Die ersten 430 sind da

  • Ist mir heute durch Zufall aufgefallen (kommt davon, wenn man gelangweilt auf seine S-Bahn wartet :D ):


    Am 430er befinden sich zwei Rollstuhl-Piktogramme, eines davon mit Rampe (siehe Bild)



    Bisher dachte ich immer, dass ein Rolli-Piktogramm ohne dargestellte zweite Person bedeutet, dass der Rollifahrer das Fahrzeug ohne eigens "mitgebrachte" Begleitperson nutzen kann. Warum hier noch zusätzlich das Symbol mit Rampe?


    Beim redesignten 423er gibt es nur das blaue ohne Rampe, dafür dürfen an der Stelle auch schwangere und ältere Fahrgäste sitzen. :P


    (Warum ist an dieser Stelle kein Foto: Ich bin lieber eingestiegen, als wegen des Fotos die Bahn zu verpassen :whistling: )

    Vollkommen Großartiges Forum

    2 Mal editiert, zuletzt von SoundofN1 ()

  • Es hilft alles nichts, man muss sich damit arrangieren, es sind halt die Vorschriften.


    Falsch, man muß sich nicht damit arrangieren - man muß lautstark, aber zivilisiert gegen solchen kafkaesken Irrsinn vorgehen...


    Nur leider sind alle die was ändern können zu borniert oder selbstverliebt um zugeben zu können das man Mist gebaut hat - ein heutzutage leider ziemlich verbreitetes Phänomen. (Stichworte: E10, Umweltzone, etc. pp)

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Ich hatte es jetzt in den letzten Seiten auf diesem Thread nicht gefunden, aber es sind ja alle 91 Fahrzeuge in Frankfurt angekommen und einsatzbereit, oder?

    Ein Taktfahrplan für alle, alle für einen Taktfahrplan.

  • Hallo,


    soweit ich es mitbekommen habe, sind 430 189 und 430 190 noch nicht im Einsatz. Ob sie schon in Frankfurt angekommen sind, entzieht sich meiner Kenntnis.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Hallo,


    430 189 und 430 190 sind inzwischen im Einsatz - 430 190 fuhr z.B. am Donnerstag um 18:23 ab Hauptwache als S1 nach Rödermark-Ober Roden.


    Damit sollten alle 91 ET 430, die für die S-Bahn Rhein-Main fahren sollen, auch dort im Einsatz sein - falls sie einsatzfähig sind.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Guten Abend ins Forum!

    Auf eigene Gefahr entstaube ich mal diesen Thread. Es kann sein, dass ich es komplett überlesen habe und schon darüber geschrieben wurde - dennoch höre ich gerade zum ersten Mal davon, dass Ende November 7 weitere Züge der BR430 bestellt worden sind.


    Zusammen mit den zu modernisierenden 425er also insgesamt 21 zusätzliche Fahrzeuge für die S-Bahn in den nächsten Jahren. Die neuen 430er sollen aber erst im Frühjahr 2023 geliefert werden, wir müssen uns also noch etwas gedulden.


    Nachzulesen hier oder hier.


    Grüße,

    Henning

    Einmal editiert, zuletzt von Henning H. () aus folgendem Grund: Tippfehler

  • Ist für mich auch neu.

    Was mich jetzt aber zu der Frage bewegt, wie der Mehrbedarf für die S5 gedeckt werden soll. Sind die 430er dann auch z.B. für einzelne Leistungen auf der S2 vorgesehen?

  • Ist für mich auch neu.

    Was mich jetzt aber zu der Frage bewegt, wie der Mehrbedarf für die S5 gedeckt werden soll. Sind die 430er dann auch z.B. für einzelne Leistungen auf der S2 vorgesehen?

    Die S2 war ein eigenständiges "Ausschreibungsbündel". Kann ich mir aufgrund der strengen Ausschreibungsvorgaben nicht vorstellen, dass dort 430er zum Einsatz kommen dürfen. Es wird zudem explizit vom "Kleyer-Bündel" bei der Nachbestellung gesprochen, also S1, S7, S8 und S9.


    Sowohl die 7 neuen 430er, als auch die durch die 14 redesignten 425er freigesetzten 430er sollen dazu verwendet werden um

    a) alle Züge bei S1, S8 und S9 in der HVZ als Langzüge fahren zu lassen (einschließlich ausreichender Reserven)

    b) an den Wendebahnhöfen Hanau Hbf, Wiesbaden Hbf, Ober-Roden sowie in Offenbach Ost zusätzliche Reserveeinheiten (Langzüge) vorzuhalten, die bei Störungen/Verspätungen eingeschoben werden können, um Folgeverspätungen abzubauen, bzw. Teilausfälle zu vermeiden.

    c) einen absehbaren Engpass bei den 430ern zu vermeiden, da die großen Fristarbeiten an den 430ern deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen als ursprünglich geplant. In München fehlen ja derzeit etliche 430er wegen der großen Fristarbeiten, weshalb einige redesignte "RMV" 425er aktuell bei der S-Bahn in München aushelfen und daher nicht auf der S7 zum Einsatz kommen. In München mussten wegen der fehlenden 430er die Taktverstärker auf S2, S3, S8 und S20 gestrichen werden.

    2 Mal editiert, zuletzt von Forumstroll ()

  • Mit der Presseinformation vom Freitag ist dann auch offiziell bestätigt. Sieben neue 430 gibt es 2023.


    Mehr S-Bahnen für Rhein-Main

    Für mehr Verkehr und dichtere Takte: RMV und S-Bahn Rhein-Main be-stellen sieben zusätzliche Fahrzeuge • S-Bahnflotte besteht künftig aus 212 Zügen • Neuer Fahrgastrekord im Jahr 2019

    Die S-Bahn Rhein-Main erhält sieben zusätzliche Fahrzeuge der Baureihe ET 430. Auf eine entsprechende Nachbestellung bei der Firma Bombardier haben sich der RMV und die S-Bahn Rhein-Main verständigt. Die neuen Fahrzeuge werden für das stetig wachsende Angebot benötigt. „Alleine von 2018 auf 2019 sind die Fahrgastzahlen im S-Bahn-Netz um mehr als 10 Prozent auf 177 Millionen Fahrten gewachsen“, erläutert Prof. Knut Ringat, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung des Rhein-Main-Verkehrsverbunds. „Das ist ein neuer Rekord und liegt auch daran, dass wir immer mehr Leistung anbieten. Wir weiten den Viertelstundentakt auf fast allen S-Bahnlinien immer weiter aus und auch der Nachtverkehr wird gut angenommen. Für noch mehr Langzüge und zusätzliche Verbindungen brauchen wir aber auch weitere Fahrzeuge.“


    Christian Roth, Leiter der S-Bahn Rhein-Main ergänzt, dass mehr Fahrzeuge auch eine verbesserte Qualität und Pünktlichkeit ermöglichen. „Mit zusätzlichen Fahrzeugen können wir so planen, dass an den Endpunkten der S-Bahnlinien nicht mehr derselbe Zug direkt nach der Ankunft wieder in die Gegenrichtung aufbrechen muss, sondern dass ein zweiter dort schon wartet und pünktlich startet - unabhängig davon, wann der vorhergehende Zug einfährt. Diese so genannte „überschlagene Wende“ hilft uns dabei, die S-Bahn pünktlicher und zuverlässiger zu machen. Gemeinsam stellen die Partner RMV und S-Bahn damit ganz im Sinne der Strategie „Starke Schiene“ die Weichen für erfolgreiches Wachstum und Stabilität im Bahnsystem.“ Überschlagen gewendet wird bereits auf der Linie S1 in Ober-Roden und auf der Linie S8 in Wiesbaden. Mit den zusätzlichen Fahrzeugen soll auch auf der Linie S2 Richtung Niedernhausen nach diesem Prinzip gefahren werden.


    Mit den sieben Fahrzeugen der Baureihe ET 430 besteht die Flotte der S-Bahn Rhein-Main aus insgesamt 212 Zügen: Die Anzahl der Fahrzeuge der Baureihe ET 430 steigt auf 98 an, von der Baureihe ET 423 sind 100 S-Bahnzüge im Einsatz. Im letzten Jahr wurde die Flotte der S-Bahn Rhein-Main bereits um 14 Fahrzeuge der Baureihe ET 425 erweitert, die bis Ende 2020 schrittweise integriert werden. Die ehemaligen Regionalzüge werden für ihren Einsatz bei der S-Bahn Rhein-Main komplett modernisiert und umgebaut. Insgesamt wächst die S-Bahn-Flotte damit bis 2023 um rund 10 Prozent.

    Gruß Tommy