Brückenbauarbeiten S3 zwischen Darmstadt Haupt und Darmstadt Arheiligen

  • So habe auf RMV.de gelesen, dass die Brückenbauarbeiten an der S3 Strecke in Darmstadt noch länger andauern werden. Sie sagen jetzt, dass auch am 01.05.2020 die S3 zwischen Darmstadt Haupt und Darmstadt Arheiligen auf SEV mit Bussen umgestellt wird.


    Zuvor war nur eine Rede bis zum 29.04.2020.


    Weiß man wer außer Tourig die kurze Strecke fahren wird, und warum man keine Wende in Erzhausen eingerichtet hat, denn in Arheiligen wie auch in Darmstadt-Wixhausen ist die Strecke der S-Bahn nur 1 Gleisig, in Erzhausen ist sie noch 2 Gleisig, da könnte man auch bei Problemen mit einem kaputten Zug einen Ersatz Zug auf Gleis 1 Halten lassen.


    Hier die Meldung: https://www.rmv.de/auskunft/bi…fficmap_date=03.04.20#map

  • Tommy

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Frage in die Runde: Laut Fahrplan ist die Ausstiegshaltestelle für den SEV-Bus an der B3, die Einstiegshaltestelle aber direkt am Bahnhof. Ist das wirklich so, oder wurde bei der Fahrplanerstellung geschlampt?

    Weiß man wer außer Tourig die kurze Strecke fahren wird, und warum man keine Wende in Erzhausen eingerichtet hat, denn in Arheiligen wie auch in Darmstadt-Wixhausen ist die Strecke der S-Bahn nur 1 Gleisig, in Erzhausen ist sie noch 2 Gleisig, da könnte man auch bei Problemen mit einem kaputten Zug einen Ersatz Zug auf Gleis 1 Halten lassen.

    Warum sollte man nur bis Erzhausen fahren und damit den SEV unnötig verlängern? Der Zeitverlust wäre massiv. In Arheilgen kann problemlos gewendet werden.

  • Frage in die Runde: Laut Fahrplan ist die Ausstiegshaltestelle für den SEV-Bus an der B3, die Einstiegshaltestelle aber direkt am Bahnhof. Ist das wirklich so, oder wurde bei der Fahrplanerstellung geschlampt?

    Das müsste ein Fehler in der Planung sein, da man den Bahnhof nicht problemlos mit Gelenkbussen anfahren kann. Außerdem würde man dort den Linienverkehr behindern.

  • Erstens, weil man dann Gelenkbusse als SEV Busse einsetzen könnte, in Arheilgen könnte man immernoch an der B3 halten oder an den Tram Haltestellen. Und zweitens weil man dann die 2 Gleisige S-Bahnstrecke dann hätte. Ja die Fahrzeit würde sich verlängern. Aber bei Störungen mit Zügen, was bei der S-Bahn-Rhein-Main häufiger mal passiert, dann hat man noch ein Ausweichgleich für den nächsten Kurs und dann muss nur bis zum eintreffen eines Ersatzzuges nur ein Kurs ausfallen.

  • Bevor wieder die näcshte Verlängerung mit erstaunen gelesen wird....die Brückenarbeiten werden noch einige Monate gehen.

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • Es werden wohl komplett alle Hauptträger der EU Mainzer Straße getauscht. Das betrifft v.l.n.r. 7 Gleise im "Güterbahnhof", die S-Bahn, die Fernbahn(en) nach Frankfurt, Ausziehgleis 218, aus Aschaffenburg, nach Groß-Gerau, nach Aschaffenburg, aus Groß-Gerau und aus Frankfurt - summa summarum also 9 Gleise.


    Die neuen Beton"bögen" werden auf der Westseite neben dem Klärwerk schon fertiggegoßen und sollen dann wohl in den entsprechenden Wochenendsperrungen am Stück eingehoben werden. Derzeit ist das Richtungsgleis nach Frankfurt und Gleis 218 als Teilelager und Vorbereitungsareal gesperrt (seit ca. 3 Wochen?)

    Bin dann mal gespannt wie es nächste Woche aussieht.

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Also heißt das, dass der RB 75 auch von dieser Sperrung betroffen sein könnte?


    Also das es dann auch einen SEV zwischen Groß-Gerau und Darmstadt-Kranichstein geben könnte?


    Und könnte dafür auch der RB 68 RB67 auch als SEV zwischen Langen und Darmstadt verkehren?

  • Hallo.


    Schau bitte genau auf die in der DADINA-Info verlinkte Meldung der DB. Dort steht, dass die Sperrung nur an 2 Wochenenden geplant ist, am kommenden Wochenende und vom 27. bis 29. Juni.

    Also: Bitte genau lesen, und keine Panik, Darmstadt wird nicht von der Welt abgeschnitten.


    Grüße ins Forum

    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

    Einmal editiert, zuletzt von Helmut ()

  • Ja, die RB75 wird betroffen sein, aber andersrum...
    Es werden wohl an ein paar Tagen Darmstadt Hbf und Nord entfallen, die Züge selbst fahren aber weiter, von Weiterstadt halt ohne Halt nach Kranichstein.

    Puffer sollen dann wohl jeweils in Weiterstadt "abgestanden" werden.

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Puffer soll in Weiterstadt abgestanden werden?


    In Weiterstadt gibt es keine Ausweichgleise. Die westliche Rhein-Main-Bahn ist einer der am dichtesten mit Güterzügen befahrende Strecke im Rhein-Main-Gebiet.


    Dann blockieren die RB75 Züge die Güterzüge. Konnte man den Puffer nicht in Groß-Gerau abbauen? Denn dort gibt es wenigstens Ausweichgleise.

  • Da ich an dem WE im März nicht da war: gut möglich... Kranichstein scheint mir auch näherzuliegen, da man da über die Weichen direkt nach 1/2 kommt und den Güterzügen aus den Füßen ist. Meine "Quelle" sprach jedoch von Weiterstadt, hat der sich wohl vertan ;)

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Moin,

    vor einer halben Stunde war ich am Darmstädter Hauptbahnhof aus der RB67 ausgestiegen. Am Bahnsteig der S-Bahn standen relativ viele Leute, die auf eine nicht kommende S-Bahn warteten. Keine Anzeige, kein Hinweisschild bezüglich des SEVs, und die abfahrende SEV komplett leer.
    Hätte man nicht zumindest am Bahnsteig was aushängen können oder anzeigen lassen können, bevor die ersten Wartenden verdurstend umfallen bis die nächste S-Bahn fährt? Ich meine, schön, Baustellenaushang ist vorhanden, aber reicht das wirklich als Information? Was im Mai angekündigt wurde, wird vermutlich kein Pendler im Kopf haben...

    Wenn du dich fragst, ob ich ein deutscher Japaner bin oder ein japanischer Deutscher - ich bin alles. :P Genieß dein Leben in vollen Zügen