Bus-Lokaltangente Ost Friedrichsdorf <> Nieder-Eschbach (U)

  • Hört sich interessant an. Würde es nicht mehr Sinn machen die Linie bis runter nach Kalbach zu führen, da dort ja die meisten "Nordlinien" halten. Mit einem Endpunkt in N. Eschbach hätte die Linie für Fahrgäste aus Bonames/Kalbach/Harheim wenig Sinn, da diese zusätzlich noch für eine Haltestelle in die U2 einsteigen müssten um dann den Bus raus nach Friedrichsdorf zu erwischen

  • Warum verlängert man diese Buslinie nicht bis nach friedrichsdorf-Köppern-Otto-Hahn-Straße im Norden und im Süden bis nach Frankfurt-Riedberg-Goethe-Universität Kampus Riedberg)?


    Dann hätte man eine Buslinie die von Frankfurt-Riedberg, Frankfurt-Kalbach-Riedberg, Frankfurt-Bonames, Frankfurt-Harheim, Frankfurt-Nieder-Eschbach, Bad-Homburg-Ober-Erlenbach, Friedrichsdorf-Seulberg, Friedrichsdorf nach Friedrichsdorf-Köppern führen würde. Wäre dafür ein T30 gut? Und welche Fahrzeuge kommen dann zum Einsatz, die nach Traffic IQ vorgaben oder die nach den Regionalbuslinien vorgaben des RMVs?

  • FNP / TZ: Neue Buslinie soll im Dezember an den Start gehen


    Die FNP / TZ berichtet heute, dass man sich in Friedrichsdorf, Bad Homburg und Frankfurt darauf verständigt hat, die neue Linie 8/56 zum Fahrplanwechsel einzurichten. - Die Linie fährt in Friedrichsdorf als Linie 56 und wird in Bad Homburg zur Linie 8 (eine ähnliche Linienmutation gibt es auch bei 7/41 zwischen Bad Homburg und Oberursel).


    In Bad Homburg fährt die Linie 8 zu den Haltestellen Seulberger Straße, Schmaler Weg und Holzweg (die beiden letztgenannten Haltestellen bedient auch die Frankfurter Linie 65, die von Bad Vilbel via Nieder-Erlenbach nach Ober-Erlenbach fährt), auf Frankfurter Gemarkung werden die Haltestellen Heinrich-Becker-Straße, Glockengasse und Nieder-Eschbach der Linie 29 bedient.


    Die lokale Nahverkehrsgesellschaft traffiQ ging zunächst von einer Realisierung zu einem späteren Zeitpunkt aus, nachdem man sich aber mit Bad Homburg und Friedrichsdorf überraschend schnell auf alles einigen konnte, ist der Betriebsstart im Dezember doch schon möglich, der Ortsbeirat in Ober-Erlenbach hatte sich diese Verbindung schon lange gewünscht und bekommt jetzt ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk...

    10.02.01-10.02.20: 19 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.20: Fünfter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup:

  • Das würde bedeuten, dass sie dann sozusagen als Stadtbuslinie Bad Homburg bzw. Friedrichsdorf deklariert ist und von Transdev mit den bekannten weißen Citaro C2 gefahren wird.


    In Friedrichsdorf gibt es ja bereits eine Linie 56, die Seulberg mit dem Bahnhof bzw. Stadtzentrum verbindet. Die fährt allerdings nur Di + Do mit rund 5 einzelnen Fahrten am Tag. Bin mal gespannt, ob die dann einfach aufgewertet wird oder einer neuen Linie 56 zum Opfer fällt.


    Hoffentlich wird die neue Verbindung gut angenommen, klingt nach einer guten Alternative, um vom Frankfurter Norden umsteigefrei nach Friedrichsdorf zu kommen.

    Viele Grüße, vöv2000

  • Wobei das Wechseln der Liniennummer auch keineswegs konsequent eingehalten wird. So fährt die Friedrichsdorfer Linie 54 in Bad Homburg auch weiterhin als 54 herum. Ist eigentlich etwas über die Linienführung in Friedrichsdorf bekannt?

  • Ich denke, das mit dem Linienwechsel ist historisch halt so gewachsen. Der 7 fährt ja offiziell auch nur bis zur Stadtgrenze und hat im Fahrplan dann den Hinweis "fährt weiter als Linie 41" und umgekehrt. Liegt vielleicht auch daran, dass für den 7 die Stadt Bad Homburg und für den 41 die Stadt Oberursel zuständig ist. Wird beim 8 + 56 dann genauso sein.


    Der 54 hat da für mich eine Sonderrolle. Das ist die alte "Röderlinie" (die hatte tatsächlich sehr lange keine Liniennummer, sondern hieß Röderlinie), die von der in Friedrichsdorf ansässigen Firma Auto-Röder privat (wohl mit eigener Konzession) betrieben wurde.

    Später erhielt sie die Liniennummer 554, nach dem Ende der Firma Auto-Röder (oder einer Ausschreibung, die verloren wurde, das weiß ich jetzt nicht mehr so genau) wurde sie dann von RKH (bzw. VU) betrieben, ehe sie in das Stadtbusnetz Friedrichsdorf eingefügt wurde und zur Linie 54 wurde.

    An der Grundlinienführung hat sich in den letzten ~ 25 Jahren nicht viel verändert, außer im Bereich Stadtzentrum Friedrichsdorf sowie dass sie früher in Bad Homburg mal bis zum Bahnhof fuhr.


    Und nun zurück zur 8/56...

    Viele Grüße, vöv2000

    Einmal editiert, zuletzt von vöv2000 ()

  • In Nieder-Eschbach trifft dann bald Buslinie 8 auf U-Bahn-Linie 8. Auch nicht 100% optimal8

    Das ist ab Dezember nicht die einzige „8“ - in den Werktags-Nächten gibt es künftig auch die Nachtbuslinie N8, diese fährt vom Südbahnhof bis Nieder-Eschbach und ab dort weiter als 29 nach Nieder-Erlenbach, diese Linie verkehrt in den Nächten, wenn kein Nacht-Schienenverkehr stattfindet...


    Die Linie 29 fährt ab Dezember zwischen Nieder-Eschbach und Nieder-Erlenbach im 7/24-Betrieb; in den Wochenend-Nächten endet die 29 in Nieder-Eschbach mit Umstieg zur U8 und in den Werktags-Nächten geht es als N8 weiter bis zum Südbahnhof. - Damit hat Nieder-Eschbach tagsüber die Linien U2, U9 und Busse 8, 27 und 29 und im Nachtverkehr immer den Bus 29 Richtung Nieder-Erlenbach und dazu entweder die N8 oder die U8, jeweils Richtung Südbahnhof.

    10.02.01-10.02.20: 19 Jahre U4 zur Messe und Bockenheimer Warte ;)
    11.04.15-11.04.20: Fünfter Jahrestag U5-Wagen auf Linie U4 8)
    Seit 09.10.16: Endlich fährt der U5-Wagen auf allen Strecken (U1-U9) :thumbsup: