach neuem Mittelteil ;)

    Einmal editiert, zuletzt von FabiMZ ()

  • Bei Facebook steht etwas von einem minimalistischen Aufwand für 230.000€ pro Bahn.
    Das klingt nicht nach neuem Mittelteil ;)

    Davon war in der neuerlichen Ausschreibung auch nicht mehr die Rede, ebenso wenig wie vom Anpassen von Außen- und Innendesign an die MVG-Standards. Die Bahnen sollen ja auch nur noch im Stadionverkehr eingesetzt werden. Für die Mainzelbahn kommen schließlich neue Variobahnen.

  • Inzwischen ist TW 271 aus Prag zurückgekehrt. TW 273 - der laut Straßenbahnfreunden ausgeschlachtet ist - geht nun dorthin. Seit wann trägt TW 273 denn keine orange-elfenbeinfarbene Lackierung mehr?

  • Heute Abend/Nacht (16.01.2017) tritt Tw 275 als letzter der M8C-Triebwagen seine Fahrt nach Prag zu Cegelec an.



    Das Foto zeigt ihn heute Nachmittag bereits verladen auf dem Kaiser-Karl-Ring vor dem Straßenbahnamt in Mainz.

  • Wird Zeit, dass die restlichen Hochflurbahnen 272, 273, 274 und 276 in den Linienbetrieb gehen. Nach dem Unfall gestern auf dem Lerchenberg mit einer nagelneuen Variobahn hat die MVG derzeit zu wenige Straßenbahnen, sodass ein 52er-Kurs mit dem Solo-MAN 822 befahren werden muss.
    271 ist heute auf dem Hochschulverstärker der 51 unterwegs.

    2 Mal editiert, zuletzt von FabiMZ ()

  • Die MVG meldet zudem: Messung der elektromagnetischen Verträglichkeit bei den Hochflurstraßenbahnen


    Zitat

    Aufgrund einer Messung der elektromagnetischen Verträglichkeit bei den Hochflurstraßenbahnen und eines zum Einsatz kommenden Notstromaggregats kann es in den Nächten von Dienstag, 21. bis Donnerstag, 23. Februar, jeweils von 23 bis 4 Uhr, auf dem Streckenabschnitt Lindenmühle – Bretzenheim/Bahnstraße zu etwas erhöhtem Lärm kommen. Wir bitten eventuelle Unannehmlichkeiten vielmals zu entschuldigen.