Bombenfund im nördlichen Westend - Evakuierung im 1,5 km Umlreis am Sonntag, 3.9.

  • WIe kann die U6 denn an der Leipziger Straße wenden, zumal die Richtungsgleise auch noch übereinander liegen ?
    Höchstens in Falschfahrt, also Bahnsteigwende, aber kommt man dann auch wieder am Industriehof auf das richtige Gleis ?

    Capri-Sonne heisst jetzt "Capri Sun". :( Sonst ändert sich nix. Der "alte" Name muss wieder her ! ;(

  • Hallo.


    Mich würde interessieren, ob die am Sonntag nach Frankfurt einreisenden Wochenendpendler - bereits vor Ankunft in Frankfurt (M) Hbf bzw. Süd (im Zug) oder am Flughafen (im Flugzeug) - über die besondere Situation aufmerksam gemacht werden, und sie ihre Ziele nicht erreichen können, so lange die Evakuierungen noch bestehen, oder ob sie nach Ankunft in Frankfurt z.B. erst an der Hauptwache mit der Situation konfrontiert werden, dass die A-Strecke Richtung Norden und die C-Strecke Richtung Westen gesperrt sind.


    Edit: Übrigens enthält die RMV-Verbindungsauskunft alle bekannten Verbindungen, als wäre nichts geschehen, aber den Zusatzhinweis auf die Sperrungen.


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    3 Mal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • An die Wochenendpendler dachte ich auch schon. Deren Zahl ist ja nicht gerade gering und da werden einige - selbst wenn sie von der (dann hoffentlich längst sicher erledigten) Entschärfung und Evakuierung wussten - schon doof aus der Wäsche gucken, wenn auf fünf Linien auch am ganzen Abend überhaupt kein Bus kommt. Denn das ist ja weder logisch noch erwartbar. Ob der RMV dann das Taxi via 10-Minuten-Garantie zahlt?

  • Mal blöde gefragt, wer Wochenendpendler ist, und am sonntag zurück nach Frankfurt kommt, hat doch die Woche in Frankfurt verbracht, und somit zwangsweise mitbekommen, was hier am Sonntag abgeht? ?(

    Dank Petra werde ich zum Kunstkenner. Je öfter ich das Gebrabbel höre, desto mehr verstehe ich van Gogh.

  • Irgendwie verstehe ich das nicht... Warum werden heutzutage noch Blindgänger gefunden?


    Ich meine, als man damals die Stadt/Gebäude aufgebaut hat, ist es damals wirklich keinen aufgefallen, dass da mal ''eben so eine nicht explodierende'' Bombe liegt??? Meiner Meinung nach, müssten solche nicht explodierende Blindgänger nach dem 2. Weltkrieg doch auffällig genug gewesen sein oder warum findet man solche in heutiger Zeit immer wieder? :huh:

  • Vor allem an dieser Stelle.


    Man sucht eben, unter anderem auch durch "neue " Luftbilder. Es zeigt sich ja, dass noch jede Menge vorhanden ist.
    In Koblenz ist ja am Samstag auch wieder eine Entschärfung.

  • Mich würde auch interessieren, wie in der kurzen Zeit sichergestellt werden kann, dass kein Mensch mehr in den Gebäuden ist?


    Sagt mal, verfolgt ihr das Geschehen rund um die Entschärfung der Bombe nicht in den Medien?
    Zur Überprüfung, ob auch alle Menschen das Sperrgebiet verlassen haben, sollen u.a. Hubschrauber mit Wärmebildkameras eingesetzt werden. Ferner soll die Polizei auch direkt Prüfungen durchführen. Insgesamt sind für diese Überprüfungen vier Stunden angesetzt und diesen Zeitraum würde ich nicht als kurz bezeichnen.

    Gruß, 420 281-8
    Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
    Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
    Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

  • Kann eine Wärmebildkamera vom Hubschrauber aus auch ein ganzes Hochhaus bis in den Keller, wo die kochend heiße Fernwärmeheizung läuft "durchleuchten", wie K.I.T.T.*?


    Was ist mit der Person, die Samstag spät nach Hause kommt und am Sonntag bis Mittag mit Ohrenstöpsel ausschläft?


    Was ist mit Kevin, der einfach von seiner Familie "vergessen" wird?


    *Das Wunderauto aus der Fernsehserie Knight Rider (aus den 1980er Jahren)

    Vollkommen Großartiges Forum

    2 Mal editiert, zuletzt von SoundofN1 ()

  • Hallo.


    Sind das Fragen, mit denen sich ein Nahverkehrsforum beschäftigen sollte?


    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Sind das Fragen, mit denen sich ein Nahverkehrsforum beschäftigen sollte?


    Nein, genau so wenig wie mit der Frage, weshalb 70 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges immer noch Blindgänger gefunden werden.
    Bei der Beantwortung dieser Fragen hilft entweder Nachdenken oder aber eigene Recherche in Form von Google o. ä.


    Unangemessen finde ich insbesondere Tendenzen, manche der hier gegebenen Antworten ins Lächerliche ziehen zu wollen.

    Gruß, 420 281-8
    Jeder Mensch hat ein zweites Gesicht ...
    Ich bin nicht "das Team" des FNF, PN zu Team-Angelegenheiten werden ignoriert und nicht beantwortet/weitergeleitet.
    Anfragen an das Team bitte an team@frankfurter-nahverkehrsforum.de richten, danke!

  • Mal blöde gefragt, wer Wochenendpendler ist, und am sonntag zurück nach Frankfurt kommt, hat doch die Woche in Frankfurt verbracht, und somit zwangsweise mitbekommen, was hier am Sonntag abgeht? ?(


    Auf das Kluge im Menschen hoffe ich ja auch stets. Die Bevölkerung aber besteht eben nicht nur aus jenen, die grundinformiert sind, sondern eben auch aus einem eklatanten Anteil Anderer, die nur im Jetzt leben. Beobachtbar auch bei jedem, egal wie lang und ausführlich angekündigten SEV. :D


    Mich würde interessieren, wo die Busse zwischen 8 und 20 Uhr stehen?


    Der Frage schließe ich mich an. Hat jemand schon irgendwo dazu Informationen gefunden, also: den Abfahrpunkten und Zielen der Evakuierungsbusse?

    Einmal editiert, zuletzt von Bernemer ()

  • Zitat

    Mal blöde gefragt, wer Wochenendpendler ist, und am sonntag zurück nach Frankfurt kommt, hat doch die Woche in Frankfurt verbracht, und somit zwangsweise mitbekommen, was hier am Sonntag abgeht?

    Es gibt schon welche, die außerhalb der Bürotür nur mit ihrem Navi reden und rechts/links nichts mitbekommen. :whistling:

  • Das Navi wird es wissen, wenn es was taugt. Uns wer mir Tunnelblick und Scheuklappen durch die Gegend läuft, ist selber dafür verantwortlich. Es ist schon schwer, davon nichts mitzubekommen, zumal es wohl auch direkte Anwohnerinformationen gibt. Allenfalls ankommende Flugpassagiere aus dem Ausland nehme ich mal aus. Aber es gibt dafür entsprechende Einrichtungen usw.

  • Ehrlich gesagt bin in ich gespannt, ob es bis 08:00 gelingt, das Gebiet zu räumen (für alle, die das möchten). Bis auf die B-Strecke nur 30min Takt, Buslinien gar nicht. Wird trotz (hoffentlich ) maximaler Zuglänge ziemlich eng werden. Ob die U5 mit Drillingen bestückt wird?

  • Condor:

    Zitat


    Ehrlich gesagt bin in ich gespannt, ob es bis 08:00 gelingt, das Gebiet zu räumen (für alle, die das möchten). Bis auf die B-Strecke nur 30min Takt, Buslinien gar nicht. Wird trotz (hoffentlich ) maximaler Zuglänge ziemlich eng werden. Ob die U5 mit Drillingen bestückt wird?


    Die Frage, ob dies alle möchten stellt sich nicht,- sie müssen.
    Soweit mir bekannt, ist es nicht verboten sich in den den eigenen PKW zu setzen, ggf. noch Nachbarn einzuladen, um das Weite zu suchen.
    Ich denke, jeder der einen eigenen PKW hat wird dies auch tun, denn der ÖPNV ist zu stark eingeschränkt um wirklich mobil zu sein.
    Fürsorgliche (ältere) Kinder werden ihre (älteren) Eltern sicherlich nicht in der Messehalle ausharren lassen sondern holen sie mit dem PKW ab um mit ihnen den Tag zu verbringen, wie sich das eben für brave Kinder gehört. ;)
    Auch mit dem Fahrrad kann man das Gebiet verlassen, sogar zu Fuß.
    Vermutlich haben die Profis in ihrem Zeitplan sogar ein kleines Verkehrschaos am frühen Sonntagmorgen einkalkuliert.
    Von daher trägt der ÖPNV hier nur eine Teillast des Transportes.