Stadionverkehr zum Abtransport durch Falschparker gestört - Linie 20 eingestellt.

  • Nach dem gestrigen grandiiosen Heimsieg unserer Eintracht gegen den Karnevalsverein bin ich mit meiner Frau zusammen erst einmal ans Oberforsthaus gelaufen. Wir wollten nach dem anstrengenden Sport unsere Unterhopfung kurieren. Dabei ist uns aufgefallen, dass auf dem DFI am Oberforsthaus die Laufschrift durchläuft "Wegen eines Falschparkers hier kein Betrieb der Linie 21".


    Wir schauten die Straße entlang und siehe da - kurz hinter der Rennbahn stand ein Straßenbahnzug mit Warnblinker in Richtung Stadion. Soweit noch Züge in der Wendeanlage standen, hat man diese vollgestopft mit Fahrgästen Richtung Hauptbahnhof geschickt. Dann war das Stadion irgendwann leer. Also nicht leer von Fußballfans, sondern ohne Fahrzeuge.


    Als nach einer gefühlten Ewigkeit der blockierte 21er endlich Richtung Stadion fuhr, rechnete ich damit, dass auch irgendwann wieder die Doppeltraktionen der Linie 20 auftauchen würden. Puistekuchen. Letztendlich quetschten wir uns noch in einen übervollen R-Wagen der im normalen 15-Minuten-Takt verkehrenden Linie 21.


    Mir ist klar, dass die Betriebsleitstelle die 20er nicht zurück zum Stadion schicken kann, wenn die Strecke blockiert ist. Dass man in einem solchen Fall, der lediglich einen Abschleppwagen erfordert, gleich die ganze Linie abbricht, finde ich schon ein wenig frech. Spart aber viele Fahrerstunden ein...

  • Linie27
    Warum bekommt von Dir eigentlich die VgF die Haue? Auslöser war ja wohl der Falschparker. Und bevor man die Strasse mit Doppeltraktionen zuparkt.... gerade bei der Abreise vom Stadion ist die Masse an Fans eh nach 1h weg.
    Zudem hätte sich bei so vielen Fussballfans das Problem auch anders lösen lassen können : 4Fans, 4Ecken.


    MfG
    Der Musterschüler

  • Was soll eigentlich die Wortwahl da oben im ersten Satz....?!
    Gehörst Du auch zu denen die wegen Randale in Stadion gehen und keinen Respekt gegenüber den anderen Menschen haben
    (die die andere Mannschaft anfeuern)?

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

    Einmal editiert, zuletzt von Darkside ()

  • Halb OT: Mich würde in dem Zusammenhang mal interessieren – wenn dies jemand weiß und dazu etwas sagen darf – , wie gut oder schlecht die Entfernung falsch geparkter Fahrzeuge aus Gleisbereichen in Frankfurt klappt, sowie, wie autonom die VGF hierbei entscheiden darf. Danke im Voraus :) .

    Fág an Bealach!

  • Meines Wissens geht das nicht ohne Polizei. Wie lange es dauert, bis die kommen, und wie lange die versuchen, den Fahrer des Fahrzeuge in der Umgebung zu finden, ist unterschiedlich. Wenn die Entscheidung "Abschleppen" getroffen ist, geht das je nach Unternehmen sehr schnell. Auto-Dentz braucht zwischen Ankunft an der Einsatzstelle und Abfahrt mit verladenem Fahrzeug 90 Sekunden. 8)

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Vor vielen Jahres hatte sich die Abfahrt eines Zuges auf der Hafenbahn um 50 Minuten verzögert, weil zwei Pkw auf dem Gleis geparkt hatten.


    "4 Fans = 4 Ecken" funktionierte vor vielen, vielen Jahren. Es hat dem Sünder oftmals die Abschleppkosten erspart. Aber heute werden Fingerabdrücke auf der lackierten Stoßstange als Sachbeschädigung verfolgt.

  • Linie27
    Warum bekommt von Dir eigentlich die VgF die Haue? Auslöser war ja wohl der Falschparker. Und bevor man die Strasse mit Doppeltraktionen zuparkt.... gerade bei der Abreise vom Stadion ist die Masse an Fans eh nach 1h weg.
    Zudem hätte sich bei so vielen Fussballfans das Problem auch anders lösen lassen können : 4Fans, 4Ecken.


    Die VGF bekommt die Haue, weil sie die 20 einfach nicht mehr herausgelassen hat. Der Falschparker war nach einer halben Stunde weg. Das ist verdammt lange, wenn 50000 Fans im Stadion waren, ist aber nicht Schuld der VGF. Die 21er jedenfalls waren richtig voll. Und weg waren die Fans noch lange nicht, denn viele haben diesmal die S-Bahn vermieden, weil sie keinen Ärger am Bahnhof wollten - dort waren unsere Hools und die Mainzer Hools.


    In grauer Vorzeit habe ich auch mitgeholfen, vor dem Penny in Oberrad Falschparker wegzuwippen. Würde ich nicht mehr machen. Zahlt vermutlich nicht einmal die Haftpflicht, wenn da ein Spiegel abfliegt.