S-Bahnanbindung Terminal 3

  • Aber es bleibt die Frage: Wozu das Ganze? Dass Darmstadt eine Direktanbindung zum Flughafen haben sollte (nicht nur per Bus), stattgegeben. Das ließe sich aber auch ohne den Schlenker über Groß-Gerau und T3 realisieren. Und es braucht nicht jede Stadt im Rhein-Main-Gebiet einen Direktanschluss ans T3. (Und auch nicht an die Zeil.)

    "Phantasie ist wichtiger als wie wo Wissen!"


    (Etwas frei nach Albert Einstein)

  • multi schreibt exakt das, was ich mir beim Lesen auch gedacht habe: Kein Problem, aber auch kein Sinn.


    Ergänzend aber noch: ich glaube nicht, dass man wirklich die Strecke 3530 (Darmstadt - Bischofsheim) niveaufrei kreuzen muss; bei der Riedbahn sieht das freilich anders aus.


    Egal wie man dort baut, baut man aber an Groß-Gerau vorbei, und das ist dann wirklich nicht mehr sinnvoll.

  • Aber es bleibt die Frage: Wozu das Ganze? Dass Darmstadt eine Direktanbindung zum Flughafen haben sollte (nicht nur per Bus), stattgegeben. Das ließe sich aber auch ohne den Schlenker über Groß-Gerau und T3 realisieren. Und es braucht nicht jede Stadt im Rhein-Main-Gebiet einen Direktanschluss ans T3. (Und auch nicht an die Zeil.)

    Ans T3 nicht, da gebe ich dir völlig Recht. Aber grundsätzlich einen Anschluss an den Flughafen halte ich für jede größere Stadt in Rhein-Main für erstrebenswert - und gern auch etwas darüber hinaus, denn der Einzugsbereich des Flughafens umfasst ja auch Rhein-Neckar, den Westen Bayerns, Rheinland-Pfalz usw. Da gibt es durchaus noch Ergänzungsmöglichkeiten-/bedarf, gerade in/aus Richtung Süden und Norden im Regionalverkehr.


    Egal wie man dort baut, baut man aber an Groß-Gerau vorbei, und das ist dann wirklich nicht mehr sinnvoll.

    Hmm, dann vielleicht über Groß-Gerau? Die S7 wird ja ohnehin nach dem NBS-Bau Zwischentakter bekommen (können). Es scheint mir nicht ganz unwahrscheinlich zu sein, dass diese im Abschnitt F-GG verkehren. Wie wäre es, sie in GG unmittelbar zu wenden und über die vorhandene Verbindungskurve nach Klein-Gerau, Weiterstadt nach Darmstadt zu führen? Ja, dabei wären auch die Fahrstraßenkreuzungen notwendig. Vielleicht ist das aber alle halbe Stunde verschmerzbar, wenn man sich auf der anderen Seite teuren Infrastrukturzubau sparen kann.


    Und, wenn ich schon träume: Wie wäre es denn, diese Züge von DA Hbf nach Süden weiterzuführen? Damit ergäbe sich eine sehr große Zahl neuer Direktverbindungen. Vielleicht sogar bis Pfungstadt (natürlich mit Elektrifizierung der Pfungstadtbahn, klar)?

  • Richtung Süden ist ja Biblis und Mannheim direkt an T3 angebunden, damit auch ans dortige S-Bahnnetz. Darüber hinaus spielen Fernzüge wohl die größere Rolle. Da ist das heute schon realisiert.


    Ich gehe davon aus, das Darmstadt einen Anschluss an die NBS bekommt. Dann wäre Mannheim)- Darmstadt via NBS zum Flughafen Fernbahnhof und weiter über die SFS / Wallauer Spange nach Wiesbaden möglich. Da braucht es keine Verknotung zwischen SFS und Altstrecken.

    Entsprechende Fahrzeuge vorausgesetzt, ist das dann wirklich ein Express

  • Ans T3 nicht, da gebe ich dir völlig Recht. Aber grundsätzlich einen Anschluss an den Flughafen halte ich für jede größere Stadt in Rhein-Main für erstrebenswert […]Da gibt es durchaus noch Ergänzungsmöglichkeiten-/bedarf, gerade in/aus Richtung Süden und Norden im Regionalverkehr.

    Dieser Ergänzungsbedarf wird ja aber eben durch den Hessen-Express (...→)Darmstadt→Flughafen→Wiesbaden gedeckt werden.

  • Ich gehe davon aus, das Darmstadt einen Anschluss an die NBS bekommt. Dann wäre Mannheim)- Darmstadt via NBS zum Flughafen Fernbahnhof und weiter über die SFS / Wallauer Spange nach Wiesbaden möglich. Da braucht es keine Verknotung zwischen SFS und Altstrecken.

    Entsprechende Fahrzeuge vorausgesetzt, ist das dann wirklich ein Express

    Ein Express wäre das, ja. Aber einer, den es heute schon gibt: als ICE zwischen MA und Flughafen. Der HEX soll das auf DA-Flughafen-WI übernehmen. Aber das hilft den Städten und Städtchen an der Bergstraße nicht. Hier bleibt dann der Umsteigezwang in DA bestehen - und damit ein Komfortnachteil bei (Flug-)Reisenden mit Gepäck auf einer nur recht überschaubar langen Strecke zwischen Start und Ziel.


    Dieser Ergänzungsbedarf wird ja aber eben durch den Hessen-Express (...→)Darmstadt→Flughafen→Wiesbaden gedeckt werden.

    Siehe vorige Antwort: Damit bleibt der Umsteigezwang in DA für alle aus den Regionen südlich (und östlich) von dort bestehen. (Für den Norden [in F Hbf] ohnehin. Aber das gehört hier wohl eher nicht hin, das wäre eine Grundsatzdebatte über die Anbindung des Flughafens an die Region.)

  • [[Express]Hessen-Express]Siehe vorige Antwort: Damit bleibt der Umsteigezwang in DA für alle aus den Regionen südlich (und östlich) von dort bestehen. (Für den Norden [in F Hbf] ohnehin. Aber das gehört hier wohl eher nicht hin, das wäre eine Grundsatzdebatte über die Anbindung des Flughafens an die Region.)

    Schon, aber du schriebst „jede größere Stadt“ und „Rhein-Main“ und da ist nunmal südlich nicht wirklich irgendwas anderes als Darmstadt zu finden.