DB Regio Hessen modernisiert S-Bahn-Flotte

  • Die 1. Klasse ist weiterhin dort wo Sie bisher auch war. Man hat die Mehrzweckbereiche umgebaut, statt 8 Klappsitze gibt es jetzt nur noch 4. Dies wird auch beim 430 so sein im Unterschied zu den 430er für Stuttgart, die weiterhin 8 Klappsitze pro Mehrzweckabteil besitzen.


    Die 423er unterscheiden sich im Innenraum von den 430er der S-Bahn Stuttgart:


    - Die 430er haben andere Sitze
    - Die 430er haben Glasgepäckablagen
    - Die 430er besitzen ein anderes Lichtband.
    - Die 430er haben einen LED Spot über dem Türbereich (Dies bekommen die modernisierten 423 für Stuttgart ebenfalls)


    Allerdings wird es unterschiede zwischen den 430er für Frankfurt und Stuttgart geben, so kann es gut sein, dass die 430er für Frankfurt mehr dem 423 für Frankfurt entsprechen, als dem 430er für Stuttgart. Aber genaueres wird man sehen.


    Nur 2 Unterschiede sind definitiv: Der 430er für Stuttgart hat eine komplette Blende auf dem Dach und Schiebetritte, beides wird es in Frankfurt nicht geben.


    Die ersten 3 430er für Frankfurt wurden in Aachen gebaut, die restlichen kommen aus Salzgitter und Hennigsdorf.

  • Kriegen die jetzt auch berufsverkehrstaugliche Türen oder schaffen es auch in Zukunft transusige Fahrgäste mal eben einen Langzug eine gefühlte Ewigkeit aufzuhalten, weil sie 5mm zu nah an der Tür stehen und diese dadurch hübsch und ruhig offen bleibt?

  • Was mich etwas stört sind die, mMn, rückständig wirkenden orangenen Anzeiger im Inneren. Sieht irgendwie alt aus, nicht modern und innovativ. Wenn die FIS-Software wieder so miserabel ist (besser: wird. Die alte Software soll ja bleiben, bis alle 423er umgebaut sind) wie die bisherige, dann passen zumindest die Anzeigen.
    Die einzigen Pluspunkte die das Redesign von mir bekommt: Ausbau der Sitze im Mehrzweckraum und LED-Spitzen-/Schlusslicht. Aber ich werd mir die Kisten erstmal in real ansehen und dann weiter Urteilen.

    Lunatic-Driver/Luna Dorian
    "Das Leben ist ein Schatten und der wandert,
    ein armer Spieler nur, der seine Stunde auf einer Bühne auf- und abgeht und sich quält,
    und dann ist er verscholln.

  • Wobei man die Notwendigkeit einer 1. Klasse im Nahverkehr betrachten könnte. Hier ließen sich doch Einsparungen erzielen. Habe leider keine Zahlen. Was haltet ihr von dem (Wahlkampf) Vorschlag in SH?
    Quelle

    ....freie Fahrt dem ÖPNV....
    denn das Leben ist kein U-Bahnhof

    Einmal editiert, zuletzt von Bremssand ()

  • [...] Was haltet ihr von dem (Wahlkampf) Vorschlag in SH?

    Nicht viel. Die Gründe dafür sind in dem Artikel genannt:

    • möglicher Rückzugort in vollen Zügen
    • Möglichkeit zu arbeiten

    Genau aus diesen Gründen nutze ich selbst gelegentlich die 1. Klasse.


    Desweiteren wird eine volle S-Bahn im Berufsverkehr auch nicht schlagartige leerer, wenn die derzeit 16 Sitzplätze in der 1. Klasse der 2. Klasse zugeschlagen werden.

    Gruß, 420 281-8
    Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
    Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
    Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

  • Sehr viel. Arbeitende Leute sehe ich genauso oft in der 2. Klasse. Einerseits wird argumentiert, in einer S-Bahn braucht es keine Toiletten wegen der kurzen Stecken - aber warum dann bitte einen Rückzugsort? Nicht in einer S-Bahn! Und es sind ja nicht nur die Sitzplätze, die wegfallen, sondern genauso sehr die Stehplätze.


    Die Argumentation im Artikel ist schon lustig. Es liest sich fast so, als ob "zigtausende Pendler" gemütlich in der 1. Klasse zur Arbeit fahren, während draußen die restlichen Fahrgäste (Schüler? Rollstuhlfahrer?) den "stickigen Zug" überfüllen.


    Die Erste Klasse ist in der S-Bahn eigentlich nur ein Pseudo-Taxi-Service für einige Menschen, die im Prinzip ohne die lästigen Mitmenschen (den Pöbel :P ), aber nicht zu Taxi-Preisen oder per Chauffeur reisen wollen.

    2 Mal editiert, zuletzt von MdE ()

  • Ich schätze immer, dass die 1. Klasse weniger Einnahmen pro m² beschert als die 2. Klasse. Aber in der S-Bahn, da brächte eine Abschaffung so wenig Extraplatz, dass man es kaum bemerken würde. Wenn die S-Bahn überfüllt ist, braucht sie einen größeren Zug oder mehr Fahrten.


    Es gibt allerdings Regionalzüge, die wirken, als hätte jemand alle übriggebliebenen AB-Wagen auf einmal benutzt... Weniger 1. wäre da mehr. Ganz abschaffen muss man die 1. aber deswegen nicht. Die Forderung wirkt schon immer etwas wie "Ich brauch' das nich', also kann das weg."

    fork handles

  • Hallo Freunde,


    wer mit dem redesignten 423 301 eine "Probefahrt" unternehmen will, kann dies auf der S3 tun.


    Die nächste Abfahrt vom Frankfurter Hauptbahnhof in Richtung Darmstadt ist um 17.17 Uhr.


    423 301 ist der vordere Triebzug, hinten hängt der nicht-redesignte 423 302.


    Euch allen wünsche ich gute Fahrt!


    Christian

    40 Jahre Baureihe ET 420!

  • Ist er, schon ein paar Tage laut http://www.rmv.de/


    Das müsste heute aber wirklich der erste Einsatztag im Fahrgastbetrieb gewesen sein.


    Wenn der auf dem von Christian beschriebenen Umlauf ist, dann kam der heute früh als Kurzzug aus dem Außenbahnhof. Wer noch eine Probefahrt unternehmen will, sollte sich dennoch beeilen. Der Zug wird in Darmstadt geschwächt.

    "Ob Ihr wirklich richtig steht, seht Ihr, wenn die Tür zu geht."
    (S-Bahn München & S-Bahn Stuttgart)
    "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können."
    (S-Bahn Rhein Main)

  • Ich bin gegen eine Abschaffung der 1. Klasse in der S-Bahn oder im Regionalverkehr.
    Es gibt nicht gerade wenige Leute, mich eingeschlossen, die im Fernverkehr grundsätzlich 1. Klasse fahren. Aber man erreicht nicht von jedem Punkt jeden anderen Punkt direkt mit dem Fernverkehr, hat also Vor- und Nachläufe im Regionalverkehr oder der S-Bahn. Wenn man diesen Punkt entfallen ließe, würde das für den einen oder anderen sicher dann die Entscheidung Bahn contra Auto auf den Tisch bringen. So gerne ich im Vor- oder Nachlauf auch in der S-Bahn mich in die 1. Klasse setze (ein +City auf einer Fahrkarte 1. Klasse berechtigt ebenfalls zur Nutzung!), ich habe im ganzen Leben noch nie einen 1.-Klasse-Zuschlag zu einer FVV- oder später dann RMV-Fahrkarte gekauft.


    Als Teil einer einheitlichen Reisekette halte ich es für unverzichtbar, wenn man keine Fahrgäste verlieren will.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Ich bin gegen eine Abschaffung der 1. Klasse in der S-Bahn oder im Regionalverkehr.

    Ich bin auch dagegen. Die erste Klasse erlaubt es dem Verkehrsverbund höhere Einnahmen zu erzielen, ohne dass hierfür eine besondere Gegenleistung erbracht werden müsste, der abgetrennte Bereich existiert sowieso. Eine bessere Kostendeckung ist sicherlich nicht verkehrt.


    Würde man diesen Bereich der zweiten Klasse anschließen, kämen so nur wenige zusätzliche Sitzplätze hinzu, dass dies eine prallgefüllte Bahn auch nicht merklich entlasten könnte.


    Und wie bereits genannt, darf man den "Bruch" im Anschluss/Vorlauf auch nicht vergessen, wenn man eine Fahrkarte erster Klasse kauft, hat man den Zuschlag nicht nur für den Fernverkehr mitgezahlt.

  • Der runderneuerte 423 (301) gefällt mir gut. Ich durfte heute mal mitfahren. An den Türen wurden neue Piepser angebracht, die immer piepsen, wenn die Tür freigegeben wird. Ist wohl für Blinde als Orientierung geacht. Nervt teilweise trotzdem.
    Die neuen "roten" Leuchten an der Tür wurden ersetzt. Die Neuen sehen echt gut aus, nicht mehr diese hässliche kleine Lampen.
    Auch eine Zähleinrichtung ist an der Tür angebracht. Auch die neuen Türdrücker finde ich super. Nicht mehr diese einfachen Sensor-Taster.
    Die neuen Taster erinnern so ein bisschen an die VGF-Taster (S-/ U5-Wg.).
    Die Anzeigen innnen und aussen sind schön groß und orange. Das habe ich mir schon lange gewünscht. Habe mich eh gefragt, wieso die 425er (S-Bahn Rhoi-Näckar) so große Anzeigen bekommen haben, und die 423er nur so kleine Aufsätze.
    Überwachungskameras gibt es jetzt auch. Genauso wie Bildschirme fürs FIS. Die Bildschirme waren heute allerdings alle aus. Funktionieren wohl noch nicht (muss wohl die Software noch angepasst werden).


    An vielen Sitzen hat man jetzt Haltestangen angebracht. Das ist sicherlich eine gute Sache.


    Sehr schwer enttäuscht bin ich von den Sitzen. Im Prinzip hat man nur die Kopfstützen ausgetauscht (velourbezogen gegen Kunstleder).
    Die Sitzflächen sind zwar jetzt etwas dicker oder besser ausgedrückt: ein paar Zentimeter höher. Aber die Sitze sind noch genau so hart wie vorher. Das finde ich echt Sch...sse !!
    Da sind die Sitze im 430er (so wie ich ihn in Stuttgart erlebt habe aber viel besser).

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Zitat

    Und sehe ich auf dem Foto dort taktile Öffnerleisten an den Türblättern?


    Es sind nur taktile Streifen, den Weg zum Öffner weisen. So wie auch bei den modernisierten und neuen Dostos.


    Die Sitze haben nur neue Polster erhalten. Das Sitzgestell ist das Alte.