Die ersten 430 sind da


  • Nungut. Danke für die Aufklärung, wobei ich bei manchen Bahnsteigen auf der S6 da skeptisch bin. ;)


    Ja, mir käme da spontan z. B. Berkersheim in den Sinn. Entspricht aber tatsächlich der Norm, was das Spaltmaß betrifft ( wer weiß, wie da immer gemessen wird :D ).

    Viele Grüße, vöv2000

  • so 101 und 103 haben auch ihre Zulassung


    Wann sind die Beiden denn eingetroffen? Oder April, April? ;)

    "Ob Ihr wirklich richtig steht, seht Ihr, wenn die Tür zu geht."
    (S-Bahn München & S-Bahn Stuttgart)
    "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können."
    (S-Bahn Rhein Main)

    Einmal editiert, zuletzt von manuel ()

  • Also ich habe die ersten Fahrgastfahrten gar nicht als Scherz wahrgenommen, da die paar Wochen Differenz zum Vorhaben nicht weiter auffallen. ;):P:D


    Wenn die Spaltmaßüberschreitung keine Übertreibung ist (also nicht zum Aprilscherz gehört), dann kommen bei mir Fragen auf.


    Ich gehe davon aus, dass 420er und 423er im ganzen S-Bahn-Netz eingesetzt werden können.


    Was ist am 430er anders, dass dem nicht so ist?


    Hat der 430er andere Abmessungen des Wagenkastens?
    Ist die Wagenbreite nicht auch vorgegeben worden?
    Hat der 430er einen anderen Drehzapfenabstand?


    Ich bin immer davon ausgegangen, dass der 422er eine Weiterentwicklung des 423er ist und der 430er eine Weiterentwicklung des 422ers und die Grundmaße identisch sind (bis auf den Überhang beim Führerstand).

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Die sind zumindest an den Endwagen etwas anders wegen den Crashelementen.


    Der Einsatz hat sicher auch etwas zu tun mit den Ausschreibungs-"Netzen" und für welche davon sie gedacht sind.

  • Nein, die mittleren Wagenkästen wurden gekürzt. Erkennbar am kleinen Fenster. Dementsprechend gibt es dort keinen vierer Sitzabteil, sondern nur eine Zweiersitzbank.
    Aber wie sich das dann in mm bei Kurven auswirkt, keine Ahnung.

  • Was proben die eigentlich die ganze Zeit?


    Schon die dritte Woche in Folge fahren die Bahnen im 15-Minuten-Takt nachts am Bahnhof in Obertshausen vorbei.


    Triebfahrzeugführerschulungen? Warum Rodgaubahn? Ich würde auf die reine S-Bahn Strecke tippen. Ist bei S7-S9 nicht der Fall...


    Zu den Spaltmaßen: Bei 420 und 423 gelten/galten noch andere Regelungen. Diese Fahrzeuge genießen Bestandsschutz... ;)

    "Ob Ihr wirklich richtig steht, seht Ihr, wenn die Tür zu geht."
    (S-Bahn München & S-Bahn Stuttgart)
    "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können."
    (S-Bahn Rhein Main)

  • MoinMoin,


    Das EBA gibt vor, das die Fahrzeuge vor dem Betrieb mit Fahrgästen mindestens 10000 Kilometer hinter sich haben müssen. Da dies aber bei Auslieferung nicht der Fall ist, fahren aus diesem Grund Nachts zwischen Frankfurter Hauptbahnhof und Ober Roden die 430er rum. Hierbei werden auch nochmal Prüfungen vorgenommen ob alles Reibungslos für den Fahrgastbetrieb klappt um ggf. Fehler zu Beseitigen. Es handelt sich aufjedenfall um keine Schulungsfahrten bei diesen Fahrten. Durch diese Fahrten soll der Betrieb im Fahrgastverkehr simuliert werden.

    Einmal editiert, zuletzt von Florian93 ()

  • Das EBA gibt vor, das die Fahrzeuge vor dem Betrieb mit Fahrgästen mindestens 10000 Kilometer hinter sich haben. Aus diesem Grund fahren zur Zeit Lokführer Nachts zwischen Frankfurter Hauptbahnhof und Ober Roden mit den 430ern rum. Hierbei werden auch nochmal Prüfungen vorgenommen ob alles Reibungslos für den Fahrgastbetrieb klappt um ggf. Fehler zu Beseitigen. Es wird nämlich durch die Nächtlichen Fahrten auch der Fahrgastbetrieb simuliert. Es handeln sich aufjedenfall um keine Schulungsfahrten.


    Prüfungen und Fehlerbeseitigungen für einen reibungslosen Fahrgastbetrieb sowie Simulation des ebensolchen find ich prima. :thumbup:


    Aber diese EBA-Auflage... Gilt das wirklich für jedes einzelne Fahrzeug? 8|


    Oder ist das ein verspäteter Aprilscherz?

    "Ob Ihr wirklich richtig steht, seht Ihr, wenn die Tür zu geht."
    (S-Bahn München & S-Bahn Stuttgart)
    "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können."
    (S-Bahn Rhein Main)

    Einmal editiert, zuletzt von manuel ()


  • Um dies mal konkret zu beantworten: Der 430 entspricht in Wagenbreite exakt dem 423. Da die Endwagen etwas länger sind. sind die Mittelwagen etwas kürzer - hat aber keinen Einfluß auf das Spaltmaß. Insgesamt ist er etwa 1 m länger als der 423 aber immer noch kürzer als der 422.


    Auch Deine Beschreibung der Entwicklung 423 --> 422 --> 430 trifft es auf den Kopf. Prinzipiell hätte man in Stuttgart und Frankfurt auch den 422 genommen - er ist aber zu lang und für Langzüge wären die Bahnsteige zu kurz gewesen.

    Viele Grüße, vöv2000

  • Heute abend habe ich vor der Werkstatt 430 188 stehen sehen.
    Keine Ahnung ob er schon seine Abnahme hat.

    2 Mal editiert, zuletzt von Achim ()

  • Die offizielle Pressemeldung zur öffentlichen Präsentation des 430:

    Quelle

    Gruß, 420 281-8
    Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
    Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
    Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

  • Hallo,


    in der Präsentation wird auf die Bilderstrecke der neuen Bahnen verwiesen. Auf Bild 7 dieser 15-teiligen Serie (Linienlaufleiste der S7) sind drei Fehler. Da braucht die DB wohl noch Lektoren zum Korrekturlesen. ;)


    1. Seit wann ist Zeppelinheim ein Teil von Frankfurt?
    2. Offiziell heißt der Bahnhof "Leeheim-Wolfskehlen" jetzt "Riedstadt-Wolfskehlen". Wenn schon "Leeheim-Wolfskehlen", dann bitte auch "Goddelau-Erfelden".
    3. Offiziell heißt der Bahnhof "Dornheim" jetzt "Groß-Gerau - Dornheim".


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Nun also doch zuerst die S1 und die Kelsterbach-Shuttle. In der Pressemitteilung von Januar war noch von der S7 die Rede... :rolleyes:


    Heute war jedenfalls noch nichts zu sehen. Die beiden Spezialumläufe der S1, die im Außenbahnhof beginnen und enden, waren mit ET420 bestückt. Die Kurzpendel nach Kelsterbach am Nachmittag beide mit ET423-Vollzügen (der Erste komplett Redesign, der Zweite halb-halb).


    Mal sehen, ob es nächste Woche vielleicht ein Osterei in Form von 430ern im Fahrgasteinsatz geben wird... ;)


    Im Außenbahnhof stapeln sich die Fahrzeuge langsam. Am Nachmittag standen dort zwei Langzüge ET430. Vor der Werkstatt stand ein weiteres Exemplar. Sind also inzwischen mindestens 7 Fahrzeuge vorhanden...

    "Ob Ihr wirklich richtig steht, seht Ihr, wenn die Tür zu geht."
    (S-Bahn München & S-Bahn Stuttgart)
    "Bitte verlassen Sie den Bereich der offenen Türen, damit sich diese schließen und wir unsere Fahrt fortsetzen können."
    (S-Bahn Rhein Main)

    Einmal editiert, zuletzt von manuel ()