Stromausfall stoppt Straßenbahnen im Ostend und Fechenheim

  • Gegen 22:00 habe ich gestern Abend (25. November) je einen unbeleuchteten S-Wagen direkt östlich des Ratswegkreisels (mit Ziel Daimerstraße Johanna-Tesch-Platz; nur die Zielanzeige war eingschaltet) und in der nördlichen Zufahrt des Gleisdreiecks Ratswegkreisel stehen sehen. Außerdem stand eine (beleuchtete und besetzte) 11 Richtung Zuckschwerdtstraße an der Haltestelle Eissporthalle, wendete dort offenbar. Anzeigetafel am Bahnsteig zeigte aber keine Abfahrten der Linie 11 an.


    Ich vermute stark, dass der Stromausfall am Abend in Ostend und Fechenheim die Ursache war. Wer weiß mehr?

    Einmal editiert, zuletzt von Bernemer ()

  • Hallo.


    Die Linie 11 endete an der Haltestelle Riederhöfe und wendete an der Eissporthalle. Zum Teil wurden Züge über Zoo weitergeleitet (in beiden Richtungen).


    Alle Züge der Linie 12, die nicht gefangen waren - auch Pt 738, der wieder als 1205 im Einsatz war - verkehrten zwischen Waldfriedhof Goldstein und Eissporthalle.


    Wie die Fechenheimer nach Hause kamen (SEV-T ?), entzieht sich meiner Kenntnis.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Im Störungstool steht, dass die Linien 11 und 12 ab „Ostendstraße“ bzw. „Eissporthalle“ und „Schießhüttenstraße“ durch Taxen ersetzt wurden.


    Die Haltestellen „Zobelstraße“ bis „Schießhüttenstraße“ konnten mangels Fahrstrom nicht angefahren werden... Ein Wenden an der Haltestelle „Riederhöfe“ war nicht möglich, da man dort mit Schienenfahrzeugen, die auf Fahrstrom angewiesen sind, nicht hinfahren konnte...

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Hallo.


    Ich wollte mit dem Pt-Wagen 738 bis zur Hugo-Junkers-Straße fahren, durfte aber an der Eissporthalle aussteigen.


    Zu dieser Zeit (ca. 22:15) fuhren Züge der Linie 11 über Zoo zur Eissporthalle und auch zurück - ob sie dort wendeten, oder zum Betriebshof Ost fuhren, um dort zu wenden, konnte ich nicht feststellen. Meine Idee, dass sie an den Riederhöfen wendeten, hat sich nach der Störungsmeldung als nicht zutreffend erwiesen. Die Störung war somit viel heftiger, als von mir angenommen.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Es hätte auch gereicht,wenn nur um den Ratswegkreisel der Fahrstrom ausgefallen wäre. Ob es einen Inselbetrieb ab H.J.Straße geben könnte? Wo Unterwerk stehen und welche(n) Abschnitt(e) versorgt werden, wird vermutlich schwer zu herauszufinden sein, vor allem wie die Unterwerke ihrerseits versorgt werden.