Unfall am Mühlberg

  • Kurz nach 17 Uhr gab es einen Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer Straßenbahn (unbekannter S-Wagen) nach Offenbach an der Bahnüberführung Seehofstr. im Baustellenbereich (nahe Mühlberg). Wie ich gehört habe, soll ein PKW-Fahrer links in den Länderwweg/ Strahlenberger Weg abgebogen sein und mit einer Trambahn kollidiert sein. Als ich hinkam, konnte ich nur noch ein paar Blaulichter sehen.
    Das Verkehrschaos war riesig. Die Textorstraße (Richtung Lokalbahnhof) war ohnehin komplett dicht. Auch die Darmstädter Landstraße war zu, so daß sich der Verkehr in die Elisabethenstraße zurück staute. Im Kreuzungsbereich Lokalbahnhof/ Darmstädter l./ Dreieichstr./ Textorstr. ging es nur im Schneckentempo voran. Dann kam noch der Unfall am Mühlberg dazu, so daß wohl die Seehofstraße von der Polizei abgesperrt war. Die Linie 16 endete vorübergehend am Lokalbahnhof und wendete dort Dreispitz. In Mitten der ganzen 14/ 15 und 18er.
    Es entwickelte sich eine Völkerwanderung am Lokalbahnhof zwischen den Bahnsteigen. Keiner wusste, wann und wo der nächste Zug abfährt. Das war ja eh schon für einige schwer zu verstehen mit den Umleitungen/ Kombilinien etc. Es gab dann auch ein paar Taxen zwischen Lokalbahnhof und (angeblich) Balduinstraße. Die waren natürlich nur ein Tropfen auf den heissen Stein, also viel zu wenig und standen auch nur im Stau. (Zwischen Balduinstraße und Stadtgrenze soll wohl ein Zug gependelt sein, der dort gefangen war).
    Kurzum: Chaos pur. Die Oberräder waren natürlich "begeistert" wiedermal "pünktlich" nach Hause zu kommen.
    Die Sperrung wurde gegen 18:10 Uhr aufgehoben. Am Lokalbahnhof am Mittelbahnsteig stand noch ein 18er, der aus Preungesheim kam.
    Der hat erst mal abgewartet, ob er wieder zurück nach Preungesheim fährt oder doch weiter fahren kann nach Offenbach. Das war dann der Erste, der wieder nach Offenbach fuhr (nachdem er von 'Walter' das OK bekommen hatte). An der Haltestelle Heister/ Seehofstraße stand noch ein anderer 18er vor uns. Der hat dann die ganzen (zahlreichen) Fahrgäste am Mühlberg (S-Bahn Umsteiger) aufgenommen. Ärgerlich für viele Fahrgäste am Bahsteig der 15/ 16 nach Offenbach, die wohl auf ein SEV-Taxi warteten. Die konnten uns nur hinterschauen.

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

    Einmal editiert, zuletzt von Alf_H ()

  • Hallo,


    das hatten wir doch gestern auch schon, nicht wegen eines Unfalls, sondern wegen eines Falschparkers in Oberrad. Auch gestern wendeten zwischen 18:15 und 19:00 die Linien 16 und 18 bereits am Lokalbahnhof.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Zwischen Balduinstraße und Stadtgrenze soll wohl ein Zug gependelt sein, der dort gefangen war

    Da der Gleiswechsel Balduinstr. nach wie vor nicht mit Fahrdraht überspannt ist, ist das im Bereich "Märchen" anzusiedeln. Höchstens zw. Offenbach und Buchrainplatz wäre ein pendeln möglich, aber ohne Verkehrsmeister, der den Verkehr anhält, darf der Gleiswechsel Buchrainplatz nicht befahren werden.

  • Sehr interessant. Habe dies so von einem VGF'ler gesagt bekommen. Den Gleiswechsel am Buchrainplatz kenne ich. Ob ein Fahrmeister da war, entzieht sich meiner Kentniss.

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Als ortskundiger kann ich tamperer nur zustimmen, an der Balduinstraße können momentan nur die Akkulok und Draisinen Kopf machen. :D
    Seit Einbau des Gleiswechsels hätte man ihn schon mehrfach nutzen können.. wenn die 16 denn auf Draisinen umgestellt wäre.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Hallo,


    der von dem Unfall betroffene S-Wagen 219 war am Samstag schon wieder im Einsatz als 1406. Die Linie 14 bietet sich für Einsätze dieser Art an, da im normalen Fahrplan kein Führerstandswechsel notwendig ist. Ich habe jetzt nicht darauf geachtet, ob der Fahrer im A-Teil saß. Offensichtlich ist der Schaden nicht so immens, dass dieses "Programm" gefahren werden konnte.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Der 219 hat ne neue Frontschürze bekommen und fertig. Außer das er ein paar svb-Verletzungen an der Vollwerbung hat, scheint es weit weniger schlimm gewesen zu sein, als andere Unfälle der letzten Wochen. Wenn ich es richtig gesehen habe, ist 219 mit der Unfallseite gefahren.

    Gruß Tommy