Schwerer Busunfall in Hamburg

  • Ein Beispiel, dass auch mal zwei glückliche Faktoren zusammentreffen, dass es nur zwei Leichtverletzte gibt.


    Leerfahrt des Unglücksbusses und gesperrte Rolltreppe wegen Wartungsarbeiten.


    Quelle: Nachricht eines Bekannten auf anderem elektronischem Wege.

    Vollkommen Großartiges Forum

  • "BO61462 gefällt das."


    Daumen hoch bei Unfällen kommt immer gut :D

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • Das Modell ist unerheblich:


    In Hamburg fuhr der Bus in den Busbahnhof und in Wiesbaden gab es vor der Abfahrt einen Fahrerwechsel, wo bereits in der Zeitung aus Richtung ESWE geäußert wurde, dass eventuell eines von zwei oder beide Bremssysteme nicht regulär bedient wurden.

    Federspeicher/Haltestellenbremse(beim Fahrer), Überbrückung Türkontakt.

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Darkside , ich denke, dem Forumsmitglied @BO61462gefällt es, dass Streckentrenner die Meldung hier gemacht und aufwändig die Bilder zum direkten Ansehen dazu verlinkt hat.


    OT.

    ich finde die Funktion "gefällt mir" eine gute Sache, um sich bei Forumsmitgliedern für den Beitrag zu bedanken, ohne einen extra Beitrag schreiben zu müssen.


    Ich denke, es geht bei der Funktion "Gefällt mir"mehr um die Inhalte des Forumsmitglieds und weniger um den externen Inhalt, auch wenn für einen Bewerter z.B. eine Meldung über Bus X mehr Begeisterung auslöst, als über den Neubau eines Aufzugs an der Station Y.

    Vollkommen Großartiges Forum

  • Da bleibt die Frage ob die Rolltreppen wirklich so stabil sind oder ob es einfach Schwein war, das der Zugang zum Untergrund nicht zwei Meter breiter war und der Vorderteil dann einen echten Abgang hingelegt hätte...

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

  • Schwein war wohl eher, das keine Personen auf der Rolltreppe waren.

    Die Konstruktion der Rolltreppen sind schon stabil, aber einen Bus zu tragen dürfte wohl etwas zu viel sein

  • Ich glaube, der Bus hat sich eher am Beton verkeilt und dieser hat ihn gehalten. Und man hatte Glück, das der hintere Teil des Gelenkbus am Boden blieb. Es gab vielleicht noch Verschränkungsteile im Bus, die ihn gehalten haben, auch wenn es sicherlich über deren Belastungsgrenze war