Sammelthread: Bauarbeiten auf der A-/D-Strecke - Linien U1 bis U3 und U8/U9

  • Da auf der A-Strecke dieses Jahr mehrere Großbaustellen bevorstehen und uns die Sammelthreads bei B-/D-/ und C-Strecke schon gute Dienste erwiesen haben (Übersichtlichkeit verbessert!), beginne ich heute mal mit einem dazu passenden Sammelthread für die A-/D-Strecke und fange mit den Bauarbeiten am Oster-Wochenende an:


    >> [Verkehrsmeldung/Betriebsstörung] Sammelthread: Bauarbeiten auf der B-/D-Strecke - Linien U4/U5
    >> Sammelthread: Bauarbeiten auf der C-Strecke


    Quelle: VGF >> Pressinfomation <<


    ______________________________________________________________________


    Quelle: traffiQ >> Verkehrsmeldung <<

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Hallo.


    Einige Beobachtungen von heute:


    Ersatzverkehr:


    An Karfreitag sind neun Gelenkbusse der ICB im Einsatz, sowohl Solaris Urbino 18, MAN LC-G und Citaro G. Diese fahren im fünf-Minuten-Takt vom Südbahnhof über Schweizer Straße, Untermainbrücke, Neue Mainzer Straße, Hochstraße und Eschersheimer Landstraße zur Miquel-/Adickesallee. Die Haltestellen sind, bis auf Hauptwache, in der Nähe der U-Bahn-Stationen. An der Hauptwache muss bis zur Haltestelle Fressgass der n8 gelaufen werden, um den Ersatzverkehr Richtung Norden zu erreichen.


    In der Gegenrichtung ist die Streckenführung so: Von der Miquel-/Adickesallee über Eschersheimer Landstraße, Taubenstraße, Börsenstraße, Goetheplatz (hier ist der Ersatzhalt für die Hauptwache), Große Gallusstraße, Taunustor, Gallusanlage (hier ist der Ersatzhalt für den Willy-Brandt-Platz), Hofstraße, Untermainbrücke und Schweizer Straße zum Südbahnhof.


    Schienenverkehr:


    Der Fünf-Minuten-Takt ist der erste Knackpunkt, denn die U-Bahnen fahren mit einem "Stolpertakt" (Richtung Norden fährt die U2 10 Minuten nach der U1 ab, die U1 fährt 5 Minuten nach der U2 ab). So werden nicht immer sofort Anschlüsse erreicht, wer Pech hat, darf (wie ich) 8 Minuten warten, bis sich die U2 in Bewegung setzt.


    Lobenswert ist die Beschilderung in der Miquel-/Adickesallee zum Abfahrtsort der Ersatzbusse. Lobenswert sind auch Petra's Ansagen in den Ersatzbussen, auch, wenn sie in südlicher Richtung etwas zu früh, nämlich bereits unmittelbar vor der vorherigen Station kommen (z.B. Ansage "Grüneburgweg" kurz vor der Haltestelle "Holzhausenstraße). Lobenswert ist auch der Einsatz von Lotsen aun der Station "Miquel-/Adickesallee".


    Das nächste Problem sind die konträren Aussagen an den gelben Hinweisschildern und auf den DFI. Auf den Hinweistafeln steht korrekt, dass man zum Riedberg anstelle der nicht verkehrenden U8 mit der U1 bis Heddernheimer Landstraße, und von dort mit der U9 zum Riedberg fahren soll. Auf den DFI steht, dass man in Niederursel uin Richtung Riedberg umsteigen soll. Diese Relation geht zwar auch, aber die U3 fährt nur halb so oft, wie die U1. Außerdem muss man zwei Mal umsteigen, da die U3 erst in Heddernheim beginnt.


    Die DFI wechseln ständig zwischen Information über die nächsten Abfahrten, sowie die Baustellenanzeige.


    Zum Einsatz kommen auf den verkehrenden Linien ausschließlich Zwei-Wagen-Züge, auch auf der U9, entweder ein U5-50-Zug, oder zwei U5-25-Wagen. Die U9 fährt mit geändertem Fahrplan auch am Feiertag im 15-Minuten-Takt, so dass die Anschlüsse an der Heddernheimer Landstraße bequem passen.


    Auf der U1 verkehren vier Kurse, auf der U2 sind es sechs, auf der U3 reichen 2 Kurse aus, und auf der U9 fahren vier Kurse. An den Umsteigestationen zwischen Schienenfahrzeugen und Ersatzbussen machen die Fahrer deutliche Ansagen über die Umsteigemöglichkeiten.


    Die große Belastungsprobe wird der morgige Samstag werden. wenn zusätzlich zu den offenen Geschäften um 16:30 auch das Große Frankfurter Stadtgeläute erklingt, zu dem erfahrungsgemäß viele Zuhörer mit dem ÖPNV anreisen.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Ich bin am Karfreitag von Nieder-Eschbach ins Nordwestzentrum gefahren. Ab N.E. fährt lt. Plan eine U9 um 16:33. Ich kam gegen 16:40 zur Station und erreichte dort eine U9. Das ist dann aber nicht 15-Minuten-Takt, sondern eher 8/22 - Minuten.


    Die Rückfahrt war dann ein Ratespiel, da die DFI im NWZ stadteinwärts nur einen statischen "Entschuldigungstext" anzeigte, aber keinerlei Information über die nächsten Züge. Es kam irgendwann eine U1. Ob es sich gelohnt hätte, auf eine nachfolgende U9 zu warten, habe ich nicht ausprobiert.


    Ich habe nirgends einen Hinweis auf den tatsächlich gefahrenen Sonderfahrplan gefunden.

    fork handles

  • Hallo.


    Den Sonderfahrplan der U9 findet man nur in der RMV-Verbindungsauskunft. Leider wurden keine Aushangfahrpläne gedruckt und an den Haltestellen verteilt.


    Abfahrt in Ginnheim ist immer zu den Minuten :14, :29, :44, :59.
    Abfahrt in Nieder-Eschbach ist immer zu den Minuten :11, :26, :41, :56.


    Das hätte die VGF besser machen sollen. :(


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Die Rückfahrt war dann ein Ratespiel, da die DFI im NWZ stadteinwärts nur einen statischen "Entschuldigungstext" anzeigte, aber keinerlei Information über die nächsten Züge. Es kam irgendwann eine U1. Ob es sich gelohnt hätte, auf eine nachfolgende U9 zu warten, habe ich nicht ausprobiert.

    Am Karsamstag zeigten die DFI im Wechsel Sondertext bzw. es kam die normale Übersicht über die nächsten Züge; außerdem wurde bei Einfahrt eines Zuges „Linie“, „Ziel“ und „Zuglänge“ dargestellt, Zwischenhalte werden bei geänderten Fahrtrouten nicht dargestellt, dass war letzte Woche bei den verkürzten Linienführungen von U4 und U5 genauso programmiert... - Da kamen auch Sondertexte und aktuelle Abfahrtinformationen im Wechsel, ich würde sagen, da hat die Betriebsleitstelle die gleiche Anzeigestruktur gewählt und nur die individuellen Inhalte ausgetauscht...

    Die DFI wechseln ständig zwischen Information über die nächsten Abfahrten, sowie die Baustellenanzeige.


    Zum Einsatz kommen auf den verkehrenden Linien ausschließlich Zwei-Wagen-Züge, auch auf der U9, entweder ein U5-50-Zug, oder zwei U5-25-Wagen. Die U9 fährt mit geändertem Fahrplan auch am Feiertag im 15-Minuten-Takt, so dass die Anschlüsse an der Heddernheimer Landstraße bequem passen.

    Für Karfreitag und Ostersonntag bzw. Ostermontag wurde dass so bestellt; am Karsamstag waren Zwillinge auf den Linien U1, U3 und U9 bestellt - die U2 sollte mit Drillingen fahren und hat dass auch so gemacht - während des 10-Minuten-Taktes hatten die Züge an der Miquelallee nur kurze Wendezeiten, sie fuhren nach etwa zwei Minuten schon wieder los, die „richtige“ Pause wurde nur in Ginnheim, Nieder-Eschbach bzw. Gonzenheim gemacht.


    Die große Belastungsprobe wird der morgige Samstag werden. wenn zusätzlich zu den offenen Geschäften um 16:30 auch das Große Frankfurter Stadtgeläute erklingt, zu dem erfahrungsgemäß viele Zuhörer mit dem ÖPNV anreisen.

    Die Busse waren am Karsamstag nicht überlastet, am Nachmittag kurz vor Beginn des Stadtgeläute war die Belastung nicht so dramatisch und die Busse fuhren auch überraschend pünktlich, vielleicht hatten einzelne Busse mal eine Verspätung von zwei oder drei Minuten, dass war bei anderen Ersatzverkehren mit SEV/B schon deutlich schlimmer; bei den Bussen gibt es auch eine Neuerung, statt mit „EU1“ sind die meisten Busse mit dem Schriftzug „SEV“ gefahren, innen als viereckiges „SEV-Piktogramm“, ähnlich wie man das auch bei DB-Ersatzverkehren kennt und außen waren die Busse entweder mit dem „Straßenbahn-Piktogramm“ unterwegs oder mit „SEV“, die Schrift war so umgewandelt, dass nicht die Buchstaben mit Bildpunkten versehen waren, sondern alle anderen Bildpunkte waren ausgefüllt, und die Buchstaben S, E und V sind dann sozusagen hervorgetreten.


    Des Weiteren wurde auf der Straßenbahn-/Bus-DFI am Südbahnhof (Haltestelle am Diesterwegplatz) neben den regulären Abfahrten der dort fahrenden Straßenbahn-/ und Buslinien auch folgendes angezeigt:


    „U Heddernheim [Abfahrt in Minuten]“.


    Wenn die Anzeige auf [0] gelaufen ist, wurde die Zeile gelöscht und es rückten die nächsten Abfahrten nach oben. - Des Weiteren wurde über den Lautsprecher, den es so nicht an allen DFI gibt, von der Betriebsleitstelle eine programmierte Ansage aufgeschaltet, die darüber aufklärt, dass von hier der Ersatzverkehr abfährt, die Ansage lief etwa alle 60 Sekunden und dauerte jeweils nur wenige Sekunden.

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Hallo.
    Gestern fuhr einer der 14 SEV-Busse mit dem Ziel "15 Südbahnhof". Gab es jemals im Bereich Miquelallee / Dornbusch einen Einsatz einer Linie 15?


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    3 Mal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Hallo.
    Gestern fuhr einer der 14 SEV-Busse mit dem Ziel "15 Südbahnhof". Gab es jemals im Bereich Miquelallee / Dornbusch einen Einsatz einer Linie 15?


    Grüße ins Forum
    Helmut


    Ist mir auch aufgefallen. Ist besonders am Südbahnhof sehr verwirrend, da ja für die Straßenbahnlinie 15 kein SEV besteht/ keine bauarbeiten bedingte Umleitung. Ein Bus fuhr auch mit " 2 Heddernheim" bzw " 2 Südbahnhof" herum (wohl als Ersatz für U2).

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Quelle: VGF >> Pressinformation <<


    Auf Nachfrage beantwortet die VGF auf twitter, dass die U8 in der HVZ nach Sonderfahrplan zu den regulären Zeiten fährt und zusätzlich in der Taktlage der U3; damit fährt die U8 in der Spitze alle 7/8-Minuten, in dieser Zeit ist die U3 vollständig eingestellt. - Während der NVZ und SVZ fährt die U8 nach Regelfahrplan alle 15-/ bzw. 30 Minuten, in dieser Zeit fährt die U3 in der selben Taktung bis Niederursel und wendet am Gleiswechsel.


    Der Ersatzverkehr fährt als Linie EU3 bei allen Fahrten zwischen Uni-Campus Riedberg (Haltestelle der Linie 29) und Oberursel-Hohemark (Haltestelle der Linie 50).

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Übernahme aus diesem Thread: [Presseschau] 1 Monat Sperrung der A-Strecke in den Sommerferien wegen Gleiserneuerung

    Die FR berichtet heute im Zuge des Artikels Eschersheimer landstraße lange gesperrt folgendes:



    Die Planung ist sehr geschickt, den Umbau der Eschersheimer und die Gleissanierung zwischen Dornbusch und Heddernheim zeitgleich stattfinden zu lassen.
    Denn der SEV wird vermutlich auch die weiträumige Umleitung fahren müssen.

    Diese Informationen waren im Blog der VGF alle schon nachzulesen, wurde aber zwischenzeitlich wieder entfernt. :(


    Der Plan vom 01. - 30. Juli sieht so aus...


    Bauphase 1
    Samstag, 01. bis Sonntag, 16. Juli: Die Linie U1 fährt alleine zwischen Hügelstraße und Südbahnhof in den Taktzeiten der Linien U1 bis U3 und U8; von Norden fahren alle vier Linien von/bis Heddernheim - auf dem unterbrochenen Abschnitt fahren Busse.


    Bauphase 2
    Montag, 17. bis Freitag, 21. Juli: Die Linie U1 fährt alleine nur noch zwischen Dornbusch und Südbahnhof in den Taktzeiten der Linien U1 bis U3 und U8; von Norden fahren alle vier Linien weiterhin von/bis Heddernheim - auf dem unterbrochenen Abschnitt fahren Busse.


    Bauphase 3
    Samstag, 22. bis Sonntag, 30. Juli: Die Linie U1 fährt alleine weiterhin zwischen Dornbusch und Südbahnhof in den Taktzeiten der Linien U1 bis U3 und U8; die Ersatzbusse werden auf Dornbusch - Heddernheimer Landstraße verlängert - ein weiterer Ersatzverkehr fährt Heddernheim - Riedwiese/Mertonviertel; zwischen den Ersatzlinien EU1 und EU2 muss in Heddernheim umgestiegen werden. - Die Linie U8 ist in Bauphase 3 eingestellt, den Riedberg erreicht man mit der Linie U9. - Zwischen Ginnheim, Heddernheimer Landstraße, Oberursel Bahnhof bzw. Oberursel Hohemark fährt eine Kombilinie U1/U3. Des Weiteren fährt die U2 nur zwischen Riedwiese/Mertonviertel und Nieder-Eschbach bzw. Gonzenheim.


    In den letzten beiden Ferienwochen konzentriert sich die VGF auf Gleisbauarbeiten im Bereich der Straßenbahn, mit Schwerpunkten in Niederrad, weitere Arbeiten beeinträchtigen den Straßenbahnverkehr an der Stresemannallee, an der Hugo-Junkers-Straße und auf der Bolongarostraße - auf den Linien 11, 12, 15 bis 17 und 21 kommt es zu umfangreichen Fahrplanänderungen außerdem fahren Busse ab Stresemannallee/ Gartenstraße nach Niederrad.


    Damit sind die kompletten sechs Ferienwochen ausgefüllt...
    Darüber hinaus kommt es auch bei Bussen zu mehreren Einschränkungen, prominentestes Beispiel sind die Arbeiten im Berkersheimer Weg, die auch schon in den letzten Osterferien für Einschränkungen (Bus 63 und 66) gesorgt haben, im Sommer folgt die Fortsetzung.

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Danke Bernem für die Zusammenfassung.

    Zitat

    Diese Informationen waren im Blog der VGF alle schon nachzulesen, wurde aber zwischenzeitlich wieder entfernt.


    Ich hatte mich schon gewundert auf der VGF Seite nichts dazu gefunden zu haben.


    Das Thema:

    Zitat

    - auf dem unterbrochenen Abschnitt fahren Busse.

    wird spannend.
    Haben wir nicht zusätzlich noch eine Sperrung des S-Bahn Stammtunnels in den Ferien?
    Was das Ausweichen auf die S6 nun auch nicht attraktiv macht?


    Hätte man nicht noch ein Jahr warten können um einen durchgängigen SEV auf der Eschersheimer anbieten zu können?

  • Zum Osterwochenende:

    Die U9 fährt mit geändertem Fahrplan auch am Feiertag im 15-Minuten-Takt, so dass die Anschlüsse an der Heddernheimer Landstraße bequem passen.


    Leider ging dadurch der Anschluss 16/U9 verloren, was in vielen Fällen eine sinnvolle Umfahrung war, um zum Riedberg zu kommen. Eigentlich hätte man während des allgemeinen 15-Min-Taktes die U3/U8 nach Sonntagmorgen-Fahrplan je halbstündlich ab Miquel-Adickesallee fahren lassen können. Das hätte am Gleiswechsel einen 5-Min-Takt ergeben, genauso wie samstags durch die U1/U2. Die U9 hätte dann nach Plan fahren können.

    Forbetter your English: What hold you from the doublestickdare of the German Lane?

  • Auf Nachfrage beantwortet die VGF auf twitter, dass die U8 in der HVZ nach Sonderfahrplan zu den regulären Zeiten fährt und zusätzlich in der Taktlage der U3; damit fährt die U8 in der Spitze alle 7/8-Minuten, in dieser Zeit ist die U3 vollständig eingestellt. - Während der NVZ und SVZ fährt die U8 nach Regelfahrplan alle 15-/ bzw. 30 Minuten, in dieser Zeit fährt die U3 in der selben Taktung bis Niederursel und wendet am Gleiswechsel.


    Interessant, die Verwirrung. Gemäß den gelben Schildern fährt die U3 nur tagsüber. Demnach hätte ich vermutet, sie fährt in HVZ/NVZ planmäßig bis zum Gleiswechsel, die SVZ-Fahrten direkt nach/vor der U8 entfallen ersatzlos, im Wochenend-Frühverkehr 15-Min-Takt der U8.

    Forbetter your English: What hold you from the doublestickdare of the German Lane?


  • Interessant, die Verwirrung. Gemäß den gelben Schildern fährt die U3 nur tagsüber. Demnach hätte ich vermutet, sie fährt in HVZ/NVZ planmäßig bis zum Gleiswechsel, die SVZ-Fahrten direkt nach/vor der U8 entfallen ersatzlos, im Wochenend-Frühverkehr 15-Min-Takt der U8.

    Gemäß Fahrplanauskunft:

    • Die U3 fährt von Montag bis Freitag jeweils nur von ca. 8:45 Uhr bis ca. 15:30
      Uhr sowie am Samstag von ca. 10:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr nur zwischen "Südbahnhof" und "Niederursel.
    • Die U8 fährt in den HVZ im 7-/8-Minuten-Takt und im Früh- und Spätverkehr, im 15- statt 30-Minuten-Takt.

    Davon abgesehen, kann man den Pressetext sowohl in der 2. Fassung, wie bernem ihn reingestellt hat, noch in der 1. Fassung, wie auf traffiQ.de zu finden ist, in die Ablage "P" werfen. Es geht aus keinem der Texte hervor, dass die U3 nur zwischen den HVZ und am Samstag verkehrt noch, dass die U8 in der HVZ öfter als sonst fährt. Dafür weiß man aber das die U9 mit Zwillingen fahren soll und die U3 am 1. Mai nicht zwischen Oberursel Bf und Hohemark wegen des Radrennens fährt. Wichtige Fakten zur Baumaßnahme fehlen.

  • Übernahme aus diesem Thread: [Presseschau] 1 Monat Sperrung der A-Strecke in den Sommerferien wegen Gleiserneuerung


    auf dem unterbrochenen Abschnitt fahren Busse.


    Die FR schreibt: "Autofahrer sollten die Baustelle weiträumig umfahren: stadteinwärts über die Rosa-Luxemburg-Straße, stadtauswärts über die Jean-Monnet-Straße. Die Umleitung ist ausgeschildert."


    Fährt der SEV dann auch diese Umleitung? Dann müßte ich mir für die Fahrt zum Lindenbaum ne Drohne mieten, oder?


    fragt sich Manfred ;(

    "Genießt das Leben in vollen Zügen !"

  • Gemäß Fahrplanauskunft:




    • Die U3 fährt von Montag bis Freitag jeweils nur von ca. 8:45 Uhr bis ca. 15:30
      Uhr sowie am Samstag von ca. 10:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr nur zwischen "Südbahnhof" und "Niederursel.
    • Die U8 fährt in den HVZ im 7-/8-Minuten-Takt und im Früh- und Spätverkehr, im 15- statt 30-Minuten-Takt.

    Davon abgesehen, kann man den Pressetext sowohl in der 2. Fassung, wie bernem ihn reingestellt hat, noch in der 1. Fassung, wie auf traffiQ.de zu finden ist, in die Ablage "P" werfen. Es geht aus keinem der Texte hervor, dass die U3 nur zwischen den HVZ und am Samstag verkehrt noch, dass die U8 in der HVZ öfter als sonst fährt. Dafür weiß man aber das die U9 mit Zwillingen fahren soll und die U3 am 1. Mai nicht zwischen Oberursel Bf und Hohemark wegen des Radrennens fährt. Wichtige Fakten zur Baumaßnahme fehlen.

    Was ist der Vorteil, die U3 zwischen 08:45 und 15:30 nur bis Niederursel fahren zu lassen? Ein Fahrgast mit Ziel Oberursel muss dann 2 mal umsteigen - U8/U9 bis Uni Campus Riedberg und dann in den SEV. Würde man ganztägig die U8 im 7/8 Takt zum Riedberg führen und die U3 entfallen lassen, ware dies m.E. einfacher. Zumal der Weg bis zum Gleiswechsel in Niederursel fast der Fahrstrecke bis Uni Campus entspricht. Die Wendeanlage am Riedberg verkraftet den Takt der U8 am morgen ja auch.

  • Wegen Arbeiten in der Wendeanlage „Nieder-Eschbach“ fährt die U2 und U9 am Samstag, den 13. Mai und Samstag, den 20. Mai jeweils von ca. 8:00 bis ca. 12:00 Uhr mit allen Fahrten von /bis Gonzenheim. - Vor 8:00 und nach 12:00 Uhr enden alle Fahrten der U9 und bestimmte Fahrten der U2 planmäßig in Nieder-Eschbach.

    • Erste Fahrt der U9 ab Ginnheim um 8:04 bis Gonzenheim, Ankunft: 8:28.
    • Erste Fahrt der U9 ab Gonzenheim um 8:19 bis Ginnheim, Ankunft: 8:44.

    > Dieser Zug kommt von Heddernheim (ab 7:59) als U2 und wird in Gonzenheim (Ankunft als U2 um 8:13) zur U9.

    • Letzte Fahrt der U9 ab Ginnheim um 11:34 bis Gonzenheim, Ankunft: 11:58.
    • Letzte Fahrt der U9 ab Gonzenheim um 12:04 nach Ginnheim, Ankunft: 12:29.

    Danach (w)enden die Fahrten der U9 wieder in Nieder-Eschbach.


    Die Linie U2 fährt ab 8:00 Uhr bereits alle 15 Minuten auf dem kompletten Linienweg, normalerweise beginnt diese viertelstündliche Bedienung erst eine halbe Stunde später, von 10:00 bis 11:00 Uhr ist die Linie dann ganz normal alle 10 Minuten von/bis Gonzenheim unterwegs; nach 11:00 Uhr fährt sie eigentlich nur mit jedem zweiten Zug von/bis Gonzenheim, am 13. und 20. Mai gilt dies erst ab 12:00 Uhr. - Ab der Abfahrt 12:17 fährt die U2 alle 20 Minuten Richtung Südbahnhof, die Verstärkungszüge können dann wieder in Nieder-Eschbach wenden; zwischen Nieder-Eschbach und Südbahnhof gilt das normale Taktangebot.


    Die Sonderfahrpläne für U2 und U9, gültig am 13.05. und 20.05., sind in der Fahrplanauskunft eingepflegt worden. ;)

    10.02.01-10.02.19: 18 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.19: Vierter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup: