Bauarbeiten in Oberrad beeinträchtigen Linien 15 und 16

  • Ich hab' mir mal überlegt, wie man Colaholiker am besten ärgern könnte ;) ? Da bietet sich diese traffiQ-Meldung an:


    Zitat

    Montag, 4. Juli 2016 – Freitag, 15. Juli 2016


    Wegen Bauarbeiten auf der Offenbacher Landstraße fahren die Linien 15 und 16 vom 4. bis 15. Juli nur von Niederrad bzw. Ginnheim bis Südbahnhof.
    Zwischen Südbahnhof und Offenbach Stadtgrenze wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

  • Ach Charly, das war doch hier vor gefühlten Ewigkeiten schon mal Thema. :sleeping:
    Das sind ganze sieben Tage, an denen ich drunter leide, wenn ich zur Arbeit muß. Also dreieinhalb mal mit dem Auto fahren und dreieinhalb mal mit dem Fahrrad. (SEV kannste ja knicken, es werden garantiert weder Balduin- noch Bleiweißstraße bedient, weil die Busse sicher übers Mainufer fahren und dann via Wehrstraße zum Buchrainplatz, ab da weiter nach OFfenbach. Morgens erst bis dahinter laufe, die längere Fahrt mit dem SEV, der -traditionell nicht klappende- Anschluß auf die 16 am Südbahnhof... wenn man einen Zug am Hbf erreichen muß, der nur alle halbe Stunde fährt, sind das zu viele Unbekannte. Und bei dem dünnen Takt morgens noch früher fahren verbietet sich von selbst.)
    Das schwierigste wird's am 12. nachmittags mit Gepäck zum Hbf zu kommen, wenn's in den Urlaub geht. 8)

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

    Einmal editiert, zuletzt von Colaholiker ()

  • Jaaa, bis die mal in die Gänge kommen... Klickst Du hier , da steht zwr keine Info zum SEV, aber die Info daß nix fährt. ;)

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Grr, das habe ich nicht gesehen. Kommt davon wenn man nicht täglich reinschaut und in der Vorschau der entsprechenden Rubrik nur die letzten 30 Tage automatisch aufgelistet werden. Abgesehen davon möchte ich Deinen ersten Halbsatz nicht kommentieren (höchstens so:: Die Meldung ist noch nicht mal online). ;)


    Dann wäre es vielleicht sinnvoll das zusammenzulegen, liebe Admins?

  • Ich hab' mir mal überlegt, wie man Colaholiker am besten ärgern könnte ;) ? Da bietet sich diese traffiQ-Meldung an:



    Haha, ihr seid so gut :D Ich dachte schon, ich les den Thread nicht. Hatte vor meinem inneren Auge: "traffiQ-Meldung", "Colaholiker regt sich auf", "ich denk mir, die traffiQ/VGF bekommt das mit den Ersatzverkehren einfach nicht hin, wie immer", "fertig". Aber jetzt hab ich heute mal reingeschaut und das nahm eine ganz andere Wende :thumbsup:


    Colaholiker : hoffe, Du nimmst mir das nicht krumm, ist wirklich nur belustigt gemeint. Dass das wirklich total nervig und ätzend ist, kann ich gut verstehen ;)

  • Hat sich jemand die Mühe gemacht und erfasst, wie, wo, wann SEV gefahren wurde bzw Normalbetrieb gefahren wurde. Nur mal so VGF-Netzweit gesehen,ist gefühlt fast immer irgendwo ein (geplanter) SEV (oder gar nichts) unterwegs.

  • Spitzenidee, Condor! Ich werd mich mal hinsetzen und das zusammenkratzen. Die Tabelle hab ich schon vorbereitet, jetzt muß ich sie nur noch mit Leben füllen. :D

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Nach einem ersten Scan durch die Störungsforen hier komme ich zu folgendem Ergebnis:


    Seit dem 28. März gab es in Frankfurt keinen Tag mehr ohne planmäßigen sev. Die schlimmste Zeit war vom27. - 29. Mai, wo ganze 5 Linien planmäßig nicht oder nur auf Teilstrecken fuhren.
    Zumindest laut den Threads hier im Forum gab es nur auf den Linien 11, 14 und 19 in diesem Jahr noch keine geplanten Einschränkungen. Ich werde wenn es geht mal die Übersicht hochladen, vielleicht habe ich ja irgendwo was übersehen...

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Colaholiker:


    Zitat

    Seit dem 28. März gab es in Frankfurt keinen Tag mehr ohne planmäßigen sev.


    Den SEV,der durch die etwas zeitaufwändigeren Bauarbeiten in der Eckenheimer sollte man vielleicht gesondert betrachten.
    Wie sieht die Statistik denn aus, wenn man diesen ausklammert?

  • Ich finde nicht, daß man das ausklammern sollte. Aber da Du so nett fragst:
    Der letzte Tag, an dem kein geplanter SEV außer für die Linie U5 war, war der 3. Juni. Allerdings war dies nur das Finale einer gerade mal fünftägigen Pause nach den Bauarbeiten am Baseler Platz.


    (Ich habe als "Tag mit geplantem SEV" jeden Tag gerechnet, an dem die betreffende Linie nicht oder nur auf einer Teilstrecke verkehrt. Unabhängig davon, ob tatsächlich ein Bus-SEV zum Einsatz kam. (Beispiel: Wenn an einem Samstag die 18 nicht bis Offenbach Stadtgrenze verkehrt, sondern am Lokalbahnhof endet, und die Fahrgäste auf die Linie 16 verwiesen werden, ist das ebenfalls in der Statistik ein "Tag mit geplantem SEV".)


    Ich suche momentan noch nach einer einfachen Möglichkeit, die Tabelle allgemein verfügbar zu machen. Aufgrund der Größe ist sie nicht wirklich für PDF mit einem festen Seitenformat geeignet, und nicht jeder hier dürfte LibreOffice haben... Eventuell könnte man ja auch dann diese Diskussion in einen separaten Thread auslagern.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • (Ich habe als "Tag mit geplantem SEV" jeden Tag gerechnet, an dem die betreffende Linie nicht oder nur auf einer Teilstrecke verkehrt. Unabhängig davon, ob tatsächlich ein Bus-SEV zum Einsatz kam. (Beispiel: Wenn an einem Samstag die 18 nicht bis Offenbach Stadtgrenze verkehrt, sondern am Lokalbahnhof endet, und die Fahrgäste auf die Linie 16 verwiesen werden, ist das ebenfalls in der Statistik ein "Tag mit geplantem SEV".)

    Gibt es überragende Gründe, die Tage nicht als solche "mit geplanten Betriebseinschränkungen auf dem schienengebundenen VGF-Netz" zu bezeichnen? Bei SEV denkt man gleich an Busse oder gar Ersatztaxis (gibt es die auch bei Plan-SEV?) entlang einer Schienenstrecke.

  • Das war die Grundidee, die Betriebstage mit SEV, egal ob Bus oder andere Verkehrsmittel "im gut verknüpften Netz" mal auf einem Blick zu sehen. Als Basis dachte ich erst mal an eine komplette Nichtbedienung eines Abschnittes.
    Ein zusätzliche Unterscheidung mit "Betriebseinschränkungen" hat auch seinen Reitz, ich denke da auch an die Taktdehnungen oder geplante Kursausfälle auf SL 11/21.
    Klar ist natürlich auch, dass so etwas den Aufwand nach oben treibt.


    Die S-Bahn könnte natürlich auch mit einbezogen werden, treibt den Aufwand extrem nach oben.


    Ich kenne die Tabelle von Colaholiker - nebenbei, Danke für Deine Mühe - nicht, aber die SL 16 und 17 dürften ziemlich weit oben stehen.

  • FipsSchneider : gute Idee, ich werde mal schauen wie ich zeitlich dazu komme, Seiten mit viel clientseitigem Javascript sind auf meinem Laptop keine Freude. (oder ich muß doch mal Chrome statt Firefox ausprobieren....)


    Der Übersicht halber würde ich mich wirklich auf die Definition "geplante Nichtbedienung mindestens eines Abschnitts des regulären Linienweges" beschränken, also keine ausgedünnten Takte und keine Haltestellen, die ohne Halt durchfahren werden, wie vor einer Weile der Frankensteiner Platz.

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

    Einmal editiert, zuletzt von Colaholiker ()

  • Quelle: VGF Presseinfo

  • Das sind ganze sieben Tage, an denen ich drunter leide, wenn ich zur Arbeit muß. Also dreieinhalb mal mit dem Auto fahren und dreieinhalb mal mit dem Fahrrad. (SEV kannste ja knicken, es werden garantiert weder Balduin- noch Bleiweißstraße bedient, weil die Busse sicher übers Mainufer fahren und dann via Wehrstraße zum Buchrainplatz, ab da weiter nach OFfenbach. Morgens erst bis dahinter laufe, die längere Fahrt mit dem SEV, der -traditionell nicht klappende- Anschluß auf die 16 am Südbahnhof... wenn man einen Zug am Hbf erreichen muß, der nur alle halbe Stunde fährt, sind das zu viele Unbekannte. Und bei dem dünnen Takt morgens noch früher fahren verbietet sich von selbst.)
    Das schwierigste wird's am 12. nachmittags mit Gepäck zum Hbf zu kommen, wenn's in den Urlaub geht. 8)

    Entgegen Deiner Garantie werden lt. Skizze Balduin- und Bleiweißstraße immerhin in Richtung Mühlberg -> Lokalbahnhof/Textorstr. -> Südbahnhof bedient werden.

  • Hab ich schon gesehen, aber das ist nur eine minimale Verbesserung. Erstens klappt nach bisheriger Erfahrung der Anschluß vom SEV auf die 16 am Südbahnhof nicht (was, wenn man am Hbf eine nur alle halbe Stunde fahrende Regionalbahn erwischen muß und noch zu Zeiten des frühmorgendlichen Lächerlichtakts unterwegs ist, ein no-go ist. Zweitens ist es auch nur wenig erheiternd nachmittags sich erst mit dem Bus an den Buchrainplatz zu quälen (der Bus ist erfahrungsgemäß natürlich bumsgranatenvoll, weil man einfach nicht die Kapazität schaffen kann, die die Straßenbahn hat), dann auf den Gegenbus warten muß, um wieder zurück zu fahren...

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Hab ich schon gesehen, aber das ist nur eine minimale Verbesserung. Erstens klappt nach bisheriger Erfahrung der Anschluß vom SEV auf die 16 am Südbahnhof nicht (was, wenn man am Hbf eine nur alle halbe Stunde fahrende Regionalbahn erwischen muß und noch zu Zeiten des frühmorgendlichen Lächerlichtakts unterwegs ist, ein no-go ist.

    Und hilft nicht Umstieg am Mühlberg in die S-Bahn?