Bauarbeiten Am Dornbusch

  • Anscheinend beginnt jetzt die Sanierung und Umgestaltung der Straße Am Dornbusch.
    Durch die Einrichtung der Baustelle und die Veränderung der Verkehrsführung (und des Überraschungseffekt auf den IV) ist der Fahrplan der Linien 34 und 64 mehr einem Zufallsprodukt gewichen.

  • Ich habe mir die Umleitungen für die Busse am Donnerstag bzw. Freitag angeschaut bzw. „erfahren“:


    Die Buslinie 34 fährt nach der Haltestelle „Platenstraße“ in Fahrtrichtung Bornheim Mitte im Linksverkehr bis kurz vor die Haltestelle „Dornbusch“ und dann wieder normal Richtung Bornheim.
    In Fahrtrichtung Gallus Mönchhofstraße fahren die Busse der Linie 34 Umleitung über Raimundstraße > Fallerslebenstraße > Platenstraße und ab der gleichnamigen Haltestelle weiter auf dem Linienweg Richtung Gallus. - Auf der Umleitungsstrecke wird eine zusätzliche Haltestelle in der Raimundstraße bedient; an dieser Zusatzhaltestelle besteht Umsteigemöglichkeit zur Buslinie 64 Richtung Ginnheim, außerdem hält nachts dort die Linie n2 Richtung Nordweststadt.


    Nun zur Buslinie 64:
    Die Busse fahren von Ginnheim auf dem Linienweg bis zur Haltestelle „Astrid-Lindgren-Schule“, diese Haltestelle dient gleichzeitig als Ersatz für die gesperrte Haltestele „Fallerslebenstraße“. - Die Busse fahren weiter in der Platenstraße und halten auf der Spur, dessen Fahrtrichtung gedreht wurde, dabei passieren sie die Haltestelle „Platenstraße“ der Gegenrichtung (die Ersatzhaltestelle ist, wie bereits beschrieben, in die Raimundstr. verlegt), die Busse fahren weiter geradeaus über die Platenstraße bis zur Hansaallee, hier geht es nach links und gleich wieder rechts in die Straße „Am Grünhof“. - Ab der Kreuzung Eschersheimer Landstraße / Am Grünhof fahren die Busse der Linie 64 weiter auf dem Linienweg Richtung Hauptbahnhof bzw. Baseler Platz.
    Die Haltestellen „Dornbusch“ und „Dornbusch / Am Grünhof“ wurden an eine gemeinsame Ersatzhaltestelle in Höhe der Humser Straße verlegt, kurz davor ist die Tunnelrampe der Stadtbahnstrecke A.


    In Fahrtrichtung Ginnheim müssen die Busse der Linie 64 und auch n2 aus der Platenstraße kurz vor erreichen der gleichnamigen Haltestelle nach rechts in die Straße „Am Dornbusch“ fahren, diesen Abschnitt befährt auch die Linie 34 Richtung Bornheim, dann geht es für die 64 und n2 nach links in die Raimundstraße, dort müssen die Busse nach einem eingebauten Fahrbahntrenner zunächst links fahren und können dann nach rechts rüber, um die bereits zweimal erwähnte Ersatzhaltestelle „Platenstraße“ zu erreichen, dort besteht Umsteigemöglichkeit zur Buslinie 34 Richtung Gallus Mönchhofstraße, anschließend fahren die Busse der 64 und n2 zur regulären Haltestelle „Fallerslebenstraße“ und weiter auf dem Linienweg nach Ginnheim als 64 bzw. weiter in die Nordweststadt via Industriehof und Praunheim als n2.
    Die Haltestelle „Fallerslebenstraße“ wird vorübergehend nur in eine Richtung bedient, die Haltestelle der Gegenrichtung wird von der Linie 34 passiert, aber da die Busse dort in der eigentlich falschen Richtung fahren, lassen die 34er-Busse die Haltestelle im wahrsten Sinne des Wortes links liegen...


    Im Bereich Raimundstraße, Fallerslebenstraße und Platenstraße wurden alle Einbahnstraßen geändert bzw. von Zweirichtungsverkehr auf Einbahnstraße umgestellt, zusätzliche Hinweisschilder aufgestellt, Baustellenampeln an allen Kreuzungen eingerichtet und gelbe Markierungen aufgetragen, des Weiteren wurden mehrere Fahrbahntrenner installiert, um den Verkehr richtig kanalisieren zu können.


    Insgesamt wirkt die Umleitung sehr umfangreich und wurde wohl intensiv und ausführlich durch geplant, gerade letzteres hat man auch schon anders erlebt... (Stichwort: Sossenheim)

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Etwas OT:
    Die Verkehrsführung aus der Platenstraße im die Wilhelm Epstein Straße bzw in Am Dornbusch / Platenstraße (gerade aus) ist etwas gewöhnungsbedürftig bzw. wird gerne mal missachtet (mit oder ohne Vorsatz ), das führt zu durchaus kritischen Situationen.
    Leider wird die Rest-Busspur (Hst Dornbusch Richtung Bornheim) jetzt total ignoriert, durch die Verschwenkung der Fahrspur ist es schon schwierig genug, dort "barrierefrei " zu halten. Da sollte noch mal ein bißchen Farbe auf die Straße, ergibt eine Ampelphase für den Bus.


    Die Verkehrsführung wird sich wohl im Laufe der nächsten Monate verändern, angesetzt ist Baustelle bis Ende 2017.

  • Ich kann nur eine Meldung finden, bis Ende 2016 wegen Fahrbahndeckenerneuerung. Bis Ende 2017 wäre doch etwas lang ? Oder sind da noch andere/ anschließende Arbeiten geplant ?
    Kommen die Schienenreste weg, das wäre ja schade. Die Trasse wird ja wohl freigehalten, falls man später mal die Ringstraßenbahn bauen sollte.

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Kommen die Schienenreste weg, das wäre ja schade.

    So ist es. Das letzte "Andenken" an die alte 17 (oder wenn man so will auch an den Umleitungsverkehr während des U-Bahnbaus in den 60ern) wird verschwinden, so ist es geplant. Für die evtl. Ringbahn wird dann alles wieder aufgerissen. Wenn das auch wieder 50 Jahre dauert, werde ich das nicht mehr erleben... :rolleyes:

  • Die Straße wird Grundsaniert sowie der Raum neu aufgeteilt. In geschriebenen Worten ist es klar, nur wie das bildlich (real) Aussehen soll, ist mir unklar.


    Die Ringstraßenbahn wurde im OBR auch angesprochen, wurde angeblich mit in der Planung berücksichtigt.

  • Von Freitag, 23. bis Sonntag, 25. Juni kommt es im Bereich Hansaallee / Dornbusch zur Asphaltarbeiten. - Die Buslinien 64 und n2 werden umgeleitet, der Nachtbus entfällt in der Platensiedlung und fährt Umleitung über die Rosa-Luxemburg-Straße und Miquelallee. - An der Bremer Straße finden die Busse der n2 wieder auf den Linienweg Richtung Konstablerwache - Nachtbuszentralstation.


    Die Buslinie 34 fährt Umleitung über Ginnheim, die Haltestellen Platenstraße / Raimundstraße bis Ginnheim (U) werden von der Linie 34 zusätzlich bedient, die Haltestellen Platenstraße, Bundesbank und Europaturm entfallen.
    Richtung Bornheim fahren die Busse ab Markus-Krankenhaus mit der Buslinie 39 bis Ginnheim und ab dort auf der Strecke der Linie 64 bis Dornbusch; ab dort normaler Linienweg bis Bornheim Mitte, die Haltestellen Europaturm bis Platenstraße entfallen.


    traffiQ-Verkehrshinweis: Busse 34, 64, n2 - Umleitung und Haltestellen entfallen vom 23.06. bis 25.06.

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Mit dem heutigen Tage fahren die Buslinien 34 und 64 wieder normal durch die Straße „Am Dornbusch“, damit kehrt die Linie 64 wieder auf ihren regulären Linienweg zurück, den sie zuletzt im Mai 2016 (noch als Transdev-Linie) befahren konnte, ab heute kann das Betreiber-Unternehmen ICB die Buslinie 64 korrekt bedienen. - Des Weiteren hält die Linie 34 Richtung Bornheim nun wieder vor der Kreuzung, in den letzten Monaten gab es eine Ersatzhaltestelle hinter der Eschersheimer Landstraße in der Straße „Marbachweg“.


    >> Die FNP berichtet heute über die Fertigstellung der Bauarbeiten.

    >> Das Amt für Marketing und Kommunikation der Stadt Frankfurt berichtete mit Fotos bereits letzten Freitag über die Fertigstellung der Straßenumgestaltung.

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Die war meistens sowieso kaum benutzbar. Oft von Lieferwagen oder durch zu weit rechts fahrende (stehende ) Fahrzeuge belegt.
    Die Busspur wurde für die Statistik an die Unisportanlage verlagert.

  • Die war meistens sowieso kaum benutzbar. Oft von Lieferwagen oder durch zu weit rechts fahrende (stehende ) Fahrzeuge belegt.
    Die Busspur wurde für die Statistik an die Unisportanlage verlagert.


    Leider gibt es in Richtung Dornbusch öfters Stau und dann steckt der Bus drin. Natürlich war die alte Busspur zu eng, aber so ist es halt mal und Die Busfahrer ärgern sich wenn sie zu spät sind.
    Die Busspur an der Unisportanlage ist sinnlos, stört aber auch niemand.
    Zudem wird sich an das morgentliche und abendliche Halteverbot in der Ginnheimer Straße auch nicht gehalten, sodass der Bus immer Verzögerungen dort hat. Dort wird anscheinend der ruhende Verkehr nicht kontrolliert.


    Aber ich schleife vom Thema ab