27. Juli 2020: Unfall mit Personenschaden an der Sandelmühle

  • Hallo.


    Laut Polizeibericht von heute gab es heute mittag an der Sandelmühle einen Zusammenprall zwischen einer U2 und einem Fußgänger, der die Gleise bei rot überquerte. Der Fußgänger kam verletzt ins Krankenhaus.


    Polizeibericht


    Grüße ins Forum

    Helmut

    You'll Never Ride Alone.

  • Auf der VGF-Seite ist zu lesen (Zitat): "Laut ersten Zeugenaussagen hat er die Bahn trotz eines roten Signals nicht beachtet; er wurde ins Krankenhaus gebracht."

    Vielleicht stand ähnliches auch zuvor im Polizeibericht. Ich habe in der Vergangenheit schon gelegentlich erlebt, dass der im Nachhinein editiert wurde - vielleicht, um juristischen Problem vorzubeugen.

    Einmal editiert, zuletzt von Hessen-Yeti ()

  • Der U5/U4-Verbund soll mit der SchaKu noch auf dem Überweg zum Stehen gekommen sein, wie mir berichtet wurde – sofern er nicht für die Bergung zurückgesetzt wurde. Dann wäre er langsam unterwegs gewesen oder der Fahrer konnte das Unglück noch kommen sehen. Hoffen wir für alle das beste.

  • Der U5/U4-Verbund soll mit der SchaKu noch auf dem Überweg zum Stehen gekommen sein, wie mir berichtet wurde – sofern er nicht für die Bergung zurückgesetzt wurde. (...)

    Die Markierungen an der Unfallstelle lassen darauf schließen, dass die Spitze des Zuges den Überweg bereits überquert hatte.


    Gruß

    Spirit

    Beide schaden sich selbst: der zuviel verspricht und der zuviel erwartet. (Lessing)

    Einmal editiert, zuletzt von Spirit () aus folgendem Grund: Formulierung angepasst