Tagungspunkte des Verkehrsausschusses

  • In der neuen Tagungsordnung des Verkehrsausschusses sind einige Punkte aufgezählt, die mich teilweise am Verstand der Politiker zweifeln lassen. Und wie fast immer sind es die Splitterparteien, die mit dem M... kommen: :rolleyes:


    http://www.stvv.frankfurt.de/parlis2/parlis.php?DOK=TO-A-V


    In Punkt 3.11 wettern die Piraten gegen die Video-Überwachung in den Fahrzeugen.


    In Punkt 12 wollen die Linken die S-Bahn nach Gateway Gardens stoppen und in Punkt 21 auch die RÖMER. Die behaupten, 14.000 (prognostizierte) Fahrgäste täglich könnte man auch mit Bussen befördern.


    In den Punkten 18.1 und 18.2 wollen die Freien Wähler und die RÖMER die Straßenbahn in der Stresemannallee (immer noch) stoppen. Die RÖMER behaupten dabei sogar noch:


    "Für die in der Stresemannallee geplante Straßenbahn besteht derzeit kein Bedarf. Die vom Verkehrsdezernat vorgelegten Bedarfszahlen sind unrealistisch. Dies wird bereits aus der Vorlage M 207 deutlich. Mit dieser Vorlage plant der Magistrat, die in der Elisabethenstraße stadteinwärts führende Busspur zu entfernen, da das Verkehrsaufkommen gering ist. Die Nutzer der Buslinien 30 und 36 sind jedoch teilweise identisch mit den potentiellen Nutzern der geplanten Straßenbahn." HÄ? ?(


    Ich bin mir sicher, sobald die Linie 17 nach Neu-Isenburg fährt kriegen wir da die Leute nicht mehr weg.

    Einmal editiert, zuletzt von Tommy () aus folgendem Grund: URL-Tag korrigiert.