MVG: Viele Änderungen zum Fahrplanwechsel zum 3. November 2014

  • Hallo.


    Das Fahrplanjahr 2015 beginnt in Mainz bereits am 3. November 2014.


    Es gibt einige wichtige Fahrplan- und Strecken-Änderungen, die von der MVG jetzt hier vorgestellt wurden.


    Die wichtigste Änderung ist wohl, dass es einen durchgehenden Nacht-Straßenbahnverkehr mit Stundentakt auf der Linie 50 zwischen Hechtsheim Bürgerhaus und Finthen Römerquelle geben wird, und zwar täglich. Der Fahrplan ist am Mainzer Hauptbahnhof auf die Fahrzeiten der S-Bahn-Linie 8 abgestimmt. In den Nächten von Freitag auf Samstag, von Samstag auf Sonntag und von vor Feiertag auf Feiertag gibt es bis ca. 2:00 dort einen Halbstundentakt.


    Auf der Buslinie 6 gibt es Taktverstärkungen. Außerdem entfällt die 6A, diese wird dann ebenfalls als Linie 6 geführt. Zudem wird es auf dieser Linie künftig Ferienfahrpläne geben.


    Weitere Änderungen gibt es auch der Straßenbahnlinie 52, sowie auf den Buslinien 54, 58, 61, 64, 66, 69, und den Nachtbuslinien 90, 91, 92 und 99.


    Einzelheiten zu den verschiedenen Änderungen, die neuen Fahrpläne, sowie der neue Netzplan, können dem oben angegebenen Link entnommen werden.


    Die nächsten - weniger umfangreichen - Änderungen für das Mainzer Nahverkehrsnetz erfolgen zum 14. Dezember 2014 (Fahrplanwechsel der Bahn), sowie zum 12. Januar 2015.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Und wieder einmal hat man es versäumt, die Fahrzeiten anzupassen und Puffer einzubauen.
    Ich sehe z.B. kaum eine 62/63/64/65, die zwischen 6 und 18 Uhr nicht drei Minuten Verspätung hat.
    Ich verstehe nicht, wie man so blind sein kann. :(

  • Zitat

    Aufgrund der neuen Strecke der Linie 90 mit Bedienung der Haltestellen Universität, Friedrich-von-Pfeiffer-Weg und Kisselberg/Coface Deutschland sowie der nachts verlängerten Linie 6 nach Marienborn mit Bedienung der Haltestellen Universität, Botanischer Garten und Backhaushohl wird der Nachtverkehr auf der Linie 69 ab 22 Uhr eingestellt.


    So ganz verstehe ich's nicht, da die Linienänderung 6 erst ab ca. Mitternacht wirksam wird.


    Gruß, ULF

  • Ich finde das es schon eine Verbesserung für Mainz ist besonders der Nachtverkehr. Im Netz habe ich gelesen das alle Buchstaben zusätze bei der ESWE entfallen , deshalb das mit der 6 .

  • Ich finde das es schon eine Verbesserung für Mainz ist besonders der Nachtverkehr. Im Netz habe ich gelesen das alle Buchstaben zusätze bei der ESWE entfallen , deshalb das mit der 6 .


    Wo steht das das mit den Buchstaben weg fallen soll?

  • Zumindest für die 6 auf der Seite der MVG

    Zitat

    Die Aufteilung der Linie 6 in die Liniennummern 6 und 6A entfällt. Somit werden alle Fahrten - unabhängig davon, ob diese nach Marienborn oder zum Gutenberg-Center führen - als Linie 6 bezeichnet.

  • Linie
    6: Die Kollegen von ESWE Verkehr haben die Planung geäußert, dass alle
    Buchstaben im Liniennetz von ESWE Verkehr wegfallen sollen. Bei dem
    Wegfall der Liniennummer 6A sind wir daher entgegen gekommen, wobei die
    Linien 6 und 6A sind nur im Bereich Gutenberg-Center vom Linienweg
    unterscheiden. Der restliche Linienweg wird gemeinsam gefahren, auch
    wenn beide Linien sich den Weg über die Albert-Stohr-Straße geteilt
    haben.


    Dies hat die MVG in Facebook geschrieben.

  • Moin,

    Die nächsten - weniger umfangreichen - Änderungen für das Mainzer Nahverkehrsnetz erfolgen zum 14. Dezember 2014 (Fahrplanwechsel der Bahn), sowie zum 12. Januar 2015.


    jetzt schreibe ich am besten hier zur Verlängerung der Linie 28 ab Januar: Jetzt hätten wir nämlich eine Stadtbuslinie, auf die wir die Stadt-Umland-Linie 75 durchbinden könnten, welche in ihrem Umlandteil die brauchbar an die Mainzer Innenstadt angebundene Linie 71 ablöste.


    Gut, bereits seit Schuljahresbeginn ist die Universitätsmedizin einmal schultäglich mit Ingelheim verbunden, das ist aber noch nicht Innenstadt.


    Der gegenwärtige Linienendpunkt der Linie 75, der Mainzer Hauptbahnhof, ist für Aussteiger fast nur als Umstieg interessant. Eine Stadt-Umland-Linie sollte das Stadtzentrum mit bedienen, wie es bei den Linien 64 und 68 bereits der Fall ist.


    Gruß, ULF

  • Das könnte man ja dann auch mit sämtlichen anderen ORN-Linien in Mainz (Außer Hahn-Shuttle) so machen, denn bis auf den Teil der 660 nach Undenheim bis Alzey vielleicht, ist alles näheres Mainzer Umland ;)

  • Das könnte man ja dann auch mit sämtlichen anderen ORN-Linien in Mainz (Außer Hahn-Shuttle) so machen, denn bis auf den Teil der 660 nach Undenheim bis Alzey vielleicht, ist alles näheres Mainzer Umland ;)


    Dreistellige ORN-Liniennummern gelten nicht als Stadt-Umland-Linien. Es sind auch keine Gemeinschaftslinien, was bei der Nutzung bestimmter Tarifangebote wie etwa VHS-Hörerausweis relevant ist. Auf der Linie 75 habe allerdings nicht nur ich noch nie einen MVG-Bus gesehen, obwohl das offiziell eine Gemeinschaftlinie ist.


    Gruß, ULF

  • ich glaube die Wiesbadener wollen keine Linie in Richtung Rheinhessenumland


    Gut, da ist etwas dran, es müßte ja eine Dreifach-Gemeinschaftslinie ESWE/MVG/ORN werden.


    Gruß, ULF

  • Naja, es müsste ja nur ein Kurs in der Stunde von der 28 auf die 75 übergehen. Wenn das von der Zeit her passen würde, könnte die MVG diesen übernehmen und die ESWE die am HBF endenden :D

  • Naja, es müsste ja nur ein Kurs in der Stunde von der 28 auf die 75 übergehen. Wenn das von der Zeit her passen würde, könnte die MVG diesen übernehmen und die ESWE die am HBF endenden :D


    Toll, das mittige Unternehmen bekommt die Fahrten, die auf seinem Gebiet weder beginnen noch enden...


    Die ORN-Kurse streichen wir jetzt, oder schicken wir doch auch noch ORN-Busse auf das Wiesbadener Stadtliniennetz?


    Gruß, ULF

  • Bei der MVG steht das die 28 bis Hbf West (ohne halt am Hbf) verlängert wird und bei ESWE bis Hbf. Mal abwarten was wirklich stimmt.

  • Laut ESWE ist der Fahrplan der 6 wieder nur auf den Winter beschränkt.
    Interessant finde ich das die 50 rund um die Uhr fäher mit min Stundentakt und die 90E auch die Nachtlücke unter der Woche der 6 und der 90 füllt, schade das die MVG dafür nicht aktiv Werbung macht

    Einmal editiert, zuletzt von exmomb ()

  • Bei der MVG steht das die 28 bis Hbf West (ohne halt am Hbf) verlängert wird und bei ESWE bis Hbf. Mal abwarten was wirklich stimmt.


    Zitat aus dem Protokoll der Sitzung des Verkehrsausschusses der Stadt Mainz vom 17.09.2014:


    Zitat

    Ab dem Fahrplanwechsel soll die Linie 28 deshalb über Höfchen, Schillerplatz und die Binger Straße geführt werden und dann in Richtung Hauptbahnhof West weiterfahren.
    Hierzu wird mit geringem Aufwand eine Haltestelle vor dem ehemaligen Fernmeldeamt errichtet.

    Quelle


    Demnach also kein Halt am Hauptbahnhof.

  • Moin,

    Weitere Änderungen gibt es auch der Straßenbahnlinie 52, sowie auf den Buslinien 54, 58, 61, 64, 66, 69, und den Nachtbuslinien 90, 91, 92 und 99.


    Linie 90 neu über Großberg, somit auch in den sehr schwachen Verkehrszeiten Direktverbindungen zwischen Uni und dortigem Wohnheim. Warum allerdings die in der Lortzingstr. beginnenden Fahrten die Hindemithstr. nicht mehr bedienen sollen, erschließt sich mir nicht. Will man über Kreuzung Forsthaus fahren?


    Gruß, ULF