Flixtrain heißt die neue Tochter von Flixbus

  • FipsSchneider :

    Welche neuen Fahrtmöglichkeiten genau entstehen bei einer Firma, die je ein Zugpaar auf Strecken anbietet, auf denen schon bisher stündlicher Fernverkehr ist?


    Na, ich meinte die Kombination in der Hinsicht, komplett ohne DB Fernverkehr zu fahren: Bus + Zug gibt auf einmal eine ganze Reihe Möglichkeiten, die es vorher noch nie von einem nicht-staatlich-privaten Unternehmen gab. Vielleicht hätte ich das etwas spezifizieren müssen? ;-)

  • ZDF, heute-Sendung vom 6.3.2018 im Rahmen des Berichts von der Börse. Klick


    Die Tagesschau hat das Thema nur als Text in ihrem Internet-Auftritt.


    Dass das in der "Heute"-Sendung gekommen ist, verwundert mich nicht. Die Tagesschau ist halt doch noch ein Stück seriöser und bringt solche Nebensächlichkeiten nicht.

  • Verflixt nochmal, trotz besserem Zugangebot der DB, BahnCard 25 und mehreren Wochen Vorbuchens, kostet die DB mindestens doppelt so viel bei immer noch nicht optimaler Zeitlage, so dass ich den Verflixt Grünen Fernzug (=VGF 8o ) für eine Fahrt gebucht habe. In der anderen Richtung liege ich preislich mit der DB sogar unter dem Billigzug bei gleichzeitig sehr attraktiver Zeitlage und somit Gewinn eines ganzen Tages.


    Man merkt, dass die Buchungsplattform von Flixbus auch bei Zugbuchung sehr busmäßig aufgebaut ist. Es ist lediglich angegeben, dass es sich um einen Zug handelt. Spart eben Vertriebskosten. Ärgerlich, dass man dort Gutscheine einlösen kann, ich aber keinen habe, obwohl ich ja gefühlt ordentlich in Vorleistung getreten bin. X(


    Schade, dass die DB nicht "reagiert". Die könnte sich das leisten, die zeitlich parallel verkehrenden ICE fast komplett zu günstigen Sparpreisen anzubieten. Ich hätte auf jeden Fall lieber die DB gewählt.


    Nachdem die Finanzen des verflixten Zuges gestärkt sind, dürfte der Zug wenigstens diesmal fahren. Oder es gibt SEV? :thumbsup:

    I apologize for any inconvenience.

    2 Mal editiert, zuletzt von SoundofN1 ()

  • Meine Kommentare zur "ersten" Fahrt:


    Nach der Abfahrt des Zuges wurde darauf hingewiesen, dass keinerlei Fahrten der DB gültig sind und weiter ausgeführt: "Wir akzeptieren nur Fahrkarten von Flixbus"
    Schon lustig, dass man für den Zug ein Busticket braucht :P:D


    Die Inhalte der Ansagen und Deutlichkeit änderte sich schlagartig mit dem Personalwechsel.


    Bei Hannover wurde auf die Umsteigemöglichkeit zur (Fern-)Buslinie Dreihundertnochwas hingewiesen und wo die Bushaltestelle zu finden ist 8o


    Und der Zug hat in Wolfsburg tatsächlich auch gehalten :thumbsup:

    I apologize for any inconvenience.

    2 Mal editiert, zuletzt von SoundofN1 ()

  • Unmöglich, gleich wegen so einer Kleinigkeit vor Gericht zu gehen :thumbdown:


    http://www.spiegel.de/wirtscha…tsche-bahn-a-1224055.html


    Das war bestimmt nur ein Saftwarefehler beim Update (habt Ihr auch schon bemerkt, dass man im Naviagator (App) keine Sitzplätze für die S-Bahn reservieren kann :D ). Da hätte meiner Ansicht nach gereicht, wenn Herr Schwämmlein sich direkt an die Bahn gewandt hätte, dass da was nicht stimmt, anstatt nun Gerichte damit zu beschäftigen. Das Unternehmen wird mir immer unsympathischer.


    Ich denke, die Bahn könnte zurückschlagen, indem sie die ICE vor und nach der Trasse von Flixtrain mit besonders hohem Super-Sparpreis-Kontingent ausstattet. Das dürfte wettbewerblich erlaubt sein.


    Ich würde die DB vorziehen, weil man dort auch ganz entspannt auf einen anderen Zug ausweichen kann. So kam ich neulich von Köln 68 Minuten früher :!:8o in Frankfurt an, weil der gebuchte Super-Sparpreis-Bummel-IC weit über 20 Minuten Verspätung hatte. Das war ein Service :thumbup:

    I apologize for any inconvenience.

  • Den Thread wärme ich heute wieder auf. Grund: Heute gab es für eine kurzfristige Reise mit sperrigem Gepäck :D die Wahl zwischen zwei Anbietern: FlixTrain bzw. -bus und die Deutsche Bahn.


    Auch wenn ich gerne über die Deutsche Bahn lästere - die Deutsche Bahn gewann fast genauso haushoch wie die Bayern gegen Mainz am letzten Wochenende. :D


    Gut, ich habe die BahnCard 50; und damit war die DB mit 66,- bzw. 56,- Euro (hin mit ICE, zurück mit IC) deutlich günstiger als FlixTrain, der für jede Fahrt 88 € gekostet hätte. Dass der dann Montagmorgen wieder billiger war, interessierte mich herzlich wenig, wenn ich da wieder ins Büro gehe. Die Fahrzeiten liegen jeweils im Bereich 4 - 6 Stunden.


    Zweiter Punkt: Selbst der Zuschlag für die Gepäckmitnahme war ist mit 6 € (mit BahnCard) günstiger als mit FlixTrain.


    Dritter Punkt: FlixTrain fährt 1 - 2 mal am Tag; die Deutsche Bahn jede Stunde oder noch öfter. Und selbst Züge mit Sperrgepäck-Mitnahme gibt es etwa alle 2 Stunden.


    Vierter Punkt: Bei der Bahn gibt es mit BahnCard jeweils noch für Abfahrts- und Zielort City-Tickets, spart noch mal jeweils knapp 3 - 6 € pro Strecke.


    Fünfter Punkt: Auch die mitunter auch einige Jahrzehnte alten Intercities der Deutschen Bahn sind in deutlich ansprechenderem Zustand als die etwa 40 - 50 Jahre alten FlixTrain-Garnituren. Wobei ich gut erhaltene historische Wagen durchaus schätze :D .


    Fazit: Ist natürlich auch nur eine Momentaufnahme. Aber gerade mit der BahnCard ist die DB oft deutlich attraktiver als die private Konkurrenz. Und das dichte Fahrtenangebot ist natürlich auch ein unschätzbarer Vorteil der Bahn.

  • Ich habe bei meinem nächsten Reisewunsch Pech, dass die Züge der Bahn wohl zu gut ausgelastet sind und wieder mal den Billigzug gewählt. Zurück geht es angenehm (noch günstiger) mit der DB.

    I apologize for any inconvenience.

  • In diesem Monat gibt es mit dem Nachtzug von "Bahntouristik-Express" die dritte mit FlixBus buchbare Zugverbindung; zwischen Hamburg / Hannover und Karlsruhe / Freiburg / Lörrach, recht nahe der Route der Linie Hamburg - Frankfurt - Zürich, mit der der Teilvorgänger MeinFernbus am 29. November 2012 (!) morgens um 7 Uhr den Einstieg in den Fernbus-Markt begann. Am 23. Mai geht es dann mit der 4. Linie zwischen Berlin und Köln los. Die Tickets kann man derzeit sogar für 10 € buchen :) .
    Mit jeweils einem oder einzelnen Zugpaaren an einigen Tagen der Woche ist es noch kein mit dem Stundentakt der Bahn vergleichbares Angebot, aber immerhin - das Netz wird erweitert. Erfreulich, dass es ein neues Nachtzugangebot gibt - da hat sich die DB leider zurückgezogen.


    Hier der Link zu FlixTrain: https://www.flixtrain.de/zugverbindung
    Und zu den Autoreisezügen von Bahntouristik-Express: https://bahntouristikexpress.de/autoreisezug-de.html