Neues Buskonzept für den Landkreis Mainz-Bingen

  • Leider habe ich bis heute leider keine Antwort auf meine Anfrage an den Landkreis erhalten, ob diese Linie 624 kommen wird, oder nicht.


    Diese Linie 624 zwischen Ingelheim und Mainz-Lerchenberg über Wackernheim kommt nicht, wie man mir eben antwortete (nachdem ich nochmal nachgefragt habe). Grund ist, dass die "Befahrbarkeit der Straße sich als nicht durchführbar erwiesen hat". Gemeint ist sicherlich die Ober-Olmer-Straße, die eh schon immer für Autos gesperrt ist (war das bei der Konzepterstellung nicht bekannt?). Die Straße führt auf ca. 7km durch unbewohntes Gebiet und zum Teil durch den Ober-Olmer Wald. Sie wird vor allem zur Anbindung des Forsthauses und des Ober-Olmer Waldes im Freizeitverkehr genutzt, für die Anbindung des Humuswerks sowie für größere militärische Fahrzeuge, die die Army-Einrichtungen anfahren. Ob letztere noch aus Richtung Lerchenberg kommen, wie es früher mal war, weiß ich nicht, genauso wenig, wie ob die Schranke am Waldrand dauerhaft geschlossen ist. Eine Durchfahrt für Busse hätte ich jetzt eigentlich nicht als problematisch gesehen, da ja anderer Schwerverkehr die Straße bereits nutzt.


    Eine geringe Nachfrage auf dieser Verbindung dürfte vielleicht eher ausschlaggebend für die Nichteinführung gewesen sein, wobei es eine interessante Querverbindung hätte sein können und den Wald als Freizeitziel angebunden hätte (wobei die Fahrzeiten lediglich zur HVZ dafür nicht gepasst hätten).

  • Scheinbar verschiebt sich der Start des neuen Netzes um ein halbes Jahr auf den 17.10.2022.

    Grund dafür dürfte die nun direkte Vergabe an das neue kommunale Verkehrsunternehmen des Landkreises sein. Jedenfalls wurden die Vergabeunterlagen neu veröffentlicht (etwas runterscrollen): https://www.rnn.info/ueber-den-rnn/vergabeverfahren


    Oder die DB bedient das neue Busnetz das erste halbe Jahr lang - das glaube ich aber eher nicht...

    Einmal editiert, zuletzt von FabiMZ ()

  • Anbei ein kleiner Bericht des SWR über den neuen kommunalen Betreiber des neuen Netzes.

    https://www.swr.de/swraktuell/…eis-mainz-bingen-100.html


    Es wird sehr interessant, wie man die 200 Fahrer zusammenbekommt. Vielleicht schafft man es ja, über gute Konditionen Fahrer der ORN abzuwerben, die sich ja ab nächstem Jahr dann fast komplett aus der Region Rheinhessen-Nahe zurückzieht. Es bleiben dann ja nur noch die Verkehre rund um Wiesbaden und die Subunternehmerleistungen für die MVG und eben vielleicht auch für die neue kommunale Verkehrsgesellschaft (KRN). Rund die Hälfte der Fahrten wird wohl zukünftig weiterhin von regionalen Subunternehmern geleistet.


    in genau einem Jahr soll es losgehen :)

    3 Mal editiert, zuletzt von FabiMZ ()

  • Anbei ein kleiner Bericht des SWR über den neuen kommunalen Betreiber des neuen Netzes.

    https://www.swr.de/swraktuell/…eis-mainz-bingen-100.html


    Es wird sehr interessant, wie man die 200 Fahrer zusammenbekommt. Vielleicht schafft man es ja, über gute Konditionen Fahrer der ORN abzuwerben, die sich ja ab nächstem Jahr dann fast komplett aus der Region Rheinhessen-Nahe zurückzieht. Es bleiben dann ja nur noch die Verkehre rund um Wiesbaden und die Subunternehmerleistungen für die MVG und eben vielleicht auch für die neue kommunale Verkehrsgesellschaft (KRN). Rund die Hälfte der Fahrten wird wohl zukünftig weiterhin von regionalen Subunternehmern geleistet.


    in genau einem Jahr soll es losgehen :)

    Wenigstens geht's auch anders rum: Kommunalisieren statt Fremdvergeben.