Flughafen-S-Bahn alt und neu

  • Diese Bilder werden bald der Vergangenheit angehören, im nächsten Jahr wird das Tunnelportal verschlossen und der Tunnel bis zur Einfädelung des Gateway-Garden-Tunnel "verdämmt" (vulgo: zugeschüttet). Im weiteren Verlauf bis zur Mainzer Bahn wird die alte Trasse renaturiert.



    Dieser Tage war zu lesen, dass die neue Flughafen-S-Bahn über Gateway Gardens im Dezember in Betrieb genommen werden soll. Während man auf der Projekt-Webseite von DB-Netz im Bautagebuch Bilder und Zeitraffer vor allem über den Tunnelbau anschauen kann, siehts auf freier Strecke auch schon ziemlich nach Eisenbahn aus.


    Das Überwerfungsbauwerk über die Mainbahn (Strecke 3520) ist fertig, zur Zeit werden die Rampen angeschüttet; der Anschluss von Süden an die Mainbahn, sozusagen der Bypass auf der Innenseite der Verbindungskurve, ist schon beschient.


    Blickrichtung F-Stadion...



    Verbindungsgleis zur Mainbahn...



    ...Blick in Gegenrichtung (nach Süden)...



    Da das neue Überwerfungsbauwerk auf der Strecke 3683 steht, ...



    ...wird die S-Bahn zum Flughafen für ein paar hundert Meter auf die Mainbahn geleitet; westlich der Überwerfung ist die Strecke 3683 schon abgebaut...



    ...Blickrichtung Westen (im Hintergrund das alte Überwerfungsbauwerk über die Mainbahn) ...



    Bilder von mir

    Einmal editiert, zuletzt von tunnelklick ()

  • Sollen die RB- und RE-Züge dort auch halten (analog zum Regionalbahnhof) oder wird es tatsächlich ein reiner S-Bahnhof?

  • Ich habe da nochmal recherchiert mit der Kamera - wenn es das Originalobjektiv ist geht die Brennweite bis
    624 mm - das erklärt die Optik des letzten Bildes ;) Nice :)

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • Spannend, wie geräuschlos und schnell dieser Bau von der Hand geht - gefühlt habe ich von sehr wenig Problemen oder Bauverzögerungen gehört, ganz im Gegensatz zu vielen anderen Aus- und Umbauten bei der Bahn oder anderen Großprojekten...

  • Vor zwei Wochen hat DB-Netz gemeldet, der Rohbau des neuen Tunnels und der Station Gateway Gardens sei abgeschlossen. Es läuft also jetzt der Ausbau der Station und die Ausrüstung des Fahrwegs, ein Grund mal wieder nachzuschauen:


    Die künftige Regionalbahneinfädelung Richtung Stadion ist bereits an die Mainzer Bahn angeschlossen und kann auf den ersten 500 m von Bauzügen befahren werden, zur Anlieferung von Schotter, Schwellen, Schienen.





    Auf der gesamten Länge des oberirdischen Abschnitts (ausgenommen Überwerfungsbauwerk östlicher Teil) sind die Fahrleitungsmasten aufgestellt und der Unterbau für die Aufbringung des Schotters weitgehend vorbereitet (rote Schicht). Man darf wohl davon ausgehen, dass das Baugleis rasch bis in den Tunnel verlängert wird; bis zum Portal sind's noch rd. 800 m.







    Das Rampenbauwerk rechts ist der Fluchtweg, der aus dem Tunnel zu einem Rettungsplatz oberhalb des Tunnelportals führt.



    Die Längenangabe bezeichnet die Gesamtlänge des Flughafentunnels von hier bis zum Kelsterbacher Portal. Im Tunnel sind die Fahrleitungsträger montiert und die Elektro- und Signalverhabelung in Arbeit.



    Diese S-Bahn ...



    wird ab Dezember 2019 diese Rampe befahren...




    Bisher geht's noch hier entlang...




    Fotos von mir

    Einmal editiert, zuletzt von tunnelklick ()

  • Mich würde interessieren, wie sich durch die Verlängerung der Fahrzeit von FF nach MZ der Umstieg zur S6 Richtung Mannheim am Bahnhof Römisches Theater in Mainz entwickelt. Die Umsteigezeit dort beträgt normalerweise 5 Minuten und schon jetzt wird in der Stoßzeit gefühlt jeder zweite Anschluss verpasst. Wenn sich jetzt die Fahrzeit um drei Minuten verlängert, erleben die Umsteigenden entweder zukünftig ein komplettes Desaster, oder die Abfahrt der S6 wird nach hinten verschoben. Wobei ich letzteres bei der mangelnden Weitsicht der DB-Planer leider für Wunschdenken halte. :(

  • Im aktuellen Entwurf zum Deutschland-Takt 2030 (RLP-Datei weil übersichtlicher im Bereich Mainz, voller Laufweg S8 im Hessen-Dokument einsehbar) beträgt die Umsteigezeit vier Minuten in beide Richtungen:
    Ankunft FMS S8 aus Richtung Bischofsheim :24 und :54 bei Abfahrten der S-Bahn Richtung Mannheim um :28 und :58


    Ankunft FMS aus Richtung Mannheim um :01 und :30 bei Abfahrten S8 Richtung Bischofsheim um :05 und :35


    Auch dieser zweite Entwurf ist natürlich nicht final und kann sich sowohl in Planung als auch Umsetzung massiv unterscheiden von den Fahrzeiten bis 2030 oder danach, aber eine erste Einschätzung in Richtung "Planer wollen das Problem zumindest nicht weiter verschärfen" gestatte ich mir mal ;-)

  • Mich würde interessieren, wie sich durch die Verlängerung der Fahrzeit von FF nach MZ der Umstieg zur S6 Richtung Mannheim am Bahnhof Römisches Theater in Mainz entwickelt. Die Umsteigezeit dort beträgt normalerweise 5 Minuten und schon jetzt wird in der Stoßzeit gefühlt jeder zweite Anschluss verpasst. Wenn sich jetzt die Fahrzeit um drei Minuten verlängert, erleben die Umsteigenden entweder zukünftig ein komplettes Desaster, oder die Abfahrt der S6 wird nach hinten verschoben. Wobei ich letzteres bei der mangelnden Weitsicht der DB-Planer leider für Wunschdenken halte. :(



    Wäre es denn möglich die S6 ab Mainz Hbf beschleunigt nach Hochheim-Höchst-Frankfurt zu verlängern, anstatt der RE4/14? Dann hätten auch endlich die Gemeinden zwischen Mainz und Worms (häufiger) eine Direktverbindung nach Frankfurt. Derartiges wurde ja schon in der AZ gefordert.

  • Ehrlich gesagt ist 2030 so weit weg, dass ich mir darüber keine Gedanken mache. Mich interessiert viel mehr, wie oft ich in den nächsten 10 Jahren pünktlich nach Hause kommen werde (bzw. ob ich irgendwann frustriert auf's Auto umsteige).

  • Drei Wochen nach den letzten Bildern reicht das Baugleis bis weit in den Tunnel hinein, das Schotterbett hat die Station bereits erreicht.


    Vor drei Wochen...


    dscn6388k1key.jpg


    ... und heute:


    dscn6734u1kch.jpg



    Vor drei Wochen...


    dscn63941pj7e.jpg


    ... und heute:


    dscn6737vhjkv.jpg


    Noch 500 m bis zur Station Gateway Gardens...


    dscn67383ljno.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von tunnelklick ()

  • Das schieb DB Netz dazu am 16.05.2019:


    Zitat

    Zwischen dem 26. Oktober und dem 14. Dezember 2019 ist der Anschluss der neuen S-Bahn-Station Gateway Gardens an das Schienennetz geplant. Da für diese Arbeiten die Bestandsstrecke gesperrt werden muss, halten die S-Bahn-Linien S8/S9 in diesem Zeitraum am Flughafen lediglich am Fernbahnhof (die Halte Flughafen Regionalbahnhof und Kelsterbach entfallen).


    Zwischen Kelsterbach und Flughafen wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Außerdem entfällt in diesem Zeitraum der Kurzpendel der S8/S9 zwischen Frankfurt Hauptbahnhof und Flughafen Regionalbahnhof. Weiterhin werden in dem Zeitraum der Sperrung einzelne ICEs und auch Regionalzüge nicht am Flughafen halten. Alle Fahrplanauskünfte für den Zeitraum sind bereits in unseren elektronischen Auskunftsmedien hinterlegt.


    Q

  • Guten Tag


    Also das heißt das der REGIO Verkehr auch durch den S-Bahnhof geleitet wird und somit auch die ICE Zufahrt unterfahren wird

  • Deine Frage verstehe ich nicht.

    Am Flughafen gibt es den Fernbahnhof, wie der Name sagt für den Fernverkehr (IC/ICE). Der ursprüngliche Bahnhof ist der Regionalbahnhof für Regional- und S-Bahn (und hoffentlich auch mal RTW). Einen reinen S-Bahnhof gibt es nicht.

    Also: Für Gateway Gardens wird ist zwar derzeit die S-Bahnstrecke unterbrochen mit provisorischer Gleisverbindungen über die Gütergleise.

    Für die finale Anbindung wird aber der eine Zulauf zum Regio-Bahnhof komplett unterbrochen. Heisst also: RE und S-Bahn über den Fernbahnhof oder (ohne Halt) über die Gütergleise (oder wie auch immer).