[Aprilscherz] Mount Everest Bahn

  • China hat vor den Mount Everest mit einer Bahn zu erschliessen, da dieser mittlerweile zu einem Touristenmagnet (für Hobbybergsteiger)

    geworden ist. Gegenwärtig wird von der Tibetbahn die in Lhasa endet aus eine Strecke nach Kathmandu gebaut (bis Xigaze seit 2014 in

    Betrieb, Gyirong soll nächstes Jahr erreicht werden [durch Bauverzögerungen durch Erdebeben 2015 bedingt] und Kathmandu 2025).

    Von dieser soll dann eine Zweigstrecke durch einen Tunnel nach Zhaxizong gebaut werden, wo dann Hotels entstehen sollen. Von

    dort geht es dann in zwei Etappen weiter: Erster Teil geht bis zum jetztigen Basislager am Fusse des Rongpugletschers, wo man einen

    guten Blick auf den Mount Everest hat. Dort ist dann Umstieg auf die Zahnradbahn die ab dort im Tunnel verläuft. Die Trasse verläuft

    östlich des Rongpugletschers (Zwischenstation mit Aussichtsplattform auf den Gletscher), dann unter dem Changtse durch an den

    Pass am Nordsattel (Zwischenstation mit Aussicht) und dann unter dem Nord-Nordwestgrat und Nordostgrat Richtung Gipfel. Der

    Endbahnhof wird auf 8696 Meter Höhe liegen. Von dort gibt es dann noch einen Aufzug auf 8801 Meter Höhe von dem man aus auf

    eine Aussichtsplattform gelangt. Die für die restlichen Meter bis zum Gipfel werden zwei Treppen im Einbahnstrassensystem installiert.


    http://www.shengmufengtielu.cn/en/project.html

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

  • Die Eröffnung ist dann sicher am 01. April 2023 bzw. 2025 geplant 😀

    Ja, das würde gut in den Chinesischen Kalender reinpassen, wenn ich es richtig weiß. Aber 2025 ist wohl doch etwas ambitioniert, wenn die dann erst in Kathmandu sein sollen.

  • Und das wird nicht die VGF-Linie 16 sein, die nach Kathmandu fährt. :(


    Obwohl, das wäre doch eine nette Idee - mit der Linie 16 von Ginnheim nach Kathmandu, mit Linienführung über Neu-Isenburg - Gravenbruch ...^^

  • Ich finde es unverantwortlich, ein solches Naturmonument für den Massentourismus per Bahn zu erschließen. Der Mount Everest verdient seine Ruhe. Wenn überhaupt, dann reicht doch eine Hubschrauberplattform für's Heli-Skiing.


    Aber da wird eh' nichts draus. ThyssenKrupp hat sich bereits 2014 mit der nepalesischen Regierung darauf geeinigt, dort den zweiten Aufzugs-Testturm zu errichten. Mit einer Höhe von mindestens 130m und den an der Außenfassade angebrachten Freeclimbing-Modulen wird es dann erstmals weltweit möglich, auf eine Höhe von über 9000m zu klettern. Nearer my God to thee.

  • Ich finde es unverantwortlich, ein solches Naturmonument für den Massentourismus per Bahn zu erschließen. Der Mount Everest verdient seine Ruhe. Wenn überhaupt, dann reicht doch eine Hubschrauberplattform für's Heli-Skiing.

    Schau mal in den Kalender auf's heutige Datum ;-)

    Einmal editiert, zuletzt von Hessen-Yeti ()

  • Da der Yeti jetzt ja eh aus der Höhle ist sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, daß der Teil mit der Bahnstrecke von Lhasa nach Kathmandu nicht zum April gehört sondern tatsächlich gebaut werden wird und zu großen Teilen schon im Bau ist.

    "Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
    Johann Wolfgang von Goethe

    2 Mal editiert, zuletzt von sethaphopes ()

  • Merci für den John Oliver - den kannte ich nocht nicht (muss auch sagen ich suche nicht regelmäßig nach

    neuen Folgen und da ich mich mit den Weiterempfehlungen von YT weiterhangel geht auch mal was durch

    die Lappen)


    ...und schön zu lesen, dass EADS den Hubschrauberhöhenrekord aufgestellt hat :)


    PS: Eröffnung ist für 2028 angestrebt

    In god (an invention by mankind) we trust - on earth we don't


    Sincerly yours, NSA
    powered by US government

    Einmal editiert, zuletzt von Darkside ()

  • Die Investition lohnt nicht, da die Hobbybergsteiger nach wie vor versuchen wollen, es zu Fuß (und mit den Armen) zu schaffen. Und wenn da mit der Bahn so viel Rummel ist, suchen sich die Hobbybergsteiger neue Berge und die Rettungsmannschaften müssen dann zwei Berge bewachen.

    Vollkommen Großartiges Forum