Sammelthread: Bauarbeiten auf der A-/D-Strecke - Linien U1 bis U3 und U8/U9

  • Ich glaube eher, dass Winzenhöller nur mit maximal 2 Bussen kommt, denn die müssen ja auch noch den SEV auf der Linie 9 in Darmstadt mitfahren. Und dann ist da auch noch der SEV am Flughafen und der normale Verkehr auf dem 671. Ja in den Sommerferien ist fast genauso viel los wie an Schultagen, beobachte ich immer wieder mal.

  • Seit heute laufen die ersten Ansagen zur Sperrung in den Bahnen. War heute frueh in der U8 Richtung HW unterwegs, die erste Ansage kam am Lindenbaum, 2 weitere Ansage hinter der Miquellallee und der Holzhausenstrasse bzw. Grueneburgweg (genau weiß ich es nicht mehr). Stadtauswärts heute abend analog. Die Blechelse klingt zwar etwas abgehackt, aber verständlich. Verwiesen wird in der Absage auf die Website der VGF und die Stationsaushaenge (die es aber noch nicht gibt)

  • Hallo.

    Wurde nicht von der DB behauptet, während der U-Bahn-Bauarbeiten auf der Stammstrecke im Tunnel keine Bauarbeiten durchzuführen?

    Das tut sie wohl nicht, aber der Verkehr wird in dieser Zeit trotzdem eingeschränkt.

    Beispiel S1 bzw. S2: Wegen Oberleitungsarbeiten fahren diese beiden Linien während der ersten beiden Wochen der Sommerferien nur im Halbstundentakt.

    Meldung für die S1

    Gesamtmeldung für die Oberleitungsarbeiten

    Somit fallen je Stunde allein für die S1 und S2 vier Verbindungen bedingt durch die Oberleitungsarbeiten aus - leider.



    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Seit heute laufen die ersten Ansagen zur Sperrung in den Bahnen. War heute frueh in der U8 Richtung HW unterwegs, die erste Ansage kam am Lindenbaum, 2 weitere Ansage hinter der Miquellallee und der Holzhausenstrasse bzw. Grueneburgweg (genau weiß ich es nicht mehr). Stadtauswärts heute abend analog. Die Blechelse klingt zwar etwas abgehackt, aber verständlich. Verwiesen wird in der Absage auf die Website der VGF und die Stationsaushaenge (die es aber noch nicht gibt)

    Die Ansagen laufen auch auf der B-Strecke, selbst gehört auf der Anfahrt zur Station „Dom/Römer“ (beide Richtungen), „Bornheim Mitte“ (stadteinwärts) und „Seckbacher Landstraße“ (stadtauswärts), es läuft zunächst die reguläre Ansage, dann kommt ein Ding-Dong und Petra erzählt von den bevorstehenden Streckensperrungen zwischen „Südbahnhof“ und „Heddernheimer Landstraße“ sowie zwischen „Enkheim“ und „Schäfflestraße“. - Vor dem Wort „Heddernheimer“ und vor „Schäfflestraße“ macht Petra jeweils eine Gedenksekunde, hört sich sehr seltsam an...

    _________________________

    Ergänzend sei noch darauf hingewiesen, dass alle Sonderfahrpläne für die Linien U2 bis U5, U7, U9, Tram 16 und Busse 27, 60 und 64 sowie SEV veröffentlicht wurden und dort neben den regulären Fahrplänen zu finden sind: https://www.rmv.de/c/de/fahrplanauskunft/fahrplaene/linienfahrplaene/fahrplantabellen/?rg[]=7

    Besonders interessant finde ich den 5-Min.-Takt auf der Linie U5, dort wäre in den Sommerferien eigentlich nur 7/8er-Takt; in der Tunnelstrecke entsteht mit der U4, die im 7/8er-Takt fährt, eine Taktfolge von ein bis vier Minuten.

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

    2 Mal editiert, zuletzt von Tommy () aus folgendem Grund: Link korrigiert

  • Homburger Damm?


    Ja, die DB ist da recht schmerzlos.


    Wieso ist die DB da relativ "schmerzlos"?

    Baumaßnahmen der DB Netz AG werden i.d.R. Jahre im Vorraus geplant und so auch veröffentlicht.


    Zumal die fehlenden Verbindungen auf der S1 und S2 nun keinen großen Ersatz für die Bauarbeiten auf der A-Strecke

    geboten hätten, da wären Ausfälle auf der S3-6 schon empfindlicher gewesen.

  • Ich weiß, dass das eine andere Baustelle ist..

    Wenn es dann wirklich der Homburger Damm ist, betrifft es auch die R' 20/22, 9/10, 12, 15, 4/14.

    Wenn man die mit viel Brimborium gestarteten S1 Verstärker, RE 9, 4/14 Mal anschaut und wie oft sie wegen Bauarbeiten schon nicht gefahren sind... Dürfte sich keiner über eventuell mangelnde Nachfrage wundern.

  • Die Ansagen laufen auch auf der B-Strecke, selbst gehört auf der Anfahrt zur Station „Dom/Römer“ (beide Richtungen), „Bornheim Mitte“ (stadteinwärts) und „Seckbacher Landstraße“ (stadtauswärts), es läuft zunächst die reguläre Ansage, dann kommt ein Ding-Dong und Petra erzählt von den bevorstehenden Streckensperrungen zwischen „Südbahnhof“ und „Heddernheimer Landstraße“ sowie zwischen „Enkheim“ und „Schäfflestraße“. - Vor dem Wort „Heddernheimer“ und vor „Schäfflestraße“ macht Petra jeweils eine Gedenksekunde, hört sich sehr seltsam an...

    Nach den Vorab-Sonderansagen, gibt es bereits hetzt weitere Sonderansagen, die an den Stationen der A-Strecke auf die nicht fahrenden U-Bahnen hinweisen und auf den SEV ab Konstablerwache.


    Die Ansagen laufen auch in den Linien, die die A-Strecke kreuzen, es kommt zunächst der Stationsname, dann ein Gong und der Sonderhinweis, im Anschluss folgen die üblichen Umsteigemöglichkeiten ohne U1-3 und U8 – an Stationen, an denen keine anderen Umsteigemöglichkeiten vorhanden sind, kommt nach der Sonderansage keine weitere Ansage.


    Beispiel Willy-Brandt-Platz in der U-Bahn:

    Sonderhinweis und im Anschluss Umsteigemöglichkeit zu den Straßenbahnlinien 11, 12 und 14 (gehört im Wagen 912 gestern auf der U4).

    Umgekehrt gibt es dass auch in der Straßenbahn, gehört im S-224: Sonderhinweis und danach Umsteigemöglichkeit zu den U-Bahnlinien U4 und U5.

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Hallo.


    In der Linie 12 wird an der Konstablerwache innerhalb der Sonderansage auf die Umsteigemöglichkeit in den Ersatzverkehr hingewiesen, jedoch nicht auf die Bauarbeiten auf der U4 / U7 (gehört im Wagen 256 als 1215).


    Interessant ist die Ansage in der U1 Richtung Ginnheim an der Heddernheimer Landstraße, dass dort auf die Ersatzbusse Richtung Konstablerwache umgestiegen werden kann. Diese Ansage kann entfallen, denn wenn die Umsteigemöglichkeit in den SEV besteht, fährt keine U1. ;)


    Grüße ins Forum

    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Hinweis zum SEV: Den werden ICB, Transdev, Winzenhöler und (Überraschung) die VGF fahren. Gut möglich das sich die VGF kurzfristig eigene Busse anschafft, anmietet, leiht oder wie auch immer. Es wird teilweise auch VGF Perosnal, sprich VGF Busfaher eingesetzt im SEV.


    Nicht nur.

    Martin Becker fährt wohl mit drei Bussen.

    Weiter fährt die VGG aus Bensheim mit 6 Gelenkbussen.

    Basler ist wohl auch vertreten, genauso wie Transdev.

  • Auch die Firma Sippel scheint beim SEV für die A-Strecke mitzumischen: Ein mit mehreren Personen besetzter Volvo 7700 mit der Mainzer Lackierung (weiß/gelb) befuhr heute Abend mehrfach die Eschersheimer Landstraße offensichtlich zu Einweisungszwecken.


    Gruß

    Spirit

    Beide schaden sich selbst: der zuviel verspricht und der zuviel erwartet. (Lessing)

    Einmal editiert, zuletzt von Spirit ()

  • Nicht nur.

    Martin Becker fährt wohl mit drei Bussen.

    Weiter fährt die VGG aus Bensheim mit 6 Gelenkbussen.

    Basler ist wohl auch vertreten, genauso wie Transdev.

    Also offiziell sind es nur ICB/VGF, Transdev und Winzenhöler. Wenn andere Busse eingesetzt werden, sind es Anmietungen oder Auftragsweitergabe.

  • Hallo.


    In der Linie 12 wird an der Konstablerwache innerhalb der Sonderansage auf die Umsteigemöglichkeit in den Ersatzverkehr hingewiesen, jedoch nicht auf die Bauarbeiten auf der U4 / U7 (gehört im Wagen 256 als 1215).


    Interessant ist die Ansage in der U1 Richtung Ginnheim an der Heddernheimer Landstraße, dass dort auf die Ersatzbusse Richtung Konstablerwache umgestiegen werden kann. Diese Ansage kann entfallen, denn wenn die Umsteigemöglichkeit in den SEV besteht, fährt keine U1. ;)

    An der Konstablerwache fahren die Linien U4 und U7 weiterhin wie gewohnt - der Hinweis, dass nur die U7 bis Schäfflestraße fährt bzw. die U4 dort in der zweiten Ferienhälfte ab 22. Juli endet, wird nur in der U-Bahn gemacht; von der Straßenbahn bleibt der Umsteigehinweis zu beiden Linien neutral...


    Und was die Sonderansage an der Heddernheimer Landstraße angeht, die scheint nicht Linien bezogen programmiert zu sein, sondern auf alle Züge zu reagieren, die in der genannten Station einfahren, ab heute fahren dort die Linien U3 (Ginnheim <> Hohemark) und U9 (Ginnheim <> Gonzenheim), da stimmt dann der Hinweis zum SEV.


    In den vergangenen Tagen gab es einen ähnlichen Hinweis auch schon an der Riedwiese. - Da nicht alle Aktualisierungen gleichzeitig gemacht werden können, hat man schon vorher damit angefangen, nach Ende der Maßnahme, wird man einzelne Ansagen auch noch nach dem 12. August hören, aber sie werden sicher binnen weniger Tage wieder abgestellt bzw. durch neue Updates ersetzt...

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Ich lese gerade in der FR, dass Unbekannt den SEV sabotiert haben. Bei 18 von 25 Bussen, die an der Eissporthalle für den SEV geparkt waren, wurden über Nacht wichtige Bauteile entfernt, so dass die Busses nicht starten konnten. Die restlichen Busse hätte es womöglich auch noch erwischt, wenn sie nicht so dicht geparkt gewesen wären, das man dort nicht an das fragliche Bauteil rankam.

    Siehe Frankfurter Rundschau.

    Hammer. Wer hat denn gleichzeitig so ein technisches Wissen und ein Motiv, den SEV lahmzulegen?

  • Fachwissen, aus welchen wesentlichen Bauteilen ein Fahrzeug besteht, damit es starten und losfahren kann, dürfte einem sehr großen Personenkreis zugänglich sein.

    Vollkommen Großartiges Forum

  • So berichte euch mal was ich gestern so alles auf dem SEV gesehen habe.



    Mehrere Busse aus Frankfurt von der ICB. Beginnend mit einem Solaris Urbino 18 3. Generation. F-VG-2394.


    Dann einen Mercedes-Benz Citaro C2 G von Basler mit dem Kennzeichen: FB-BA-2070, mit VGO Bandarole,


    Dann ein Solaris Urbino 18 vierte Generation von Trandev Bad-Homburg. Kennzeichen ist: F-TD-3450


    Danach kam einer der 3 Mercedes-Benz Connecto Gs, die früher bei der SLB im Landkreis Darmstadt-Dieburg fuhren und jetzt der VGG gehören und eine VRN Beklebung haben. ERB-CL-647


    Nun kam einer von mehreren MAN A23 Euro 6 G mit Überlandsitzen von Martin Becker aus Altenkirchen. AK-MB-534, mit RTV Becklebung


    Nun kam ein weißer MAN A23 G Euro 6 aus dem Main-Kinzig-Kreis. Er lautet: MKK-RT-813, ist auf dem Dach noch Rot und hat auch die DB M Ausstattung, war das mal ein DB Regio Bus?


    Danach kam ein weiterer MAN A23 Euro 6 diesmal ohne RMV Bandarole mit Stadtbussitzen. Er lautet MKK-RT-823


    Nun kam wieder ein ICB Solaris Urbino 18, 3. Generation. F-VG-2384


    Dann kam ein weiterer Mercedes-Benz Connecto G von der VGG, ehemalig SLB, nun im VRN Look. Er heißt ERB-CL-648


    Nun kam wieder ein ICB Bus, diesmal ein MAN A23 mit Stadtbusausstattung. F-VG-2402


    Dann kam ein weiterer Solaris Urbino 18 von Trandev, diesmal aber von Theater Tours aus Aachen. Kennzeichen AC-TA-4002. Komplett in Silber und es ist ein Solaris Urbino 18 der 3. Generation.


    Danach kam ein weiterer Solaris Urbino 18, 3. Generation von Theater Tours. Kennzeichen AC-TA-4005


    Nun kam wieder ein MAN A23 Euro 6 von Martin Becker aus Altenkirchen, diesmal im RTV Look und mit Ü Sitzen. Kennzeichen AK-MB-532. Hab mal ne Frage zum Sitzdesign. Es sieht sehr nach HEAG Mobilo aus, haben die was gemeinsam?


    Danach kam ein weiterer MAN A23 Euro 6 Facelift von Martin Becker aus Altenkirchen. Diesmal im Look, die die Busse im westen von Rheinland-Pfalz tragen. Also fast komplett weiß, mit einer gelben Front und einen blauben Streifen. Kennzeichen ist: AK-MB-704


    Darauf folgend kam wieder ein Trandev Theater Tours Solaris Urbino 18 3. Generation. Kennzeichen ist: AC-TA-4004


    Danach kam ein weiterer Solaris Urbino 18 3. Generation von Trandev Theater Tours aus Aachen. Kennzeichen: AC-TA-4001


    Nun kam der letzte Mercedes-Benz Connecto G von der VGG, auch schon im VRN Look. ERB-CL-732.


    Nun kam ein weiterer Mercedes. Aber diesmal ein Mercedes-Benz Citaro Facelift G mit Ü Sitzen von der VGG und nur einer Fahrer Klima. Kennzeichen: VGG-CL-738.


    Nun kam der für mich einzige Müller Riedstadt Bus. GG-PM-73 im südlichen Landkreis Groß-Gerau Design.


    Nun kam der letzte Trandev Theater Tours Gelenkbus. Auch wieder ein Solaris Urbino 18 3. Generation. AC-TA-4003.


    Dann kam noch ein Mercedes-Benz Citaro C2 G mit Ü Sitzen von der VGG, der auf dem 669 eingesetzt wird. Kennzeichen konnte ich mir nicht merken.


    Dann kam mir noch ein Roter Mercedes-Benz Citaro Facelift G mit den alten vor Facelift Ü Sitzen entgegen.

  • Hallo.

    Hier ist eine kurze Zusammenfassung meiner Sichtungen von gestern:



    1. Linie 16:

    Die Linie 16 wird zwischen Ginnheim und Westbahnhof durch vier Kurse (15 bis 18) verstärkt. An der Bockenheimer Warte kommt es bei in Richtung Westbahnhof einsteigenden Fahrgästen, die nach Offenbach fahren wollen, zur Verwirrung wegen des ungewohnten Fahrtziels. Diese Verwirrung sollte bis zur Adalbert-/Schlossstraße entweder durch das Fahrpersonal, mitreisende Fahrgäste oder Sonderansagen gelöst werden.


    2. Fahrgastinformation


    Diese Sonderansagen wurden je betroffener Linie an den Umsteigestationen konkret zu der jeweiligen Verkehrsführung angesagt, etwa in Ginnheim, an der Heddernheimer Landstraße, in Niederursel, in Nieder-Eschbach, in Kalbach und an der Riedwiese/Mertonviertel. Außerdem sind die DFI für die diversen Linien passend auf die Verkehrslenkung bezogen. Sehr gut gelöst - das war bei früheren Großbaustellen mit Ersatzverkehr so nicht gegeben.


    3. Linie U3:

    Zwischen Ginnheim und Hohemark pendeln fünf Zweiwagenzüge (sowohl ein U5-50-, als auch zwei U5-25-Züge, Kursnummern 15 bis 19). An den Haltestellen gibt es keine Probleme mit den Ansagen bzw. DFI.


    4. Linie U9:

    Zwischen Ginnheim und Gonzenheim pendeln sieben Dreiwagenzüge (Kurse 01 bis 07), sowie in der HVZ jeweils zwei weitere Züge (morgens Kurse 08 und 09, nachmittags Kurse 10 und 11). Die Ziele werden mit "U9 Gonzenheim via Riedberg", sowie etwas ungewohnt mit "U9 Frankfurt Ginnheim" angezeigt. Auch hier gibt es beste Fahrgastinformationen durch Ansagen bzw. DFI.



    5. Linie U2:

    Zwischen Nieder-Eschbach und Riedwiese/Mertonvierten reichen drei Solokurse (Kurse 01 bis 03) völlig aus, um den Verkehr zu bewältigen.


    6. SEV 2 (der ist einfacher zu behandeln):

    Für den Ersatzverkehr ab Riedwiese/Mertonviertel reichen zwei Solobusse der ICB aus, die zweite Endstation ist am Bahnhof Eschersheim gegenüber vom REWE an der ehemaligen Batschkapp. Die Busse sind mit "U2E" und den korrekten Zielen programmiert.
    Wer bis Eschersheim Bahnhof fährt, wundert sich, dass es dort keine Umsteigemöglichkeit zum SEV 1 gibt, denn die zentrale Umsteigestation der beiden SEV-Linien ist in Heddernheim in der Dillenburger Straße.



    7. SEV 1

    Zwischen Heddernheimer Landstraße und Konstablerwache fahren die Ersatzbusse. An der Heddernheimer Landstraße waren gestern bis zu 8 Busse gleichzeitig in der Wendeanlage bzw. auf der Heddernheimer Landstraße.
    Ich konnte folgende Busfirmen erkennen, die den SEV durchführen:

    ICB
    Transdev (mehrere Bustypen)
    Taeter, Aachen (gehört zu Transdev)
    Martin Becker, Altenkirchen (im Auftrag von Transdev)
    Rohde Verkehrsbetriebe Eutin (gehört zu Transdev)
    Verkehrsgesellschaft Gersprenztal (VGG), Reichelsheim (Odenwald)
    Müller, Riedstadt
    Balser, Büdingen
    Rack, Erlensee
    Sippel (mit dem alten Volvo #241 in MVG-Aufmachung, früher in Frankfurt aktiv)
    Touring Tours & Travel GmbH
    sowie ein neuer Bus mit Tübinger Kennzeichen

    Die Busse sind zumindest mit gelben Schildern "Schienenersatzverkehr U1/U3/U8" versehen, in den meisten Bussen ist "Konstablerwache" bzw. "Heddernheimer Landstraße" in die Zielmatrix einprogrammiert.

    Die Haltestelle Zeilweg wurde an die Haltestelle "Oberschelder Weg" der Linie 29 gelegt. Ansonsten sind die Haltestellen in die Nähe der U-Bahn-Stationen platziert. Am Eschenheimer Tor halten die Busse stadtauswärts vor dem Kino, stadteinwärts in der Bleichstraße an der Haltestelle der Linie 36.

    Es hat während meinen Fahrten mit Transdev und Rohde keiner der Fahrer einen falschen Weg genommen.

    Wegen eines Falschparkers in der Allerheiligenstraße stauten sich bis zu 7 Bussen, die nach erfolgreichem Abschleppen nach und nach zur Konstablerwache vorfahren konnten, um wieder Richtung Norden fahren zu können.

    Durch Mitarbeiter wird an den Starthaltestellen darauf geachtet, dass immer zwei Busse gleichzeitig abfahren. Dies war bekanntlich genau so angekündigt worden.


    8. Baustellen

    Auf der Fahrt mit dem SEV 1 konnte ich drei Baustellen ausmachen:


    - Zwischen Heddernheim und Weißer Stein fehlt schon das stadtauswärtige Gleis (Ausführende Firma: Leonhard Weiss).
    - Zwischen Lindenbaum und Hügelstraße sind ebenfalls Baumaßnahmen erkennbar.
    - Zwischen Dornbusch und Miquel-/Adickesallee wird die Rampe zum Tunnel durch die VGF mit neuen Kabeln versehen. Die verwendeten Kabelrollen waren bereits vergangene Woche in den Tunnelstationen erkennbar.

    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.


  • ERB-CL 738 hat übrigens auch eine Fahrgastklima, erkennt man eigentlich relativ gut an den Dachaufbauten.



    Von der VGG fahren beide neuen Citaro 2G:

    ERB-CL 643 und ERB-CL 644