Gleisbau Rheinstraße - Umfangreiche Umleitungen in den Herbstferien 2019

  • Auch gestern (Samstag) Nachmittag Rückstau stadtauswärts bis zum Institut für Wohnen und Umwelt. Am Freitagnachmittag war auf der SL9 mindestens ein Tw ohne Bw im Einsatz und das trotz des Lilienspiels am frühen Abend.

    Wenn ichs richtig gesehen habe, fuhr die SL 9 auch am Freitag komplett ohne Beiwagen. Es fuhren aber Zusatzbahnen mit BW ab der Haltestelle Maulbeerallee zum Böllenfalltor. Außerdem gab es noch Zusatzbusse Richtung Böllenfalltor. Diese hielten leider an allen Unterwegshaltestellen, was angesichts der Überfüllung die Geduld von Fahrpersonal und Fahrgästen auf eine harte Probe stellte. Ich sage nur Lichtschranke...


    Warum die Zusatzbusse nicht ab der Haltestelle Schulstraße oder auch Schloß ohne Halt zur Haltestelle Merck-Stadion fahren/fahren dürfen - es ist schwer zu verstehen.

  • Ein Bus (konnte die Linie leider nicht erkennen, dürfte aber ein H-Bus gewesen sein) ist dann am Steubenplatz Richtung Bismarckstraße abgebogen, um unter Auslassung des Halts Berliner Allee schneller am Hbf zu sein.


    Das ist mir am Freitagmittag auch schon mal aufgefallen.

    Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
    ________ _ _ _ _ _ _


    Freundliche Grüße!

  • Zitat von B80C

    Ein Bus (konnte die Linie leider nicht erkennen, dürfte aber ein H-Bus gewesen sein) ist dann am Steubenplatz Richtung Bismarckstraße abgebogen, um unter Auslassung des Halts Berliner Allee schneller am Hbf zu sein.

    Das mit dem Auslassen der Haltestelle Berliner Allee vom H Bus ist wegen der Baustelle, weil der H Richtung Anne-Frank-Straße an der Westseite des Hauptbahnhofes hält. Der hält an dem Platz, wo der F Richtung Urberach hält. Der F Bus fährt normal.

  • Ein Bus (konnte die Linie leider nicht erkennen, dürfte aber ein H-Bus gewesen sein) ist dann am Steubenplatz Richtung Bismarckstraße abgebogen, um unter Auslassung des Halts Berliner Allee schneller am Hbf zu sein. So geht's natürlich auch.

    Die Linie H fährt während der Bauarbeiten fahrplanmäßig über die Bismarkstraße und fährt die Haltestelle Berliner Allee nicht an. Das liegt aber sicherlich nicht am Stau auf der Rheinstraße, sondern weil auf der Westseite des Hauptbahnhofs keine Wendemöglichkeit besteht und der Bus sonst die nächste Haltestelle Hochschule nur mit großen Umwegen (z.B. via Dornheimer Weg, Eifelring und Rheinstraße) erreichen würde.


    Die Situation auf der Rheinstraße ist tagsüber unverändert schlecht. Die Umleitungsbeschilderung weißt die PKW Fahrer zwar darauf hin, dass man auch die rechte Spur und den Weg über die Dornheimer Brücke zur Autobahn nutzen kann, aber das macht niemand. Stattdessen quetschen sich alle auf die linke Spur, was zu den langen Staus führt.


    Ich habe außerdem das Gefühl, dass die Ersatzhaltestelle Berliner Allee Richtung Westen so gut wie gar nicht genutzt wird, da sowieso nur alle 15 Minuten mit der Linie F eine Verbindung zum Hauptbahnhof besteht. Hier zeigt sich auch deutlich das Problem, dass es zur Linie F seit der Zusammenlegung mit der Linie U keine Verspätungsinformationen mehr gibt. Durch den Stau auf der Rheinstraße und die sehr kurze Wendezeit an der Haltestelle Haasstraße entstehen große Verspätungen, und die Fahrgäste können nur hoffen, dass ein Bus kommt, da es keinerlei Informationen gibt.

    Wer an der Haltestelle Rhein/Neckarstraße von Eberstadt kommend umsteigen möchte, findet die Ersatzhaltestellen ohne Ortskenntnis nicht, da der Weg nicht ausgeschildert ist und die Ersatzhaltestelle aus der Ferne auch nicht als solche zu erkennen ist.

    3 Mal editiert, zuletzt von drivr7 ()

  • Ich kann nur meinen Teil dazu betragen ... komme ich an der Kunsthalle vorbei und es kommt just in dem Moment ein Bus angefahren, fahre ich die paar Meter bis Berliner Allee ... ansonsten wird bis Hautbahnhof von der Rhein-/Neckarstraße durchgelaufen ... bin schneller als alles was fährt


    Rückwärts ... Steht am Hauptbahnhof (Ost) gerade eine Straßenbahn geht es bis Kasinostraße ... ansonsten wird gelaufen ... Das gedussel nur mit dem F Bus auf der Westseite tut sich das wirklich einer an?

  • Jetzt zurück zum SEV auf der Linie 9E, kann es sein, dass dort mehr als 7 Kurse im Einsatz sind?


    Denn ich sehe immer die beiden ex HEAG Mobilo, exex HAV Mercedes-Benz Citaro Facelift Gs, die jetzt der EAD gehören. Sie sind in einem sehr gutem Zustand, dafür das die mal dem HAV gehört haben, sehe kaum Rost bei denen. Wünsche mir die Fahrzeuge auf dem WE1 und WE2 zurück, können die das überhaubt noch schildern, nur mit dem IBIS Plus Gerät?

  • Gibt es einen Grund wieso du dich so abwertend gegenüber der Firma HAV äußerst?


    Es gibt auch bei einer Heag, einer DB, einem Winzenhöler oder eine EAD Fahrzeuge mir Rost, das hat doch nichts mit der Firma zu tun.



    Es würde mich auch interessieren wieviele Kurse unterwegs sind.

  • Auf der 9E verkehren 10 Kurse. DaniDADI ob Busse rosten oder nicht ist auch immer eine Sache des Baujahrs und der Qualität der verbauten Teile. Wenn ein Unternehmen gezwungen ist Busse sehr lange einzusetzen, sehen sie dem entsprechend aus. Das sagt über die Qualtität des Unternehmens nichts aus. Durch die jährliche Sicherheitsprüfung ist auch die Betriebssicherheit sichergestellt. Der Rest ist Kosmetik.

  • Wir hatten heute das schöne Wetter genutzt, und uns am Lui ins Eiscafe gesetzt. Alle 15 Minuten schauten wir dann mal nach dem Anschluss zwischen 9 und 9E. Das Ergebnis ist leider ernüchternd:


    Richtung Griesheim (Übergang von Straßenbahn auf Bus): Von 5 beobachteten Anschlüssen hätte einer am Schloß geklappt (Straßenbahn kam zuerst). Zwei hätten mit zügigem Umstieg über den Lui geklappt und zwei klappten gar nicht. (Bus fuhr jeweils auf die Sekunde am Lui pünktlich ab, obwohl die Straßenbahn noch nicht da war, bzw. gerade einfuhr,)


    Richtung Bölle (Übergang von Bus auf Straßenbahn): Von ebenfalls 5 beobachteten Anschlüssen hätte einer am Schloß geklappt und zwei hätten problemlos am Lui geklappt. Bei einem weiteren fuhr die Straßenbahn ab, obwohl der 9E gerade ankam und bei einem weiteren hatte der Straßenbahnfahrer offenbar nur im Blick, unbedingt vor dem H am Schloß zu sein. Von daher kam nur ein rübersprintendes Mädchen mit, der Rest der Umsteiger sah nur die Rücklichter der Straßenbahn...