RB 12: längere Züge und engere Taktung?

  • Im August hatte die FDP-Fraktion im Römer moderne Züge, mehr Platz und eine engere Taktung auf der RB 12 noch in diesem Jahr gefordert.


    Der Magistrat hat den RMV gefragt und die Anfrage wie folgt beantwortet;


    Q

  • Eine Verdichtung der Fahrten wird es, wenn überhaupt, nur zwischen Frankfurt und Kelkheim geben. Eine Taktverdichtung zwischen Kelkheim und Königstein geht nur mit Streckenausbau.

    Wie sollen zwei, statt drei Züge in der Stunde fahren? Ein 20-Minuten-Takt würde am Streckenende zum 20/40-Minuten-Takt. Dann hätten wir in Königstein (aber auch in Kelkheim und Liederbach) einen Stolpertakt, der bis ins Busnetz ausstrahlt. Das sind keine rosigen Aussichten.

    Einmal editiert, zuletzt von Kuckuck ()

  • Da wir keinen eigenen Sichtungsthread für die HLB-Linien haben, passt das vor allem zum Thema "längere Züge" am besten hier rein:


    Wohl auf Grund von Fahrzeugmangel fährt schon seit ein paar Tagen ein kleiner LINT 27, der sonst im Siegener Netz eingesetzt wird, auf der RB12 (evtl. auch mal auf der RB11). Heute fuhr er um 14:47 Uhr ab Frankfurt Hbf gen Königstein - einzeln, also nicht in Traktion oder so. Ganz schön kuschelig...

    Viele Grüße, vöv2000

  • Hallo.

    Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember wird es zur HVZ eine halbstündliche Busverbindung zwischen Frankfurt-Höchst (IPH Tor Ost) und Kelkheim eingerichtet, der nur in der Nähe der Bahnhöfe entlang der Strecke hält. Diese Verbindung hat noch keine Liniennummer und steht nur im Fahrplan der RB12.

    Vielleicht hilft die neue Verbindung, die Engpässe auf der RB12 zu vermindern.

    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • LINT27 sind recht häufig auf der RB12 anzutreffen.

    LINT 27 sind die kurzen, einteiligen 27m langen Fahrzeuge. Die üblich eingesetzten auf der RB12 sind LINT 41, also lange zweiteilige 41m lange Fahrzeuge.

    Oder als Baureihen-Nummer: LINT 27 = BR 640; LINT 41 = BR 648.

    Viele Grüße, vöv2000

  • Eine Verdichtung der Fahrten wird es, wenn überhaupt, nur zwischen Frankfurt und Kelkheim geben. Eine Taktverdichtung zwischen Kelkheim und Königstein geht nur mit Streckenausbau.


    Weshalb ist das denn so? Gibt es auch eine Quelle dazu?

    "Phantasie ist wichtiger als wie wo Wissen!"


    (Etwas frei nach Albert Einstein)

  • LINT 27 sind die kurzen, einteiligen 27m langen Fahrzeuge. Die üblich eingesetzten auf der RB12 sind LINT 41, also lange zweiteilige 41m lange Fahrzeuge.

    Oder als Baureihen-Nummer: LINT 27 = BR 640; LINT 41 = BR 648.


    Ach so, mit LINT27 meinte ich so einen:


    20170629_152156_bearbscj8k.jpg


    Ist zwar aus 2017, aber so ein Fahrzeug ist dort öfter unterwegs.


    Und unter LINT41 verstehe ich den hier:



    (So alt sind die schon, damals gab es sogar noch richtig Schnee)

    2 Mal editiert, zuletzt von Condor ()

  • Weshalb ist das denn so? Gibt es auch eine Quelle dazu?

    Quelle: Blick auf die Strecke.

    Die Strecke ist von Hornau bis Königstein eingleisig ohne Ausweiche. Bereits heute verursacht eine eingeschobene Betriebsfahrt in Expressgeschwindigkeit ca. 2 Minuten Verspätung auf die nächste Planabfahrt. Ein 20-Minuten-Takt bräuchte eine zeitgenaue Zugkreuzung in Hornau und fliegende Wende in Königstein. Jegliche Störung könnte über den Tag hinweg nicht mehr abgefangen werden.


  • Ist so auch völlig korrekt.

    Jakkeline, nich den Marzel mit die Schüppe auf'n Kopp kloppen!
    ________ _ _ _ _ _ _


    Freundliche Grüße!

  • Quelle: Blick auf die Strecke.

    Die Strecke ist von Hornau bis Königstein eingleisig ohne Ausweiche. Bereits heute verursacht eine eingeschobene Betriebsfahrt in Expressgeschwindigkeit ca. 2 Minuten Verspätung auf die nächste Planabfahrt. Ein 20-Minuten-Takt bräuchte eine zeitgenaue Zugkreuzung in Hornau und fliegende Wende in Königstein. Jegliche Störung könnte über den Tag hinweg nicht mehr abgefangen werden.

    Wurde die Strecke nicht damals für einen 20 min Takt ausgebaut? Oder nach der damaligen Philosophie 20er Takt bis Kelkheim und nur 40er Takt bis Königstein?

    Dann gab es den RMV mit 15/30/60, was dann nicht so ganz gepasst hat. Ohne Ausbau kein 15er Takt.

    Wo ist eigentlich die kürzeste Bahnsteiglänge, die nicht verlängert werden könnte?

  • Condor , der Ausbau war noch vor dem FVV-Beitritt der FKE. Ob da schon ein 20-Min-Takt her sollte, weiß ich nicht. Der FVV hatte in seinen Außenästen den 40- Min-Takt, welchen ich eher als "frustig" erlebte. Ein solcher Takt passt nicht auf den Fernverkehr in den Hauptbahnhöfen und vergrault Reisende.


    Ich vermute mal, dass Königstein Gleis 2 die kürzeste Bahnsteigkante hat. Die reicht gerade mal für eine alte VT-Doppeltraktion. Eine fliegende Wende mit LINT-Doppeltraktion hat sich damit schon erübrigt.

    3 Mal editiert, zuletzt von Kuckuck ()

  • Wieso sollte ein 20 Minuten Takt denn nicht möglich sein?
    Bei 8 Minuten Fahrzeit von Kelkheim-Hornau nach Königstein ist eine Kreuzung in beiden Bahnhöfen entspannt möglich, die Wendezeit von dann über zwanzig Minuten in Königstein ist auch ausreichend.

    Klar ist aber auch, dass sich Verspätungen überlagern werden, hierfür wird man aber seitens der HLB sicherlich ein Dispositionskonzept erstellen um mit vorzeitigen Wenden öder ähnlichem die Züge wieder zeitnah in die Pünktlichkeit zu bringen.


    Ab Fahrplanwechsel gibt es aber Fahrzeugseitig zumindest etwas entspannung, denn die RB 11 wird dann nicht mehr mit Fahrzeugen aus Königstein betrieben.

  • Bei 8 Minuten Fahrzeit von Kelkheim-Hornau nach Königstein ist eine Kreuzung in beiden Bahnhöfen entspannt möglich, die Wendezeit von dann über zwanzig Minuten in Königstein ist auch ausreichend.

    Hornau - Königstein wird z. Z. mit 9 Minuten ausgewiesen. Entspannt ist anders. In Königstein ist kein zweites Gleis für LINT42-Doppel.

    Zitat

    ... um mit vorzeitigen Wenden oder ähnlichem die Züge wieder zeitnah in die Pünktlichkeit zu bringen.

    20/40-Takt im Lotterieverfahren will keiner haben.

  • Dann werden also die alten VT2e und die neueren DieselLINT gleichzeitig ausrangiert, sofern die Usinger Elektrifizierung rechtzeitig fertig wird :huh:


    Die Lint der Fahma werden allerdings auf anderen Linien weiter eingesetzt werden. Bei den VT2e kann ich mir das eher nicht mehr vorstellen.