Haltestellenverlegung in Oberrad

  • Meiner Meinung nach wäre es sehr viel sinnvoller gewesen, die Einbahnstraßenregelung in anderer Richtung festzulegen.
    Richtung Offenbach scheint der Verkehrsstrom größer zu sein. Man hätte mehr Möglichkeiten die Autos abzuleiten, z.B. über die neue Wehrstraße. Aus Richtung Offenbach kommend köme man dann auf die Uferstraße. Das könnte man schon an der Stadtgrenze machen, in dem man die Autos über den August-Bebel-Ring und Kaiserlei führt.
    Für die Oberräder wäre der Umweg in die Innenstadt nicht so groß, da der Buchrainplatz sehr zentral liegt.
    Aus Richtung Frankfurt City könnte man ganz normal durchfahren und müsste nicht auf einer Hauptstraße wenden.

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Das wird vermutlich an der Baustelle (Straßenseite) liegen. Wäre Panne, wenn die Bauarbeiten in Fahrtrichtung rechts sind und der Verkehr dann auf der linken Spur entgegen der Fahrtrichtung der Straßenbahn läuft.

  • Wie zu erwarten war, geht es nur sehr schleppend voran. Wir erinnern uns, die Baufirma ist die gleiche, die auch den Buchrainplatz mit Pauken und Trompeten verbumfidelt hat.
    Ich hatte eigentlich erwartet nach einer Woche Urlaub deutliche Fortschritte am Bahnsteig in Richtung Offenbach zu sehen.. nö. Großflächig die Straße aufgerissen und fertig.


    Kann man diese Schnarchnasen dieser Baufirma nicht bei zukünftigen Ausschreibungen ausschließen? Wie lange soll diese unsägliche Verkehrsbehinderung weitergehen? 2018?

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Ich wage es nicht, dagegen zu wetten. Vermutlich übertrumpfen sogar die Elbphilharmonie, Stuttgart 21 und der Flughafen BERlin diese Baustelle. ;-)

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Demnächst geht es an der EÜ Seehofstraße weiter: der südliche Teil der neuen Eisenbahnbrücke nähert sich der Vollendung. Da gibt es sicher wieder eine Vollsperrung sowohl im Eisenbahnverkehr als auch im Straßenbahnverkehr. Denn die alte Brücke muss ausgebaut und die neue an ihre Stelle eingeschoben werden. Ich habe aber noch nichts finden können, wann das gemacht werden soll.


    P.S. es könnte sein, dass das vom 16. - 22.6. geschieht. in dieser Zeit stehen Brückenbauarbeiten zwischen S-Süd und Offenbach im Terminplan der DB Netz AG.

    Einmal editiert, zuletzt von tunnelklick () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Einen Hinweis darauf, waum es an der Balduinstrße nicht recht voran geht, könnte das hier geben:


    Im Amtblatt Nr. 21 vom 20.5.2014 steht auf Seite 542 zu lesen, dass zum Ausbau der Fahrleitungsanlage im Bereich der Haltestelle Balduinstraße ein Planfeststellungsverfahren durchgeführt wird. Das deutet darauf hin, dass die Anbringung von Haltevorrichtungen an privaten Gebäuden steitig ist. Ohne Einigung mit den Hauseigentümern müssen diese die Anbringung nur aufgrund einer Planfeststellung dulden (§ 32 Abs. 3 PBefG). Worum es dabei genau geht, erfahren wir, wenn ab dem 2.6. die Pläne offen liegen. Fortsetzung folgt.

  • In dem Bereich hatten wir doch vor einiger Zeit schon mal Probleme mit einem Hauseigentümer, der keine neue Rosette an seinem Haus haben wollte. Damals stand da monatelang ein provisorischer Mast.

  • Das war aber ne Ecke weiter und auf der anderen Seite... Ich denke eher daß da mal wieder der Bratengeier über der Baustelle kreist und man die Schuld abwzuälzen versucht.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Die Firma Breitengeier arbeitet bekanntlich schön langsam und mit angezogener Handbremse, aber immerhin haben sie es geschafft an der „Balduinstraße“ inzwischen neue anthrazitfarbene Bahnsteigkanten zu setzen...

    10.02.01-10.02.20: 19 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.20: Fünfter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Wie angekündigt stehen jetzt die Pläne für die Änderung der Fahrleitungsanlagen zwischen Mümlingstraße und St. Georgen online zur Einsicht bereit. Wie dem Erläuterungsbericht zu entehmen ist, haben die Änderungen nichts mit Einsprüchen von Hauseigentümern zu tun. Die bisherigen Abspannungen von Haus zu Haus sollen im bebauten Bereich teilweise durch eine Anlage mit Zweigleisauslegern (wie z.B. in der Saalburgstraße) ersetzt werden und im Bereich St. Georgen sollen neue Maste gesetzt werden. Die Fahrleitungsanlage wird etwas höher hängen (hat was mit Rettungswegen zu tun) und durch zwei neue Masten fallen zwei Parkplätze weg.

  • Ich denke, aus den Plänen wird jetzt auch der Grund für die Verzögerung deutlich. Es geht nicht einfach darum, die Halestelle neu zu bauen, sondern auch darum, die Gleislage zu verändern. Im Haltestellenbereich werden die Gleise etwas gespreizt, also nach außen an die Bahnsteige heran gezogen. Und das kann man wohl erst machen, wenn die Änderung der Fahrleitungsanlage genehmigt wurde, weil dort irgendwie alles mit allem zusammenhängt. natürlich wirft das Frage auf, warum die Änderung der Fahrleitungsanlage nicht schon früher beantragt wurde. Vielleicht gab es da einen Dissens zwischen Vorhabenträger und TAB, Egal, und solange die Gleisarbeiten nicht gemacht sind, kommt auch der Straßen- und Wegebau nicht voran.

  • Die Gleisverschwenkung ist schon letzten Oktober eingebaut worden. Die Abweichungen zwischen Gleismitte und Fahrdraht liegen offenbar im zulässigen Bereich.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Ab Dienstag, 08.07.2014 wird die Hst. „Balduinstraße“ auch in Fahrtrichtung „Ginnheim“ / „Haardtwaldplatz“ / „Gravensteiner-Platz“ / „Konstablerwache“ für die Linien 15 / 16 / 18 / n62 nach vorne verlegt, ggü. der bereits eingerichteten Ersatzhaltestelle Richtung Offenbach.


    Der Bahnsteig-Neubau Richtung Offenbach ist inzwischen voran gekommen, die Pflasterarbeiten erfolgen langsam schrittweise, [ironie-Modus] aber im Vergleich zu anderen „Bratengeier-Projekten“ ist dass ja schon fast schnell... [/ironie-Modus]


    :D;)

    10.02.01-10.02.20: 19 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.20: Fünfter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Da die Einbahnstraße umgedreht wird, glaube ich kaum, daß die Linie N62 dann noch da hält. Ab dem 8. ist die Straße von Sachsenhausen wieder befahrbar, dafür aber in der Gegenrichtung nicht. Blöd nur, daß der Goldbergweg nicht mitgedreht wird, und somit wirklich nur noch an legalen Möglichkeiten der Uferstau bleibt. :(

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Beileibe nicht. Die einzige Hoffnung, die ich momentan habe, ist, daß man wenn man die Balduinstraße "vom Berg runter" kommt, dann zukünftig wieder in beide Richtungen abbiegen kann - also sowohl nach Oberrad hinein, in die dann bestehende Einbahnstraße, als auch in Richtung Sachsenhausen, wenn man die Baustelle erst östlich der Kreuzung beginnen läßt.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.