31. Januar 2020: Umwelt-Demo auf der Friedberger Landstraße

  • Hallo.

    Am morgigen Freitag, dem 31. Januar 2020, findet rund um den Friedberger Platz eine Demonstration gegen die Umweltverschmutzung im Bereich der Friedberger Landstraße statt. Ab 16:00 werden daher die Linien 12 und 18 für ca. 30 Minuten über den Zoo umgeleitet. Hier sind die Umleitungsstrecken:

    12: Schwanheim - Börneplatz - Allerheiligentor - Zoo - Saalburg-/ Wittelsbacherallee - Hugo-Junkers-Straße
    18: Louisa Bf - Hospital zum Hl. Geist - Allerheiligentor - Zoo - Bornheim Mitte - Rothschildallee - Nibelungenplatz/UAS - Gravensteiner-Platz

    Auch die Buslinie 30 wird ab der Konstablerwache über Scheffeleck und Eckenheimer Landstraße zum Nibelungenplatz/UAS umgeleitet. Diese Umleitung ist von 16:00 bis ca. 18:00 geplant.

    Grüße ins Forum
    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    2 Mal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Wundert mich, das die 12 und 18 nur für 30 min umgeleitet werden.

    Gerüchteweise soll der Platz bzw. die Friedberger Landstraße für zwei Stunden (oder mehr) gesperrt werden, zumindest für den IV.

  • Laut Polizei Frankfurt kommt es im Vorfeld der Demonstration am Friedberger Platz auch schon zu einer anderen Demonstration am Nibelungenplatz und anschließender Route über Nibelungenallee - Nordendstraße - Neuhofstraße und Eckenheimer Landstraße zum Matthias-Beltz-Platz, dort soll gegen 15:00 Uhr eine Abschlusskundgebung stattfinden; im Anschluss können sich Teilnehmer dieser Demonstration der Hauptveranstaltung am Friedberger Platz anschließen, wo es dann ab 16:00 Uhr zu den o. g. Einschränkungen kommen soll...


    Die Polizei kündigt an den Bereich rechtzeitig weiträumig abzusperren. - Der Beschreibung nach, sind ab 14:00 Uhr Einschränkungen im Linienverkehr möglich; zunächst Tram 18 und Busse 30, 32 und später auch U5 sowie Tram 12.

    10.02.01-10.02.20: 19 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.20: Fünfter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Hallo.


    Die Straßenbahnen und Busse fuhren ab 18:00 wieder durch die Friedberger Landstraße. Zusätzliche Straßenbahnkurse waren während der Umleitung nicht nötig.


    Allerdings wurde es in den Bussen der Linie 30 "kuschelig", mussten sie doch an der Konstabler die meisten Fahrgäste in Richtung Norden aufnehmen.


    Grüße ins Forum

    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Die 12 hatte einen etwas kürzeren Weg, die 18 dafür einen etwas längeren Weg zurückzulegen. Für die 12 sicherlich kein Problem, dass das für die 18 gereicht hat. Wahrscheinlich nur unter Verzicht auf alle Ausgleichszeit usw.

  • Sichtung am Fr., 31.01.2020

    Auch die Buslinie 30 wird ab der Konstablerwache über Scheffeleck und Eckenheimer Landstraße zum Nibelungenplatz/UAS umgeleitet. Diese Umleitung ist von 16:00 bis ca. 18:00 geplant.

    Ich habe mir die Umleitung letzten Freitag angeschaut bzw. bin mitgefahren:


    In Fahrtrichtung Bad Vilbel fuhr die Linie 30 ab Konstablerwache wie die Linie 36 zur Haltestelle „Scheffeleck“ und weiter über die Eckenheimer Landstraße und Glauburgstraße zur Friedberger Landstraße, ab dort normaler Linienweg. - Polizeifahrzeuge (Auto und Motorrad) standen zur Absperrung im Bereich der Haltestellen „Hessendenkmal“ und „Rohrbachstr./ Friedberger Ldstr.“.


    Durch den erhöhten Fahrzeugverkehr standen die Busse der Linien 30 + 36 ab Friedberger Tor im Stau und ab der Eckenheimer Landstraße konnte sich die „36“ „befreien“, die „30“ und die Bahnen der Linie U5 standen bis Glauburgstraße weiter im Stau, ab Glauburgstraße lief es besser, da viele geradeaus zur Nibelungenallee weiter gefahren sind, erst im Kreuzungsbereich Friedberger/ Glauburg gab es wieder Stau, die Linie 30 erreichte den Nibelungenplatz mit etwa 20 Minuten Verspätung und fuhr dann wie gewohnt in nördlicher Richtung, ich wechselte dann an der Münzenberger Straße auf die Gegenrichtung... ;)


    In Fahrtrichtung Hainer Weg fuhr der Bus (es war ein C2 – seit Jan. 2019 im Einsatz), nach verlassen der Haltestelle „Nibelungenplatz / UAS“ etwas unkonventionell über eine durchgezogene Linie nach rechts und weiter wie die Linie 32 bis zur Haltestelle „Bertramstraße“, dann wie es die „32“ während der Sperrung am Miquelknoten (Mai bis Mitte Dezember 2019) gemacht hat, also über die Polizeimeister-Kaspar-Straße zur Eschersheimer Landstraße, ab dort wie der SEV 1 im letzten Jahr (Juli/August 2019) gefahren ist; ab der Haltestelle „Eschenheimer Tor“ auf der Strecke der Linie 36 Richtung Hainer Weg. - Im Vergleich zum regulären Linienweg hat die Fahrt etwa 15 Minuten länger gedauert, als üblich. - Der Fahrer hielt zusätzlich an der Haltestelle „Bertramstraße“ der Linie 32, an der Haltestelle „Miquel-/ Adickesallee“ der Linie 64 und ab „Eschenheimer Tor“ an allen Haltestellen wie die Linie 36.


    Im Nachhinein habe ich mir überlegt, dass es aber auch noch eine schnellere Route gegeben hätte und zwar folgende:


    Nibelungenplatz > (Linienweg Linie 32) Rothschildallee > Höhenstraße > Habsburgerallee > (Linienweg Linie n5) Wittelsbacherallee > Zoo > Friedberger Anlage > Friedberger Tor > weiter zur Konstablerwache, ab dort auf dem Linienweg bis Hainer Weg.

    10.02.01-10.02.20: 19 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.20: Fünfter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup: