Frankfurt testet Doppeldecker-Busse

  • Heute hat sich der Bus auf die Linie 30 verirrt, gesichtet 17:20 an der Konstablerwache.

    Der Bus hat sich nicht verirrt, wenn du mal in diesen Beitrag schaust: [Presseschau] Frankfurt testet Doppeldecker-Busse

    Gruß, 420 281-8
    Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
    Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
    Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

  • OK, dann hat mich Tapatalk an die falsche Position im Thread geleitet. Dein verlinkter Beitrag wurde fälschlicherweise als gelesen markiert.

  • Das Plakat hier habe ich heute an einer Bushaltestelle gesehen...
    Also ich weiß ja nicht warum man ein Gewinnspiel so groß vermarktet, wenn dann die Preise gleich vergeben sind. Man muss ja nicht die ersten Einsender belohnen, wie wäre es mit dem Los?
    http://traffiq.de/1.de.startseite.html?_show=174963


    Find ich auch doof, dass ich erst jetzt davon erfahre. :(
    Nach dem Text gab es eine Verlosung. Aber es wird kein Einsendeschluss genannt. Vielleicht ist es ja wie bei der bekannten Bucht, wo Angebote auch vorzeitig wegen eines Fehlers zurückgezogen werden können. :D

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Ich bin schon mal neugierig gewesen, wie sich das Fahrgefühl mit einem Doppeldecker des Typs MAN Lion's City DD A39 mit einer Höhe von 4060 mm im Frankfurter Linienverkehr anfühlt. Ich war gestern angenehm überrascht, wie "butterweich" sich der Doppeldecker über Frankfurts und Bad Vilbels Straßen bewegt. Nur ein paar Schlaglöcher waren zu spüren. Bei der Unterführung der Darmstädter Landstraße am Lokalbahnhof ist mir nie aufgefallen, dass es dort keine Höhenbegrenzung gibt. Also ich werde noch ein paar Mal mitfahren. Ich bin an meiner Zielhaltestelle in Bad Vilbel zügig ausgestiegen, damit die Traffiq mit der Stoppuhr in der Hand (siehe Pressetext der TraffiQ zum Thema) nicht dem späteren Einsatz ablehnend gegenüber steht. :thumbsup: Grüße ins Forum L.g.o.g.

    25 Jahre Durchmesserlinie 11 Höchst/Zuckschwerdtstraße - Hauptbahnhof - Fechenheim/Schießhüttenstraße ab dem Sommerfahrplan 1991. -- Zehn Jahre Verkehrskreisel am Höchster Dalbergplatz 2007 - 2017 an der Königsteiner Straße. -- Bahnhof Frankfurt-Höchst seit 2016 barrierefrei mit fünf Aufzügen für neun Gleise : zweitgrößter Bahnhof in Frankfurt vor dem Südbahnhof.

  • Die Bad-Vilbel-FNP hat den DD gestern schon mal angeguckt.


    Neben den Infos und Zitaten aus der traffiq-PE gibt es eine Einschätzung des Fahrers Ali Y., dass die Fahrgäste begeistert seien und dass die Höhe keine Probleme mache.
    Beim Foto des gelben Busses mit Berliner-Kindl-Vollwerbung am Bad Vilbeler Bahnhof fällt mir auf, dass das BVG-Gelb gut zu den Bad Vilbeler Stadtbussen passt ;)


    Hintergrund dieses Testes könnte übrigens auch sein, dass ein verkehrsplanerisches Gutachten im Auftrag der Stadt Bad Vilbel unter anderem ergab, dass "besonders der Bus 30 als Gelenkbus [...] für die Maßstäblichkeit der Bad Vilbeler Infrastruktur problematisch" sei - die Stadt aber andererseits nicht auf die Bedienung der Innenstadt durch die Linie verzichten möchte, wie die Wetterauer Zeitung kürzlich berichtete.

  • Hoppla, Link verdingst. Hier der Richtige Link zur WZ .

    Zitat

    Ich lese seit Jahren immer wieder vom "Nordbahnhof", selbst beim Vilbus
    steht das so im Plan. DB, TraffiQ etc. sprechen aber von "Bahnhof".
    Etwas verwirrend...

    Stimmt, ist verwirrend. Das ist der Bad Vilbeler Sprachgebrauch. Vermutlich historisch bedingt, da der Bahnhof ja m.W.n. ja in vergangenen Jahrhunderten mal "Vilbel Nord" hieß - und für die meisten innerstädtischen Wohngebiete der Süd-"Bahnhof" der zentralere, der Nordbahnhof higegen der "abgelegene" ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Sebastian ()

  • Ich war gestern angenehm überrascht, wie "butterweich" sich der Doppeldecker über Frankfurts und Bad Vilbels Straßen bewegt.


    Das liegt an der Doppelachse hinten. Deswegen wankt das Fahrzeug weniger nach vorn und hinten. Die Zweiachser waren schon immer eine Schaukelbude. Aber da gewöhnt man sich dran.

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Hallo,


    der Bus ist aber nicht geeignet, um die Signale auf den ÖPNV-Spuren anzufordern. An jeder Ampel heißt es warten und nichts passiert.
    Die erste Fahrt nach Sachsenhausen hatte heute an der Konstablerwache bereits 6 Minuten Verspätung trotz pünktlicher Abfahrt in Bad Vilbel und das um 6 Uhr Morgens.
    Gestern um 20 Uhr das selbe: Vom Nibelungenplatz (+3) bis zur Stadtgrenze (+7) also satte vier Minuten verloren.


    Viele Grüße
    Oliver

  • Hallo.


    Als im Juli 2012 die Linie 18 komplett mit Ersatzbussen fuhr, habe ich mich sehr gewundert, dass für die Ersatzbusse die Signale auf der Friedberger Landstraße nördlich des Alleenrings sehr schnell geschaltet wurden. Für den jetztigen Einsatz des Doppelstockbus wurde diese technische Einstellung wohl nicht vorgenommen.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Hallo,


    für mich als Laie (aber interessieren Nutzer der Linie 30) liegt es wohl am Funkgerät/Sender des Busses. Es gibt auch Fahrzeuge, bei denen die Signale regelmäßig schlecht oder gar nicht kommen. Auffällig war z.B. der Hybrid-Solaris oder längere Zeit der Citaro 416.


    Ich fände es schade, wenn aufgrund dieses fehlenden/defekten Funkgerätes (oder was auch immer da nicht passt), jetzt bei den Fahrgästen der Eindruck entsteht, der Doppeldecker sei zu lahm und kann die Fahrtzeiten nicht einhalten.


    Hinzu kommt noch, dass das Personal im Doppeldecker wohl lieber erstmal bei F0 anhält und abwartet, als ein routinierter hiesiger Fahrer, der die Verkehrs- und Signalanlagen besser kennt und sich bei nicht schaltendem Signal schneller mal achtsam in den Verkehr einordnet und weniger Zeit verliert.


    Viele Grüße
    Oliver

  • Es müsste wohl eher heißen "dieser Bus". Die BVB haben wohl eine andere Signalinfrastruktur, die mit der der VGF/traffiq nicht kompatibel ist. Es geht ja auch darum, wie der Bus von den Fahrgästen angenommen wird, nicht von der Technik. Bei einer Bestellung von DD-Bussen dürfte das Thema sich ja erledigt haben, da die entsprechende Infrastruktur gemäß Lastenheft mit bestellt wird.


  • Find ich auch doof, dass ich erst jetzt davon erfahre. :(
    Nach dem Text gab es eine Verlosung. Aber es wird kein Einsendeschluss genannt. Vielleicht ist es ja wie bei der bekannten Bucht, wo Angebote auch vorzeitig wegen eines Fehlers zurückgezogen werden können. :D


    Der Gewinn ist übrigens ein Frühstücksbrettchen mit dem DN95 gewesen:



    Leider gerade nur Handybild ;)

  • Am Rande des Pressetermins zur Vorstellung der neuen ICB-Solaris-Busse ist bekannt gemacht worden, dass es wohl keine Doppelstockbusse in Frankfurt geben wird. Zum einen sei die Kapazität im Obergeschoss von den Fahrgästen nicht ausreichend angenommen worden, zum anderen kämen nur kurze Fahrzeuge in Betracht, die es aber zur Zeit nur als Prototypen gebe, ohne dass man wisse, wann sie als Serienfahrzeuge zur Verfügung stüden; schreibt die FNP.