ICB beschafft neue Solobusse

  • seitdem der bereich für die busse auf der seite tang8.de entfernt wurde, habe ich da gar kein überblick mehr, welcher busbetreiber mit wievielen und vorallem welchen bussen noch aktiv ist

    Ja, das finde ich auch sehr schade, denn das war ja das attraktive an Charles Seite. Für die Schiene gibt es ja die (inhaltlich) gute Deutschladweite Seite. Charles Seite sieht dabei richtig schön aus.


    das die ICB die lukrativen Bündel kriegt, der Schrott ausgeschrieben wird

    Das stimmt so nicht, da die Stadt Frankfurt für den gesamten Busverkehr verantwortlich ist und nur bemüht ist, dass geeignete Ergebnis für Haushalt und Fahrgäste zu erreichen.


    Irgendwie vermisse ich ein allgemeines Thema zu den Ausschreibungen mit den Zusätzen: Vor- und Nachteile, Probleme und Lösungen. Hier könnte man viel kompakter über das Thema diskutieren, anstatt es in jedem Thema, Linie XY im Chaos, Neue Busse für XY, Betreiberwechsel in XY, Unternehmen XY insolvent, Ausfälle in XY, Busse zum Verkauf, ..etc. immer wieder anzufeuern. ist so ähnlich wie ein bekannter User bei jeder Gelegenheit auf die Solaris herumhackt. Bei machen Themen passt es, beim letzten, wo er das angebracht hatte, passte es gar nicht.


    Zum Thema zurück:
    Weiß eigentlich jemand, wie viel Busse für das Bündel E benötigt werden (getrennt nach Solo und Gelenk)?

    Vollkommen Großartiges Forum

  • nur bemüht ist, dass geeignete Ergebnis für Haushalt


    Wen du nur Halbsätze ohne Kontext zitierst mach ich das auch mal... ;)


    Der Teil stimmt - womit wir wieder bei meiner Aussage sind :whistling:


    Zum Thema:
    Gelenkbusse haben sich nicht geändert - sind auch noch genau die gleichen wie vorher (Linie 32 +2(?) Verstärkerkurse auf der 63 zum Schulbeginn)
    Ansonsten halt 34, 39, 63/66 und 64 - da dürften die 32 Solos ganz gut hinkommen die voher von Alpina gefahren wurden...

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

    Einmal editiert, zuletzt von sethaphopes ()

  • sind auch noch genau die gleichen wie vorher (Linie 32 +2(?) Verstärkerkurse auf der 63 zum Schulbeginn)
    Ansonsten halt 34, 39, 63/66 und 64 - da dürften die 32 Solos ganz gut hinkommen die voher von Alpina gefahren wurden...

    Wollen wir uns die BVH etwa zum Vorbild nehmen :D ? Esrtmal sind wir auf 63/66 inzwischen schon bei 4 Verstärker-GL angekommen.


    Dann kommen natürlich noch alle Kurse dazu, die bislang schon von der ICB gefahren wurden. Als da sind: 3 - 4 Frühverstärker auf der 39 (je nachdem, ob man 7:12 Uhr ab PH ausfallen lässt oder nicht... 8) ) sowie 2 auf der 64. Bei der kommen jetzt nochmal 2 Busse zusätzlich wegen Verlängerung zum Euro-Viertel dazu, insgesamt also 56 Wagen in der Frühspitze.

  • Vier Gelenkbusse auf der Linie 63/66?

    Wenn Du Bedenken hast empfehle ich Dir einen Blick in den Fahrplan. Oder morgens zwischen 7 und halb 9 alle Busse am Weißen Stein zu notieren, bei der Gelegenheit kööntest Du sie gleich für die Bilderkette fotografieren... :D


    Zitat

    Für die 32 braucht man immer noch 10 Busse?

    Seit Verkürzung 8 wenn es nicht letzte Woche wieder geändert wurde.


    Zitat

    Fuhren nicht auf der Linie 34 auch etliche Wagen der ICB?

    Sicher, wie ergäbe sich sonst die hohe Differenz?

  • Wenn Du Bedenken hast empfehle ich Dir einen Blick in den Fahrplan

    Steht da tatsächlich, dass es sich um Gelenkbusse handelt? Als das Bündel an Alpina ging, fuhr da gar kein Gelenkbus früh (so meine Aufzeichnungen).




    Sicher, wie ergäbe sich sonst die hohe Differenz?


    Na, dann rechnen wir mal:
    56 - 8 +2 - 4 - 3,5 - 2 - 2 - 32 = 6 Busse, welche die ICB auf der 34 hatte. Bleibt die Differenz zwischen meiner Notiz zur Linie 34 und Deinen Zahlen. Bestellst Du nun noch eine Hand voll Busse dazu? :D
    Edit meint: Vielleicht sind bei den 32 Alpinisten Reservewagen dabei, die man nicht zur Spitze zählen darf.

    Vollkommen Großartiges Forum

    2 Mal editiert, zuletzt von SoundofN1 ()

  • Bestellst Du nun noch eine Hand voll Busse dazu?


    Liegt momentan im Etat nicht drin, jetzt müssen erstmal die jüngst gelieferten bezahlt werden. Somit wirst Du leider Deine Notizen korrigieren müssen. Und was die 66-er Gelenkbusse betrifft war es Dir vielleicht entgangen, dass traffiQ in den vergangenen 6 Jahren den Fahrplan mehrfach verdichtet und das sogar teilweise in den Fahrplänen kommuniziert hatte. So geschehen z.B. im Fahrplan 2013 auf S. 8 unter Neuigkeiten.

  • Da Ihr schon dabei seit: Die morgendlichen Schulverstärker des 39er fuhren ja zu Beginn des Verkehrsvertrags auch mit Gelenkbussen. Ein Jahr später wurden die Kurse aber auch wieder auf Solobusse umgestellt, also heute gibt's keine Gelenkbusse mehr auf dem 39er. Habe ich das so richtig in Erinnerung?


    Und zweite Frage: Die Gelenkbusfahrt auf dem 27er gibt's auch seit Fahrplanechsel noch und sie wird weiterhin mit einem der ex-VGF Citaro G aus der ersten Beschaffungsserie gefahren. Oder hat sich da was geändert?

    Viele Grüße, vöv2000

  • Das will ich doch schnell nochmal beantworten, bevor ich mich in den Winterschlaf zurückziehe. :D


    Als Quasi-Anwohner des 39er's bekomme ich den mehrfach täglich zu Gesicht. Daher kann ich Dir definitiv sagen, dass die Verstärker auch anfangs (also Ende 2010) nur mit Solos gefahren wurden. Hatte damals extra drauf gelauert, weil ich neugierig war wie das auf 39 aussehen könnte, unabhängig von den zu kurzen Haltestellen. Auf Nachfrage wurde mir dazu mitgeteilt, dass wohl die Absicht bestanden hätte, die Verstärker mit Gelenkbussen zu fahren, man aber anhand Auswertungen der Fahrgastzählungen und in Anbetracht der 3 sehr engen Kurven in Eckenheim davon wieder Abstand genommen hätte. Das hieße es wäre gar nicht erst in den Verkehrsvertrag aufgenommen oder nachträglich gestrichen worden. Wie genau weiß ich nicht, habe den Vertrag nicht gesehen.


    Die zweite Frage kann schwer beantworten. Weil die Fahrt "ohne Wiederkehr" :D um 7:08 Uhr ab Preungesheim in dem neuen Fahrplan noch verzeichnet ist, gehe ich aber davon aus dass sich daran nichts geändert hat, gesehen hatte ich seitdem noch keinen (jeweils falsche Zeit, wenn ich mal nach PH kam).


    Allerdings waren schon lange vor dem FP-Wechsel teilweise auch andere Busse als EX VGF-Citaros im Einsatz, z.B. der weiße Hess-Volvo, Wagen 712 (der übrigens vor ein paar Wochen von der Fa. Safar offenbar "entsorgt" wurde, sehr wahrscheinlich also nicht mehr existiert). Ich hatte aber auch schon andere Fahrzeuge drauf gesehen, wie z.B. einen der von Taeter ausgeliehenen Gelenkbusse (AC-TA xx?).

  • Charly : Danke schon mal für die ausführliche Antwort.


    Zum 27er: Interessant, welche Gelenkbusse da schon so alles fuhren. Offenbar hat man auch alle zum Zeitpunkt des U5-SEV ausgeliehenen Gelenkbusse hin und wieder mal auf dieser Linie eingesetzt. Aktuell dürften aber eigentlich nur noch die Citaro G da sein und evtl. aus Bad Homburg abgezogene Gelenkbusse (ein weiterer nicht-VGF Citaro G #F-TD 3577 sowie der A23 #F-TD 3549). Bin mal gespannt, ob bei der Neu-Ausschreibung des Bündels A extra für diese eine Fahrt ein nagelneuer Gelenkbus gefordert wird.



    Um mal die Kurve zum Threadthema zu kriegen: Die New Urbino werden genau wie die älteren Urbino aller Serien kunterbunt in beiden Bündeln D + E eingesetzt. Heute sind z. B. 2 "Neue" auf dem 38er-Langtakt zum Panoramabad drauf (zumindest heute morgen).

    Viele Grüße, vöv2000

  • habe die auch schon oft auf dem Bündel D sichten können. Auf der 38 und 43 dürften das womöglich die Kurse aus Rebstock sein, ich bezweifle das die neuen Urbinos auch an der Flinschstraße abgestellt werden. Wie man den aktuellen aufnahmen bei google maps ( Satellitenbild entweder 07.05.2016 oder 14.05.2016) entnehmen kann, müsste sich die ICB mindestens 6 mal 4 Abstellreihen angemietet haben, also mindestens 24 Busse aus dem Bündel D die dort abgestellt werden. Müsste in etwa die Menge sein, die früher in der Hebestraße (OVB) stand. Die restlichen Kurse müssten also aus Rebstock kommen.


    P.S. bei den Luftbildern erkennt man die ICB Solarien an den schwarzen Notausstiegen, während Alpina Solarien weiße Dachluken haben.

  • War das Zufall oder ist es mit der technischen Zuverlässigkeit nicht ganz so gut bestellt mit den Neuen?


    Gestern auf einer Umsteigeverbindung gleich in zwei Neufahrzeugen unvollständige Fahrgastinformations-Funktionen: Im Fzg auf Linie 38 (16.46 Uhr Abfahrt Panoramabad) war der Info-Bildschirm dunkel (bis auf eine kleine, technische Anzeige in der Ecke) und die Ansagelautstärke nahezu unhörbar leise. Fzg auf Linie 34 in Anschlussverbindung hatte zwar Innen-, aber keine Außenanzeige. Der Fahrer behalf sich bei Anfahrt zu Haltestellen (mit mehreren Linien wie Bornheim-Mitte, Prüfling) mit Ansage über gut hörbaren Außenlautsprecher: "Das ist Linie 34." Zweifelten zu viele Fahrgäste, rief er noch ein- bis zweimal "Linie 34" hinterher. Hat er wirklich gut gemacht, aber es fühlte sich dennoch ein wenig an wie an einer vorderasiatischen Dolmuş-Abfahrtsstelle :D

  • Ich hatte ganz vergessen zu erwähnen, dass ich gestern auch einen Neuen (der zweite seit Einsatz) mit inhaltslosem Bildschirm, ohne Ansage und wieder ohne Geklapper erwischt habe.


    War das Zufall oder ist es mit der technischen Zuverlässigkeit nicht ganz so gut bestellt mit den Neuen?


    Ich habe dazu folgende Interpretation:
    Die Solaris sind innen so lange ohne Fahrgastinformation, solange sie nicht klappen. Dies vermittelt den Eindruck, dass die Fahrzeuge solide gebaut sind. Sobald die Wagen anfangen zu klappern (1 bis 2 Jahre?), werden die unangenehmen Geräusche durch die kräftige Petra übertönt. Daher auch die neue technische Stimme, denn diese lässt sich mit Sensoren besser auf die aktuelle Geräuschkulisse einstellen. :thumbsup:


    PS Ich konnte den bösen Gag nicht lassen.
    Ich denke, die Technik der Fahrgastinformation hat nichts mit der Qualität des Fahrzeugs an sich zu tun. Das dürfte wie mit dem Entertainment-System im PKW sein.

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Ich hatte ganz vergessen zu erwähnen, dass ich gestern auch einen Neuen (der zweite seit Einsatz) mit inhaltslosem Bildschirm, ohne Ansage und wieder ohne Geklapper erwischt habe.



    Ich habe dazu folgende Interpretation:
    Die Solaris sind innen so lange ohne Fahrgastinformation, solange sie nicht klappen. Dies vermittelt den Eindruck, dass die Fahrzeuge solide gebaut sind. Sobald die Wagen anfangen zu klappern (1 bis 2 Jahre?), werden die unangenehmen Geräusche durch die kräftige Petra übertönt. Daher auch die neue technische Stimme, denn diese lässt sich mit Sensoren besser auf die aktuelle Geräuschkulisse einstellen. :thumbsup:


    PS Ich konnte den bösen Gag nicht lassen.
    Ich denke, die Technik der Fahrgastinformation hat nichts mit der Qualität des Fahrzeugs an sich zu tun. Das dürfte wie mit dem Entertainment-System im PKW sein.


    Ich erinnere mich an einen Beitrag in der Frankfurter Neuen Presse nach der Übernahme des Linienbündels B durch die BVH. Dort gab es - neben allerlei Problemen des Betreibers - auch Malheur mit den Außenanzeigen. So weit ich mich erinnere, mussten alle Busse (60 Stück) nach und nach in das Daimler Werk Mannheim zur Nacharbeit an den LED Anzeigern. Auch wenn dies danach ordentlich behoben wurde, ist das für mich kein Grund zu glauben, Fehler könne es bei der Premium Marke nicht geben!

  • Linienbündels B durch die BVH. Dort gab es - neben allerlei Problemen des Betreibers - auch Malheur mit den Außenanzeigen. So weit ich mich erinnere, mussten alle Busse (60 Stück) nach und nach in das Daimler Werk Mannheim zur Nacharbeit an den LED Anzeigern. Auch wenn dies danach ordentlich behoben wurde

    Auch wenn es OT ist. Das Modul oder der Sensor zur Steuerung der Helligkeit der Anzeige in Abhängigkeit des Tageslicht/Dunkelheit war nicht in Ordnung. Ist das tatsächlich behoben worden? Ich finde die Anzeigen immer noch sehr grell. Die neuen Anzeigen bei den HLB-Bussen sind schön weich und trotzdem einwandfrei lesbar.


    ist das für mich kein Grund zu glauben, Fehler könne es bei der Premium Marke nicht geben!

    Ich habe ja nicht von einem Fehler von Solaris gesprochen, sondern nur die Verarbeitung viel früherer Modelle mit etwas Witz aufs Korn genommen. Das schrieb ich doch dazu ;)

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Siehste, so geht das Empfinden auseinander...


    Ich empfinde die Anzeigen von den BVH-Citaros als die bisher einzigen gelungenen Weißlicht-LEDs...
    Sowohl der Test-Solaris von Sippel als auch die neuen Vordertaunus-Ivecos hinterlassen bei mir immer einen im Verhältnis zu dunklen, geradezu verwaschenen Eindruck - Im direkten Vergleich jedenfalls deutlich schlechter lesbar.


    Die Helligkeitssteuerung funktioniert jedenfalls - ist aber in der Tat etwas zu aggresiv eingestellt für mein Empfinden.

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe