Verkehrsdezernent Wysocki schlägt Straßenbahn nach Bad Vilbel vor

  • Aber auch die Walter-Kolb-Siedlung ist zur Anbindung der BGU vollkommen nutzlos.

    Naja, der Abstand zwischen Walter-Kolb-Siedlung und Unfallklinik/B3 sind gerade mal 400 Meter die man zusätzlich zurücklegen muss. Unbequemer sicherlich, vollkommen nutzlos aber auch nicht.

  • Früher war der Ton hier im Forum auch schon mal freundlicher... :rolleyes:

    Es sind wirklich nur 400 Meter zusätzliche Wegstrecke. Kannst gerne selbst nachmessen gehen.

  • Früher war der Ton hier im Forum auch schon mal freundlicher... :rolleyes:

    Zwar weiß ich nicht was daran unfreundlich sein soll wenn jemand eine Entfernung anders berechnet - aber selbst wenn man eine zusätzliche Strecke von nur 400 m zugrunde legt, so ist doch für gehbehinderte oder unfallgeschädigte Patienten, die nunmal zur Klientel eines Unfallkrankenhauses gehören, jeder zusätzlich zu Fuß zurückzulegende Meter schon einer zu viel.

  • Mal zwei Fakten

    • Nahverkehrsplan gibt als maximale fußläufige Distanz zu Straßenbahnhaltestellen vor: 300m in der Kernrandzone, 400m in Außenzone.
    • Google Maps gibt 550m Fußwegdistanz an vom oberen Ende der Treppe zur Brücke über die Straßenbahngleise an der Walter-Kolb-Siedlung bis genau in die Mitte des Kreisverkehrs vor dem Portal der BGU
  • Es sind wirklich nur 400 Meter zusätzliche Wegstrecke.

    Das war gar nicht unfreundlich gemeint. Und richtig ist auch, das es 400 zusätzliche Meter sind. Aber die zusätzlichen Meter sind nicht sehr informativ, wenn man die regulären Meter nicht kennt.