RMV-Ausschreibung für Linie X83 (LOF West 2)

  • Der RMV schreibt den regionalen Busverkehr im Linienbündel LOF West 2 aus, das anscheinend nur eine Linie umfasst;


    Zitat

    Durchführung gemeinwirtschaftlicher Verkehrsdienstleistungen im Buspersonennahverkehr (Landverkehr) im Zuständigkeitsbereich des RMV. Die zu vergebenden Leistungen sind im Linienbündel LOF West 2 auf folgenden Linien zu erbringen:
    - Regionale Linie X83: Langen - Dreieich - Neu-Isenburg - Offenbach.
    Gesamtleistung (gerundet): 307 Tsd. Nwkm/Fahrplanjahr 2018.
    Das o.g. Linienbündel wird nur als Gesamtleistung vergeben.

  • OP-Online - X83


    Zitat

    Ab dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember übernimmt nach einer europaweiten Ausschreibung das Unternehmen „DB Busverkehr Hessen“ den Busbetrieb auf der Linie X83, die Offenbach, Neu-Isenburg, Dreieich und Langen anfährt und die bisherige Linie 661 ersetzt.


    Und hier haben wir den Gewinner: DB Busverkehr Hessen

  • Interessant, dass die Linie wieder zum Offenbacher Hauptbahnhof fährt und dort endet. Dass aber die Bedienung von Gravenbruch die 551 übernehmen soll, wiederspricht doch aber eigentlich dem Nahverkehrsplan der kvgOF.

  • Dass aber die Bedienung von Gravenbruch die 551 übernehmen soll, wiederspricht doch aber eigentlich dem Nahverkehrsplan der kvgOF.


    Meinen die damit etwa jenen 551, der von Bad Vilbel kommt? :huh: Da geht die Pünktlichkeit sicherlich noch weiter in den Keller, der muss sich ja jetzt z. T. schon durch die Staus quälen. So weit in den Süden kommen Stroh, Balser und Eberwein allerdings selten. :D

    Viele Grüße, vöv2000

  • Das halte ich auch für unwahrscheinlich. Die 551 wird sicher nicht von der kvgOF verwaltet. Laut dem Nahverkehrsplan kam eher eine Verlängerung der Linie 106 nach Gravenbruch Ost oder eine komplett neue Linie zwischen Offenbach und Gravenbruch infrage.

  • Da geht die Pünktlichkeit sicherlich noch weiter in den Keller, der muss sich ja jetzt z. T. schon durch die Staus quälen.

    Genau das befürchte ich auch, es sei denn man denkt mit und plant eine Pufferzeit in Of-Hbf. ein. Aber so wie ich die Fahrplan-Experten kenne... :rolleyes:? 551 nach Gravenbruch widerspräche außerdem dem Nummernkonzept des RMV, also mal abwarten. Vielleicht ist das auch nur ein (Hör-, Druck-, oder sonstwas-) Fehler der Offenbach Post.


    Ferner ist mir schleierhaft wie man aus der 661 eine Schnellbuslinie machen will. Bei den vielen Halten, welche von der allein bedient werden (wie in Dreieichenhain und Sudetensiedlung) gibt es da eigentlich nichts zu beschleunigen, es sei denn man kürzt den Linienweg und lässt auch diese Schlenker aus. Aber das ach-so-tolle "Schnellbus-Konzept" scheint noch in der Experimentierphase zu sein.

  • Das mit der 551 wäre dann allerdings ein Druckfehler vom RMV! Primärquellen sind eh schöner :)


    Ooookay. :huh:


    Dann können die Fechenheimer, wenn sie ins Hessen-Center wollen, wohl schon mal etwas flexiblere Fahrzeiten einplanen: der Bus kommt dann, wenn er eben kommt.
    Ich würde fast drauf wetten, man führt das zum Fahrplanwechsel im Dezember ein und wenn man dann so im März/April feststellt, das die Pünktlichkeitskurve und Zuverlässigkeit das Niveau der Taunuslinien Anfang des Jahres erreicht hat, macht man es wieder rückgängig bzw. ändert es nochmal komplett ab.
    Ich fahre aber nicht so oft mit dem 551er, vielleicht ist die Verspätungsanfälligkeit gar nicht so schlimm wie ich vermute.


    Zum Schnellbuskonzept: Vielleicht wird der X83 auch so eine Schnellbuslinie wie der X19 - der lediglich seine Liniennummer geändert hat. :rolleyes:

    Viele Grüße, vöv2000

  • Ich habe nur aus der Entfernung etwas gesehen, also keine 100% Garantie. Sieht aber nach verkehrsroten IVECO Crossway aus. Würde auch zum aktuellen Beschaffungsprogramm der DB (BVH) passen.

  • Es sind Iveco-Busse im Einsatz aus DB-Bestand, die aber schon woanders gelaufen sind. Interessant ist, dass die Busse SP-VB 19X als Kennteichen haben und auch kleine Viabus-Aufkleber. Fahrpersonal scheint evenfalls von Viabus (aus Langen) zu sein. Erinnert an Hanau .....

  • Es sind Iveco Crossways, die das verkehrsrot der Deutschen Bahn haben und der Innenraum passt auch zur DB-typischen Ausstattung. Die Busse sind aber wohl von BRH ViaBus GmbH. Die scheinen wohl weiterhin als Subunternehmer dort zu fahren.

  • In Hanau fahren auch diverse DB Citaro LE und Citaro GÜ mit SP-VB herum. Die Busse waren früher bei der BVH bzw RKH im Hanauer Bündel im Einsatz (560-566). Da die RKH eleminiert wurde, werden die Fahrten der RKH (neben diversen Subs) komplett von Viabus gefahren. Die Fahrzeuge der DB aber blieben in Hanau und sind (so zumindest meine Vermutung) vorübergehend an Viabus abgegeben. In Hanau ist im Sommer aber Betreiberwechsel (Auschreibung noch offen).
    Ähnlich dürfte es auf der X 83 sein. Die Busse sind aber definitiv keine Neufahrzeuge, schon etwas heruntergekommen. Ich könnte mir vorstellen, dass man Viabus nur für einen bestimmten Zeitraum beauftragt hat und dann nach ein oder zwei Jahren selbst fährt. In Weiterstadt gäbe es ja noch einen Betriebshof inklusive Werkstatt.
    Eventuell mit dem Hintergrund, dass man nicht nochmalig ein Fiasko erleben möchte wie im Taunus vor einem Jahr, als fast gar nichts geklappt hat.

  • Nicht nur das: in Hanau ist auch noch ein MZ-DB Citaro G mit kompletter RKH-Montur stationiert. Den habe ich vorgestern gesehen, als es einen Schienenersatzverkehr für die Strecke Wolfgang-Hailer-Meerholz gab.

    Einmal editiert, zuletzt von Headtallica ()

  • Nicht nur das: in Hanau ist auch noch ein MZ-DB Citaro G mit kompletter RKH-Montur stationiert. Den habe ich vorgestern gesehen, als es einen Schienenersatzverkehr für die Strecke Wolfgang-Hailer-Meerholz gab.

    Der müsste aber für Merth fahren, zumindest war das im Sommer so.

  • Bis jetzt wurden die Iveco mit den Kennzeichen SP-VB 192 und 193 gesichtet, es müssten aber 5 Busse unterwegs sein. Hat jemand mal auf die Kennzeichen und eventuell sogar Fahrzeugdaten geschaut?